Profilbild von readingmakesmefeellike

readingmakesmefeellike

Lesejury Star
offline

readingmakesmefeellike ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit readingmakesmefeellike über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.07.2019

Tolle Anleitungen und hilfreiche Tipps

Sketchnotes im Alltag
0

Worum geht's?

[Klappentext]

"

Schritt für Schritt Sketchnotes einsetzen und ganz einfach in den Alltag integrieren
To-do- und Have-fun-Listen, Checklisten, Pläne für Urlaub, Garten und Co. ...

Worum geht's?

[Klappentext]

"

Schritt für Schritt Sketchnotes einsetzen und ganz einfach in den Alltag integrieren
To-do- und Have-fun-Listen, Checklisten, Pläne für Urlaub, Garten und Co.
Rezepte, persönliche Grüße und Gutscheine, Einladungen und Menükarten sowie Statistiken, Tracker und Kalender
Achtsamkeit mit Sketchnotes: Tagebuch, Emotionen und Dankbarkeit visualisieren und mit dem Stift meditieren

Du bist begeistert von Sketchnotes, weißt aber noch nicht so richtig, wie du sie jeden Tag für dich einsetzen und für viele verschiedene Zwecke nutzen kannst? Die Autorin zeigt dir, wie du Schritt für Schritt kleine Zeichnungen in deinen Alltag integrierst.

Du startest mit kurzen Memos, hilfreichen Checklisten, persönlichen Grüßen und Gutscheinen. Darüber hinaus lernst du auch, wie du ganze Layouts gestaltest wie z.B. für Tagebuchseiten, Rezepte, Einladungen und Menükarten für Feiern.

Außerdem erfährst du, wie du Sketchnotes auch zusammen mit Kindern z.B. für einen Familienkalender einsetzen kannst.

Egal ob du dein Reisetagebuch oder das Thema Achtsamkeit mit Sketchnotes umsetzen möchtest du findest in diesem Buch zahlreiche Ideen und Beispiele für den Einsatz von Sketchnotes im Alltag.

Lass dich inspirieren und fang am besten sofort an!"


Warum hab ich es gelesen?

Ich bin im Zeichnen eine absolute Null (ehrlich, ich musste neulich über die Anatomie eines Strichmännchens, das läuft, grübeln, damit man erkennt, was es tut). Da ich es aber mag, in meinem Bullet Journal mit Zeichnungen zu arbeiten, bin ich immer auf der Suche nach Anregungen und Anleitungen, die es auch unbegabten Menschen wie mir ermöglichen, etwas zu Papier zu bringen. Beim Stöbern bin ich über dieses Büchlein gestolpert und der Titel ließ vermuten, dass es für meinen Einsatz geeignet ist.


Wie war's?

Das Buch ist in neun Kapitel gegliedert: Alles auf Anfang (Basics), Alles zum Planen (z.B. To-do-Listen, Urlaub), Alles für Mich (z.B. Bücher, Rezepte), Alles für andere (z.B. Gute Besserung, Glückwünsche), Alles für die Familie (z.B. Kalender, Stundenpläne), Alles für die Reise (z.B. Reisetagebuch, Postkarten), Alles ganz achtsam (z.B. Tagebuch, Sinnsprüche) sowie Alles zum Nachlesen und ein Nachwort. Am Ende gibt es noch einen alphabetisch sortierten Index, in dem man schnell nachschlagen kann, wenn man etwas bestimmtes sucht.

Schon beim Überfliegen dieses Inhaltsverzeichnisses wird schnell klar, dass die Autorin recht umfassende und vielfältige Bereiche gewählt hat. Besonders gut gefällt mir daran, dass sie, eben gemäß des Titels, wirklich auf den Alltag zugeschnitten sind.

Die einzelnen Anleitungen sind sehr übersichtlich und leserfreundlich gegliedert: Ein kurzer Text der Autorin erklärt Sinn und Zweck, gibt hilfreiche Tipps und stellt zudem Varianten in Aussicht. Dazu gibt es gezeichnete Beispiele bzw. Schritt-für-Schritt Zeichenanleitungen.

Insgesamt kann ich sagen, dass dieses Buch ziemlich genau das ist, was ich mir davon erhofft habe. Es ist gut verständlich, der Input ist sehr basal, aber vielfältig, wodurch ich ihn für meine Zwecke wunderbar anpassen kann. Ob nun, wie in meinem Falle, für die Arbeit mit dem Bullet Journal oder lediglich für kurze Notizen - mit diesen hilfreichen Sketchnotes kann man einiges aufpeppen.



Was war besonders?

Ich empfand den Schreibstil der Autorin als äußerst sympathisch. Das finde ich in einem Buch, welches sich hauptsächlich mit Anleitungen beschäftigt, wirklich sehr besonders.



Reading Sketchnotes im Alltag makes me feel like...

...what you see is what you get - tolle Anleitungen und hilfreiche Tipps, die wirklich im und für den Alltag umsetzbar sind!


Mit herzlichem Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Veröffentlicht am 18.07.2019

Nicht nur für die Herren interessant

Männergrillschule
0

Worum geht's?

[Klappentext]

"Ein Mann, ein Grill

Hier grillt Mann in geselliger Runde: Mit einfach-raffinierten Rezepten und alltäglichen Zutaten wird ohne Schnickschnack, aber dafür mit besten Zutaten ...

Worum geht's?

[Klappentext]

"Ein Mann, ein Grill

Hier grillt Mann in geselliger Runde: Mit einfach-raffinierten Rezepten und alltäglichen Zutaten wird ohne Schnickschnack, aber dafür mit besten Zutaten und Kochwissen gegrillt. Die Anleitungen sind kurz und prägnant, die Tricks wirklich hilfreich, die Rezepte für Puristen oder Grillhedonisten – weg mit der Bohrmaschine, her mit der Grillgabel!"


Warum hab ich es gelesen?

Meine bessere Hälfte und ich nutzen die schönen Sommertage gerne zum Grillen und sind immer auf der Suche nach neuen Rezepten. Schon der Titel dieses 'Kochbuchs' klang lustig, also waren wir sehr gespannt auf den Inhalt.


Wie war's?

Gleich vorneweg - man muss die Texte in diesem Büchlein wirklich mit einem Augenzwinkern lesen. Da ist viel Brust-Trommeln und männliches Grillgabel-Schwingen dabei, aber eben in einer so übertriebenen Form, das genau das amüsiert.

So, nun aber zum Wesentlichen: Der Aufbau des Buches ist recht klassisch. Nach einer doch recht ausführlichen Einleitung, in denen es ums richtige Handwerkszeug, aber auch um Essentials wie selbstgemachte Grillbutter oder Marinade geht, finden sich Rezepte zu den Kategorien Rind und Kalb, Alles vom Schwein, Geflügel & Wild, Fisch & Meeresfrüchte, Vegetarisch & Vegan, Desserts & Co sowie Salate & Beilagen.

Fast zu allen Gerichten gibt es ein wunderschönes, äußerst appetitanregendes Foto des Endergebnisses, welches passend zum Buch im rustikalen Stil gehalten ist und eine gesamte Seite einnimmt. Mich hat es nicht wirklich gestört, dass nicht zu jedem Rezept ein Bild dabei war, man kann da ja seine Fantasie etwas spielen lassen.

Sehr sympathisch und hilfreich sind die Tipps des Autoren, die sich unter vielen Rezepten finden. Die Rezepte sind gut verständlich geschrieben, vor allem die Einteilung (linke Seite Zutaten, rechte Seite die Zubereitungsschritte) ist sehr übersichtlich und leserfreundlich. Beim Lesen der Rezepte ist uns aufgefallen, dass man schon zum Teil etwas ausgefallenere Gewürze bzw Zutaten benötigt (z.B. Szechuanpfefferbeeren, Kaffirlimettenblätter), aber eben nicht für jedes Gericht. Am Ende des Buches befindet sich noch ein alphabetisch sortiertes Register, welches ein schnelles /Wieder-)Finden der Rezepte ermöglicht.

Die Gerichte sind sehr vielfältig gestaltet und schon bei der Aufteilung dürfte klar sein, dass hier wirklich jeder etwas finden dürfte, dass ihm schmeckt (Wir können es jedenfalls kaum erwarten, im Herbst den gefüllten Kürbis und den süßen Flammkuchen auszuprobieren). Besonders überrascht hat uns die tolle Auswahl an gegrillten Desserts, da wir uns da noch nicht wirklich herangewagt haben. Das wird sich dank dieses Büchleins sicherlich ändern!


Was war besonders?

Wir fanden es sehr gut, dass sich dieses Buch nicht auf eine Grillvariante, also Gas-, Kohle- oder Elektrogrill spezialisiert, sondern die Angaben allgemein gehalten und somit für jeden Grill geeignet sind.



Reading Männergrillschule makes me feel like...

...äußerst amüsantes 'Kochbuch', welches vor allem mit Dessertideen punktet.


Mit herzlichem Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Rezensionsexemplar

Veröffentlicht am 18.07.2019

Yeah, ein gelungenes Spin-Off!

Dark Elements 4 - Glühende Gefühle
0

Worum geht's?

[Klappentext]

"Zayne hat viel durchgemacht: Der attraktive Gargoyle-Wächter mit den eisblauen Augen hat seine große Liebe Layla an den Dämonenprinzen Roth verloren, und sein Vater ist ...

Worum geht's?

[Klappentext]

"Zayne hat viel durchgemacht: Der attraktive Gargoyle-Wächter mit den eisblauen Augen hat seine große Liebe Layla an den Dämonenprinzen Roth verloren, und sein Vater ist im Kampf gefallen. Doch Zayne kann sich nicht länger in seinem Schmerz vergraben, denn ein unbekanntes Wesen macht Jagd auf die Wächter. Um diese Bedrohung aufzuhalten, wendet er sich an einen anderen Gargoyle-Clan. Zu seiner Überraschung lebt dort eine Sterbliche - Trinity, bei der sein Herz wieder etwas fühlt. Aber sie umgibt ein Geheimnis. Hängt es womöglich mit den Angriffen auf die Gargoyles zusammen?"


Warum hab ich es gelesen?

Was das Romantasygenre betrifft ist die Autorin Jennifer L. Armentrout für mich unangefochten an der Spitze. Sowohl die Obsidian-Reihe als auch die Dark Elements Serie habe ich begeistert verschlungen. Das diese nun mit Zaynes Geschichte ein Spin-Off erhält, ist natürlich ein Grund zu feiern.



Wie war's?

Gleich vorneweg: Dieser Band ist nicht in sich abgeschlossen, endet aber auch nicht mit einem absolut fiesen Cliffhanger. Einige Frage bleiben unbeantwortet und es wird ein Ausblick auf die weitere Handlung gegeben, aber man wird nicht völlig schockiert und verzweifelt zurück gelassen.

Obwohl im Klappentext hauptsächlich von Zayne die Rede ist, erleben wir die Geschichte ausschließlich aus Trinitys Sicht. Sie lebt, seit sie ein kleines Kind war, in einer Wächtersiedlung, und schnell ist klar, dass sie zwar kein Wächter, aber eben auch kein rein menschliches Wesen ist. Was genau sie ist, erfährt man erst später, allerdings lässt sich schon erahnen, dass ihre Fähigkeiten zentral für die Geschichte sein werden.

Trinity ist sehr mutig, stur und manchmal auch etwas zu sehr von sich eingenommen. Gerade am Anfang kam sie für mich doch noch sehr wie ein zickiger Teenager rüber, aber das gab sich mit der Zeit und ich empfand sie als wesentlich sympathischer. Eine ihre besonderen Gaben ist die Fähigkeit, Geister zu sehen, was den Sidekick-Charakter Peanut ermöglicht. Peanut hat mich leider etwas zu stark an Tink aus der Wicked-Reihe erinnert, nur, dass er, außer lustig zu sein, zumindest bisher keine wirkliche 'Funktion' erfüllt.

Der Anfang des Buches hat sich für mich etwas gezogen, was aber schlichtweg daran lag, dass man Trinity und ihre Situation erst einmal kennenlernen musste.

Als sie schließlich auf Zayne trifft, ist es der reinste Funkenflug. Die Chemie zwischen den beiden ist herrlich ausgearbeitet, man kann die Anziehungskraft beinahe greifen. Dabei fand ich besonders gut, dass Trinity keine zweite Layla, sondern ein völlig anderer Charakter ist.

Apropos Layla: Sie, Roth, Cayman und sogar Bambi bekommen einige Szenen, was mich als großer Roth-Fan natürlich wahnsinnig gefreut hat. Dabei sind diese altbekannten Charaktere passend in die Geschichte eingewoben, sie haben auch ihre Rolle, ohne im Vordergrund zu stehen. Das ist der Autorin ganz großartig gelungen.

Die große Wendung kam für mich nicht sehr überraschend, da ich etwas in der Art bereits vermutet hatte, aber sie war für die Story passend gewählt.

Nun muss ich leider sagen, dass ich mich während dem Lesen dieses Buches sehr an der Übersetzung gestört habe. Ganz abgesehen von 'Wintermint', welches mal übersetzt wird, mal nicht, hat mich das Wörtchen 'Yeah' wirklich wahnsinnig gemacht. Natürlich ist der Gebrauch im Englischen geläufig, im Deutschen hat er für mich einfach eine andere, eher feierlich zustimmende Bedeutung. Leider wurde auf fast jeder Seite 'Yeah' statt 'Ja' verwendet. Da kommen dann Szenen raus wie 'Du solltest ins Bett gehen' - 'Yeah sollte ich'. Das liest sich für mich leider absolut nicht angenehm.

Insgesamt hat mich dieses Spin-Off trotz einiger Kleinigkeiten sehr gut unterhalten und ich bin bereits sehr gespannt, wie es mit den Gargoyles weiter geht.


Was war besonders?

Besonders bewegend fand ich im Nachhinein die Widmung. Wenn ihr mit dem Buch durch seid, lest sie unbedingt nochmal!



Reading Dark Elements - Glühende Gefühle makes me feel like...

...etwas unglückliche Übersetzung, aber tolles und zur Reihe passendes Spin-Off. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!


Mit herzlichem Dank an Netgalley.de und den Verlag für das Rezensionsexemplar

Veröffentlicht am 01.07.2019

Ein ungleiches Paar...

Prince of Passion – Logan
0

Worum geht's?

[Klappentext]

"Mein Name ist Logan St. James. Ich bin in einer kriminellen Familie aufgewachsen, aber heutzutage sind meine Tattoos und meine Narben unter einem Anzug versteckt. Ich beschütze ...

Worum geht's?

[Klappentext]

"Mein Name ist Logan St. James. Ich bin in einer kriminellen Familie aufgewachsen, aber heutzutage sind meine Tattoos und meine Narben unter einem Anzug versteckt. Ich beschütze die königliche Familie von Wessco. Und durch die Heirat ihrer Schwester gehört auch Ellie Hammond zu dieser Familie. Ich bin gut in meinem Job. Wirklich, wirklich gut. Aber wenn Ellie einen Raum betritt, dann ist es plötzlich verdammt schwer, an irgendetwas anderes zu denken als daran, wie gern ich sie berühren würde. Wie gern ich mehr tun würde, als sie nur zu berühren …"


Warum hab ich es gelesen?

Nach Nicholas und dem herrlich amüsanten Henry wollte ich mir Logan natürlich nicht entgehen lassen.


Wie war's?

Das Buch wird wieder aus beiden Perspektiven erzählt, wobei ich das Gefühl hatte, dass wir wesentlich mehr Kapitel aus Logans Sicht erleben. Logan ist äußerst pflichtbewusst, loyal, geradlinig, aber auch einfühlsam und liebevoll Ellie gegenüber. Ellie hingegen ist einfach ein absoluter Wirbelwind: Stürmisch, impulsiv, wild - ich beneide sie wirklich um ihren freien Geist und ihren mitreißenden Esprit. Obwohl die beiden so unterschiedlich sind, spürt man doch von der ersten Seite an, dass sie füreinander bestimmt sind.

Die Geschichte von Ellie und Logan unterscheidet sich von den Vorgängern vor allem dadurch, dass sich die beiden schon lange kennen - alles in allem einige Jahre. Um dem Rechnung zu tragen, gibt es im ersten Drittel des Buches einige Zeitsprünge, die verdeutlichen sollen, wie lange sich die beiden eigentlich schon mögen, aber sich eben noch entwickeln (bzw. in Ellies Fall erwachsen werden). Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich kein großer Fan von solchen Zeitsprüngen in Büchern bin (mir gefällt eine lineare Erzählung mit gleichem Setting immer besser), aber es ist natürlich nachvollziehbar, dass die Autorin dieses Mittel gewählt hat.

Das Buch lies sich, wie seine Vorgänger, lockerflockig lesen. Auch die Probleme, die ich im ersten Band mit den erotischen Szenen hatte, waren hier kein Thema mehr. Die Szenen sind passend, fügen sich gut in dieErzählung ein und sind nur vereinzelt eingestreut. Allerdings empfand ich es insgesamt bei weitem nicht so mitreißend wie Henrys Geschichte, der für mich unangefochten mein Liebling der Reihe bleibt.

Am Ende gibt es noch einen Epilog, der für meinen Geschmack viel zu kitschig ist, aber an sich zum Märchencharakter dieser Reihe natürlich sehr gut passt. So kann man mit viel 'Und wenn sie nicht gestorben sind...' die Geschichte um die Royals von Wessco abschließen.

Was war besonders?

Alle Charaktere aus den vergangenen Bänden spielen in diesem eine äußerst präsente Rolle. Es ist natürlich schön, sie wiederzusehen und zu erfahren, was sich bei ihnen in all den Jahren ergeben hat.


Reading Prince of Passion - Logan makes me feel like...

...definitiv passend zum Rest der Reihe, aber bei weitem nicht so unterhaltsam wie Band 2. Henry bleibt der King of Passion.


Mit herzlichem Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Veröffentlicht am 18.06.2019

Tolle Ideen!

Party-Ideen mit Fertig-Blätterteig: Die besten Rezepte pikant und süß - schnell, lecker und einfach
0

Worum geht's?

[Klappentext]

"Kaufen - füllen - backen und genießen!
Mit gekauftem Blätterteig lassen sich die leckersten Häppchen, Herzen, Sonnenräder, Spieße, Waffeln, Burger, Muffins und mehr innerhalb ...

Worum geht's?

[Klappentext]

"Kaufen - füllen - backen und genießen!
Mit gekauftem Blätterteig lassen sich die leckersten Häppchen, Herzen, Sonnenräder, Spieße, Waffeln, Burger, Muffins und mehr innerhalb kürzester Zeit zaubern. Mit pikanter und süßer Füllung, zum Dippen in leckere Saucen oder als köstliches Knabbergebäck.
Schnell und einfach gemacht, passend zum Frühstück, zum Nachmittagskaffee, fürs Abendessen, für Partybüffets und zum Picknick."


Warum hab ich es gelesen?

Ich bin immer auf der Suche nach schnellen, aber leckeren Partyrezepten - und da gehört gefüllter Blätterteig ganz klar dazu.



Wie war's?

Das Kochbuch startet - ohne Sortierung - mit dem Inhaltsverzeichnis, auf welchem gleich ersichtlich ist, wo man die insgesamt 33 Rezepte finden kann.

Die Anregungen sind simpel, aber vielfältig. Dabei wird schon beim Lesen des Inhaltsverzeichnisses deutlich, dass für die Rezepte keine aufwendigen Zutaten benötigt werden. Trotzdem waren Anregungen dabei, die ich so sicher noch nicht ausprobiert hatte (z.B. Kürbispasteten mit Walnuss, Blätterteigblume mit Schinken und Süßkartoffel, Birnen im Teigmantel). Den Großteil machen die herzhaften Rezepte aus, es befinden sich aber auch genug für den süßen Hunger dabei.

Jedes Rezept ist auf einer Doppelseite ausgearbeitet, wobei das Foto in der Regel Dreiviertel der Seite einnimmt. Tatsächlich hat mich dieser Aspekt etwas gestört, da so für die eigentlichen Rezeptangaben und Arbeitschritte nicht viel Platz bleibt. Es ist natürlich schön, das angestrebte Endergebnis so ansehnlich fotografiert zu sehen, allerdings hätte ich mehr davon, wenn die Rezepte in größerer Schrift und somit besser lesbar wären.
Die Rezepte an sich sind nicht sehr aufwendig, allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass man beim Formen mancher Gerichte etwas Übung braucht, bis das Endergebnis so schön aussieht wie auf dem Foto.



Was war besonders?

Besonders begeistert war ich von der Art und Weise, wie manche Blätterteigrezepte angerichtet werden. Stangen und Sonnen sind ja weithin bekannt, aber ein Blätterteigtannenbaum? Das macht schon was her!



Reading Party-Ideen mit Fertig-Blätterteig: Die besten Rezepte pikant und süß makes me feel like...

...ein Rezeptebuch, welches vor allem in puncto Optik zu begeistern weiß. Eine simple und effektvolle Abwechslung zu den gängigen Käse-Schinken-Bätterteigstangen!


Mit herzlichem Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Rezensionsexemplar