Profilbild von Sera2007

Sera2007

Lesejury Star
offline

Sera2007 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sera2007 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.09.2020

Wunderschöner Band 2

Small Town Dreams
0

Ein großer Dank an die Autorin , dass sie mir das Buch als Reziexemplar vorab zur Verfügung gestellt hat 💖

Die Geschichte:

Verliebt in den Zwilling

Rylee hat sich mit dem Schauspielstudium einen Traum ...

Ein großer Dank an die Autorin , dass sie mir das Buch als Reziexemplar vorab zur Verfügung gestellt hat 💖

Die Geschichte:

Verliebt in den Zwilling

Rylee hat sich mit dem Schauspielstudium einen Traum erfüllt. Als sie am College den zurückhaltenden Tristan kennenlernt, fühlt sie sich vom ersten Moment an zu ihm hingezogen. Eines Abends flirtet er ungewöhnlich selbstbewusst mit ihr und die beiden landen im Bett. Doch beim nächsten Treffen in der Uni tut Tristan, als wäre nichts gewesen. Rylee ist verwirrt, hält sein Verhalten aber für eine Übung aus dem Schauspielunterricht. Was Sie nicht weiß: Tristan hat einen draufgängerischen Zwillingsbruder und sie hat die beiden verwechselt. Wie kann sie sicher sein, dass die beiden Brüder sie nicht hinters Licht führen?

𝑹𝒆𝒛𝒆𝒏𝒔𝒊𝒐𝒏:

Bereits "Small Town Kisses" hat mich schon überzeugt und als ich gesehen habe, dass Christiane für dieses Buch ein paar Blogger sucht, um es vorab zu lesen, habe ich mich bei ihr gemeldet.

Auch " Small Town Dreams" konnte mich vollends überzeugen ☺
Der Schreibstil von Christiane ist modern, einfach und es lässt sich flüssig lesen. Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive abwechselnd aus Sicht von Tristan und Rylee geschrieben. So kann man sich in beide Charaktere wunderbar hineinversetzen.

Das Cover ist in wunderschönen Farben gestaltet und passt perfekt damit zu Band 1.

Die Geschichte ist wirklich verrückt, aber ich war voll dabei. Wollte gar nicht aufhören zu lesen.

Die Charaktere mag ich persönlich total gerne. Die Familie von Tristan liebe ich 🥰 Bereits in "Small Town Kisses" habe ich seine Familie lieben gelernt. Sie sind so besonders. 😍 Aber auch Rylee und Tristan sind tolle Hauptcharaktere. In Tristan habe ich mich ab der ersten Minute verliebt. Er ist einfach so charismatisch 💖

Mein Fazit:

Ich kann und will dem Buch die vollen 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ geben. Ich fand es richtig toll.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2020

Jahreshighlight und hochexplosive Emotionen

Bad At Love
1

Die Geschichte:

Was, wenn unsere Liebe mein Untergang ist?

Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren zum ersten Mal in ihre Heimatstadt zurückkehren. Augenblicklich ...

Die Geschichte:

Was, wenn unsere Liebe mein Untergang ist?

Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren zum ersten Mal in ihre Heimatstadt zurückkehren. Augenblicklich holen sie dort die schrecklichen Erinnerungen an ihre Vergangenheit ein. Doch nicht nur das: Azalée lernt auch ihren neuen Nachbarn Eden kennen. Er ist sexy und geheimnisvoll, und auch wenn sie sich geschworen hat, niemals Gefühle für einen Mann zu entwickeln, berührt er sie auf eine Weise, die ihre Welt mit jedem Tag ein bisschen mehr ins Wanken bringt ...

Meine Meinung:

Dieses Buch erscheint offiziell erst am 30.09.2020. Ich war nun für ein Wochenende in Berlin und habe gehofft, dass ich es dort vielleicht schon finde... und.... tada.... da war es. Ich musste es einfach mitnehmen.

Als ich vor ein paar Wochen den Klappentext zu diesem Buch gelesen habe, war ich bereits hin und weg. Als ich dann aber eine Leseprobe gelesen habe, war ich mehr als hin und weg. Es stand fest. Ich muss dieses Buch lesen.
Also wurde es an diesem Wochenende in Berlin gekauft.

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bereits. Er ist wie immer sehr modern gewesen und einfach zu lesen.

Ich habe das Buch verschlungen. Heute habe ich es beendet und lasst euch sagen, meine Erwartungen wurden voll umfänglich erfüllt.

Als ich die ersten paar Kapitel gelesen habe, dachte ich erst... häh.... es wird doch schon alles verraten, was spannend sein könnte. Man erfährt eigentlich schon alles in den ersten paar Kapiteln. Allerdings lasst euch davon nicht vertreiben. Man erfährt zwar alles was man vielleicht bei den meisten Büchern erst nach und nach erfährt und was bei den meisten Büchern die Geschichte bildet, aber das eigentlich spannende an dem Buch ist der komplette Verlauf.
Die Autorin spricht mit diesem Buch ziemlich wichtige Themen an. Manche davon sind in der heutigen Gesellschaft immer noch kleine Tabuthemen. Die meisten Themen sind aber auch noch in unserer Gesellschaft Gang und Gebe und passieren leider alle noch viel zu oft.
Ich finde es toll, wie die Autorin die Themen verpackt hat und ich finde sie geht sehr sensibel aber auch direkt mit den Themen um.

Ich hatte erwartet, dass ich das ganze Buch über durchheule. Das passierte allerdings nicht. Wahrscheinlich weil es direkt am Anfang recht klar ist um was es geht. Aber ganz ohne Tränen kam ich nicht aus. Das Buch ist in 3 Abschnitte eingeteilt und bei Abschnitt 3 war es dann soweit. Ich habe Rotz und Wasser geheult. Die Schleusen haben sich geöffnet und nicht mehr geschlossen. Erst zum Schluss. Da waren es allerdings noch ein paar Freuden Tränen.

Mein Fazit:

Ich habe die Charaktere geliebt. Ich liebe dieses Buch und es eindeutig eines meiner Jahreshighlights. Dass das Buch in 3 Abschnitte eingeteilt ist und dass die Autorin mit den Themen direkt, aber auch offen und sesibel umgegangen ist, hat mir gut gefallen. Ich habe mitgelitten und war gespannt, wie es für Azalée enden wird. Ich habe mit ihr mtigelitten und gebangt und war einfach von Anfang an auf ihrer Seite und war wirklich glücklich, dass sie Eden hat. Für mich war es das ganze Buch über als hätte ich einen Kloß im Hals und als Abschnitt 3 kam brach alles raus. Es war befreiend.
Wirklich eine klare Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2020

Mein erstes Buch von Colleen Hoover und direkt eine Bombe

Zurück ins Leben geliebt
0

Die Geschichte:

Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich ...

Die Geschichte:

Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …

Meine Meinung:

Dies ist zwar nicht das erste Buch, das ich von Colleen Hoover gekauft habe, aber das erste was ich gelesen habe.

Vom Hören und Sagen habe ich bereits einige ihrer Bücher gekannt, aber nie selbst gelesen. Deshalb wusste ich am Anfang auch nicht was mich für ein Schreibstil erwartet.
Ich war wirklich sehr positiv überrascht.
Der Schreibstil ist modern und es war sehr detailreich geschrieben. Ich konnte mich durch den Schreibstil von Colleen wirklich in alle Szenen so gut hineinversetzen, als wäre ich wirklich selbst die Hauptfiguren.

Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive geschrieben. Was der Autorin wirklich übelst gut gelungen ist, wie sie die Geschichte erzählt. Sie schreibt in zwei Sichtweisen. Einmal in der von Tate. Hier geht es um die Gegenwart. Man ist Tate und erlebt ihre Gegenwart. Dann einmal aus der Sicht von Miles. Hier geht es um die Vergangenheit. So kann man sich in Miles hineinversetzen und erfährt warum er so ist und handelt wie er es tut. Immer wieder wechseln sich die Passagen ab und man wird dadurch so angefixt herauszubekommen, was passiert ist und fiebert so gespannt mit. Zumindest ging es mir so.
Richtung Ende kommen aber auch Gegenwartsequenzen sowohl von Miles als auch von Miles Exfreundin.
Dieser Wechsel zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit ist wirklich ein Traum. Er hält das Buch spannend.

Die Charaktere waren mir von der ersten Minute wirklich sympatisch. Die erste Begenung zwischen Tate und Miles war total lustig. Bereits das hat mir Vorfreude auf die ganze Geschichte gemacht.

Ich konnte das Buch nicht weglegen. Ich war einfach so von allem gefesselt, dass ich es innerhalb eines Tages durchgelesen habe.

Mein Fazit:

Der Wechsel zwischen der Gegenwart und Vergangenheit ist der Autorin so gut gelungen, dass es mich einfach gefesselt hat und es mir so gut gefallen hat, dass ich es euch eindeutig weiterempfehlen muss. Ich habe es geliebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.09.2020

Spannende explosive Geschichte

Repeat This Love
0

Die Geschichte:

Als Clementine mit einer Kopfverletzung im Krankenhaus auchwacht, hat sie jede Erinnerung an ihre Vergangenheit verloren. Sie weiß weder, wer sie ist, noch warum, sie überfallen wurde ...

Die Geschichte:

Als Clementine mit einer Kopfverletzung im Krankenhaus auchwacht, hat sie jede Erinnerung an ihre Vergangenheit verloren. Sie weiß weder, wer sie ist, noch warum, sie überfallen wurde - und von wem. Entschlossen, die Puzzelteile ihres Lebens wieder zusammenzusetzen, versucht sie, so viel wie möglich über ihr früheres Ich herauszufinden. Ihre Suche führt sie in das Tattoostudio von Ed Larson, der - wie sich schnell herausstellt - ihr nicht nur das Tattoo auf ihrer Schulter gestochen hat, sondern auch ihr Ex-Freund ist! Doch Ed ist alles andere als begeistert, Clem zu sehen, denn es ist gerade einmal einen Monat her, dass sie ihn ohne Erklärung verlassen und mit einem gebrochenem Herzen zurückgelassen hat. Dennoch bringt er es nicht über sich, sie fortzuschicken. Schon gar nicht, als ihm klar wird, dass Clem keine Ahnung hat, was vor ihrem Unfall so alles los war. Er erklärt sich bereit ihr dabei zu helfen etwas Licht ins Dunkle zu bringen. Und je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr müssen sie sich fragen, ob sie bereit sind, ihrer Liebe eine zweite Chance zu geben....

Meine Meinung:

Lange habe ich das Buch vor mir her geschoben. Gestern habe ich es zur Hand genommen und heute beendet.

Ich liebe den Schreibstil von Kylie Scott und sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Ihr Schreibstil ist modern und bisher war jede Geschichte schnell und flüssig zu lesen. Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive geschrieben und erzählt aus der Sicht von Clementine.

Bei dieser Geschichte wird man direkt hineingeworfen. Man ist direkt mit Clem im Tattoostudio von Ed und wird direkt in eine spannende Szene hineingeworfen. Für mich muss es nicht immer ein Prolog sein. Manchmal ist es passend, hier allerdings ist es perfekt ohne Prolog. Man erfährt während der gesamten Geschichte, immer mehr über die Charaktere und ihrer Leben vor dem Unfall.

Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Die Charaktere waren mir wirklich von Anfang an sympatisch. Ich habe mich immer wieder zwischendurch gefrage, wie ich reagieren würde, wenn ich in der Situation von Clem wäre. Sie meistert ihre Situation wirklich toll und reagiert wirklich gelassen auf alles. Sie beweist wirklich Stärke.

Ich empfand es von Anfang an spannend. Ich wollte einfach wissen, wer Clem das angetan hat. Ich hatte einen leisen Verdacht, aber dieser kam erst wirklich spät. Dass sich dieser Verdacht, dann auch noch bewahrheitet, war doch überraschend. Aber auch überraschend war die Entwicklung, wie das ganze aufgedeckt wurde. Ich hatte mit sowas überhaupt nicht gerechnet und war total überrumpelt und überrascht. Das war mal eine Aktion mit der ich wirklich null gerechnet habe. Dies hatte aber einen wirklich positiven Effekt.

Mein Fazit:

Ich habe diese Geschichte mit ihren Charakteren geliebt und es war toll Clem auf ihrem Selbstfindungsweg zu begleiten. Die Chemie zwischen ihr und Ed stimmte einfach und die Geschichte war spannend. Ich wollte von Anfang an wissen, wer Clem das angetan hat und warum. Immer wieder das Warum. Ich war hin und weg von der Geschichte. Kann sie euch deshalb auch nur empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.09.2020

Toller Band 2

Lovely Mistake
0

Die Geschichte:

Ein halbes Jahr ohne Dates, ohne Männer und vor allem ohne sich neu zu verlieben. Das ist Mollys Plan, denn sie hat eine schwere Zeit hinter sich und kann es sich nicht leisten, ihr Herz ...

Die Geschichte:

Ein halbes Jahr ohne Dates, ohne Männer und vor allem ohne sich neu zu verlieben. Das ist Mollys Plan, denn sie hat eine schwere Zeit hinter sich und kann es sich nicht leisten, ihr Herz an den Falschen zu vergeben. Als sie jedoch von einem Wasserschaden aus ihrer Wohnung vertrieben wird, hat sie keine andere Wahl, als bei Troy einzuziehen, einem verdammt gutaussehenden Handwerker. Ungewollt entdeckt sie die Narben aus seiner Vergangenheit und fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen. Doch Troy gehört genau zu der Sorte Mann, von der Molly sich unbedingt fernhalten muss ..

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich mir bei der Signieraktion von der Buchhandlung Graff gekauft und musste erstmal eine sehr lange Zeit warten. Dafür kann aber die Buchhandlung nichts, sondern die bekloppte Post.
Der Postbote hat das Buch wohl in eine Filiale gebracht, allerdings mir keinen Zettel hinterlassen, so dass das Buch erstmal zurück an die Buchhandlung ging. Diese waren dann wirklich extrem nett und haben es erneut zu mir versandt und alles im allen habe ich zwei Wochen länger auf das Buch warten müssen, wie alle anderen Aber nun habe ich es ja endlich gelesen.

Bereits "Perfectly Broken" hatte mir sehr gut gefallen. Ich fande es extrem schön, dass nun die Geschichte von Molly und Troy erzählt wurde und die Charaktere von "Perfectly Broken" zu Nebencharakteren in diesem Buch wurden.

Der Schreibstil von Sarah Stankewitz ist sehr modern. Es ließ sich schnell und flüssig lesen.

Das Cover ist passend zum ersten Band. Es hat sich farblich zu Band 1 abgehoben, aber man hat die Verbindung direkt gemerkt. Sie sehen so schön zusammen aus.

Ich fühlte mich durch die Geschichte sehr gut unterhalten und es hat mich auch emotional überzeugt. Ein paar Tränchen musste ich schon vergießen. Vor allem als die Mom von Molly erneut erkrankt. Das war hart. Die ganze Situation hat mich dann doch zu sehr an meine Geschichte mit meinem Opa erinnert und deshalb habe ich doch etwas mehr geweint und war etwas zu stark in der Geschichte emotional dabei.

Mein Fazit:

Tolles Buch, tolle Autorin, tolle Charaktere. Ich kann es euch wirklich nur empfehlen und kleiner Tipp: Erst "Perfectly Broken" lesen, sonst fehlt euch Hintergrundwissen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere