Cover-Bild Alle Kinder lieben die Giraffe Giri

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,95
inkl. MwSt
  • Verlag: modernes lernen
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 144
  • Ersterscheinung: 05.12.2019
  • ISBN: 9783808008706
Bettina Hugger

Alle Kinder lieben die Giraffe Giri

Bewusst zuhören und spielerisch lernen - 29 Mitmachgeschichten
Ein Buch voller Geschichten, Ideen und Anregungen
Für Kinder in der Kindertagesstätte bzw. Grundschule sollte der Alltag mit den Eltern, Freunden und Betreuern ein tägliches Entdecken, Erleben und somit ein stetiger und unterhaltsamer Lernprozess sein. In diesem Ideenbuch für die Kindertagesstätte und Vorschule lässt uns die kleine Giraffe Giri in vielfältigen Geschichten an ihrem Alltag teilhaben. Sie erlebt mit ihrer Familie – wie vermutlich die meisten Familien – den morgendlichen „Wahnsinn“ zu Hause, bessere und schlechtere Tage in der sogenannten Schutzengelhütte, im Tierkindergarten sowie alltägliche Plänkeleien mit den Eltern.

Das Konzept dieses Buches wählt nicht den konventionellen Ansatz vieler Pädagogen, die den Unterricht und dessen Mal-, Spiel- und Bastelangebote teilweise unzusammenhängend vorbereiten. Vielmehr werden die Kinder mit Hilfe einer einfachen Geschichte mitgenommen und dazu animiert, Aktivitäten umzusetzen, zu erweitern oder einfach auch nur zuzuhören. Auf diese Weise werden Gedanken entwickelt, neue Spiele erlernt, Geschichten „weitergesponnen“ und zum Thema passende Bastelarbeiten angefertigt. Mitunter entstehen kleine Theaterstücke, Tänze und Musikstücke, die sich auch für Kindergarten- oder Schulaufführungen eignen. Ergänzt wird das Ideenbuch durch einfache Rezepte für kleine Gerichte und Getränke, die so konzipiert sind, dass die Kinder den Großteil der Zubereitungen selbst übernehmen können.

Sich selbst bei allen Aktivitäten auszuprobieren, den eigenen Körper auszutesten und sich in der Folge besser einzuschätzen gibt nicht nur den Tierkindern in den Geschichten mehr Sicherheit und Selbstbewusstsein. Dank der zahlreichen Gemeinschaftserlebnisse bauen die Kinder soziale Fähigkeiten aus und schulen das eigene Einfühlungsvermögen. Der Sinn für die grundlegenden und notwendigen Dinge des täglichen Lebens wird verdeutlicht und gibt einen sicheren Rahmen für den Alltag vor. Einfache Themen wie z.B. der Lauf der Jahreszeiten, Sonnen- und Regentage, Feste feiern usw. sind der Ausgangspunkt der Giri-Geschichten, und darauf aufbauend werden soziale Kompetenzen entwickelt, wie etwa die Bereitschaft, andere Menschen ohne Vorurteile zu tolerieren und mit ihren Eigenheiten anzunehmen.

Das ist die Zielrichtung
Jede Geschichte und jeder Tag mit Giri festigt durch bewusstes Zuhören und geplante Aktivitäten den Alltag der Kinder, lässt Rituale zur Gewohnheit werden und trägt Alltagswissen in die Familien. Gefühle können zunehmend besser eingeschätzt werden – aus zusammengewürfelten Gruppen werden im Idealfall empathisch funktionierende Gemeinschaften. Auch eher ausgeschlossene Kinder können an Sicherheit gewinnen, eventuell sogar Verantwortung für andere übernehmen. Mit einfachsten Mitteln und einem guten Maß an Einfallsreichtum wird der Wert der Menschen, der Natur und der Nahrung vermittelt. Schwierige Situationen werden mit Kreativität einfach und pragmatisch bewältigt. Jahreszeiten sollen bewusst erlebt und mit regelmäßigen Aktivitäten verknüpft werden. Leicht nachvollziehbare, hübsche Bastelarbeiten und leckere Gerichte werden, wenn möglich, zugeordnet.

Auch Tabuthemen, etwa der Umgang mit einem Todesfall in der Familie, werden angesprochen und im besten Fall mit der Gruppe verarbeitet. Nicht zuletzt werden verschiedene Erzählformen neu entdeckt und eingeflochten – es darf in unserer medienlastigen Zeit durchaus wieder fantasievoll erzählt und gereimt werden! Neben den Giri-Erlebnissen finden sich deshalb verschiedene Gedichte und eingestreute Vorlesetexte auch als Kopiervorlagen, die z. T. als Grußkarten verwendet werden können und sich auch für Geschenke oder Vorführungen eignen. Die Kinder können sich selbst kontrollieren, indem sie die „Gut-zugehört?“-Fragen am Ende jeder Geschichte beantworten.

In erster Linie ein Buch zum Lesen und Vorlesen
Jede Giri-Geschichte kann aber auch einfach nur vorgelesen werden. Über die Auswahl der Aktivitäten und eventuell deren Wiederholung besteht die Möglichkeit, jeder Gruppe und jedem Kind so viel mitzugeben, wie es in seiner persönlichen Situation verarbeiten kann. Die Kombination der Aktivitäten kann den unterschiedlichen Entwicklungsstufen individuell angepasst werden und dürfte somit auch kein Kind überfordern.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.