Cover-Bild Ohne Theorie keine Revolution?

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

44,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Königshausen u. Neumann
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 09.2020
  • ISBN: 9783826054570

Ohne Theorie keine Revolution?

Jennifer Hein (Herausgeber), Eva-Maria Hochhauser (Herausgeber), Erich Kistler (Herausgeber)

E.-M. Hochhauser / J. Hein: Einleitung – N. Lennartz: Refugien der Dandies: Coterien, Gegenwelten, Parallelkulturen vom 17. bis zum 19. Jahrhundert – C. von Rüden: Vom Fremden zum Eigenen - vom Kontra zum Mainstream in der materiellen Kultur der mittel- und spätbronzezeitlichen Levante – A. Guggenbühl: Changes comes from the Margins; do standards and professionalism obstruct new developments? – J. Hein: Describing societal change with the biological metaphor: possibilities and limits – M. Parsello: Counterconcepts in the Semiosphere – T. Neuburger: Counterculture Turned Upside Down: Zur Anwendbarkeit eines Konzepts für Analyse und Kritik des Antiziganismus – P. Hubmann / M. Pilz: Zeiten des Widerstands. Zur Mediologie politischer Simultaneität bei Erwin Piscator und Ernst Toller – M. Preidel: ‚Was gesagt werden muss‘ - On intellectuals, their publications and the establishment of a counterculture – V. Richter: Par rire. Komische Praktiken im städtischen Raum in Jacques Tatis Playtime (1967) – K. Nonoa: Gegenkultureller Umgang mit der sozialkritischen und dokumentarischen Theaterkunst im postdramatischen Zeitalter – J. Voges: Von den Grenzen des Wachstums bis zu der Schönheit des Kleinen: Die ‚dissidente Kaperung‘ des Do-it-yourself-Gedankens in der Bundesrepublik Deutschland seit den 1970er Jahren – A. Menke: Vom Underground-Mythos zu popkulturellen Strategien der Ambivalenz. Mit einem Blick auf Rafael Horzon – B. Ludewig: Postmoderne Pop-Kulturen. Zur Anwendung von Gegenkultur, Subkultur oder Post-Subkultur als analytische Rahmenkonzepte im Kontext populärer Musik – E.-M. Hochhauser: Populismus: Pathologie oder notwendiges Korrektiv in westlichen Demokratien? Ein Plädoyer für die Perspektive des ‚Kontra‘ – B. Hagert: Motive jüdisch-italienischer Literatur zu Beginn des ’900

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.