Profilbild von Sera2007

Sera2007

Lesejury Star
offline

Sera2007 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sera2007 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.09.2021

Liebe im Schnelldurchlauf

Mein Herz will dich
0

Meine Meinung:

Irgendwann bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und mir hat einfach der Klappentext so gut gefallen, dass ich es unbedingt lesen musste.

Da aber für mich feststand, dass ich erst ...

Meine Meinung:

Irgendwann bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und mir hat einfach der Klappentext so gut gefallen, dass ich es unbedingt lesen musste.

Da aber für mich feststand, dass ich erst Band 1 aus der Reihe lesen muss, musste ich noch warten.

Durch Band 1 kannte man die beiden Charaktere schon. Sie waren in Band 1 nur Nebencharaktere. Jetzt konnte ich ihre eigene Geschichte lesen und was für eine Geschichte.

Hier bei dieser Geschichte passiert alles extrem schnell und ein paar Leben werden komplett auf den Kopf gestellt. Dadurch war die Geschichte mega abwechslungsreich. Immer gab es irgendwas was alles wieder minimal umgeworfen hat. Die Geschichte hatte so viele Stellen, die einem zum Schmunzeln gebracht haben, aber auch manchmal zum Kopfschütteln verleitet hat.

Dann passiert etwas, dass die ganze, bis dahin ehr, Schmunzelgeschichte zu etwas sehr Ernstem hat anschwellen lassen. Dort habe ich dann wirklich so die ersten Tränen fliesen lassen. Ab dem Zeitpunkt war nichts mehr wie es war. Ich habe mir dann wirklich Sorgen um die Protas gemacht und war nur noch am Bangen und Hoffen.

Der Abschluss war dann wirklich wieder genau das was ich mir gewünscht habe. Einfach eine große Leichtigkeit.

Mein Fazit:

Der Teil war zwar nicht so emotional, wie Band 1, aber konnte trotzdem mithalten. Ich fühlte mich mit der Geschichte wohl und freue mich nun auf Band 3.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2021

Eine zweite Chance

Mein Herz in deinen Händen
0

Meine Meinung:

Auf diese Reihe bin ich eigentlich nur durch den Klappentext von Band 2 gekommen. Denn dadurch, dass dieser mir so gut gefallen hat und ich das Buch direkt gekauft habe, bin ich auch auf ...

Meine Meinung:

Auf diese Reihe bin ich eigentlich nur durch den Klappentext von Band 2 gekommen. Denn dadurch, dass dieser mir so gut gefallen hat und ich das Buch direkt gekauft habe, bin ich auch auf Band 1 u. 3 aufmerksam geworden.
Da ich am liebsten Reihen wirklich von Band 1 an in der richtigen Reihenfolge lese, habe ich gewartet bis ich diesen Band (also Band 1) auch hatte.

Dieses Buch habe ich dann direkt mit Band 2 zusammen gekauft. Für mich war das wichtig, dass ich erst diesen Band lese und dann meinen favorisierten Band 2. Deshalb habe ich es sofort gelesen.

Die Geschichte beginnt schon echt schrecklich. Ich habe direkt am Anfang so viele Tränen verdrückt, dass ich erstmal abbrechen musste um überhaupt wieder was zu sehen und weiter lesen zu können.

Die Geschichte ist eine absolute Gefühlsexplosion und ich hatte immer wieder ein paar emotionale Ausbrüche. Allerdings muss man wirklich sagen, dass das schlimmste direkt am Anfang passiert. Sowas wünscht man einfach wirklich niemanden und schon gar nicht Kindern.

Die Protas muss man lieben. Da führt kein weg dran vorbei. Vor allem Presley bewundere ich. Sie ist die stärkste Person, die man sich vorstellen kann und das mein ich nicht körperlich. Sie hat so einen starken Selbsterhaltungstrieb und ist perfekt für ihre Kinder.

Mein Fazit:

Die Geschichte muss man einfach lieben. Auch wenn man am Anfang vielleicht, wie ich, einfach nur sich unter die Decke verkriechen möchte und nur heulen will, will man auch wissen, ob Presley alles "überlebt". Für mich eine der emotionalsten Geschichten, die ich seit langem gelesen habe. Ich liebe sie einfach und ich denke ihr werdet sie auch lieben. Vor allem ist es wirklich wichtig diese Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen, denn so lernt man die Protas aus Band 2 bereits kennen und nimmt nichts vorweg.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2021

Von Comic zur Liebe

Be My Tomorrow
0

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich vor einer Weile schon gelesen und jetzt komme ich endlich dazu meine Rezension dazu zu verfassen.

Ich liebe ja die Geschichten von Emma Scott. Sie schreibt immer ...

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich vor einer Weile schon gelesen und jetzt komme ich endlich dazu meine Rezension dazu zu verfassen.

Ich liebe ja die Geschichten von Emma Scott. Sie schreibt immer sehr tolle Werke.

Auch dieses Buch stand klar ganz oben auf meiner Leseliste.

Das Cover ist durch das Lila sehr auffällig und ein bisschen glitzert es auch.
Ich war gespannt auf die Geschichte. Der Klappentext hat bereits viel versprochen und der Inhalt der Geschichte noch viel mehr.

Der Schreibstil von Emma Scott ist wunderbar. Man fühlt sich bei ihrem Schreibstil einfach direkt wohl und bisher ließen sich alle ihre Geschichten wunderbar flüssig lesen.

Ich finde den Namen der Protagonisten ganz besonders. Am Anfang dachte ich zwar, warum nennt man sein Kind so, aber es passte einfach zu ihr. Zelda.... ich musste sofort an das Computerspiel denken. ^^ Aber es passt. Was noch verrückter ist, dass Zelda auf Comics steht und selbst welche zeichnet. Die Kombi war für mich am Anfang wirklich etwas gewöhnungsbedürftig, aber weil ich eben nicht so auf Comics stehe und auch gar nicht so mich damit auskenne.
Aber Zelda muss man lieben. Genau so wie Beckett. Er ist auch einer meiner liebsten Protas. Beide haben nach dem ganzen Scheiß der ihnen widerfahren ist, ein bisschen Liebe verdient.

Die Highlights allerdings dieses Buches sind die zwischendurch eingefügten Comics, an denen Zelda und Beckett arbeiten. Das ist so toll gewesen, weil man so einen Eindruck von der Arbeit der beiden bekommt und sich alles ganz genau vorstellen kann.

Mein Fazit:

Ich war am Anfang wegen dem ganzen Comicstuff total skeptisch. Das ist einfach nicht meine Welt und ich war wirklich unsicher, ob ich das Buch wirklich hätte kaufen sollen. Ich wollte es aber dann doch lesen und was soll ich sagen, ich habe es nicht bereut. Ich finde es so gut, dass es definitiv ein Lesehighlight für mich ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2021

Liebe per Textnachricht

Hot Kisses, Cold Feet
0

Meine Meinung:

Wer die Vorgänger kennt und liebt, wird dieses Buch auch lieben.

Für mich stand schnell fest, dass ich dieses Buch auch lesen werde, denn seine Vorgänger waren bereits für mich sehr lesenswert.

Das ...

Meine Meinung:

Wer die Vorgänger kennt und liebt, wird dieses Buch auch lieben.

Für mich stand schnell fest, dass ich dieses Buch auch lesen werde, denn seine Vorgänger waren bereits für mich sehr lesenswert.

Das Cover ist einfach ein Traum. Ich finde es immer wieder sehr schön, wenn attraktive Männer abgebildet sind. So hat man was fürs Auge ^^

Wenn man diese Bücher kennt, dann weiß man bereits, dass viel über Textnachrichten kommuniziert wird. Dadurch ist die Geschichte sehr abwechslungsreich und lässt sich schnell durchlesen.

Ich finde es immer wieder sehr interessant, was so über die Nachrichten kommuniziert wird und aus welchem Grund die beiden Protas zum Texten kommen.

Auch hier ist es wieder eine abwechslungsreiche Geschichte mit authentisch, sympathischen Charakteren. Man muss sie einfach mögen.

Mein Fazit:

Hier bei diesem Buch weiß ich wirklich nicht, was ich alles noch dazu sagen soll. Denn man muss es einfach lesen. Vor allem wenn man bereits die vorherigen Bände gelesen und geliebt hat. Durch die Kommunikation über Textnachrichten wirkt das Buch absolut abwechslungsreich und man ist wirklich schnell durch mit dem Buch. Ich liebe die Geschichten und jetzt freue ich mich einfach mal auf den nächsten Band, der schon aufm Sub liegt und nur darauf wartet verschlungen zu werden. Top Geschichten!!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2021

Toller YA Roman

Wiedersehen mit Lucky
0

Meine Meinung:

Dieses Buch hatte ich auf mehreren Buchseiten bereits gesehen und mir auch den Klappentext durchgelesen. Es hat mich direkt angesprochen, habe es aber nicht direkt gekauft. Vor ein paar ...

Meine Meinung:

Dieses Buch hatte ich auf mehreren Buchseiten bereits gesehen und mir auch den Klappentext durchgelesen. Es hat mich direkt angesprochen, habe es aber nicht direkt gekauft. Vor ein paar Wochen, wollte ich es dann doch endlich haben und so durfte es mit nach Hause.

Das Cover ist ja wohl mal sehr auffällig. Was mich ein bisschen an diesen Büchern stört, dass es nur ein sehr dünner Pappedeckel ist. Also das Cover ist einfach aus wirklich sehr dünner Pappe. Einmal irgendwie eine Feuchtigkeit dran und schon ist es durchgeweicht. Es kann ja immer mal passieren. Ansonsten finde ich das Cover aber wirklich wunderschön.

Es handelt sich bei diesem Buch um einen YA-Roman. Das sollte einem klar sein, wenn man dieses Buch liest. Man hat es mit recht jungen Protagonisten zu tun, bei denen man vielleicht manche Entscheidungen oder Handeln anders bewerten muss. In diesem Alter war man ja selbst noch nicht ganz so reif.

Ich mochte die Charaktere von Anfang an und fühlte mich wohl. Sie waren trotz ihres jungen Alters doch recht reif und vor allem bodenständig. Besonders Lucky konnte mich von sich überzeugen. Er war so loyal und hilfsbereit, auch wenn er vielleicht das ein oder andere Mal etwas abweisend war.

Mein Fazit:

Ein gelungener YA-Roman, dem ich jeden ans Herz legen kann. Die Geschichte hat spannende Stellen und man kann sich so gut in alles hineinversetzen. Ich habe es wirklich nicht bereut, dieses Buch zu kaufen und zu lesen. Das farbige Cover überzeugt direkt. Ich finde es ein rund um gelungenes Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere