Cover-Bild Franz Werfels literarische Modernen?

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

50,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Königshausen u. Neumann
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 300
  • Ersterscheinung: 09.2020
  • ISBN: 9783826062599

Franz Werfels literarische Modernen?

Zwischen Expressionismus, Katholizismus und Humanismus
Thorsten Voß (Herausgeber), Sebastian Zilles (Herausgeber)

T. Voß / S. Zilles: Franz Werfels literarische Modernen? Zur Einleitung und zum Inhalt dieses Bandes – I. Zeitgenössische Kontexte – J. le Rider: Werfel und Karl Kraus – L. Hagestedt / H. Braam (†): Der Dichter Werfel im literarischen Kanon – C. Steiger: Zwischen „oben und unten“. Zur spezifischen Modernität Franz Werfel – Primus-H. Kucher: Werfel in Exilzeitschriften (genauerer Titel erfolgt bei konkreter Zusage) – II. Franz Werfels Lyrik – M. Luserke-Jaqui: Werfels Lyrik – S. P. Scheichl: Werfel und Die Fackel – M. Ansel: Werfel und die Gnosis – N. Ritter: Klinische Lyrik. Pathologie und Agency bei Georg Heim, Gottfried Benn und Franz Werfel – III. Werfel und die Religion – J. Nowotny: Zwischen Glauben und Verzweiflung. Franz Werfel und Søren Kierkegaard – T. Voß: Vom Kuhhandel zur Transzendierung: Der veruntreute Himmel als katholischer Bildungsroman? – M. Gerstenbäun: Werfel und die Utopie: Stern der Ungeborenen – IV. Werfel und das Geschlecht – P. C. Pohl: Vatermord und Selbstbehauptung – R. G. Czapla: Beitrag zu Jacobowsky und der Oberst – V. Werfel und der Humanismus – A.-K. Gisbertz: Werfels Wien vor 1914 zwischen Humanität und Chaos – S. Zilles: Völkermorde. Zu Franz Werfels Die vierzig Tage des Musa Dagh und Heinrich Manns Lidice

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.