Cover-Bild Size egal
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Life
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Psychologie
  • Genre: Ratgeber / Lebenshilfe
  • Ersterscheinung: 21.12.2020
  • ISBN: 9783751704250
Caro Matzko, Tanja Marfo

Size egal

Dein Selbstbewusstsein kann nicht groß genug sein

Der Po zu dick, die Brüste zu klein und das Haar zu dünn. Sich den Schönheitsidealen zu widersetzen und die eigene Attraktivität zu erkennen, fällt vielen Frauen sehr schwer. Hier erzählen zwei unterschiedliche Frauen von ihrem lebenslänglichen Kampf mit ihrem Gewicht und Selbstbild: Tanja Marfo, die immer "zu viel” war und Caro Matzko, die sich in ihrer Jugend beinahe zu Tode gehungert hat. Sie beschreiben ihre Reise zum mentalen Ideal- bzw. Gleichgewicht: der Size egal. Denn unsere Körper sind Spiegel unseres Seelenlebens. Doch die eigentliche Kampfzone ist unser Kopf und der ist heilbar.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.04.2021

Size egal!

0

Ich danke dem Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Zum Buch:
Der Po zu dick, die Brüste zu klein und das Haar zu dünn. Sich den Schönheitsidealen zu widersetzen und die eigene ...

Ich danke dem Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Zum Buch:
Der Po zu dick, die Brüste zu klein und das Haar zu dünn. Sich den Schönheitsidealen zu widersetzen und die eigene Attraktivität zu erkennen, fällt vielen Frauen sehr schwer. Hier erzählen zwei unterschiedliche Frauen von ihrem lebenslänglichen Kampf mit ihrem Gewicht und Selbstbild: Tanja Marfo, die immer "zu viel” war und Caro Matzko, die sich in ihrer Jugend beinahe zu Tode gehungert hat. Sie beschreiben ihre Reise zum mentalen Ideal- bzw. Gleichgewicht: der Size egal. Denn unsere Körper sind Spiegel unseres Seelenlebens. Doch die eigentliche Kampfzone ist unser Kopf und der ist heilbar.

Meine Meinung:
Es ist jetzt schon eine ganze Zeit her, dass ich dieses Buch gelesen habe und ich weiß immer noch nicht so richtig, womit ich anfangen soll.

Auf den ersten Blick zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten und doch haben sie eines gemeinsames: das Leiden unter einer Essstörung.
Und genau dies schildern sie erbarmungs- bzw. schonungslos ehrlich.
Sie erzählen uns ihren Leidensweg in einem Dialog, so als wenn man mit ihnen an einem Tisch sitzt und deren Erzählungen lauscht.
Hautnah habe ich die Demütigungen, Diskriminierungen & Anfeindungen gespürt. Das, was beide hier offenbaren, kann ich so gut nachvollziehen, denn ich gehöre selber zu den Essgestörten, sprich, ich bin eine Plus-Size-Sister, wie Tanja so schön sagt.
Während des Lesens habe ich einerseits viel geweint & gelitten, anderseits hat es mich wütend gemacht! Warum wütend? Weil ich es immer noch nicht verstehe, wieso man einen Menschen nicht so akzeptiert, wie er ist. Wieso wird man nur auf‘s Äußere reduziert? Wieso bin ich weniger wert, als ein dünner Mensch?
Ohhhhh, ich merke, wie die Wut versucht, überhand zu nehmen, daher mache ich Schluss.

Fazit:
Ein berührendes sowie bewegendes Buch, dass zum Nachdenken anregt.
Ich danke Caro & Tanja für dieses sehr intime, sehr offene und ehrliche Buch und ich hoffe, bzw. wünsche mir, dass viele hieraus einen Nutzen ziehen und dass das Buch genau das bewirkt, was die beiden sich erhoffen, nämlich dass Size egal ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere