Cover-Bild Der letzte erste Blick

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 24.04.2017
  • ISBN: 9783736304130
Bianca Iosivoni

Der letzte erste Blick

Manchmal genügt ein einziger Blick ...


Das Einzige, was Emery Lance sich wünscht, als sie ihr Studium in West Virginia beginnt, ist ein Neuanfang. Sie möchte studieren, und zwar ohne das Gerede, das Getuschel und die verurteilenden Blicke der Leute zu Hause. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sie mit dem nervigsten Kerl aller Zeiten in einer WG landet. Doch es kommt schlimmer: Dessen bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dabei gehört er zu der Sorte Mann, von der Emery sich unbedingt fernhalten wollte: zu gut aussehend, zu nett, zu lustig. Und eine große Gefahr für ihr ohnehin schon zerbrechliches Herz ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.04.2017

Ich bin verliebt in diese Hommage an die Freundschaft ♥

1

Vielen Dank an NetGalley Deutschland und den LYX Verlag für die bereitstellung dieses Exemplars , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise !

Der letzte erste Blick hat mich optisch aber ...

Vielen Dank an NetGalley Deutschland und den LYX Verlag für die bereitstellung dieses Exemplars , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise !

Der letzte erste Blick hat mich optisch aber vorallem vom Klappentext her überzeugt und was soll ich sagen .

Der lockere , moderne Schreibstil hat es mir leicht gemacht , dieses Buch zu verschlingen und der Inhalt hat mich von Anfang bis Ende mitgerissen !

Die Protagonisten waren mir sofort sympathisch und ich habe mit ihnen gelacht , geweint , geflucht , aber vorallem habe ich sie bewundert , allen voran Emery ♥♥

Ich bin so verliebt in diese Hommage an die Freundschaft & ich freue mich so auf die weiteren Abenteuer der Clique , denn sie sind tief in meinem Herzen verankert ♥♥

Ja , dieses Buch ist ein MUSS !

Veröffentlicht am 21.03.2020

Love it

0

Absolute Leseempfehlung!

Hier hat mich schon allein das Cover angesprochen, was nicht Wunderns wert ist, da ich ein totales Verpackungsopfer bin und hier passt auch der Titel perfekt zur Story. Ich folge ...

Absolute Leseempfehlung!

Hier hat mich schon allein das Cover angesprochen, was nicht Wunderns wert ist, da ich ein totales Verpackungsopfer bin und hier passt auch der Titel perfekt zur Story. Ich folge Bianca Iosivoni schon eine ganze Weile auf Instagram und als das Buch erschien, stand für mich fest das ich es lesen werde.

Den Schreibstil von Bianca mag ich total, er ist locker, flüssig, witzig und sehr wortgewandt. "Der letzte erste Blick" ist aus den zwei Sichten der Hauptcharaktere Emery und Dylan geschrieben und die Geschichte der beiden hat mich sofort in ihren Bann gezogen.

Und ich finde das die Nebencharaktere sehr authentisch und richtig toll dargestellt werden. Sie konnten mich von Anfang an total überzeugen. <3

Mein Fazit:
"Der letzte erste Blick" hat mich vom Anfang bis zum Ende total mitgerissen und ist ein gelungener New Adult Roman. Vollgepackt mit viel Gefühl und Humor, wodurch man ein richtig tolles und angenehmes lesevergnügen hat. Die Geschichte rund um Dylan und Emery hat mich gefesselt und richtig gut unterhalten, so dass ich das Buch von Samstag auf Sonntag in einem Rutsch durchgelesen habe.

Und auch der Humor kam an vielen Stellen nicht zu kurz und war zu jeder Zeit passend.

Der erste Satz:
»Es ist nicht gerade die feine Art, das erste Semester damit zu beginnen, jemandem die Nase zu brechen, Miss Lance.«

Es ist ein tolles Buch über die Liebe, Freundschaft und natürlich Vertrauen.

Bin schon sehr gespannt und kann es kaum erwarten mehr von der Reihe zu lesen und gebe Euch eine absolute Leseemepfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2020

Mitreißend

0

Win mitreißendes Buch das die heute Zeit genau beschreibt mit einem Video dass das Leben verändern kann

Win mitreißendes Buch das die heute Zeit genau beschreibt mit einem Video dass das Leben verändern kann

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.03.2020

Etwas vorhersehbar, aber wunderschön

0

"Der letzte erste Blick" ist der erste Teil der Firsts-Reihe von Bianca Iosivoni. Ein klassischer New Adult-Roman mit tollen Charakteren und einem äußerst kurzweiligen Plot.

Emery und Dylan haben mir ...

"Der letzte erste Blick" ist der erste Teil der Firsts-Reihe von Bianca Iosivoni. Ein klassischer New Adult-Roman mit tollen Charakteren und einem äußerst kurzweiligen Plot.

Emery und Dylan haben mir als Protagonisten sehr gut gefallen. Besonders die "kindischen" Streiche, die die beiden sich im Laufe der Zeit spielen, haben mir gut gefallen - der Roman war dadurch sehr unterhaltsam und kurzweilig und man hatte als Leser das Gefühl, dass die beiden wirklich viel Spaß miteinander haben. Dylan ist mir besonders ans Herz gewachsen - er kommt sehr reif rüber, gerade auch in seiner Beziehung zu seiner Ersatzoma. Ein starker Typ zum Anlehnen, auf den man sich immer verlassen kann, der aber auch einen unfassbar weichen Kern hat.

Die Handlung ist ganz typisch für einen New Adult-Roman und ab einem gewissen Punkt war alles Weitere recht vorhersehbar. Trotzdem ist es mir nicht langweilig geworden - es war schön, die Entwicklung der beiden zu verfolgen und zu sehen, wie sie sich nach und nach dem anderen gegenüber öffnen.

Ich fand auch die Clique der beiden sehr interessant - eine schöne bunte Mischung, die Lust auf die Fortsetzung der Reihe macht.

Mein Fazit: Hervorragende 4 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung für alle New Adult-Fans!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2019

Hat mich gut unterhalten

0

Emery flieht vor ihrer Vergangenheit. Ein Fehltritt, der ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt hat. In West Virginia wagt sie einen Neuanfang. Doch gleich zu Beginn gibt es die ersten Probleme, denn sie ...

Emery flieht vor ihrer Vergangenheit. Ein Fehltritt, der ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt hat. In West Virginia wagt sie einen Neuanfang. Doch gleich zu Beginn gibt es die ersten Probleme, denn sie hat einen Mitbewohner, der auch noch einen attraktiven, aber nervigen besten Freund hat. Da sind die Schwierigkeiten vorprogrammiert.

Zitat: „Früher hatte ich geglaubt, dass Freundschaft und Liebe ewig hielten. Dass sie alles überstehen konnten. Doch inzwischen wusste ich, dass es nur eine Person gab, auf die ich mich immer und überall selbst verlassen konnte: ich selbst.“
Dieses Zitat beschreibt Emery zu Beginn der Geschichte sehr gut. Durch die Bloßstellung in der High School ist sie schnell reif geworden und ohne den Rückhalt ihrer Familie hätte sie das nie durchgestanden. Es hat sie stark, aber auch verschlossen und einsam gemacht. Dylan ist auch ein verschlossener, junger Mann, der aufgrund seiner schwierigen Vergangenheit früh erwachsen geworden ist. Die Geschichte wechselt zwischen den beiden Protagonisten und so bekommt man Tiefe Einblicke. Der Stil ist einfach und lässt sich schnell und angenehm lesen. Überraschungen gibt es eher wenig, dennoch hat mich das Buch gut unterhalten. Da es sich um den ersten Band über die Freunde handelt, kann man immer wieder in diese liebevolle, hilfsbereite Clique zurückkehren, was ich bestimmt machen werden.

Ein schönes, gemütliches Buch ohne größere Überraschungen. Mich hat es dennoch gut unterhalten, auch wenn man gleich weiss, wohin die Geschichte führt.