Profilbild von Lyjana

Lyjana

Lesejury Profi
offline

Lyjana ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lyjana über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.12.2016

Wie immer ein Vergnügen!

Der letzte Schwur
1 0

Wissenswertes:
Autor: Nalini Singh
Titel: Der letzte Schwur (Psy-Changeling-Reihe Band 15)
Originaltitel: Allegiance of Honor
Gattung: Romantasy
Erscheinungsdatum: 09.12.2016
Verlag: LYX Verlag (Bastei ...

Wissenswertes:
Autor: Nalini Singh
Titel: Der letzte Schwur (Psy-Changeling-Reihe Band 15)
Originaltitel: Allegiance of Honor
Gattung: Romantasy
Erscheinungsdatum: 09.12.2016
Verlag: LYX Verlag (Bastei Lübbe)
ISBN: 978-3-7363-02976
Preis: 10,00 € (Taschenbuch) und 8,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 672

Inhalt:
Der Krieg ist vorbei, die Welt, wie sie war, gibt es nicht mehr. Mediale, Gestaltwandler und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen, die die Zukunft ihrer Völker maßgeblich beeinflussen werden. Das Dreigruppenbündnis verspricht eine neue Ära der Zusammenarbeit, doch die blutige Vergangenheit und neue Machtansprüche scheinen den Frieden zu zerstören, bevor er eine Chance hat. Nicht alle sind mit der neuen Ordnung glücklich. Aus Angst und Unwissen wollen viele zu den alten Zeiten zurückkehren, wo die Rassen streng getrennt lebten. Dabei ist ihnen Naya, die kleine Tochter von Lucas Hunter, dem Alpha der DarkRiver Leoparden, und Sascha Duncan, einer E-Medialen, ein besonderer Dorn im Auge. Ein Kind, das beide Welten vereint, das sowohl mediale Kräfte besitzt als auch die Gestalt wandeln kann. Ein Kind, das für eine Zukunft steht, die die ewig Gestrigen um jeden Preis verhindern wollen. Daher planen sie, das Mädchen zu entführen. Wird das neue Bündnis angesichts dieser Bedrohung halten oder werden Misstrauen und Angst siegen? Jeder muss seinen Platz in der neuen Welt finden und sich entscheiden: Hoffnung und ein friedliches Zusammenleben oder Misstrauen und ewige Feindschaft.

Cover:
Im Gegensatz zu den meisten der vorangegangenen Bücher dieser Reihe sticht dieses durch die anderen Farben besonders hervor. Allerdings empfinde ich das nicht als störend, da dieses Buch, laut Autorin, als Abschluss der ersten Staffel gilt und sich somit von mir aus auch gerne etwas von den anderen Büchern abgrenzen darf.

Charaktere:
Da dieses Buch von der Autorin als Abschluss der „ersten Staffel“ veröffentlicht worden ist und sämtliche Charaktere einen kurzen Auftritt hatten, werde ich an dieser Stelle etwas kürzertreten.
Dennoch kann ich sagen, dass ich persönlich der Meinung bin, dass Nalini Singh eine großartige und fantastische Welt geschaffen hat. Auch alle Protagonisten der Bücher muss man einfach ins Herz schließen, egal ob es sich um die vielfältigen Menschen, die gefühlskalten Medialen oder die emotionalen Gestaltwandler handelt. Nalini hat eine ganze Menge unterschiedliche Charaktere geschaffen, doch jeder von ihnen ist absolut einzigartig, hat seine eigenen Schwächen und Stärken und eine ganze eigene Geschichte.

Fazit:
Vorab muss ich gestehen, dass ich – was dieses Buch betrifft – nicht ganz unvoreingenommen bin, da Nalini Singh eine meiner absoluten Lieblingsautoren ist. Auch Der letzte Schwur konnte mich vollauf überzeugen. Das Buch brachte mich mal zum Lachen, mal zum Weinen, genauso wie ich mir das von einem wirklich guten Buch erhoffe.

Von mir gibt es fünf von fünf Sternen.

An dieser Stelle noch ein riesiges Dankeschön an der Verlag für mein Vorableseexemplar!

Veröffentlicht am 21.02.2018

Fantastisch

Juli im Winter
0 0

Wissenswertes:
Autor: A. L. Kahnau
Titel: Juli im Winter
Gattung: Roman
Erscheinungsdatum: 8. Dezember
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3-746047898
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 2,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: ...

Wissenswertes:
Autor: A. L. Kahnau
Titel: Juli im Winter
Gattung: Roman
Erscheinungsdatum: 8. Dezember
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3-746047898
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 2,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 280 Seiten

Inhalt:
"Du bist deines eigenen Glückes Schmied."
In diesem Glauben wurde Juli großgezogen und dementsprechend selbstbewusst geht sie durch die Welt.
Juli ist klug, charmant und beliebt.
Als eine neue Mitschülerin in ihre Klasse kommt, ahnt sie nicht, dass diese ihr sehr bald zeigen wird, wie falsch sie lag.
Julis Leben gleicht plötzlich einem Sturzflug, dessen Ausgang ungewiss ist.

Cover:
Ich muss sagen, dass ich dieses Cover schon atemberaubend schön fand, bevor ich das Buch überhaupt gelesen habe. Doch jetzt nachdem ich das Buch durch habe und mir die Bedeutung des Baumes und der brennenden Seiten wirklich bewusst wurde, kann ich einfach nur sagen, dass dieses Cover gar nicht perfekter sein könnte.

Charaktere:
Wie ihr euch sicher schon anhand des Inhalts denken konnten, nimmt natürlich Julia – von allen aber Juli genannt – die wohl wichtigste Rolle ein. Nach dem Selbstmord ihrer älteren Schwester Laura, wechselt Juli auf ein Internat – sozusagen ein Neuanfang und sie selbst ist ein unbeschriebenes Blatt. Und tatsächlich scheint es so, als wäre noch einigen Monaten alles perfekt.
Doch mit dem Auftauchen von Vanessa – kurz Nessa – scheint Julis hart erkämpftes Glück zu schwinden. Plötzlich scheint die Rolle des glücklichen, beste Noten schreibenden und stets hilfsbereiten Mädchens, das Juli vorgab zu sein, zu ihrem Verhängnis zu werden.
Aber statt sich zu verkriechen, wie es ihre Schwester getan hat, fängt Juli an zu kämpfen. Auch wenn es immer mehr den Anschein hatte, dass Juli an all den Lügen und dem Verrat zu zerbrechen droht, zeigt sie letztlich jedem, dass es sich lohnt, wenn man kämpft. Auch, wenn das heißt, dass man „einfach“ nur über seine Probleme redet.
Oder dass man nicht wegsieht, auch wenn alle anderen es tun. Das beste Beispiel dafür ist der stets gut gelaunte Leon, der zu Beginn des Buches zwar zunächst eine Nebenrolle einnimmt, mit dem Voranschreiten des Buches aber zusehends eine bedeutsame Rolle einnimmt. Ganz einfach, weil er an Juli glaubt, weil er Nessa durchschaut und letztlich Julias einzigster und ehrlichster Freund ist.

Fazit:
Wie man vielleicht schon an meinem halben Roman zum Thema Charaktere entnehmen konnte, kann ich abschließend nur sagen, dass dieses Buches ein wahnsinnig wichtiges Thema aufgreift – das leider viel zu oft runter gespielt wird. Obwohl es auf den ersten und vielleicht auch auf den zweiten Blick nicht so aussieht, finde ich, dass Juli ein starkes unabhängiges Mädchen ist, das einem zeigt, für Mobbing gibt es niemals einen Grund.
Wenn ich könnte würde ich diesem Buch mehr als 5 Sterne geben, einfach weil ich danach Tränen in den Augen hatte, und der festen Überzeugung bin, dass man vor Mobbing niemals die Augen verschließen sollte. Dieses Buch muss man gelesen haben, vor allem, wenn man wie ich (wenn auch in abgeschwächter Form) selber Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt hat.

Veröffentlicht am 15.02.2018

Gelesen & Geliebt

Die Geheimnisse der Alaburg
0 0

Wissenswertes:
Autor: Greg Walters
Titel: Die Geheimnisse der Âlaburg
Gattung: Fantasy
Erscheinungsdatum: 8. September 2015
Verlag: Selfpublisher
ISBN: 978-1517172657
Preis: 19,99 € (Gebundene Ausgabe) ...

Wissenswertes:
Autor: Greg Walters
Titel: Die Geheimnisse der Âlaburg
Gattung: Fantasy
Erscheinungsdatum: 8. September 2015
Verlag: Selfpublisher
ISBN: 978-1517172657
Preis: 19,99 € (Gebundene Ausgabe) & 12,99 € (Taschenbuch)
Seitenzahl: 410 Seiten

Inhalt:
Leik, 16 Jahre, erlebt einen Winter, der sein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Er trifft seine erste Liebe, besucht eine Universität, in der Magie gelehrt wird, und findet zum ersten Mal im Leben Freunde. Aber seine Welt ist dem Untergang geweiht. Nur wenn Leik es schafft, die Farben der Zauberei richtig einzusetzen, kann er sie retten. Denn außer ihm kann niemand auf der Welt alle drei magischen Farben sehen. Das macht ihn außergewöhnlich – und gefährlich …

Cover:
Zum Cover kann ich sagen, dass ich es schöner finde je länger ich es anschaue. Alleine durch die kräftigen Farben, den deutlich hervortretenden Titel, sowie den mehr als passenden Gestalten ergibt sich in meinen Augen ein sehr schönes Gesamtbild.

Charaktere:
Der bedeutsamste Charakter des Buches ist natürlich der 16-jähige Leik, der im Gegensatz zu beinahe allen anderen Bewohnern Razuklans alle drei Farben der Magie sehen kann. Zwar ist Leik in Gegenwart von Mädchen oftmals etwas linkisch und schüchtern, gleicht dies aber locker durch seine unerschütterliche Loyalität gegenüber seinen Freunden aus. Auch ruht in ihm auch ein riesiger Haufen Mut, der sich gerne mal in besonders schlimmen Situationen zeigt.
Neben Leik gibt es logischer Weise auch seine doch sehr unterschiedlichen Begleiter; zum einen Morlâ, ein dezent frecher aber zauberunfähiger Zwerg, den übergewichtigen, magisch stark talentierten Zwergelben Filixx und den zunächst sehr unnahbar wirkenden hinkenden Ork Ûlyėr.
Insgesamt ergibt dieser auf den ersten Blick doch sehr unterschiedliche Haufen, ein wirklich eingespieltes und loyales Team, das es bestimmt irgendwann mit jeder Bedrohung aufnehmen kann.

Fazit:
Jedem der genauso sehr auf Bücher voller Fantasie steht, wie ich dies tue, kann ich dieses Buch nur wärmstens ans Herz legen! Neben wundervoll authentischen Charakteren, einem angenehmen detailreichen Schreibstil und einer gut durchdachten Grundidee, bin ich mir jetzt schon sicher, dass ich mir demnächst auch die anderen Teile holen werde, einfach um zu sehen, wie sich die Protagonisten wohl noch entwickeln und wie die Geschichte letztlich ausgeht

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 10.02.2018

Fantastisch

Call of Crows - Enthüllt
0 0

Wissenswertes:
Autor: G A. Aiken
Titel: Call of Crows - Enthüllt
Originaltitel: The Unyielding
Gattung: Romantasy
Erscheinungsdatum: 12. Januar 2018
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492281379
Preis: 10,00 € ...

Wissenswertes:
Autor: G A. Aiken
Titel: Call of Crows - Enthüllt
Originaltitel: The Unyielding
Gattung: Romantasy
Erscheinungsdatum: 12. Januar 2018
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492281379
Preis: 10,00 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 464 Seiten

Inhalt:
Stieg Engstrom ist der grimmigste Wikinger, den die Welt je gesehen hat, und er hat ein Problem: Sein Klan steht kurz vor der Vernichtung – genauso wie der Rest der Menschheit – und die einzige Hilfe, auf die er bauen kann, ist ausgerechnet eine supernervige Crow. Zugegebenermaßen findet Stieg alle Leute irgendwie nervig, aber diese Frau kann er kaum aushalten. Wenn die Lage nicht so ernst wäre, würde er ihr glatt das unverschämte Grinsen aus dem Gesicht küssen … Erin Amsel liebt ihr Leben als Crow. Warum auch nicht, wo doch die anderen Klans (vor allem die Wikinger) so lächerlich arrogant und humorlos sind? Für dieses Leben wird sie kämpfen! Allerdings hätte sie nicht damit gerechnet, dass ihr dabei Stieg zur Seite steht. Immerhin ist der wunderbar einfach auf die Palme zu bringen – und zudem irgendwie süß.

Cover:
Die dunklen Farben, die ebenholzschwarzen Schwingen und die bildschöne Frau in der Mitte, kurz gesagt ein traumhaftes Cover, dass super zum Buch passt.

Charaktere:
Im nun schon dritten Band rund um den Clan der Crows geht es im Grunde genommen darum, dass sämtliche der neun Clans Ragnarök abwenden.
Und genau genommen liegt diese Aufgabe in den Händen von Erin Amsel. Und Erin ist alles andere als normal. Sie ist nervig, ungeduldig, tödlich, hochgradig durchgeknallt und kriegt ständig Kopfschüsse. Und kann außerdem mit riesigen Feuerbällen werfen.
Aber genau wegen diesem Wahnsinn ist es vielleicht ganz gut, dass sie von einem umwerfenden Wikinger namens Stieg Engstrom begleitet wird. Im krassen Gegensatz zu Erin ist Stieg ein geduldiger, tierliebender, gerne auch brutaler und schweigsamer Mann. Er hat eine allseits beliebte Hausziege namens Hilda, steht auf entspanntes Fernsehen und nordisches Bier. Ganz normal – naja beinahe jedenfalls.

Fazit:
Wie immer schafft es G. A. Aiken mit dem dritten Teil der Call of Crows Reihe ein wundervoll lustiges und mitreißendes Buch zu erschaffen. Die Charaktere sind urkomisch, einzigartig und für jeden Wahnsinn zu haben. Außerdem hat das Buch zwar ein Happy End, aber ebnet mit einem unerwarteten Ereignis am Ende den Weg für den nächsten Teil. Zwar muss ich sagen, dass man bei den ganzen nordischen Gottheiten und Göttern gerne mal durcheinander kommt, aber niemals Spannung oder gar Humor zu vermissen braucht.

Von mir gibts 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 05.02.2018

Fantastisch

Age of Trinity - Silbernes Schweigen
0 0

Wissenswertes:
Autor: Nalini Singh
Titel: Silbernes Schweigen (Age of Trinity 1)
Originaltitel: Silver Silence (Psy-Changeling Trinity)
Gattung: Romantasy
Erscheinungsdatum: 26. Januar 2018
Verlag: LYX
ISBN: ...

Wissenswertes:
Autor: Nalini Singh
Titel: Silbernes Schweigen (Age of Trinity 1)
Originaltitel: Silver Silence (Psy-Changeling Trinity)
Gattung: Romantasy
Erscheinungsdatum: 26. Januar 2018
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-736303898
Preis: 10,00 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 624 Seiten

Inhalt:
Kontrolle, Präzision und Familie - das sind die drei Pfeiler, auf denen die Mediale Silver Mercant ihr Leben aufgebaut hat. Chaos, Emotionen und Leidenschaft haben da keinen Platz. Aber das ist genau das, was Valentin Nikolaev, Alpha der StoneWater-Bären, verkörpert. Valentin hat nie eine faszinierendere Frau als Silver getroffen, eine Frau, die er von ganzem Herzen begehrt. Doch dann wird ein Anschlag auf Silver verübt, bei dem sie fast stirbt. Ihre einzige Zuflucht ist Valentin, der sie mit seinem Leben beschützen wird ...

Cover:
Im groben erinnert das Cover zum neuen Teil der Psy-Changeling Reihe durchaus an seine fünfzehn Vorgänger, doch da dieses Buch von der Autorin als Beginn der zweiten Staffel angesehen wird, winken hier natürlich fröhlich einige Unterschiede. Beispielsweise dominiert bei diesem Cover in erster Linie die Farbe Silber – was ja wiederum wundervoll zum Titel passt – und auch der Mann scheint eine deutlich größere Rolle auf dem Cover einzunehmen als zuvor. Zudem passen auch die Bäume perfekt dazu, da es im Buch auch um Gestaltwandler geht, die mitten in einem Wald wohnen.

Charaktere:
Die weibliche Protagonistin Silver Mercant ist eine Mediale und als solche sind ihr Gefühle komplett fremd, das einzige was für sie zählt sind ihre Familie, das Krisennetzwerk das sie leitet und ihre eisige Kontrolle – ohne die sie längst tot wäre. Silver „das Teufelsweib“ Mercant ist eine der klügsten und gefährlichsten Frauen ihrer Gattung, was auch dem Alphatier der Stone-Water-Bären Valentin Nikolaev nicht entgeht.
Dieser ist nicht nur ein Bär, sondern auch mehr als offensichtlich an Silver interessiert. Doch als Alpha ist Valentin nicht nur sehr besitzergreifend und scheinbar unbezwingbar, auf seinen Schultern lastet auch das Wohlergehen seines ganzen Clans. Gleichzeitig versprüht Valentin einen unglaublichen Charme, liebt aus vollem Herzen und ist wohl der anbetungswürdigste Bär in ganz Moskau.
Aber alles in allem schafft es Nalini Singh immer wieder wunderbare und lebendige Charaktere zu erschaffen, die man innerhalb weniger Seiten ins Herz schließen muss. Auch kommen immer wieder „alte“ Protagonisten aus anderen Büchern vor und man hat einfach das Gefühl nach Hause zu kommen.

Fazit:
Abschließend kann ich zu diesem Buch sagen, dass jeder der die Vorgänger kennt und so liebt, wie ich auch diesen Teil lieben wird. Silver und Valentin sind eine wunderbare Kombi, Humor, Leidenschaft und Präzision sind nur einige Wörter die diese Beziehung beschreiben. Auch der Clan der Bären sprüht nur so vor Lebendigkeit und einige der vertrauten Charaktere spielen auch wieder mit. Nalini hat einen wunderbaren Schreibstil und erschafft mit jedem Satz eine noch großartigere Welt als zuvor. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz, da neben den Anschlägen einer gewalttätigen Menschengruppe, auch die frisch aufkeimende Beziehung zwischen Silver und Valentin viel zu schnell wieder zu zerbrechen scheint.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.