Profilbild von myriam0610

myriam0610

Lesejury Star
online

myriam0610 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit myriam0610 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.02.2020

Wallander Krimi, der sich jedoch etwas zieht

Die fünfte Frau
0

Der 7.Krimi der Wallander-Reihe dreht sich um mehrere Morde, die allesamt bei sehr harmlos zu scheinenden Mitbürgern geschehen. Wallander hat deutliche Schwierigkeiten den Zusammenhang zu ergründen und ...

Der 7.Krimi der Wallander-Reihe dreht sich um mehrere Morde, die allesamt bei sehr harmlos zu scheinenden Mitbürgern geschehen. Wallander hat deutliche Schwierigkeiten den Zusammenhang zu ergründen und ermittelt gegen die Zeit ...

Für mich zeitweise ein etwas langatmiger Krimi, bei den zeitweise nicht viel passiert. Die persönliche Note die man vom Inspektor erfährt, gefällt jedoch sicherlich den eingeschweißten Fans.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.02.2020

Emotionaler New Adult Roman, der einen packt

All In - Tausend Augenblicke
0

Kacey ist eine begnadete Musikerin, die jedoch emotional am Abgrund steht und ihren Ballast nur mit Feiern und Alkohol verarbeiten kann. Jonah Fletcher ist ein Glaskünstler, der getrieben wird durch einen ...

Kacey ist eine begnadete Musikerin, die jedoch emotional am Abgrund steht und ihren Ballast nur mit Feiern und Alkohol verarbeiten kann. Jonah Fletcher ist ein Glaskünstler, der getrieben wird durch einen sehr geregelten Tagesablauf von dem er keinesfalls abweichen möchte. Doch als er auf Kacey trifft, wird sein Leben auf den Kopf gestellt, fühlt er sich doch sehr hingezogen von diesem Wirbelwind. Doch Jonah umgibt ein Geheimnis, das ihrer beiden Leben auf den Kopf stellen wird ...

Ein emotionaler Liebesroman, der recht bald offenbart worum es im Leben geht und wie das Schicksal manchmal seltsame Wege geht. Mir hat der Roman gut gefallen, er war in der Mitte teilweise etwas langatmig, weil nicht so viel passiert, ist aber auf Grund seiner Grundthematik dennoch fesselnd. Daher 4 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.02.2020

Typischer Gerritsen Thriller mit kurzem Spannungshöhepunkt am Ende

Blutmale
0

Ein satanistisches Verbrechen bei dem Rizzoli und Dr.Isles auf einen Geheimbund stoßen und ihr Glauben auf die Probe gestellt wird.
Es ist ein spannender, sehr kurzweiliger Thriller der besonders durch ...

Ein satanistisches Verbrechen bei dem Rizzoli und Dr.Isles auf einen Geheimbund stoßen und ihr Glauben auf die Probe gestellt wird.
Es ist ein spannender, sehr kurzweiliger Thriller der besonders durch seine gute Erzählweise, nämlich sowohl den Wechsel von zeitlicher als auch personenspezifischer Sichtweise wechselt. Das Ende ist für meinen Geschmack jedoch sehr kurz gehalten und kommt arg plötzlich, daher ein wenig Abzug. Dennoch ein sehr empfehlenswertes Buch für alle Thriller-Fans und insbesondere solche, die sich gerne mit „dem mystischen Bösen“ beschäftigen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2020

Spannende Fortsetzung des „Chirurgen“

Der Meister
0

Anmerkung vorweg: Es macht Sinn zunächst Tess Gerritsen „Der Chirurg“ zu lesen. Dies ist für das Verständnis des Thrillers zwar nicht maßgeblich, da nach und nach schon wiederholt wird, was sich beim Vorgänger ...

Anmerkung vorweg: Es macht Sinn zunächst Tess Gerritsen „Der Chirurg“ zu lesen. Dies ist für das Verständnis des Thrillers zwar nicht maßgeblich, da nach und nach schon wiederholt wird, was sich beim Vorgänger ereignet hat, es aber durchaus der Spannung behilft zu wissen was damals passiert ist und wie man dies aus Perspektive der Protagonistin Jane Rizzoli miterlebt hat.

Detective Jane Rizzoli wird an einen Tatort gerufen, der in ihr deja-vue ähnliche Erinnerungen wachruft. Doch niemand nimmt sie ernst als sie die Handschrift des Chirurgen vermutet, sitzt dieser doch in Haft. Doch dann bricht eben dieser Serienkiller aus und plötzlich wird Jane von den traumatischen Erlebnissen von damals wieder heimgesucht...

Für mich ein sehr spannender, kurzweiliger Thriller und absolut empfehlenswert! Das Ende ging für mich etwas sehr schnell, daher ein halber Stern Abzug.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Leider enttäuschender Veit Etzold

Schmerzmacher
0

Clara Vidalis zwischen ihrer Vergangenheit rund um ihre Schwester und einem neuen Fall um getarnte Suizide - was zunächst nach einem vielschichtigen Thriller klingt, entpuppt sich leider als etwas dröge ...

Clara Vidalis zwischen ihrer Vergangenheit rund um ihre Schwester und einem neuen Fall um getarnte Suizide - was zunächst nach einem vielschichtigen Thriller klingt, entpuppt sich leider als etwas dröge und ziehend, was eigentlich in diesem Genre selten vorkommt. Immer wieder sind Beschreibungen und Erklärungen eingerückt die die gesamte Spannung aufzufressen scheinen und obgleich man die Protagonisten aus vergangenen Werke kennt, ist sie in diesem Thriller doch irgendwie langweilig.
Kann man lesen, muss man aber nicht. Etzold kann es meiner Meinung nach besser!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere