Cover-Bild Vertage nicht dein Glück, ändere dein Leben

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Verlag Herder
  • Genre: Ratgeber / Lebenshilfe
  • Ersterscheinung: 17.09.2018
  • ISBN: 9783451814921
Eva Wlodarek

Vertage nicht dein Glück, ändere dein Leben

Wenn ich das gewusst hätte! Viele Menschen kennen diesen Stoßseufzer! Bei wichtigen Entscheidungen, aber auch im täglichen Leben macht man Fehler, die man Jahre später noch bereut. Dabei gibt es eine Lebenskunst, die man erlernen kann und die hilft, ein glücklicheres und erfolgreicheres Leben zu führen. Die renommierte Psychologin und Expertin Eva Wlodarek führt in ihrem neuen Buch all ihr Wissen und ihre Lebenserfahrung zu einem wahrhaft umfassenden Lebensratgeber zusammen. In fünf Teilen weist Sie den Weg zu einem gelingenden Leben:
• In der Gegenwart leben
• Die eigene Attraktivität erkennen
• Vom Beruf zur Berufung finden
• Freiheit gewinnen
• Verbindung zu anderen herstellen

Die meisten von uns strengen sich mächtig an, um ihr persönliches Glück zu erreichen. Selbstoptimierung ist dazu das aktuelle Lieblingswort. Beruflich wie privat versuchen viele Menschen, ihre Stärken zu stärken und ihre Schwächen zu bekämpfen. Sie versuchen, noch fitter zu werden, noch schlanker, noch klüger, noch mehr Geld zu verdienen. Alles mit dem Ziel, schließlich glücklich zu sein. Es ist durchaus sinnvoll, an sich zu arbeiten, es garantiert allerdings nicht, dass man auf diese Weise glücklich wird. Schon mancher hat am Ende enttäuscht festgestellt, dass weder die Traumfigur noch ein sattes Bankkonto das gewünschte Gefühl transportiert. Es gibt aber einen verlässlicheren Weg zum Glück als Selbstoptimierung: die Lebensoptimierung. Dabei geht es weniger um ein Feilen an einzelnen Eigenschaften, sondern darum, die grundsätzlichen Bedingungen für ein glückliches Dasein zu erfüllen.

Um welche Bedingungen handelt es sich? Wohl jeder hat in puncto Glück und Erfolg schon ein Sammelsurium von Anleitungen im Kopf: Schließlich vermittelt die nächste Umgebung von Kindheit an, was sie selbst für wirkungsvoll hält. Manches davon ist nützlich, aber vieles ist nur Ballast. Etwa, dass es äußerst wichtig ist, was andere über einen denken. Oder dass man nur wertvoll ist, wenn man Leistung bringt. Durch Versuch und Irrtum bemüht man sich, herauszufinden, was funktioniert. Das kostet viel Zeit und Energie, und ist zudem oft deprimierend und enttäuschend.

Es wäre doch schön, wenn man stattdessen eine gültige Gebrauchsanleitung für das Leben bekäme, auf die man sich verlassen kann. Und tatsächlich, die gibt es. Allerdings wird sie nicht übersichtlich wie die Zehn Gebote präsentiert, sondern findet sich verstreut in unterschiedlichen Quellen. Man findet sie in den weisen Lehren antiker Philosophen und Religionsstifter, in Biografien bedeutender Männer und Frauen, in neuesten Erkenntnissen der Medizin, Psychologie und Hirnforschung – und sogar in den dokumentierten Vermächtnissen Sterbender, die in ihren letzten Stunden erkannten, was wirklich zählt. Sie lassen sich zu grundlegenden Thesen zusammenfassen, nach denen man das Leben ausrichten kann. Damit erhält man einen sicheren Rahmen, der trotzdem viel Spielraum für Kreativität und Selbstentfaltung lässt. Ausfüllen muss man ihn individuell. Anders als bei einer Anleitung zur Selbstoptimierung gibt es keine Übungen, die man durchführen muss, sondern Anregungen, es auf diese oder jene Weise zu versuchen.

Doch auch wenn man sich innerhalb dieses Rahmens bewegt, kann zwischendurch einiges schief gehen. Es gibt Unwägbarkeiten, auf die man keinen Einfluss hat. Das Leben steckt weiterhin voller Überraschungen. Aber auf eines aber kann man sich verlassen: Die Richtung stimmt. Wenn man sich an die Vorgaben hält, hat man trotz Höhen und Tiefen die größte Chance, Glück, Liebe und Erfolg zu erreichen. Es ist nie zu spät, diese wesentlichen und grundsätzlichen Regeln anzuwenden. Nur vertagen darf man das Glück nicht! Nach dem Motto »Wer, wenn nicht ich? Wann, wenn nicht jetzt?« sollte man das Leben in den Bereichen konsequent ändern, in denen man auf der Glücksskala noch keine Zehn erreicht hat. Es besteht kein Grund, sich mit weniger zufrieden zu geben.

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.