Profilbild von _buecher_liebe_

_buecher_liebe_

Lesejury-Mitglied
offline

_buecher_liebe_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _buecher_liebe_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.02.2020

"Sie sagt, sie liebt meine Seele. Doch meine Seele ... bist in Wirklichkeit du!"

Bring Down the Stars
0

Tja was soll ich sagen? Dieses Buch hat mein Herz im Sturm erobert und ich hab wirklich alle Emotionen erlebt, die man bei einem guten Buch erwartet: Ich hab gelacht, hab gelitten, war berührt, hab Tränen ...

Tja was soll ich sagen? Dieses Buch hat mein Herz im Sturm erobert und ich hab wirklich alle Emotionen erlebt, die man bei einem guten Buch erwartet: Ich hab gelacht, hab gelitten, war berührt, hab Tränen der Freude geweint, aber auch Tränen vor Berührung (das klingt nicht deutsch, aber egal). Weston hat sich still und heimlich in mein Herz geschlichen und ich muss sagen, dass es schwer sein wird ihn da wieder raus zu kriegen. Ich glaube mir hat noch nie ein Protagonist so leid getan und ich hab noch nie mit einem Charakter so sehr mitgelitten, wie mit Wes. Ich fand es so berührend wie er alles getan hat um die zwei Menschen die er am meisten liebt, glücklich zu machen, auch wenn das bedeutet, dass er seine eigenen Gefühle zurückstellen muss. Auch die tiefe Freundschaft die Wes und Connor verbindet hat mich total berührt, die beiden gehören einfach zusammen. Das Buch war für mich das schönste was ich seit langem gelesen habe und dann kamen die letzten Seiten. Ich hatte wirklich mit allem gerechnet, aber nicht damit. Das war der schlimmste Cliffhanger den ich in meinem gesamten Leben jemals gelesen habe.


Achtung möglicherweise Spoiler!!!


Während ich Teil 6 der Geschichte gelesen habe, hielt ich zwischenzeitlich immer wieder den Atem an und war einfach schockiert. Ich las Wort für Wort du dachte mir: Das kann nicht sein, das kann nicht sein. Normalerweise muss bei solchen Stellen immer sofort heulen, aber ich war schlichthin zu geschockt um überhaupt etwas zu empfinden. Als ich das Buch dann beendet hatte, überrollten mich die Emotionen und ich saß 5 Minuten da und heulte. Danach wurde ich wütend, auf die Autorin, auf das Buch und einfach auf Alles und Jeden. Wie kann eine Autorin ein so wunderschönes Buch mit so einem schrecklichen Cliffhanger beenden? Ich hab immer noch keine Antwort darauf gefunden. Trotzdem muss ich diesem Buch 5 Sterne geben.
Jetzt kann ich nur hoffen, dass sich im zweiten Teil herausstellt, dass Connor doch noch lebt, denn sonst wäre es mit meinen Nerven vorbei und ich würde bzw. könnte das zweite Buch gar nicht erst weiterlesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.02.2020

Ein gelungener Abschluss

Paper Palace
0

Tja nach dem Cliffhanger am Ende des zweiten Teil, musste ich sofort zum 3. Teil greifen und habe dieses Buch geliebt. Es war extrem spannend und ich wollte immer wissen wie es weiter geht. Dieses Buch ...

Tja nach dem Cliffhanger am Ende des zweiten Teil, musste ich sofort zum 3. Teil greifen und habe dieses Buch geliebt. Es war extrem spannend und ich wollte immer wissen wie es weiter geht. Dieses Buch ist ein wunderschöner Abschluss von der Geschichte zwischen Ella und Reed.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2020

gelungene Fortsetzung

Paper Prince
0

Nachdem ich "Paper Princess" so geliebt habe, musste ich natürlich sofort mit dem zweiten Teil loslegen und ich kann nur sagen, dass ich "Paper Prince" genauso toll finde wie den ersten Teil. Ich hab das ...

Nachdem ich "Paper Princess" so geliebt habe, musste ich natürlich sofort mit dem zweiten Teil loslegen und ich kann nur sagen, dass ich "Paper Prince" genauso toll finde wie den ersten Teil. Ich hab das Buch innerhalb weniger Tage regelrecht verschlungen und hab jetzt auch schon mit "Paper Palace" begonnen und bin gespannt wie die Geschichte von Ella und Reed ausgehen wird.

Ich kann die gesamte "Paper-Reihe" auf jeden Fall empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2019

Endlich wieder zurück in Green Valley

New Promises
0

"New Promises" ist eines der wenigen Bücher bei denen es mir sehr sehr schwer gefallen ist die letzte Seite zu lesen. Denn in diesem Moment musste ich Green Valley verlassen und mich von den Bewohnern ...

"New Promises" ist eines der wenigen Bücher bei denen es mir sehr sehr schwer gefallen ist die letzte Seite zu lesen. Denn in diesem Moment musste ich Green Valley verlassen und mich von den Bewohnern verabschieden. Es ist ein Buch bei dem ich mich nicht nur in die Personen, sondern auch in den Handlungsort unsterblich verliebt habe. Ihr glaubt gar nicht wie gerne ich meine Koffer packen und sofort nach Green Valley ziehen würde. Die Autorin hat ein Händchen dafür jedes noch so kleine Detail perfekt zu beschreiben und so kann man die Schönheit der Schneelandschaft deutlich vor einem sehen. Es ist genau wie bei "New Beginnings" eine wunderschöne, berührende und gleichzeitig realistische Geschichte und ich würde alles dafür geben auch so eine Geschichte erleben zu dürfen. Außerdem weiß ich gar nicht bei welchem Typ ich mehr dahingeschmolzen bin: Ryan, Will oder vielleicht sogar Cole? (Ich weiß Cole ist keine Bewohner von Green Valley, aber mit seiner liebenswerten Art passt er doch perfekt in diese Stadt, oder nicht?)

Ich hab mir den 4. Mai 2020 schon rot im Kalender markiert, denn an diesem Tag werde ich mir den 3. Teil „New Dreams“ kaufen und sofort wieder nach Green Valley zurückkehren.

Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, auch wenn ihr noch nie ein New Adult Buch gelesen habt, dann ist das das perfekte Buch um damit anzufangen. Ich gebe nicht nur „New Promisses“ sondern der gesamten Reihe 10 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 01.11.2019

ein mitreißender und emotionaler Abschluss

Flying High
0

Nachdem ich "Falling fast" gelesen und geliebt habe, wusste ich sofort, dass ich den zweiten Band auch lesen muss.
"Flying high" ist ein würdiger Abschluss der New Adult Dilogie. Ich finde es sehr gut ...

Nachdem ich "Falling fast" gelesen und geliebt habe, wusste ich sofort, dass ich den zweiten Band auch lesen muss.
"Flying high" ist ein würdiger Abschluss der New Adult Dilogie. Ich finde es sehr gut und wichtig, dass Autoren immer öfters so kritische Themen in ihren Büchern aufgreifen und so zeigen, dass jeder Mensch mit größeren oder kleineren Problemen zu kämpfen hat. Die Spannung war von der ersten bis zur letzten Seite gegeben und ich musste ein paar mal Tränen unterdrücken. Des weiteren habe ich mir in keinem Buch so viele Stellen markiert wie in "Flying high" In diesem Buch kommen so viele wichtige und berührende Sätze vor, das ist unglaublich.
Im ersten Band erhält man ja kaum einen Einblick, wie es Hailee wirklich geht, das ändert sich im zweiten Teil, dann komplett. Hailee's Seelenleben wird immer wieder thematisiert und auch sehr realistisch dargestellt. Manche finden es vielleicht übertrieben, wie Hailee in manchen Situationen handelt oder denkt, aber jeder der schon mal eine ähnliche Situation durchgemacht hat und eine geliebte Person verloren hat weiß, dass es kein Stück übertrieben ist.

Das Buch hat auf alle Fälle 5 Sterne verdient und erhält von mir eine klare Leseempfehlung.