Cover-Bild Kontrolle ausländischer Direktinvestitionen in Mittel- und Osteuropa

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

90,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Nomos
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 548
  • Ersterscheinung: 21.06.2022
  • ISBN: 9783848787975

Kontrolle ausländischer Direktinvestitionen in Mittel- und Osteuropa

Martin Winner (Herausgeber)

Der Sammelband ist das Resultat eines zweijährigen internationalen Forschungsprojekts des Forschungsinstituts für mittel- und osteuropäisches Wirtschaftsrecht (FOWI) an der Wirtschaftsuniversität Wien. Im Zuge des Projektes wurde die Rechtslage hinsichtlich der Barrieren für Direktinvestitionen in sieben mittel- und osteuropäischen Ländern (Belarus, Polen Tschechien, Slowakei, Serbien, Ungarn und Russland) analysiert. Als Bearbeitungsbasis wurde dazu die Rechtslage in Österreich herangezogen, die in einem eigenen Beitrag dargestellt wird. Diese Länderberichte werden ergänzt durch Beiträge zu den EU-primärrechtlichen Schranken, die sich aus den Binnenmarktgrundfreiheiten für mitgliedstaatliche Investitionsabwehr- bzw. Investitionskontrollmaßnahmen ergeben, sowie zur Verordnung (EU) 2019/452, die unter anderem einen Rahmen für die EU-Kommission und die Mitgliedstaaten schafft, um ihre Maßnahmen im Zusammenhang mit ausländischen Direktinvestitionen zu koordinieren

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.