Cover-Bild Die grand opera bei Verdi, Wagner, Berlioz und Tschaikowsky

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

36,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Junold, Arkadi
  • Themenbereich: Kunst
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Ersterscheinung: 15.01.2020
  • ISBN: 9783940863980
Arkadi Junold

Die grand opera bei Verdi, Wagner, Berlioz und Tschaikowsky

oder - Wagners Werke, Wirkung ohne Ursache
Die von Rossini entwickelte und von Meyerbeer zur Blüte gebrachte französische Operngattung der grand opera hatte einen internationalen Einfluß. So zeigte sich Wagner von Meyerbeers "Propheten" zutiefst beeindruckt. Insofern ist es nicht verwunderlich, wenn viele Komponisten versuchten, in dieser Gattung zu arbeiten. Anhand der vier ausgewählten Beispiele soll nachgegangen werden, wie Berlioz, Verdi und Wagner mit dieser typisch französischen Opernform umgingen und Tschaikowsky diese abwandelte.

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.