Platzhalter für Profilbild

magicalbooklust

Lesejury-Mitglied
offline

magicalbooklust ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit magicalbooklust über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2019

Erebos nicht nur ein Spiel

Erebos (Limited Edition)
0

Jeder ist besessen von Erebos einem Computerspiel, welches auch Aufträge für die reale Welt erteilt. Doch woher hat das Spiel so viele Informationen über jeden Spieler? Nick ist nicht der einzige aus seiner ...

Jeder ist besessen von Erebos einem Computerspiel, welches auch Aufträge für die reale Welt erteilt. Doch woher hat das Spiel so viele Informationen über jeden Spieler? Nick ist nicht der einzige aus seiner Schule, der Erebos spielt, jedoch weiß er nicht wer sich hinter welchem Charakter verbirgt. Denn Erebos verbietet es, sich über das Spiel in der Außenwelt zu unterhalten. Wer Aufträge nicht lösen kann fliegt für immer aus dem Spiel. Jeder hat nur eine einzige Chance. Aufeinmal erhält Nick einen Auftrag, bei dem es um Leben und Tod geht...

Findet ihr auch, dass das Cover ein Hingucker ist? Dieses Auge macht Erebos so menschlich! Zu Beginn fand ich die Geschichte etwas unrealistisch. Da hockt ein Jugendlicher vor dem Computer und unterhält sich mit dem Spiel. Wie sollte das eigentlich möglich sein, jeder weiß doch, dass Spiele nicht mit dem Spieler interagieren und reden können. Doch je weiter ich in der Geschichte vorangekommen bin, desto mehr merkte ich, dass mehr dahinter steckt und die Story nahm eine ganz andere Richtung, als ich vermutet habe.

Ich war aufeinmal selbst im Spiel und habe mitgefiebert. Man spürt die Sucht, die Nick die ganze Zeit begleitet. Der Protagonist möchte dazugehören, nicht mehr aufhören und hat Angst zu verlieren! Diese Emotionen bringt die Autorin sehr gut rüber! Das Thema Spiel- und Internetsucht, vorallem für Jugendliche ist ein ernstes Thema, welches in dem Buch sehr gut dargestellt wird. Die Aufklärung des Ganzen ist genial, da man doch die ganze Zeit wissen möchte, wie ein Spiel das alles schaffen kann.

Ein mitreißender Jugendthriller, der durch seine geheimnissvolle Geschichte überzeugt! Band 2 steht schon bei mir auf dem Regal und bin gespannt, ob die Autorin die Geschichte doch noch toppen kann

Veröffentlicht am 19.09.2019

Weckt Interesse auf mehr!

Throne of Glass 1 - Die Erwählte
0

Handlung

Celaena ist eine junge Assassine, die gefasst und verurteilt worden ist, bis an ihr Lebensende in den Minen von Endovier als Sklavin zu schuften. Bis der Kronprinz Dorian ihr ein einmaliges Angebot ...

Handlung

Celaena ist eine junge Assassine, die gefasst und verurteilt worden ist, bis an ihr Lebensende in den Minen von Endovier als Sklavin zu schuften. Bis der Kronprinz Dorian ihr ein einmaliges Angebot macht. Sie muss sich in einem langen Wettkampf gegen 23 andere Verbrecher und Mörder beweisen und als Siegerin hervorgehen. Gewinnt sie, erhält sie nach einem vierjährigen Dienst als Auftragskillerin des Königs, die Freiheit zurück. Verliert sie, muss sie wieder unter die Erde und auf ihren Tod warten…

„Sie war eine Verbrecherin, eine begnadete Assassinin, eine Königin der Unterwelt – und doch … und doch war sie nur ein Mädchen, das man mit siebzehn nach Endovier geschickt hatte.“ -Sarah J. Maas

Meinung:

Die Geschichte beginnt spannend in den Salzminen von Endovier und man spürt regelrecht, dass sich alle vor Celaena fürchten und sich in Acht nehmen. Sie hat eine sehr starke Persönlichkeit und lässt sich nicht unterkriegen. Oft musste ich bei ihren Gedankengängen lachen und finde es klasse, dass die Autorin eine so selbstbewusste Protagonistin geschaffen hat. Habe mich in die aufgeweckte Art von Celaena verliebt. Kronprinz Dorian ist mir zu typisch Kronprinz und defintiv etwas zu nett, aber bin gespannt, wie sich dieser Charakter noch entwickeln wird. Throne of Glass – Die Erwählte habe ich regelrecht verschlungen. Wenn ich es mit Das Reich der sieben Höfe vergleiche, komme ich mir so vor als hätten die Bücher zwei verschiedene Autorinnen geschrieben. Offen bleibt nur Celaenas eigentliche Herkunft und welche tatsächlichen Verbrechen sie begangen hat.

Fazit:

Es ist eine vielseitige Geschichte mit vielen spannenden Momenten und flüssigem Schreibstil. Wer eine neue unkomplizierte Fantasygeschichte beginnen möchte, sollte sich das Buch zulegen! Auf die Fortsetzung bin ich mehr als gespannt!