Profilbild von Lesejunkie_Ela

Lesejunkie_Ela

Lesejury Profi
offline

Lesejunkie_Ela ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesejunkie_Ela über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.07.2019

*Nur dieses eine Leben*

Nur dieses eine Leben
0

Mit dieser Rezension hab ich so meine Probleme, denn ich kann nicht wirklich in Worte fassen, was diese Geschichte mit mir gemacht hat.


Nachdem ich das Buch zu Ende gelesen hatte, hab ich erstmal dagesessen ...

Mit dieser Rezension hab ich so meine Probleme, denn ich kann nicht wirklich in Worte fassen, was diese Geschichte mit mir gemacht hat.


Nachdem ich das Buch zu Ende gelesen hatte, hab ich erstmal dagesessen und wusste nichts mit mir anzufangen. Ich war regelrecht gelähmt.
Das ich unzählige Taschentücher verbraucht habe, muss ich wohl nicht extra erwähnen….
Selbst jetzt noch, Wochen später, kommen mir die Tränen, während ich hier versuche, die passenden Worte zu finden.

Mir ist es unbegreiflich, wie man so eine herzzerreißende Geschichte schreiben kann.
Ich würde keinen einzigen Satz zu Stande bringen.
Danke Mary, dass du es geschafft hast!


Zum Schreibstil lässt sich sagen, dass er flüssig und sehr angenehm zu lesen ist.
Bereits nach den ersten Sätzen hatte mich die Geschichte gepackt, welche ich dann regelrecht verschlungen habe.

Die weitreichenden Emotionen hat Mary Kuniz sehr authentisch, realistisch und bildhaft beschrieben, so dass ich das Gefühl hatte, mit in der Geschichte involviert gewesen zu sein.
Ich habe mit Greta und Krischan geweint, gekämpft, gelitten, gehofft, gebangt, gelacht, gezweifelt.

Gretas Entwicklung zeigt, wieviel Einfluss ein Mensch auf andere haben kann.
Von der zickigen, bissigen, kaltherzigen und ordinären Frau ist, Dank Krischan, nichts mehr übrig.
Stattdessen lernen wir hier eine Greta kennen, die über sich hinaus gewachsen ist.
Sie ist tough, einfühlsam, liebevoll, zielstrebig. Sie kämpft für Krischan und ihre Beziehung. Sie gibt nicht auf, ist optimistisch und versprüht Freude und Hoffnung.

Krischan dagegen ist nicht mehr der, der er war.
Er hat jeglichen Lebensmut, jede Hoffnung verloren.
Er hat sich selber aufgegeben.
Hier zeigt sich wieder einmal, wie eine Krankheit den Menschen verändern kann.

Den Umgang mit der Krankheit, die damit verbundenen Wesensveränderung und die Auswirkungen auf die Familie, hat die Autorin überzeugend, realistisch, tiefgründig, würdevoll und bildhaft beschrieben.

Die Geschichte läuft wie ein Film vor dem geistigen Auge ab, man hat das Gefühl live dabei zu sein.


Fazit:
Eine tiefgründige, zu Herzen rührende Geschichte die zeigt, dass es sich zu kämpfen lohnt und das man jeden Tag genießen soll.
Aber auch, wie schnell das Leben sich, von einen auf den anderen Tag, verändern kann.

Dies alles lässt einen sehr nachdenklich zurück und macht einem gesunden Menschen bewusst, wieviel Glück er hat.

Dies ist eine Geschichte, die mehr als 5 Sterne verdient hat!
Ein absolutes Lesehighlight!

Veröffentlicht am 15.07.2019

Verbotene Liebe ?

Gypsy Cove: Liebe mich, wenn du dich traust
0

Ich danke NetGalley und dem Plaisir d’Amour Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Zum Buch:
Nach zwanzig Jahren Ehe erst sitzen gelassen zu werden und die Scheidungspapiere ...

Ich danke NetGalley und dem Plaisir d’Amour Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Zum Buch:
Nach zwanzig Jahren Ehe erst sitzen gelassen zu werden und die Scheidungspapiere ausgerechnet in der Woche ihres 40. Geburtstages unterschreiben zu müssen, passt nicht zu Janie McAlisters Vorstellung eines "... und sie lebten glücklich bis an ihr Ende".

Da kommt das Geschenk ihrer Schwester gerade recht: Eine Reise an die karibische Gypsy Cove in Mexiko. Doch anstatt in einem Luxus-Resort mit Strochdachhütten und Designerpool landet sie in einem 1970er-Retro-Hotel – und rennt sprichtwörtlich in einen heißen jüngeren Mann hinein.

Der Fotograf Zade Panel ist kein Mann, der ein "Nein" gelten lässt. Ihn interessiert herzlich wenig, dass Janie älter ist als er. Er sieht nur den kurvigen Rotschopf, der sexy wie die Hölle ist! Alter ist schließlich nur eine Zahl, und so will Zade Janie nicht nur auf direktem Weg in sein Bett bekommen, sondern ihr auch ihre Schönheit und ihren wahren Wert zeigen …

Meine Meinung:
Dank des Schreibstils, der flüssig und locker-leicht ist, habe ich sehr gut in die Geschichte hinein gefunden und diese dann in einem Rutsch durchgelesen.

Bei dieser Geschichte hat die Autorin den Spieß mal umgedreht, denn hier verliebt sich ein Mann in keine viel jüngere Frau sondern in eine 14 Jahre ältere Frau.
Authentisch und eindrucksvoll beschreibt sie diese, in Büchern doch selten vorzufindende Konstellation, sehr gut. Dafür hat sie Protagonisten gewählt, die glaubwürdig, authentisch und sympathisch sind. Beide sind als Personen aus dem wahren Leben beschrieben.
Janie, die an sich zweifelt bezüglich ihres Aussehens. Die Angst davor hat, mit den jüngeren Frauen nicht mithalten zu können. Die sich nicht vorstellen kann, das ein junger Mann in ihr mehr sieht als nur einen Urlaubsflirt.
Zade, der für sein Alter wirklich sehr reif ist und mit allen Mitteln versucht, Janie davon zu überzeugen, dass die Frau als Ganzes einen Mann völlig umhauen kann. Dass das Alter und das Aussehen nicht alles ist.
Die Gedanken, Gefühle und Handlungen sind glaubwürdig und daher sehr gut nachzuvollziehen.

Die in der Geschichte mit eingebundene Erotik hat die Autorin heiß, leidenschaftlich und sinnlich sehr gut beschrieben.

Fazit:
Die Geschichte in der es nicht nur um die Liebe zwischen einem jungen Mann und einer viel älteren Frau sondern auch um Neuanfänge dreht, hat mich von Anfang an überzeugt und sehr gut unterhalten.
Gerne empfehle ich das Buch mit 4 Sternen weiter.

Veröffentlicht am 15.07.2019

Verbotene Liebe

Hearts on Fire
0

Ich danke NetGalley und dem Montlake Romance - Verlag für das Rezensionsexemplar , welches mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Zum Buch:
Oberbrandmeister Vincent Corelli hat ein Aggressionsproblem. ...

Ich danke NetGalley und dem Montlake Romance - Verlag für das Rezensionsexemplar , welches mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Zum Buch:
Oberbrandmeister Vincent Corelli hat ein Aggressionsproblem. Zumindest ist der Einsatzleiter der Wache 21 davon überzeugt und verdonnert ihn kurzerhand zum Anti-Aggressions-Training. In einer Gruppentherapie soll Vincent lernen, seine Wut in den Griff zu kriegen und sich tief verborgenen Ängsten zu stellen. Allerdings liegt dem grimmigen Draufgänger nichts ferner als das. Vor allem, weil ausgerechnet seine Therapeutin Tessa Gefühle in ihm weckt, die er eigentlich nie wieder empfinden wollte…

Meine Meinung:
Ein angenehm zu lesender Schreibstil. der flüssig und locker-leicht ist, lässt die Seiten nur so dahin fliegen.

Die Protagonisten sind, mit ihren Ecken und Kanten, sympathisch und authentisch.
Deren Gefühle, Gedanken und die daraus resultierenden Handlungen sind glaubwürdig und gut nachzuvollziehen bzw. nachzuempfinden.

Die Geschichte an sich ist bildlich gut beschrieben, sie zieht wie ein Film am inneren Auge vorbei, wodurch man das Gefühl hat, aus nächster Nähe alles beobachten zu können.

Fazit:
Eine Geschichte, die Lust auf mehr von dieser Reihe macht.

Veröffentlicht am 09.07.2019

Tolle Fortsetzung!

HOLD
0

ch danke NetGalley und dem zuständigen Verlag für das Rezensionsexemplar, welches mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Zum Buch:
Nach turbulenten Zeiten versucht Rian Sutter wieder Ordnung in ...

ch danke NetGalley und dem zuständigen Verlag für das Rezensionsexemplar, welches mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Zum Buch:
Nach turbulenten Zeiten versucht Rian Sutter wieder Ordnung in ihr Leben zu bringen und kämpft sich als Maklerin zurück auf die Beine.
Doch da taucht wie aus dem Nichts Pierce Whitfield auf, der Rian sämtliche Häuser vor der Nase wegschnappt. Sie ist in höchster Alarmbereitschaft, auch wenn die Anziehung zwischen beiden mit den Händen zu greifen ist. Schaffen es die beiden leidenschaftlichen Rivalen das Feuer zwischen ihnen zum Lodern zu bringen - ohne dabei alle Häuser niederzubrennen?

Meine Meinung:
Wie gewohnt, schreibt die Autorin flüssig und locker-leicht, was es möglich macht, sofort in die Geschichte einzutauchen. Dies wiederum führt dazu, dass man das Buch in einem Rutsch liest. Die Seiten fliegen nur so dahin.

Die Charaktere sind sympathisch und authentisch dargestellt.
Die Szenerie und Handlungen der Charaktere sind detailliert und bildhaft beschrieben. Die Geschichte zieht wie ein Film an einem vorbei.

Die Story vereint Humor, Leidenschaft, Sehnsucht, Spannung, Liebe und Erotik zu unterhaltsamen Lesestunden.

Fazit:
Dies ist eine absolute Leseempfehlung - 4 Sterne!

Veröffentlicht am 09.07.2019

Wenn meine Augen meine Seele zeigen könnten, würde jeder weinen, wenn er mich lächeln sähe

Idol - Gib mir deine Liebe
0

Für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars möchte ich mich beim zuständigen Verlag und NetGalley recht herzlich bedanken.

Zum Buch:
Er ist der Frontman von Kill John, doch nur sie gibt ...

Für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars möchte ich mich beim zuständigen Verlag und NetGalley recht herzlich bedanken.

Zum Buch:
Er ist der Frontman von Kill John, doch nur sie gibt seinem Leben einen Sinn ...

Noch vor Kurzem glaubte Jax Blackwood nichts zu haben, wofür es sich zu leben lohnt. Zwar ist er der Frontmann von Kill John, der erfolgreichsten Rockband der Welt. Doch das hilft ihm auch nicht, wenn wieder einmal alles in seinem Leben zu dunkel und zu hoffnungslos erscheint. Da trifft er seine neue Nachbarin und nach einem unvergesslichen Kuss fängt Jax an, seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Was er nicht weiß: Stella kämpft mit ihren eigenen Dämonen ...

Meine Meinung:
Wie auch schon bei den ersten Bänden hat mich die Autorin auch mit dieser Geschichte in deren Bann gezogen.
Sie liest sich, dank flüssig, locker-leichtem Schreibstil, sehr angenehm und in einem Rutsch hindurch weg.

Neben der Liebesgeschichte zwischen John/Jax und Stella, die beide sympathisch und authentisch sind, geht es in der Geschichte um eine schwierige Thematik, die die Autorin allerdings tiefgründig, authentisch, glaubwürdig, behutsam und respektvoll sowie bildhaft sehr gut beschrieben hat.

Ich finde es gut, dass sich, gerade in letzter Zeit, viele Autoren mit dieser Thematik in ihren Geschichten auseinander setzen.
Denn dieses Thema kann jeden treffen und niemand sollte sich für seine Erkrankung schämen und minderwertig fühlen müssen. Vielleicht gelingt es ja den Autoren die Leser für diese Thematik zu sensibilisieren und sich dieser zu öffnen und dadurch seine Sichtweise gegenüber der Erkrankung zu überdenken.

Doch nicht nur diese ernstzunehmende Thematik machen diese Geschichte lesenswert.
Humor, Spannung, Emotionen, witzige Dialoge, Romantik und Erotik vollenden diese Geschichte zu einem wahren Lesehighlight.

Fazit:
Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt.
Ein Lesehighlight, welches ich mit 5 Sternen weiterempfehlen möchte!