Profilbild von readingmakesmefeellike

readingmakesmefeellike

Lesejury Star
offline

readingmakesmefeellike ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit readingmakesmefeellike über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.07.2020

Tolle Sammlung

Bullet Journal – Stickerbuch für Lehrer: 800 Schmuck- und Layoutelemente für den Schulalltag
0

Wie war's?
Ich bin ein großer Fan der Stickerbücher des EMF Verlages, da ich den Stil der Zeichnungen sehr mag. Das es nun sogar eine Edition mit meinem Beruf gibt war für mich natürlich besonders spannend.
Die ...

Wie war's?
Ich bin ein großer Fan der Stickerbücher des EMF Verlages, da ich den Stil der Zeichnungen sehr mag. Das es nun sogar eine Edition mit meinem Beruf gibt war für mich natürlich besonders spannend.
Die 800 Sticker sind in die Kategorien Zahlen, Alphabete, Wochentage, Monate, Monatsübersichten 2021, To-Do-Listen, Ornamente, Schule, Sprüche, Fleiß, Schilder, Banner, Jahreszeiten und Ferien gegliedert.
Die Sticker entsprechen dem gewohnten Stil: Tolles Lettering, kräftige Farben und qualitativ hochwertig. Ich finde an diesen Stickern besonders toll, dass man sie auch mit normalen Filzstiften bemalen bzw. beschriften kann, ohne dass die Farbe ausfranst.
Die Sticker haben zudem eine gute Klebefähigkeit. Sie halten nicht gleich bombenfest, so dass man sie zur Not noch einmal abziehen kann, wenn einem die Stelle doch nicht so gefällt.
Zwischen den Stickerseiten gibt es immer wieder Vorlagen zum Abpausen. Diese befinden sich so zum Teil schon in anderen Stickerbüchern des Verlags (z.B. wurde bei 'Ferien' einiges aus dem Happy Travel Stickerbuch übernommen), aber ich persönlich störe mich nicht daran, da es ja auch hier passt.
Besonders cool fand ich natürlich die Sticker und Vorlagen zum Thema Schule. Diese werden zwar nicht bei der Planung des Unterrichts helfen, aber sie definitiv verschönern.

Was war besonders?
Ich finde es großartig, dass ich dieses Stickerbuch sowohl für den Job als auch für mein Hobby nutzen kann.

Reading Bullet Journal – Stickerbuch für Lehrer makes me feel like...
...eine sehr schöne und ansprechende Stickersammlung, die nicht nur für Lehrer interessant ist!

Mit herzlichem Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Veröffentlicht am 10.07.2020

Coole Idee, schwache Umsetzung

Lost Hearts - Wenn aus Rache Liebe wird
0


Wie war's?
Die Dark Love Reihe der Autorin mochte ich sehr gerne und war dementsprechend gespannt auf ihr neustes Werk.
Lost Hearts von Estelle Maskame ist ein Standalone und ich muss sagen, ich bin nicht ...


Wie war's?
Die Dark Love Reihe der Autorin mochte ich sehr gerne und war dementsprechend gespannt auf ihr neustes Werk.
Lost Hearts von Estelle Maskame ist ein Standalone und ich muss sagen, ich bin nicht böse drum. Dies liegt zum Einen an Protagonistin Vanessa, die leider als sehr kalt und unsympathisch rüber kam. Natürlich liegt ihr Verhalten sehr in ihrer Vergangenheit begründet, aber es fühlte sich für mich doch manchmal etwas künstlich an. Ich habe keinen wirklichen Zugang zu ihr gefunden, konnte sie aber 'aushalten'.
Die Idee, dass sich die Protagonisten gegen einen gemeinsamen Gegner verbünden und Rachepläne schmieden klang recht cool, aber im Endeffekt wurde sie eher lauwarm umgesetzt. Da hätte ich mir etwas mehr Kreativität und Raffinesse und weniger Straftaten in den Racheaktionen gewünscht (als ersten Akt die Reifen aufzuschlitzen fand ich schon irgendwie platt).
Immerhin lies es sich aufgrund des simplen Schreibstils flüssig und flott lesen. Die Geschichte ist in sich rund und lässt auch dank eines Epilogs keine Fragen mehr offen.

Was war besonders?
Die Grundidee finde ich immer noch cool.

Reading Lost Hearts makes me feel like...
... nette YA für zwischendurch, aber vom Hocker gehauen hat es mich leider nicht. Aus der Idee hätte man mehr machen können.

Mit herzlichem Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Rezensionsexemplar

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.06.2020

Tolle Idee, schwache Umsetzung

Das Flüstern der Magie
0

Wie war's?
Das Flüstern der Magie war mein erstes Buch von Laura Kneidl und ich muss sagen, dass ich ihren Schreibstil als sehr angenehm empfand.
Die Geschichte...naja. Die Idee mit den Archivaren und ...

Wie war's?
Das Flüstern der Magie war mein erstes Buch von Laura Kneidl und ich muss sagen, dass ich ihren Schreibstil als sehr angenehm empfand.
Die Geschichte...naja. Die Idee mit den Archivaren und magischen Gegenständen fand ich super - da gibt es ja ungeahnte Möglichkeiten (ich hätte für das Tablett das kochen definitiv Verwendung). Auch den Schauplatz Edinburgh mochte ich sehr, da er mir passend erschien und man der Autorin anmerkt, dass sie sich dieser Stadt sehr verbunden fühlt.
Fallon ist ein sympathischer Charakter, obwohl ich der Meinung bin, dass ihr Alter mit 19 etwas zu jung ist, dafür dass sie tagsüber einen Antiquitätenladen führt und nachts magische Gegenstände wieder beschafft.
Reed hingegen war für mich ziemlich blass und leider konnte ich auch die 'Liebesgeschichte' der beiden nicht so wirklich nachvollziehen. Zwar fand ich es erfrischend, dass die beiden nicht das gesamte Buch brauchen, um zueinander zu finden, aber mal ehrlich - ich hätte ihm den Diebstahl nicht verziehen. Danach war die Story rund um die beiden für mich nur noch 'lauwarmes Nebenher'.
Die Wiederbeschaffung der Tarotkarten, um die sich der Rest der Geschichte dreht, hätte für mich etwas mehr Spannung und Story enthalten können. Gerade das Potenzial der magischen Gegenstände wurde für mich nicht wirklich ausgenutzt. Die Story plätscherte etwas zu sehr vor sich hin und die Auflösung war dann auch keine wahnsinnige Überraschung. Nichtsdestotrotz wurde eine klare Linie verfolgt und in sich war der Plot stimmig. Das Buch ist soweit ich weiß als Einzelband angelegt und lässt daher auch keine Fragen offen.

Was war besonders?
Die Kapitel sind nach den Tarotkarten benannt - das fand ich herrlich stimmig.

Reading Das Flüstern der Magie makes me feel like...
...ganz nett für zwischendurch, aber für mich leider keine Offenbahrung.

Mit herzlichem Dank an Netgalley.de und den Verlag für das Rezensionsexemplar

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2020

Gelungene Fortsetzung!

ONE OF US IS NEXT
0

Wie war's?
Achtung - auch wenn es eigentlich offentsichtlich ist: Das hier ist die Fortsetzung von One of us is lying und enthält dementsprechend massive Spoiler zum Buch!
Die Geschichte spielt ein Jahr ...

Wie war's?
Achtung - auch wenn es eigentlich offentsichtlich ist: Das hier ist die Fortsetzung von One of us is lying und enthält dementsprechend massive Spoiler zum Buch!
Die Geschichte spielt ein Jahr später mit anderen Akteuren, die man aber zum Teil schon aus dem Vorgänger kennt. An dieser Stelle noch ein Hinweis: Es gibt eine kostenlose EBook-Shortstory, die als Übergang dient (Die Bayview Four - Ein Jahr danach). Ich fand sie sehr schön gemacht und es war praktisch, um wieder in die Story zu finden.
Die Geschichte wird aus Sicht der drei Protagonisten Maeve, Knox und Phoebe erzählt, die alle auf der Bayview Highschool zur Schule gehen. Ich mochte sie alle drei und fand ihre Backgroundstories passend.
Der Autorin gelingt es eigentlich sehr gut den Spannungsbogen rund um das neue "Wahrheit oder Pflicht"-Spiel sowie die einzelnen Teenagerschicksale aufrecht zu erhalten, aber es kam für mich nicht ganz an das "Suchtgefühl" aus Teil 1 heran. Zudem hatte ich recht früh eine Vermutung, wer hinter dem Ganzen stecken könnte.
Die eigentliche Auflösung fand ich zwar ok, aber der Überraschungseffekt war für mich etwas dahin, da ich etwas in der Art gedacht habe.
Besonders schön fand ich die häufigen Auftritte der bereits bekannten Charaktere, die äußerst angenehm in die Geschichte eingeflochten wurden. Ich war wirklich gespannt wie es ihnen nach einem Jahr ergangen ist und wo sie heute stehen.
Am Ende wird alles aufgelöst und es bleiben keine offenen Fragen - lediglich gute Jugendbuchunterhaltung.

Was war besonders?
Ich fand der Flair des ersten Bandes wurde sehr schön aufrechterhalten. Auch die Idee mit dem "Wahrheit oder Pflicht"-Spiel fand ich total interessant und könnte mir leider auch sehr gut vorstellen, dass es funktionieren würde.

Reading One of us is next makes me feel like...
...nicht ganz so mitreißend wie der erste Teil, aber nichtsdestotrotz wahnsinnig unterhaltsam. In Sternen ausgedrückt gäbe es von mir 4,5/5.

Mit herzlichem Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2020

Ein Muss für Süßkartoffelfans!

Süßkartoffel - die besten Rezepte für Püree, Pommes, Bowls, Currys, Suppen, Salate, Chips und Dips. Glutenfrei
0

Wie war's?
Das Kochbuch kommt, wie vom Verlag gewohnt, in einem sehr handlichen, aber eben nicht zu kleinen Format daher.
Nach einer Doppelseite, auf der das Inhaltsverzeichnis übersichtlich gelistet ist, ...

Wie war's?
Das Kochbuch kommt, wie vom Verlag gewohnt, in einem sehr handlichen, aber eben nicht zu kleinen Format daher.
Nach einer Doppelseite, auf der das Inhaltsverzeichnis übersichtlich gelistet ist, geht es auch schon los.
Die 34 Rezepte nehmen jeweils eine Doppelseite ein, wobei es zu jedem Rezept ein appetitanregenden Vollbild gibt. Besonders gefallen hat mir, dass gleich unter dem Namen des Gerichts sowohl die Vorbereitungs- als auch die Garzeit angegeben wird. Dies erleichtert doch recht schnell das Einschätzen, wie lange man für das Gericht braucht.
Für mich der absolut wichtigste Aspekt eines Kochbuches: Ich möchte easy an die Zutaten kommen oder sie im Idealfall schon zu Hause haben. Bei wirklich allen Rezepten in diesem Buch brauche ich - wenn überhaupt - nur im örtlichen Supermarkt vorbei. Einfacher geht es nicht!
Generell sind alle Gerichte sehr leicht umsetzbar und kommen ohne großen Schnckschnack oder Küchenmaschinen aus.

Was war besonders?
Ich bin schlichtweg von der Vielfalt und Simplizität der Gerichte begeistert. Von Süßkartoffelkroketten über Burger bis hin zu Süßkartoffel-Pancakes - gefühlt haben wir die Hälfte des Kochbuchs mit Klebezetteln versehen, weil wir so vieles ausprobieren wollen.

Reading Süßkartoffel - Die besten Rezepte makes me feel like...
...tolle Anregungen und einfache Rezepte. Süßkartoffelfans kommen hier definitiv auf ihre Kosten!

Mit herzlichem Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Rezensionsexemplar