Cover-Bild Blogstar Opa - Made with love

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Kosmos
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 14.02.2019
  • ISBN: 9783440159538
Aygen-Sibel Çelik

Blogstar Opa - Made with love

Carolin Liepins (Illustrator)

Gretas und Opas Mode-Vlog wird immer beliebter. Aber viele Follower wundern sich, warum Greta nie selbst vor der Kamera steht: Sie ist einfach immer noch zu schüchtern. An Opas alter Wirkungsstätte, der Kostümschneiderei im Theater, lernt Greta Edis kennen. Er ist Schauspieler und für Greta ist es Liebe auf den ersten Blick. Als Edis vorschlägt, mit ihr Sprechübungen gegen das Lampenfieber zu machen, ist Gretas Glück perfekt. Doch kommt diese Hilfe rechtzeitig genug, um beim Newcomer-Wettbewerb einen perfekten Auftritt hinzulegen?

Mit Schnittmuster für ein cooles Partytäschchen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.02.2019

Durchdacht und doch leicht - eine tolle Geschichte für angehende Teenies

0 0

Heute erscheint der 2. Band von Blogstar Opa und wir durften ihn schon vorab lesen, daher geht unsere Rezi natürlich auch pünktlich zum Start online. Ich hatte mir ja schon gedacht, dass dieses Buch auch ...

Heute erscheint der 2. Band von Blogstar Opa und wir durften ihn schon vorab lesen, daher geht unsere Rezi natürlich auch pünktlich zum Start online. Ich hatte mir ja schon gedacht, dass dieses Buch auch wieder ein Volltreffer wird, denn die Autorin schafft es auf eine ganz tolle Art und Weise eine Geschichte rund um möglicherweise in dem ensprechenden Alter gerade aufkeimende Probleme zu erzählen.

Der Untertitel verrät es schon und das Buch erscheint am Valentinstag – es geht um Liebe! Aber nicht nur (natürlich auch) um die Liebe zu Gretas Hobby, sondern auch um die erste Schwärmerei für einen Jungen. Den Anfang macht ihre beste Freundin Mimi, als ihr neuer Nachbar sie völlig aus dem Konzept bringt. Währenddessen ist Greta aber auch schon mit ihrem neuen Projekt beschäftigt – ihr cooler Blog-Opa hat eine Führung durch das Theater organisiert in welchem er früher als Kostümschneider tätig war. Greta ist völlig überwältigt – und zwar nicht nur vom Theater….

Die erste Schwärmerei und dann ist dieser Junge auch noch nett und hilft Greta mit Sprechübungen gegen ihre Nervosität. Denn ihr Blog wird immer erfolgreicher, aber ihre Follower werden ungeduldig und wollen sie selbst (nicht nur ihre Hände) sehen.

Dann kennen wir aus Band 1 ja noch die Oberzicke Chiara, die ihr wieder Steine in den Weg legen will. Denn die Newcomer-Challenge steht an.

Ein Erwachsener mag das belächeln, aber für Kids in dem Alter sind dies echte Probleme und genau das nimmt die Autorin aus meiner Sicht auf eine wunderbare Art und Weise auf. Es gibt auch mal wieder etwas Stress mit ihrer Mama – manchmal wollen Erwachsene auch einfach nicht verstehen.

In diesen beiden Büchern sehe ich eine Botschaft, die ich persönlich für angehende Teenager sehr wichtig und schön finde:

Das Leben ist nicht immer nur rosa – aber wenn Familie und Freunde zusammenhalten, kann man viel bewegen und auch vermeintlich große Probleme lösen.

Ich war ja gespannt welche Rahmengeschichte in diesem Teil gesponnen wird – es dreht sich also sehr viel ums Theater – als alte Wirkungsstätte von Gretas Opa. Das gefällt mir sehr gut, denn viele Kids waren vielleicht noch nicht selbst im Theater bzw. hinter den Kulissen. Dieses Thema wird allerdings nicht übermäßig strapaziert, sondern fließt einfach passend in die Geschichte ein. Passenderweise wird im Theater gerade Romeo und Julia geprobt.

Wie schon im ersten Band werden am Ende zwei Näh-Tutorials vorgestellt – eine gelungene Ergänzung.

Diese Reihe ist einfach toll und ich bin sehr begeistert. Aygen-Sibel Celik hat eine wunderschöne Geschichte mit Herz geschaffen, die ich als absolut lesenswert erachte.

Der Schreibstil ist klasse, es liest sich sehr flüssig und so fliegen die knapp 190 Seiten nur so dahin. Aufgelockert wird die Geschichte auch wieder durch einige optisch abgesetzte Whattsapp-Nachrichten oder Hashtags – aber auch wieder in Maßen.

Man könnte dieses Buch auch ohne Vorkenntnisse lesen, aber ehrlich gesagt wäre es zu schade den ersten Band nicht zu kennen. Die Story baut schon aufeinander auf.

Ich nehme ein Cover niemals in die (Sterne-) Bewertung eines Buch mit auf, denn die Optik kann für mich nicht punktenscheidend sein. Aber ein paar Worte verliere ich gern zu gut gemachten Exemplaren. Das Hardcover ist wirklich schön, die Farben sind leuchtend aber etwas gedeckt. Es passt einfach thematisch absolut zur ruhigen und etwas zurückhaltenden Greta.

Fazit: Hier spreche ich eine absolute Kaufempfehlung aus. Das Buch hat eine tolle Botschaft und schleudert nicht mit Klischees um sich – es gefällt mir einfach richtig gut. Die Handlung macht auf mich einen extrem durchdachten und runden Eindruck.

Ich bedanke mich herzlich beim Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Beurteilung wurde hiervon natürlich nicht beeinflusst.