Cover-Bild Die Stille des Meeres
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Diogenes
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 25.01.2023
  • ISBN: 9783257611731
Donal Ryan

Die Stille des Meeres

Anna-Nina Kroll (Übersetzer)

Farouks Leben ist am Ende, weil er verloren hat, was ihm am meisten bedeutete. Lampys Leben sollte gerade so richtig anfangen, doch dann ließ ihn seine große Liebe Chloé einfach stehen. John hat sein Leben lang andere betrogen und hofft nun verzweifelt auf Gottes Vergebung. In einer kleinen Stadt in Irland werden diese drei Männer sich auf unwahrscheinliche Weise begegnen. Mit fatalen Folgen.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.05.2021

Wie der Zufall es so will...

0

Klappentext:

„Farouks Leben ist am Ende, weil er verloren hat, was ihm am meisten bedeutete. Lampys Leben sollte gerade so richtig anfangen, doch dann ließ ihn seine große Liebe Chloé einfach stehen. ...

Klappentext:

„Farouks Leben ist am Ende, weil er verloren hat, was ihm am meisten bedeutete. Lampys Leben sollte gerade so richtig anfangen, doch dann ließ ihn seine große Liebe Chloé einfach stehen. John hat sein Leben lang andere betrogen und hofft nun verzweifelt auf Gottes Vergebung. In einer kleinen Stadt in Irland werden diese drei Männer sich auf unwahrscheinliche Weise begegnen. Mit fatalen Folgen.“



Autor Donal Ryan kenne ich und ja, seine Bücher haben sich bei mir sehr gut in der Erinnerung festgesetzt, somit waren die Erwartungen hier groß. Die Geschichten der drei Männer sind jede für sich eindrücklich, bewegend, typisch männlich aber auch realistisch aufgenommen. Es ist eine Betrachtung, eine Sichtweise, die uns Ryan hier vorgibt, denken wird man unweigerlich sich selbst seinen Teil. Man kommt nicht daran vorbei, das Gedankenkino anzustellen, es geht automatisch. Das die drei sich begegnen ist ein sehr guter Schachzug des Autors. Ohne diesen Punkt, wären die Geschichten fad und öde aber genau diese Begegnung und deren Entwicklung wird vom Autor zelebriert und als Leser starrt man gebannt auf die Wörter und will verstehen was nun als nächstes passiert. Das, was sich uns dabei eröffnet, hätte man so nie vermutet. Die Charaktere sind regelrecht verbraucht, befinden sich am Abgrund ihrer eigenen Geschichte und suchen alle drei nach dem Lichtschein dr Hoffnung....Ryan hat dabei wieder seinen typischen Ausdruck und seine typische Wortwahl. Ich mag es sehr und habe diese Geschichte(n) sehr genossen. Atmosphärisch, extrem in gewisser Form und sprachlich wieder auf hohem Niveau - 5 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere