Profilbild von WieKu

WieKu

Lesejury-Mitglied
offline

WieKu ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit WieKu über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.08.2021

Gute Story mit plötzlichem Ende

Die Gärten von Heligan - Spuren des Aufbruchs
0

Die Handlung besteht an sich aus einer guten Verknüpfung zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit vor der Kulisse der Gärten von Heligan. Mir erschließt sich noch nicht so ganz wo genau die Fäden zusammen ...

Die Handlung besteht an sich aus einer guten Verknüpfung zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit vor der Kulisse der Gärten von Heligan. Mir erschließt sich noch nicht so ganz wo genau die Fäden zusammen geführt werden, aber dieser Teil ist nur der erste einer Trilogie.
Lexi beginnt in der Gegenwart verängstigt einen neuen Job in den Gärten. Sie hat große Angst vor ihrem kontrollierendem und möglicherweise gewalttätigem Mann, da sie sich von ihm trennen möchte .. viel mehr erfährt man darüber nicht. In den Gärten schließt sie ein paar Freundschaften und zwei Mitarbeiter scheinen an ihr interessiert zu sein.
In der Vergangenheit spielt sich méhr ab. Jedoch war ich etwas verwirrt von Henrys Frau. Diese hat lediglich einmal darüber gesprochen, dass ihr die Verbindung zwischen Henry und seiner Cousine Damaris missfällt - nur ein kleiner Punkt im Buch.
Die Geschichte zwischen Damaris und Julian ist dafür bisher umso schöner und aktuell mit einem Happy End.
Jedoch lässt das sehr abrupte Ende einen gespannt auf die weiteren Teile zurück.

Der Erzählstil ist flüssig, angenehm zu lesen und die Autorin Inez Corbi schafft es die Gärten undheimlich realistisch zu beschreiben.
Auch die Charaktere machen auf mich einen interessanten eindruck. Man lernt sie schnell kennen und am Ende auch gut verstehen. Auch wenn man zwischendurch überrascht wird.

Das Cover finde ich sehr schön! Es passt unheimlich gut zu der Geschichte und vorallem der Kulisse.
Die Story spielt zum größenren Teil in der Vergangenheit, was ich persönlich sehr schade finde. Ich hätte gerne noch mehr über Lexi (oder wie auch immer ihr wirklicher Name ist) erfahren. Daher mag ich in diesem Teil die Abschnitte in der Vergangenheit lieber.

Natürlich bin ich trotzdem unheimlich gespannt auf die kommenten Teile und wie das ganze am Ende ausgeht und vor allem zusammengehört!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Story
Veröffentlicht am 18.06.2021

Perfekte Balkon Lektüre

Sommer im kleinen Glückscafé
0

Ich hatte eine sommerliche, leichte und unterhaltsame Lektüre erwartet. Diese Erwartungen wurden mehr als erfüllt!
Ich mag das Buch sehr. Ein toller Schreibstil, mit guten Beschreibungen und absolut unterhaltsam. ...

Ich hatte eine sommerliche, leichte und unterhaltsame Lektüre erwartet. Diese Erwartungen wurden mehr als erfüllt!
Ich mag das Buch sehr. Ein toller Schreibstil, mit guten Beschreibungen und absolut unterhaltsam. Nicht nur die Orte und Stimmungen, sondern auch die Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen der vorkommenden Personen kann ich mir sehr gut vorstellen..auch in dem Dorf, in dem ich aufgewachsen bin findet sich der ein oder andere Mensch wieder.
Das Buch hat mich mitgenommen und ich habe richtig mitgefiebert. Zum Glück gibt es ein Happy-End!
Tatsächlich hatte ich das erste Buch nicht gelesen, was nach den ersten Seiten kein Problem mehr war.
Direkt im Anschluss habe ich mir das erste Buch gekauft und bin mitten drin. Zusätzlich hoffe ich auf einen nächsten Band. Der Epilog war ja sehr vielversprechend...

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 09.05.2021

Die Schöhnheit der Provence in einen Mord verstrickt

Mord auf Provenzalisch
0

Zunächst muss ich zugeben, dass ich den ersten Teil der Autorin nicht gelesen habe. Trotzdem konnte ich nach einem kurzen Einstieg der Handlung und den Charakteren gut folgen.
Der Anfang des Buches bis ...

Zunächst muss ich zugeben, dass ich den ersten Teil der Autorin nicht gelesen habe. Trotzdem konnte ich nach einem kurzen Einstieg der Handlung und den Charakteren gut folgen.
Der Anfang des Buches bis zum Mord ist humorvoll und spannend. Kurz danach flaut die Spannung etwas ab. Und auch den Humor habe ich ährend des restlichen Buches vermisst. Erst Nachdem die Unterstützung aus der Heimat vor Ort ist nimmt die Story wieder Fahrt auf. Der Erzählstil ist flüssig und leicht zu lesen. Für einen Krimi sehr angenehm.
Ich mag es, dass man bis zum Ende nicht wusste, wer der oder die Täter sind und damit gut miträtseln konnte.
Es gibt auch viele Charaktere, die gut beschrieben sind und einem damit ans Herz wachsen. Zudem gibt es diesen wunderbar blöden Pilozeikommissar, über den man sich herrlich aufregen kann. Auch solche Charaktere gehören zu einem guten Buch.
Alles in allem lohnt es sich das Buch zu lesen, auch wenn man sich ein wenig durch den Anfang zwengen muss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung