Cover-Bild Das Recht der DDR als Gegenstand der Rechtsgeschichte

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

40,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Böhlau
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 199
  • Ersterscheinung: 16.05.2022
  • ISBN: 9783412519452

Das Recht der DDR als Gegenstand der Rechtsgeschichte

Adrian Schmidt-Recla (Herausgeber), Achim Seifert (Herausgeber)

Band 1 der Reihe „Jenaer Schriften zum DDR Recht“ beinhaltet Aufsätze, die im Oktober 2019 anlässlich der Eröffnung der Forschungsstelle unter der Schirmherrschaft und mit Förderung des Thüringer Ministeriums für Migration, Justiz und Verbraucherschutz in Jena in Vortragsform präsentiert worden sind. Die hier versammelten Aufsätze fragen nach aus rechtshistorischer Perspektive bestehenden Forschungsdesideraten, was einen - bis hierhin noch nicht unternommenen - Überblick über das bisher schon Geleistete nötig macht, nach Grundbegriffen des sozialistischen „Rechts“, nach dem ideologischen Rahmen/Korsett, in dem „Recht“ in der DDR stattfand bzw. gestaltet wurde, nach den Strukturen, in denen in der DDR juristisches Wissen erworben wurde, weil das das Design, die Zwecksetzung und die Anwendung von Rechtsregeln durch Experten besonders prägt sowie nach dem engen Nexus zwischen „Recht“ und Arbeit, der die gesamte „Rechts“-Wirklichkeit der DDR grundiert hat. Abgeschlossen wird der Band durch einen kurzen Überblick zur Arbeit der Forschungsstelle DDR-Recht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich Schiller-Universität Jena.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.