Cover-Bild Meine Erinnerungen, 2. Band

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

36,50
inkl. MwSt
  • Verlag: epubli
  • Themenbereich: Belletristik - Biografischer Roman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 03.08.2022
  • ISBN: 9783756519408
  • Empfohlenes Alter: bis 17 Jahre
Alexandre Dumas d.Ä.

Meine Erinnerungen, 2. Band

Walter Brendel (Übersetzer)

Die Zeit der kurzen Hosen war für den jungen Alexandre zu Ende. Es war ein leidenschaftlicher Jäger, hatte bald seine ersten Liebesabenteuer, wurde Schreiber bei einem Advokaten in Villers-Cotterets. Aber konnte eines nicht, seiner geliebten Mutter helfen. Marie Dumas, geborene Labouret, litt unter bitterster Armut, die sie nicht einmal kannte, als sie noch die Tochter eines Gastwirtes und nicht die Witwe eines Generals war und Alexandre, immerhin Enkel des Marquis Alexandre Davy de la Pailleterie, konnte ihr nicht helfen. Der junge Dumas wollte nun in Paris sein Glück versuchen. Mit Hilfe der Generäle Foy und Verdier bekam er eine Anstellung als Schreiber in der Kanzlei des Duc d’Orléans, für zwölfhundert Francs monatlich. Seine Vorgesetzten Sein Vorgesetzter M. Oudards und M. Deviolaine waren zufrieden mit ihm, auch der Duc selbst. Nun konnte er seine Mutter auch nachkommen lassen. Neben der Geschichte Frankreichs und Episoden um Bonaparte widmete sich dieser Band vor allem dem Théâtre-Français, an das es Dumas zog. Er machte die Bekanntschaft von Talma, Mademoiselle Mars, Mademoiselle Duchesnois und Mademoiselle Rachel, Marie Dorval und Thomase-Amélie Delaunay. Nach der englischen Ausgabe übersetzt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.