Platzhalter für Profilbild

Seebaerchen55555

Lesejury-Mitglied
offline

Seebaerchen55555 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Seebaerchen55555 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.06.2022

Sand zwischen den Zehen und Schmetterlinge im Bauch

Wir am Meer
2

Ein gratis Urlaub in die Hamptons, wer würde da schon nein sagen?! Wahrscheinlich keiner, doch Johanna war kurz davor. Sie trägt als Familienmutter und große Schwester eben eine enorme Verantwortung! Wie ...

Ein gratis Urlaub in die Hamptons, wer würde da schon nein sagen?! Wahrscheinlich keiner, doch Johanna war kurz davor. Sie trägt als Familienmutter und große Schwester eben eine enorme Verantwortung! Wie soll sie bitte auf ihre Kinder achten und gleichzeitig auf das zerbrechliche Herz ihrer kleinen Schwester aufpassen? Sie nahm die Herausforderung an, doch dabei war ihr nicht bewusst, inwiefern der charmante Gastgeber und Bestsellerautor Kilian Brand ihre Anna in seinen Bann ziehen würde! Seit dem ersten Erblicken war für Beide klar, dass sie zusammengehörten, doch so einfach sollte die Romanze nicht verlaufen! Denn mit einer bunt zusammengemischten Truppe in einer Villa, einem Pitbull als Schwester und ganz vielen versteckten Worten kann auch so mancher Liebeswahn ins Wanken geraten!

Für mich ist der Roman eine wirkliche Wohlfühloase. Die Handlung ist fortlaufend spannend und undurchsichtig, sodass man nicht direkt das Ende erahnen kann. Damit unterscheidet sich die Geschichte von dem übrigen „Kitsch“ und lässt die Leserschaft weiter mitfiebern bis zum Ende. Der Sprachstil ist locker und leicht, wodurch man in einen angenehmen Lesefluss verfällt. Die Charaktere sind extrem bunt gemischt aufgestellt und interagieren daher auch nicht immer ganz harmonisch, sodass einem hin und wieder ein Schmunzeln befällt. Ich würde den Roman zu 100% weiterempfehlen, weil man mitgerissen wird in ein perfekt unperfektes Urlaubserlebnis der besonderen Art!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 04.05.2022

Manchmal kommt es doch ganz anders als man denkt

Truth - Bist du bereit für die Wahrheit?
1

Die zerissene Blümchentapete auf dem Cover lässt bereits vermuten, dass die Geschichte nicht so heilvoll wird, wie es auf den ersten Schein zu vermuten ist. Und genau diese erste Vermutung bestätigt sich, ...

Die zerissene Blümchentapete auf dem Cover lässt bereits vermuten, dass die Geschichte nicht so heilvoll wird, wie es auf den ersten Schein zu vermuten ist. Und genau diese erste Vermutung bestätigt sich, denn die Protagonistin Juul lässt sich auf ein grausames Abenteuer ein, welches am Ende nicht nur ihr fast das Leben kostet. Falls man die Serie "PrettyLittleLiars" gesehen hat, dann kann man die dort anzutreffende angstvoll gelandene Stimmung zu 100% auf dieses Buch übertragen. Ich hätte nach der Leseprobe nicht erwartet, dass die Erzählung durchgehend an Spannung gewinnt und tatsächlich wesentlich gruseliger sowie grausamer wird als gedacht. Die zu erfüllenden Dares werden immer heftiger und als Leser weiß man irgendwann selbst nicht mehr was man denken soll. Hätte ich auch so gehandelt und alle Aufgaben des Erpressers erfüllt oder hätte ich doch die Reißleine gezogen und die Polizei verständigt, spätestens dann als der Chemielehrer nach seiner Betäubung sogar als vermisst gemeldet wurde? Der fesselnde und detailierte Schreibstil erlaubt es in den Kopf der Protagonistin einzutauchen und wie sie in ein Gefühlschaos aus Angst und Neugierede zu gelangen. Besonders gelungen finde ich, dass zwischendurch immer mal wieder der Psychopat zu Wort kommt und man seine dunklen Gedänkengänge erfahren darf. Erst am Ende der Geschichte wird möglich zu verstehen, wieviel Hass ein Mensch aufbauen kann, um zu solchen Taten fähig sein zu können. Doch anstatt den Beinahemörder als unmenschlich grausam wahrzunehmen, bekommt man Mitleid und kann sein Handeln zwar nicht gut heißen, aber ansatzweise verstehen. Ich finde die Moral hinter der Geschichte zwar nicht deutlich ausformuliert, aber dennoch aussagekräftig. Zu seinen Fehlern zu stehen bedeutet zwar viel Mut aufzubringen und Ärger zu riskieren, aber es ist dennoch immer der richtige und einzige Weg, um sich selbst und seinen Mitmenschen gerecht zu werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 01.04.2022

Ein weiterer oberflächlicher Ratgeber

Super Gefühle
0

Das Buch präsentiert sich durch eine leicht nachvollziehbare und verständliche Gliederung. Die Zusammenfassungen am Ende der Kapitel ermöglichen die KeyFacts beizubehalten und im darauffolgenden Verlauf ...

Das Buch präsentiert sich durch eine leicht nachvollziehbare und verständliche Gliederung. Die Zusammenfassungen am Ende der Kapitel ermöglichen die KeyFacts beizubehalten und im darauffolgenden Verlauf im Gedächtnis abrufen zu können. Dieser Fakt hat mir gut gefallen und erleichterte einen raschen Lesefluss.

Auch der Schreibstil zeigt sich als sehr persönlich und man bekommt einen ausgeweiteten Einblick in die Gefühlslage der Autorin und ihrem Weg ins Glück. Dennoch holte mich die Schriftstellerin mit ihrem Werk nicht ab und so blieb ich direkt zu Beginn des Buches außenstehend. Ich konnte mich weder emotional einfühlen, noch konnten mich die herangezogenen wissenschaftlichen Fakten überzeugen. Wenn man sich nicht mit der Lebenslage der Autorin identifizieren konnte, fühlte man sich verstoßen wie in einer falschen Selbsthilfegruppe. Der wissenschaftliche Anteil hat mich zunächst am meisten interessiert und hier fehlte mir eindeutig der Tiefgang, den man von einer praktizierenden Ärtzin erwarten kann. Auch ihre Tipps sind wohlwollend gemeint, aber diese kann ich mir in Klatschblättern, Instagram oder anderen Formaten genauso einholen. Leider konnte mir das Buch nichts Neues vermitteln und hat mich für den stolzen Preis von 18 Euro enttäuscht.

  • Einzelne Kategorien
  • Thema
  • Umsetzung
  • Cover