Cover-Bild The Hate U Give

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: cbt
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 528
  • Ersterscheinung: 26.12.2018
  • ISBN: 9783570312988
Angie Thomas

The Hate U Give

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2018
Henriette Zeltner-Shane (Übersetzer)

»Umwerfend und brillant, ein Klassiker!« Bestsellerautor John Green

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen...

Angie Thomas bei cbj & cbt:
The Hate U Give
On The Come Up
Concrete Rose
Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.12.2018

Dieses Buch muss man gelesen haben

3

Ich bin selbst dunkelhäutig und die Geschichte hat mich unglaublich betroffen gemacht, weil sie durchaus Realität ist. Das Buch muss man auf jeden Fall gelesen haben, weil man nur so einen Einblick in ...

Ich bin selbst dunkelhäutig und die Geschichte hat mich unglaublich betroffen gemacht, weil sie durchaus Realität ist. Das Buch muss man auf jeden Fall gelesen haben, weil man nur so einen Einblick in die Welt des Rassismus bekommt. Nur so erlebt man wie es People of Colour wirklich geht. Der erste Teil der Geschichte war mir persönlich etwas zu lang gezogen, so dass ich kurzzeitig damit zu kämpfen hatte, das Buch zu Ende zu lesen. Ich bereue es etwas, das Buch auf Deutsch gelesen zu haben, da auf Englisch der Slang besser rübergekommen wäre.

Veröffentlicht am 11.11.2020

Eines der wichtigsten Bücher

1

Vorbemerkung: Ich habe das Buch in englischer Sprache gelesen.

-----Rezension-----

Das Buch ist wohl das wichtigste Buch, was ich dieses Jahr gelesen habe. Die Charaktere sind unheimlich real, die Geschehnisse ...

Vorbemerkung: Ich habe das Buch in englischer Sprache gelesen.

-----Rezension-----

Das Buch ist wohl das wichtigste Buch, was ich dieses Jahr gelesen habe. Die Charaktere sind unheimlich real, die Geschehnisse aktueller dennn je und die Geschichte hochemotional.

Es geht um Starr, ein Schwarzes Mädchen, die in einer berüchtigten Gegend wohnt. Dinge wie das Hören von Schüssen oder Drogenverkauf erlebt sie häufig. Umso befremdlicher die andere Welt in der sie lebt: ihre Highschool in einem schicken Vorort, wo alles still, friedlich und Weiß ist. Diese zwei Welten stoßen zusammen, als ihr Kindheitsfreund durch die Schüsse eines Polizisten stirbt. Starr ist Zeugin und weiß, dass ihr Freund nichts Falsches getan hat. Aber er war Schwarz.

Wie so vieles im Jahr 2020 werden auch die Black Life Matters Proteste für mich immer in Erinnerung bleiben. Das Buch hilft einem unheimlich zu verstehen, was in den USA passiert. Es stimmte mich so wahnsinnig traurig. Die Charaktere in diesem Buch sind die lebhaftesten, die ich je gelesen habe und am Ende bleibt auch etwas Hilflosigkeit in Anbetracht der realen Umstände.

Jeder, der etwas zur BLM Bewegung lesen und lernen will, empfehle ich dieses Buch. Aber nicht nur diesen Menschen; das Buch sollte einfach von allen gelesen werden. Ich gebe zu, ich habe nicht alles verstanden, weil mir dazu der Hintergrund fehlt (ich habe keine Ahnung von Basketball und kenne nicht jedes Nike Schuhmodell). Aber das ändert nichts am allgemeinen Verständnis der Geschichte. Also bitte lest dieses Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2021

Wichtig!

0

Starr lebt in zwei verschiedenen Welten: Zum einen ihre Heimat Garden Heights, die von Drogendealern und Gangs gezeichnet ist, aber in der auch ein großer Zusammenhalt herrscht. Und dann ist da noch ihre ...

Starr lebt in zwei verschiedenen Welten: Zum einen ihre Heimat Garden Heights, die von Drogendealern und Gangs gezeichnet ist, aber in der auch ein großer Zusammenhalt herrscht. Und dann ist da noch ihre Schule in Williamson, auf der hauptsachlich Weiße sind und Starr versucht so wenig wie möglich aufzufallen. Als sie sieht, wie ihr bester Freud grundlos von einem Polizisten erschossen wird, geht es in ihrer Heimat drunter und drüber. Und auch Starr muss sich entscheiden, ob sie ihre Stimme nutzt, oder weiter ruhig bleibt.
Mein kurzer Abriss kann dies Geschichte nicht mal ansatzweise wiedergeben. Ich bin aber sowieso der Meinung, dass jeder dieses Buch lesen sollte, deshalb könnt ihr euch ja selbst ein Bild machen :)
Diese Buch ist wichtig, man kann es nicht anders sagen. Man bekommt einen kleinen Einblick in Starrs Gedankenwelt und versteht (natürlich kann man nie 100% Verstehen, wenn man nicht in der selben Situation ist). Aber die Geschichte ist so viel mehr, als "nur" ein Augenöffner, es geht um Familie, Zusammenhalt und für Dinge einzustehen an die man glaubt und die wichtig sind.
Starr ist eine starke Protagonistin, die sich entwickelt und lernt, dass ihr Stimme zählt und dass sie genutzt werden sollte.
Es ist schwer, diese Buch in Worte zu fassen, deshalb LEST ES. Angie Thomas hat hier ein Meisterwerk geschaffen. 5+ Sterne

kleine Anmerkung: Ich habe das Buch auf englisch gelesen und es hat sich sehr gut gelesen und war sehr verständlich

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2021

Ein Must-Read! Unfassbar wichtig und bewegend

0

Als Starrs Freund Khalil von einem Polizisten erschossen wird und sein Tod schon bald viel Aufmerksamkeit erlangt, kennt nur Starr die Wahrheit… doch die Antwort könnte ihr Leben in Gefahr bringen.

Ich ...

Als Starrs Freund Khalil von einem Polizisten erschossen wird und sein Tod schon bald viel Aufmerksamkeit erlangt, kennt nur Starr die Wahrheit… doch die Antwort könnte ihr Leben in Gefahr bringen.

Ich wollte „The hate U give“ schon länger lesen, da ich auch sehr viel Gutes gehört habe, und das Thema einfach unfassbar wichtig und auch heute noch sehr aktuell ist.
Und das Buch konnte mich wirklich bewegen und mitnehmen und ist in meinen Augen ein absolutes Must-Read.

Angie Thomas‘ Schreibstil liest sich unglaublich leicht und hat mich so auch schnell an die Seiten gefesselt. Durch dem amerikanischen Slang wird die Geschichte nochmal viel authentischer und realistischer und ich mich den Charakteren und der ganzen Situation viel näher gefühlt. Alles aus Starrs Perspektive mitzuerleben und jedes ihrer Gefühle zu spüren hat mich sehr bewegt und so konnte ich das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen.

Starr habe ich vom ersten Moment an ins Herz geschlossen, weil sie einfach unfassbar authentisch war. Sie musste extrem viel durchmachen und auch wenn sie in vielen Momenten Mut und Stärke beweist, zeigt ihr Charakter, dass man auch nicht immer stark sein kann. Ihre Gedanken und Emotionen waren einfach so greifbar und nah und sind mir tief unter die Haut gegangen.
Auch die anderen Charaktere waren unglaublich tiefgründig und gut ausgearbeitet, sodass sie total lebendig wirkten. Besonders Seven, Starrs Bruder, und Chris, ihren Freund, mochte ich unglaublich gerne, aber auch die anderen haben sich in mein Herz geschlichen. Besonders den Zusammenhalt und die Unterstützung in Starrs Familie fand ich einfach wundervoll.

Die Story selbst ist unfassbar bewegend und vielschichtig. Besonders am Anfang war sie extrem fesselnd, gegen Ende ist in meinen Augen der Fokus ein bisschen verloren gegangen, doch habe ich trotzdem jede Seite verschlungen.
Die Themen, wie Polizeigewalt und Rassismus, um die es geht, werden sehr greifbar behandelt und führen einem so die Realität vor Augen. Doch es ist nicht nur eine Geschichte über Verlust, Gewalt, Hass und Schmerz, es ist nicht nur traurig und erschreckend, sondern zeigt auch die vielen guten Seiten in Starrs Leben, was ich sehr schön fand.
Denn es ist auch eine Geschichte über Hoffnung, Liebe, Glaube, Familie, Freundschaft, Gemeinschaft und dem Kampf für Gerechtigkeit. Über ein Mädchen, dass über sich hinauswächst, dass liebt und hofft und auch mal zusammenbricht, aber vor allem stark ist ihre Stimme gegen die Ungerechtigkeit erhebt und nicht vergisst.

Fazit: Für mich ist „The Hate U give“ ein unfassbar wichtiges Buch, das man auf jeden Fall gelesen haben sollte. Starr war eine wundervolle, authentische Protagonistin, auch die anderen Charaktere konnte ich sehr ins Herz schließen und der Schreibstil hat die Geschichte und Charaktere zum Leben erweckt. Die unfassbar wichtigen Themen, um die es geht, sind greifbar und regen zum Nachdenken an, doch ist die Story gleichzeitig auch wunderschön, voller Liebe, Hoffnung, Zusammenhalt und Stärke.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.12.2020

Aktueller den je!!

0

Ich hatte das Buch schon sehr lange auf meinen SUB, bin aber irgendwie nie wirklich dazu gekommen es zu lesen. Aber ich habe es geschafft und bin totall begeistert von der Geschichte. Das Buch macht nachdenklich ...

Ich hatte das Buch schon sehr lange auf meinen SUB, bin aber irgendwie nie wirklich dazu gekommen es zu lesen. Aber ich habe es geschafft und bin totall begeistert von der Geschichte. Das Buch macht nachdenklich und ist durchaus auch so, das es nicht nur für Jugendliche sondern auch für Erwachsene geschrieben ist.

Der Inhalt: Starr lebt in zwei komplett gegensätzigen Welten. Einmal das arme Viertel in dem sie wohnt und dann ihre schicke Privatschule, wo sie nahezu die einzige Schwarze ist. Als ihr bester Freund Khalil von einem Polizisten grundlos erschossen wird, ist Starr geschockt von Brutalität und der Ungerechtigkeit mit der man Schwarzen begegnet. Doch um Gerechtigkeit für Khalil und so viele andere zu bekommen darf sie nicht schweigen und so muss sich Starr entscheiden: Entweder die heile Welt ihre schicken Privatschule oder das echte, hart Leben ihres Viertel.

Meine meinung zu Handlung: Ich finde das Thema und die Message die hinter dem Buch steckt ungemein wichtig und aktueller denn je und Angie Thomas hat es geschafft dieses doch sensible Thematik grandios in ein Buch zu packen. Mir hat die Umsetzung sehr gut gefallen. Es hat sich während der ganzen Geschichte bei mir sehr viel Spannung aufgebaut und als ich das Buch dann ausgelsen hatte war ich immer noch totall von der Geschichte faszieniert.

Die Charaktere: Starr ist eine ehrliche, sympathische und unglaublich realistische Protagonistin. Sie ist einfach wie ein ganz normalles Mädchen, mit Stärken und Schwächen. Sie ist ein unglaublich toller Charakter. Und auch zu den anderen Charakteren kann ich nur sagen: Sie sind einfach sehr authentisch und ehrlich. Ich finde es bemerkenswert solche realistischen Personen zu erschaffen. Ein sehr großes Lob an die Autorin.

Der Schreibstill: Der Schreibstill hat mir tatsächlich nicht so zu 100 % gefallen. Er war an manchen Stellen etwas stockend und zäh, aber im großen und ganzen ganz gut.

Das Cover: Mir gefällt das Cover sehr gut, es verdeutlich sehr Stark den Inhalt und die Message des Buches. Das Cover hätte man nicht besser wählen können, ich finde es zwar nicht unbedingt super hübsch, aber es passt nunmal perfekt zu der Geschichte.

Mein Fazit: Ein wichtiges, erschreckend realistisches und aktuelles Buch. Wer es noch nicht gelesen hat sollte dies tun. Ein absolutes Must-Read!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere