Profilbild von Kristall86

Kristall86

Lesejury Star
offline

Kristall86 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kristall86 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.06.2024

Ein sehr sinnvolles Gartenbuch!

Wilde Ecken für jeden Garten
0

Klappentext:

„Kleine Ecke – große Wirkung



Die eigene lebendige Oase in Ihrem Garten schaffen: das gelingt jetzt ganz einfach mit Wilde Ecken für jeden Garten von der Biologin und Wildblumen-Retterin ...

Klappentext:

„Kleine Ecke – große Wirkung



Die eigene lebendige Oase in Ihrem Garten schaffen: das gelingt jetzt ganz einfach mit Wilde Ecken für jeden Garten von der Biologin und Wildblumen-Retterin Nina Keller. Dieses Buch bietet einen leichten Einstieg in das natürliche Gärtnern

und zeigt, wie man auch mit kleinen wilden Ecken die Artenvielfalt fördern und einen Teil des eigenen Gartens in ein wahres Paradies für die heimische Tier- und Pflanzenwelt verwandeln kann.

Wir erfahren, was wilde Ecken sind und warum sie nützlich für jeden Garten sind, wie wir mit wenig Aufwand solche Ecken in den eigenen Garten integrieren können und was es für eine große Bandbreite an Möglichkeiten gibt: Von der (Wild-)Blumenwiese

über naturnahe Kräuter- und Gemüsebeete, Trockenmauern, Hecken und Sträuchern, Wasserhabitaten bis hin zu Nisthilfen oder Futterplätzen.



Durch die detailreichen Anleitungen und Pläne ist das Buch auch für Einsteiger geeignet. Außerdem kann jeder selbst entscheiden, wie viel Platz er für die

wilden Ecken hergeben und wie viel Aufwand er bei Anlage und Pflege betreiben möchte.

Nina Keller ist Biologin und Betreiberin eines Wildblumenhofs und somit eine

Expertin auf ihrem Gebiet. Sie hat sich dem Schutz von Wildblumen und der

Stärkung der Artenvielfalt verschrieben. Mit ihrem neuen Buch bietet sie eine tolle Möglichkeit für alle Naturfreunde und Gartenliebhaber, ihre Liebe zur Natur

in die Gestaltung ihres Gartens zu integrieren.

Werden auch Sie Teil der Bewegung für mehr Natürlichkeit und Artenvielfalt!“



Das mit der Wildnis im Garten ist bei gerade den deutschen Hobby-Gärtnern ja so ein Thema. Eigentlich mehr als ordnungsliebend passt Wildnis nunmal nicht unbedingt in deren Gartenbild. Den englischen Hobby-Gärtnern ist das schon seit vielen Jahrzehnten in Fleisch und Blut übergegangen und auch in anderen Ländern ist das Wort „Wildnis“ nicht negativ mit dem eigenen Garten verbunden, sondern heißt nunmal „Natur - pur“! Unsere Autorin hier, Nina Keller, zeigt uns auf, warum Wildnis im Garten nicht nur schön sondern auch wichtig ist. In diesem Buch beleuchtet die Biologin welchen Lebensraum wir mit ein wenig Wildnis für die Tier-und Pflanzenwelt schaffen können und dabei kommt es nicht auf die Größe des eigenen Gartens an. Selbst auf kleinstem Raum kann Wildnis zu mehr Biodiversität beitragen. Die Autorin beleuchtet hier ausführlich und verständlich den Nutzen von wilden Ecken und auch wie schön sie sein können. Auch in wilden Ecken muss man ab und an etwas für die Ordnung tun und ja, auch wilde Ecken können gepflegt aussehen! Die Biologin gibt hier sinnvolle Ratschläge und Tipps für mehr wilde Ecken im eigenen Garten und zeigt auf wie wertvoll diese sind. Alles wirkt im Buch leicht und harmonisch. Egal ob die flüssig zu lesenden Texte oder die Bilder dazu - hier passt alles. Die Autorin geht auch dabei ohne erhobenen Zeigefinger vor. Sie macht aber jede Menge Lust auf mehr Wildnis im Garten und es hat auch noch andere Vorteile: man hat weniger Arbeit und etwas mehr Zeit seine grüne Oase zu genießen! 5 Sterne für dieses Buch!

Veröffentlicht am 16.06.2024

Nett aufgemacht aber an sich nichts Neues...

Das Lebensfreude-Kochbuch
0

Klappentext:

„Lass dich von der Lebensfreude durchs Jahr tragen! Dieses Motto des über 6 Millionen mal verkauften PAL-Lebensfreude-Kalenders lässt sich ab sofort auch »erkochen« – mit dem Lebensfreude-Kochbuch! ...

Klappentext:

„Lass dich von der Lebensfreude durchs Jahr tragen! Dieses Motto des über 6 Millionen mal verkauften PAL-Lebensfreude-Kalenders lässt sich ab sofort auch »erkochen« – mit dem Lebensfreude-Kochbuch! Denn wo fühlen, schmecken und riechen wir die Jahreszeiten besser als in der Küche? Wenn Frühlingskräuter uns entgegenduften, wir sonnenwarme Beeren naschen oder einen orangefarbenen Kürbis im Herbstnebel sehen, können wir den Jahreszyklus bewusst fühlen, schmecken und dabei Ruhe und Energie finden. Wie das geht, zeigen nicht nur über 70 Rezepte von Frühling bis Winter, sondern auch wertvolle Denkanstöße und Achtsamkeitsübungen. Lass dich von der Lebensfreude durchs Jahr tragen – jetzt auch beim Kochen!“



Dass Essen Leib und Seele zusammenhält ist schon lange bekannt und dass Essen auch Lebensfreude bringen soll doch ebenfalls. Gutes Essen macht nicht nur in der Zubereitung Freude sondern auch beim genießen selbst. In diesem Buch geht es genau darum: Unterteilt ist das Buch in die vier Jahreszeiten und genau eben mit ihren kulinarischen Hauptprotagonisten. So finden wir Bärlauch im Frühling, Wassermelone im Sommer, Pilze im Herbst und Deftiges und Wärmendes wie Kohl im Winter. Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Reiz und kulinarisch kann und sollte man das schon ausnutzen! Zugegeben, in der Kochbuch-Welt ist das jetzt nichts Neues oder gar außergewöhnliches, aber die Rezepte sind ansprechend aufgemacht und machen Appetit. Die Rezepte selbst sind verständlich niedergeschrieben und kommen ohne außergewöhnliche Zutaten aus was ich sehr angenehm empfand. Die Anleitung für die Zubereitung ist ebenfalls stimmig und die Fotos dazu geben allen Schritten noch den besonderen Touch. Die „Achtsamkeitsübungen“ muss man schon etwas suchen bzw. die Bilder etc. schon genau betrachten um sie zu finden, aber sie sind ganz nett zu lesen. Hilfreich? Naja…da hat man mit Yoga oder anderen Techniken doch mehr Achtsamkeit aber das ist alles Ansichtssache und auch Geschmacksache. Im Großen und Ganzen ist das Buch ein hübsch aufgemachtes Kochbuch welches anregende Rezepte zu den Jahreszeiten bereithält. Genau dafür gibt es gute bis sehr gute 3,5 Sterne.

Veröffentlicht am 16.06.2024

Ein Klassiker!

Der große Heilpflanzen-Atlas
0

Klappentext:

„Das wohl umfangreichste und um die Jahrhundertwende zum 20. Jh. am weitesten verbreitete Werk zu Heil- und Arzneipflanzen besticht nicht nur durch die fabelhafte Qualität und Präzision der ...

Klappentext:

„Das wohl umfangreichste und um die Jahrhundertwende zum 20. Jh. am weitesten verbreitete Werk zu Heil- und Arzneipflanzen besticht nicht nur durch die fabelhafte Qualität und Präzision der Tafeln, sondern auch aufgrund der detaillierten Beschreibungen. Für diesen großformatigen Prachtband wurden die 100 wichtigsten und gebräuchlichsten Pflanzen ausgewählt und die dazugehörigen Beschreibungen neu editiert. Besonders die Qualität der Farblithografien ist bestechend. Das Original erschien in den Jahren 1887 und 1888 und war auf ursprünglich 3 Bände konzipiert, von denen allerdings nur zwei Bände erschienen sind.

Für diese neu editierte Ausgabe wurden die Texte überarbeitet und inhaltlich geprüft. QR-Codes führen direkt auf die Seite der Europäischen Arzneimittelbehörde.“



Nach einem ausführlichen Vorwort rund um die pflanzliche Heilkunst geht es dann bei ca. 100 Pflanzen ins Detail: hier werden Vorkommen, Herkunft, Einsatzgebiete etc. sehr genau beschrieben und mit botanischen Farblithografien untermalt. Beides ergibt ein perfektes Miteinander und bietet nicht nur Optik sondern auch jede Menge Wissen gleichermaßen. Modernes Highlight neben der klassischen und zeitlosen Kunst sind die QR-Codes selbst. Sie geben dezent aber bestimmend den heutigen Ton an und bieten auch hier jede Menge Wissen in digitaler Form.

Das Buch ist besonders durch seine klassische Optik aber auch durch seine Haptik. Der Inhalt indessen ist damals wie heute nach wie vor einmalig hilfreich und nützlich. Ein echter Klassiker auf diesem Feld!

Veröffentlicht am 16.06.2024

Welch wunderbares Buch über William Turner!

Turner und das Meer
0

Klappentext:

„Bis heute gilt William Turner weltweit als einer der bedeutendsten englischen Maler. Seine Seestücke machten ihn weltberühmt. Faszinierende Lichtverhältnisse, tosende Brandung und leuchtende ...

Klappentext:

„Bis heute gilt William Turner weltweit als einer der bedeutendsten englischen Maler. Seine Seestücke machten ihn weltberühmt. Faszinierende Lichtverhältnisse, tosende Brandung und leuchtende Sonnenuntergänge faszinieren sein Publikum. Turners lebenslang anhaltende Faszination für das Maritime steht im Mittelpunkt dieser Publikation, die alle Marinestücke präsentiert, die er zwischen 1830 und 1840 malte. Zudem stellt sie Turners Werk in den Kontext seiner Zeitgenossen. Auf 255 Abbildungen kann man sich in dieser umfangreichen deutschsprachigen Publikation das Werk des bedeutendsten „Malers des Meeres“ erschließen.“



Wenn man an der See lebt und Kunst verehrt, so kommt man um William Turner nicht drumherum. Das ist auch gut so! Denn in diesem beeindruckenden Werk darf der Leser sich in Turners ganz eigene Welt begeben. Einerseits beleuchtet das Buch die Werke des Künstlers selbst aber es beleuchtet auch das Leben und die Schaffenszeit des Malers. Somit erhält der Leser vollumfänglich Wissen über den Künstler und die Art so zu malen wie er gemalt hat und sich somit unsterblich gemacht in der Kunstwelt. Turner wird immer als „Maler des Meeres“ bezeichnet und genau das darf hier erlesen werden. Schnell ist klar warum Turner so fasziniert war vom Wasser aber es dann auch so mit seiner besonderen Stimmung eben auf Leinwand zu bringen, ist dann doch nochmal eine andere Kunst. Turner hatte seine ganz eigene Technik und schaffte somit atemberaubende Momente auf Leinwand. Oft scheinen die Kunstwerke wie heutige Fotografien selbst aber das ist reine Illusion.

Egal ob die brennende See oder ein lieblicher Sonnenuntergang - William Turner verstand wie kein anderer Künstler das Meer festzuhalten. Er war ein wahrer Magier mit dem Pinsel und dieser wird hier in diesem Buch bestens gewürdigt!

Veröffentlicht am 16.06.2024

Einmalig und so besonders!

Biblia Pauperum. Apocalypsis. Die Weimarer Handschrift.
0

Klappentext:

„Diese einzigartige spätmittelalterliche Bilderhandschrift besticht durch eine einzigartige Farbigkeit und herausragenden Zeichnungen.



Dieses faszinierende Exemplar der Buchkunst zeigt ...

Klappentext:

„Diese einzigartige spätmittelalterliche Bilderhandschrift besticht durch eine einzigartige Farbigkeit und herausragenden Zeichnungen.



Dieses faszinierende Exemplar der Buchkunst zeigt – eine Ausnahme unter den ca. achtzig bekannten sogenannten Bilder- oder Armenbibeln – die Offenbarung des Johannes vom Jüngsten Gericht. Neben dem Evangelisten selbst beim Verfassen des biblischen Textes als zentrales Element, zeigt die Biblia Pauperum ein breites Spektrum an faszinierenden Bildern: Feuer speiende Drachen, Engel und Dämonen, Ritter, mehrköpfige Wesen und schließlich Gott als Erlöser und Retter.



Entstanden im Benediktinerkloster St. Peter und Paul in Erfurt um 1340 wird die biblische Erzählung in schlichten und aussagekräftigen Miniaturen erzählt. Auf 44 Bildern präsentiert die Biblia Pauperum die fantastisch-erschreckenden Bilder der Apokalypse in großformatigen Darstellungen. Zusätzlich sind die Miniaturen mit einigen Schriftbändern illustriert, die neben Zitaten auch Texte aus einem Kommentar zur Apokalypse beinhalten.



Das prachtvolle Original befindet sich heute unter der Signatur Cod. Fol. max. 4 in der berühmten Herzogin Anna Amalia Bibliothek.“



Dieses besondere Werk besticht nicht nur mit seiner Optik sondern auch mit seiner Haptik selbst. Durch das Format von 23.8 x 1.7 x 34.5 cm und dem besonderen Einband darf der Leser hier eine echte Betrachtungsreise erleben. Das Format erlaubt detaillierte Blicke auf die spätmittelalterlichen Bilderhandschriften. Hier dürfen wir Geschöpfe betrachten, die wohl heutzutage eher in Märchen vorkommen aber dennoch haben sie hier ihre ganz eigene Bedeutung und diese auch zurecht! Alles wirkt mystisch und eben anders, eine andere Welt eben. Auch wenn dieses Buch nur 96 Seiten aufweist, so sind diese mit enormer Kraft gefüllt - egal welchen Glauben man für sich gewählt hat oder ob man sich einfach nur für Geschichte interessiert. Dieses Buch ist wirklich fesselnd und ist ein Zeitzeugnis aus längst vergangener Zeit. Die Qualität des Buches schafft jedenfalls einen perfekten Rahmen dafür! 5 Sterne hierfür!