Cover-Bild "Inwieweit lässt sich der moderne Wirtschaftsbegriff auf das „Wirtschaftskonzept“ im Hellenismus übertragen und handelt es sich dabei um eine sinnvolle Herangehensweise, um die Wirtschaft im Hellenismus zu beschreiben?"

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ART-Publishing
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Ersterscheinung: 09.06.2021
  • ISBN: 9783985920235

"Inwieweit lässt sich der moderne Wirtschaftsbegriff auf das „Wirtschaftskonzept“ im Hellenismus übertragen und handelt es sich dabei um eine sinnvolle Herangehensweise, um die Wirtschaft im Hellenismus zu beschreiben?"

Die Forschungsliteratur über wirtschaftlichen Aktivitäten im Hellenismus verwendet Begrifflichkeiten, wie zum Beispiel planmäßige Marktwirtschaft, freie Marktwirtschaft, Vorkapitalismus, etc., die zu der Beschreibung der damaligen ökonomischen Verhältnisse im antiken Griechenland zur Zeit des Hellenismus verwendet werden. Laut diversen Historiker/innen sind das zutreffende Begriffe sowie Konzepte, um die Wirtschaft im Hellenismus detailliert zu beschreiben. Bei einer näheren Untersuchung der oben genannten Begriffe fällt auf, dass diese sich in den letzten ca. 200 Jahren entwickelt haben und dementsprechend die erstmalige Verwendung dieser Begriffe in dieser Zeitepoche auftritt. Trotzdem umschreiben Historiker und Historikerinnen mit Hilfe dieser Begriffe das Wirtschaftskonzept im Hellenismus. Moderne Begriffe zur Beschreibung von einem System oder einem Konzept, das über 2000 Jahre alt ist? Diese Übertragung moderner Begriffe auf eine 2000 Jahre alte Ökonomie erscheint im ersten Moment zu einfach und banal.

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.