Cover-Bild Perspektiv-Wechsel

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,90
inkl. MwSt
  • Verlag: IfsU Edition Sichtweise
  • Themenbereich: Gesellschaft und Sozialwissenschaften
  • Genre: Ratgeber / Lebenshilfe
  • Seitenzahl: 196
  • Ersterscheinung: 15.10.2020
  • ISBN: 9783946286110
Elisabeth Hulm, Georg Goldbach, Michael Hess, Matthias Usenbenz, Rainer Tolksdorf, Peter Herwig

Perspektiv-Wechsel

Konzentration auf das Wesentliche
Peter Herwig (Herausgeber)

Vorwort
Die letzten Monate haben uns in dramatischer Weise gezeigt, wie sich unsere Lebensumstände und Arbeitswelt innerhalb von Tagen radikal ändern können. Noch im Januar des Jahres als ich die ersten Bilder vom Lockdown in Wuhan sah, dachte ich, so etwas ist bei uns unmöglich. Schon wenige Wochen später lehrte mich die Re- alität eines Besseren.
Das Corona Virus hat uns nicht nur in der Medizin vor bis dahin ungeahnte Herausforderungen gestellt, sondern einen Perspektiv- wechsel für unsere bisherige Art zu leben, zu arbeiten, unsere Frei- zeit zu gestalten und zu produzieren gefordert. Hierbei stehen Men- schen als Führungskräfte und als diejenigen, die von den Auswir- kungen der Veränderungen am stärksten Betroffen sind, im Mittel- punkt.
Bislang war es selbstverständlich, extrem arbeitsteilig und kosten- günstig zu produzieren. Jetzt schauen wir auf einmal auf Risiken durch die internationale Arbeitsteilung und auf die Arbeitsbedin- gungen in einzelnen Branchen in den Entwicklungsländern aber auch in Deutschland. Das ist gut so und wird hoffentlich helfen, weltweit die Arbeitsbedingungen zu verbessern.
Gleichzeitig haben wir gemerkt, wie gut es dem Klima tut, wenn wir unserer Mobilität reduzieren und weniger produzieren. Alle Diskussionen, was wir tun können, um weniger Schadstoffe zu emittieren, brauchen wir nicht weiter zu vertiefen. Wir haben in der realen Wirklichkeit gesehen, wie gut weniger Emissionen für unsere Umwelt und für das Klima sind.
Die letzten Wochen haben der Digitalisierung unseres Arbeitsle- bens und teilweise auch unseres privaten und gesellschaftlichen Lebens einen gewaltigen Schub gegeben. Sicher ist der persönliche Kontakt enorm wichtig. Dennoch können wir uns viele Geschäfts- reisen oder Fahrten ins Büro sparen und damit unsere Effizienz er- höhen.
9
Schon immer sind in der Geschichte Krisen und große Einschnitte die Keimzelle für Veränderungen - einen Perspektivwechsel - ge- wesen. Das vorliegende Buch zeigt in vielen Facetten auf, wie wir durch eine veränderte Sichtweise - uns persönlich - in unserer Ar- beitswelt und in der internationalen Zusammenarbeit weiterentwi- ckeln können. In diesem Sinne sollten wir die aktuelle Krise als Chance sehen und nutzen, wie wir unsere Arbeitsplätze und Ar- beitsweise auf ein neues, hoffentlich besseres Niveau heben kön- nen.
Bernhard Brinkmann, Ottobrunn bei München, im Juli 2020
Bernhard Brinkmann, geboren 1953, lebt seit über 40 Jahren im Raum München. Nach dem Studium in Deutschland und USA zum Dipl. Ing. und M. S. war er zunächst 10 Jahre in der Strategieberatung bei einer führenden deut- schen Unternehmensberatung und als Inhouse Consultant tätig. Dem folgten mehrere Aufga- ben als Geschäftsführer und General Manager im Bereich Technische Gebrauchsgüter. Schwerpunkte waren größere Sanierungen und Transformationen sowie die erfolgreiche Um- setzung von Wachstum-Strategien über um- fangreiche Zukäufe. In den letzten Jahren konnte er seine Erfahrungen bei der Betreuung von Interim Management Mandaten im Mittel- stand wie auch bei Großunternehmen einbrin- gen.
10

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.