Cover-Bild Paper Prince

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 03.04.2017
  • ISBN: 9783492060721
Erin Watt

Paper Prince

Das Verlangen
Ulrike Brauns (Übersetzer)

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.04.2017

...Gefühlvoll, amüsant, mitreißend und voller Erkenntnisse...

3


Ella ist weg, keiner weiß wo Sie steckt, Reed sowie die anderen Royal Mitglieder sind auf der Suche nach Ihr.
Wird Sie wieder kommen? Wird Sie gefunden ?
Wird Sie sich mit Reed aussprechen ?

Das Cover ...


Ella ist weg, keiner weiß wo Sie steckt, Reed sowie die anderen Royal Mitglieder sind auf der Suche nach Ihr.
Wird Sie wieder kommen? Wird Sie gefunden ?
Wird Sie sich mit Reed aussprechen ?

Das Cover elegant und sehr verspielt! Es macht sofort auf sich aufmerksam! Der Wechsel der Krone passt zur Reihe.

Der Klapptext macht neugierig und zwingt sofort zum weiter lesen!

Die Hauptprotagonisten sind Ella, Ihre Familie & Ihre Freundin Val.

Ella ist verletzt und durcheinander, sie weiß nicht wohin und flieht.
Schnell sieht man aber wieder Ihre alte Stärke, schlagfertig und mutig, stellt sich jeder Herausforderung, aber ihre Verletzlichkeit macht Sie so sympathisch! Wundervoll wie durch Sie die Familie Royal wieder zusammen findet und wieder eine Einhheit wird!

Reed ist zerstört, er versucht alles um wieder an Ella zu kommen. Er ist sexy, charismatisch und sehr anziehend. Wundervoll sein Weg wieder zum Oberhaupt und zum Herzen von Ella.

Die anderen Brüder sind natürlich auch nicht ohne, die Zwillinge sind etwas stiller oder besser im Hintergrund Ihre Dinge am durch ziehen. Gideon ist nur selten da, da er schon aufs College geht und Easton ist erst wild, dann aber schnell der Bruder, den man sich fast schon wünscht! Die Entwicklung im 2. Buch ist einfach herzlich und liebenswert. Die Einheit und das Zusammenwachsen derer Familie lässt das Herz über quillen.

Collum, der Vater der Jungs zeigt endlich Initiative, er zeigt offen seine Sorge um seine Familie und amüsiert über sein Wissen über die Verhältnisse in seinem Haus.

Val ist die beste Freundin von Ella, sie ist eine große Stütze und ist eine wundervolle Freundin, aber Sie amüsiert den Leser auch mit Ihren wundervollen verrückten Geschprächsfetzen, die Sie mit Ella führt.

Der Schreibstil ist von Beginn an fließend, man wird sofort in das Geschehen gerissen!
Der Cliffhanger am Schluss vom 1. Band ist so herzzerreißend, dass man sofort wieder spannend in den weiteren Verlauf rein gezogen wird.
Die Erzählweise von Erin ist erfrischend und voller Emotionen.
In diesem Band wechseln die Perspektiven, Reed wird im Tausch mit Ella präsentiert, dadurch versteht man auch seine Sicht der Dinge, es wird gefühlvoller dadurch.
Den Leser bekommen nicht nur gefühlvolle Szenen, sondern auch viele mit Humor, aber auch aktionreiche Situationen geboten.
Die immer wiederkehrende erotische Verbindung zwischen Ella und Reed ist sofort spürbar, sie macht das Buch noch prickelnder und ist wundervoll beschrieben. Besonders Reeds Plan Ella zurück zu gewinnen ist so liebenswert & voller Liebe.

Es hat mir sehr viel Freude gemacht, dass Buch zu lesen, es hat mich berührt, amüsiert und überrascht. Die Geschichte von Ella lässt Leser mit fühlen. Besonders nach dem starken Cliffhanger, ist man sofort mit Begeisterung am weiter lesen, man will wissen wo Ella ist und sorgt sich mt Reed un dder Familie Royal um Sie. Bemerkenswert wie schnell Sie mit Hilfe von Ella zusammen geschweißt wurden, ohne Sie auseinander brechen und dann sich langsam wieder annähern!

Faszinierend waren diesmal die Gedanken von Reed, so gefühlvoll und voller Liebe aber auch die spannungs- geladenen Szenen durch Drohungen und den schlimmen Cliffhanger.

Wer dem Cliffhanger Teil 1 schlimm fand, sollte bei Band 2 auf schlimmeres gefasst sein!

Empfehlenswert!



Vielen Dank für das Lesevergnügen.

Veröffentlicht am 24.01.2020

besser als der vorgänger

0

im letzten teil passierte viel in kurzer zeit, hier passiert wenig in langer zeit. puh.
die charaktere erscheinen weiterhin oberflächlich („wenn er doch nur über nacht hässlich werden würde, das würde ...

im letzten teil passierte viel in kurzer zeit, hier passiert wenig in langer zeit. puh.
die charaktere erscheinen weiterhin oberflächlich („wenn er doch nur über nacht hässlich werden würde, das würde mir das leben maßgeblich erleichtern“, S. 213).
die dialoge waren wieder gut, allerdings wird zu wenig gesagt. also im sinne von, es wird zu wenig vermittelt, was die charaktere eigentlich denken und was dem lesen dann unklar erscheint. in diesem teil findet mehr nebenhandlung statt, was ihn schon besser als band 1 macht.
es ist interessant zu sehen, wie ein verhalten wellen zieht, wie nicht einfach wieder alles gut wird, wie man wirklich etwas dafür tun muss, damit es besser wird. halt wie in realen leben, das hat mir gut gefallen. es war nicht einfach friede-freude-eierkuchen.
für meinen geschmack war (in der ganzen reihe) zu viel geld im spiel, ich kenne mich mit regularitäten in amerika nicht aus, aber sinnig erscheint es nicht, dass alles so geregelt werden kann.
das ende ist krass - heftiger cliffhanger, aber wieder die frage: ist das realistisch? alles passiert auf einmal, schon wieder ist es reed und so weiter.. schade

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2020

Eine gute Fortsetzung mit kleinen Schwächen

0

Anders als im ersten Teil der Paper-Reihe (Paper Princess), wird Paper Prince sowohl aus der Sicht von Reed als auch aus der Sicht von Ella erzählt, wobei mich ersteres nicht gänzlich überzeugen konnte. ...

Anders als im ersten Teil der Paper-Reihe (Paper Princess), wird Paper Prince sowohl aus der Sicht von Reed als auch aus der Sicht von Ella erzählt, wobei mich ersteres nicht gänzlich überzeugen konnte. Es war ein netter Touch und ich kann auch nicht recht sagen, was mich daran stört, aber irgendwie habe ich das Gefühl, Reeds Kapitel haben nicht allzu viel für die Story getan.

Außerdem kommt noch dazu, dass ich es mittlerweile ziemlich lächerlich finde, was da alles an der Astor Park Prep Academy abgeht. Natürlich sind Schlägereien und Lästerei bis zu einem gewissen Grad "normal", aber bei dieser Schule schlägt man sich regelmäßig gegenseitig die Köpfe ein sobald man schief angesehen wird, um eine Hackordnung aufrecht zu erhalten. Die Lehrer haben alle Angst vor ihren Schülern und die Royal-Brüder (und kurzzeitig Jordan) führen die Schule als währen sie nicht gerade mal siebzehn Jahre alt. Auch diese ganze Rumvögelei finde ich ziemlich unrealistisch, aber wer bin ich schon die Situation an Amerikanischen Highschools richtig einzuschätzen.

Abgesehen davor hat mich auch dieser Teil nicht mehr losgelassen, den Ella ist immer noch eine meiner liebsten Buch-Charaktere und auch vom Schreibstil bin ich mittlerweile ein richtiger Fan. Das zusammenfinden von Reed und Ella fand ich möglicherweise ein klitzekleines Bisschen zu lange hinausgezögert, aber das ist kaum nennenswert, da sie meiner Meinung nach doch noch gerade so die Kurve gekriegt und damit vermieden haben, dass die Handlung zu langatmig wird.

Ein sehr spannendes Ende mit noch mehr Drama als ich erwartet hatte, hoffentlich wird dies im dritten Band richtig ausgewogen um nicht unrealistisch zu wirken.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2020

gelungene Fortsetzung

0

Nachdem ich "Paper Princess" so geliebt habe, musste ich natürlich sofort mit dem zweiten Teil loslegen und ich kann nur sagen, dass ich "Paper Prince" genauso toll finde wie den ersten Teil. Ich hab das ...

Nachdem ich "Paper Princess" so geliebt habe, musste ich natürlich sofort mit dem zweiten Teil loslegen und ich kann nur sagen, dass ich "Paper Prince" genauso toll finde wie den ersten Teil. Ich hab das Buch innerhalb weniger Tage regelrecht verschlungen und hab jetzt auch schon mit "Paper Palace" begonnen und bin gespannt wie die Geschichte von Ella und Reed ausgehen wird.

Ich kann die gesamte "Paper-Reihe" auf jeden Fall empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2019

Spannende Fortsetzung des ersten Teils

0

Nachdem der erste Teil der Paper Reihe "Paper Princess" von Erin Watt mit einem riesigen Cliffhanger endet, habe ich gleich im Anschluss den zweiten Teil der Reihe lesen müssen und wurde nicht enttäuscht. ...

Nachdem der erste Teil der Paper Reihe "Paper Princess" von Erin Watt mit einem riesigen Cliffhanger endet, habe ich gleich im Anschluss den zweiten Teil der Reihe lesen müssen und wurde nicht enttäuscht. Gelungen fand ich, dass nun auch aus der Sicht des männlichen Protagonisten Reed geschrieben wurde. Dadurch wurde dieser mir sympathischer, da ich nun seine Handlungen und Gedankengänge besser nachvollziehen konnte. Auch Ella, die Protagonistin der Geschichte, wurde mir weiterhin immer sympathischer. Die Geschichte der beiden ist zu keinem Zeitpunkt langweilig und der Schreibstil der Autorinnen ist so flüssig und leicht, dass man nur so über die Seiten hinwegfliegt. Große Leseempfehlung!