Cover-Bild Himmelhoch - Alles wegen Isa

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: cbt
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 13.08.2018
  • ISBN: 9783570310519
Franziska Fischer

Himmelhoch - Alles wegen Isa

Friends an der Ostsee

Turbulenzen voraus: Isa verbringt ihr erstes Mal mit Salim, aber ihre Beziehung steht unter keinem guten Stern. Ihr Bruder Linus trennt sich im Streit von Svea, nachdem sie beim Schüleraustausch in Frankreich fremdgegangen ist. Auch bei der Nachbarin der Zwillinge, Amelie, und ihrem Freund Brar kriselt es, als seine Band immer bekannter und umschwärmter wird. Doch all das tritt in den Hintergrund, als herauskommt, welch tragisches Geheimnis der Neuzugang im Freundeskreis, Melvin, verbirgt ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.09.2018

Gute Fortsetzung, ähnliche Schwächen

0 0

Inhalt:<br />Chaos ist vorprogrammiert, als Isa mit Salim - Amelie's besten Freund - Schluss macht. Auch bei ihrem Bruder Linus und Svea läuft es nicht so gut, vor allem als sich Svea zu einem Schüleraustausch ...

Inhalt:<br />Chaos ist vorprogrammiert, als Isa mit Salim - Amelie's besten Freund - Schluss macht. Auch bei ihrem Bruder Linus und Svea läuft es nicht so gut, vor allem als sich Svea zu einem Schüleraustausch in Frankreich anmeldet. Und auch bei Amelie und Brar will es einfach nicht funken.<br /><br />Bei den drei Freunden herrscht jede Menge Spannung und Eifersucht, doch als ein neuer Junge zu ihnen stößt, der sein eigenes Geheimnis mit sich bringt, scheint sich alles zu lösen...<br /><br /><br />Meine Meinung:<br />Eine authentische Fortsetzung des ersten Bands, mit der Fortsetzung des Liebes- und Freundschaftsdrama.<br /><br /><br />Seit dem Umzug ist einige Zeit vergangen, in der sich Amelie und ihre Familie haben gut eingelebt haben. Amelie kommt gut in der Schule zurecht und hat überdies in ihren Nachbarn Isa und Linus zwei neue Freunde getroffen. Und auch Salim, ihr bester Freund aus Kindheitstagen, wohnt nun ganz in der Nähe.<br />Doch seit Isa und Salim zusammen sind, ist es irgendwie komisch. Auch Linus hat eine Freundin und Amelie befindet sich ebenfalls in einer Beziehung mit dem Musiker Brar. Auch wenn alle die als „perfektes Paar“ bezeichnen, will es bei Amelie nicht so richtig Funken. Überdies wird ihre Freundschaft und Beziehung auf eine harte Probe gestellt, je mehr Zeit vergeht und Svea - Linus‘ Freundin - an einem Schüleraustausch teilnimmt...<br /><br /><br />Ich habe mich sehr gefreut, auch den zweiten Teil der „Himmelhoch-Reihe“ lesen zu dürfen. Über die dich schon recht lange Zeit, die zwischen dem Erscheinen des ersten Bandes und dem des zweiten liegt, habe ich Amelie und Ihr Freunde nicht vergessen.<br /><br />Der Schreibstil sowie die Aufteilung des Buches setzt sich nach dem ersten Teil dort, sodass die Geschichte wie gehabt aus drei unterschiedlichen Perspektiven - nämlich aus der Amelie's, Isa‘s und Linus‘ - sodass mir der Wiedereinstieg in die Geschichte gut gelungen ist. Wie bereits bekannt, Ist der Schreibstil verständlich und an die verschiedenen Charaktere angepasst, besitzt aber die gleiche Monotonie. Doch im Vergleich zum ersten Teil, kam mir dieser etwas flüssiger und auch vielschichtiger vor.<br /><br />Die Charaktere wurden gut weitergeführt, die drei Protagonisten haben jeder eine unterschiedliche und klar zu unterscheidende Persönlichkeit, was vor allem durch die abwechselnden Sichtweisen, in denen auch viel auf die Gedanken und Gefühle der erzählenden Figur eingegangen wurde, deutlich wurde. Was mir sehr gefallen hat, ist dass bekannte Elemente, wie zum Beispiel das Treffen von Linus und Amelie auf dem Baum, wieder Platz gefunden hat und mich immer etwas und Erinnerungen an den Anfang der Geschichte hat schwelgen lassen.<br /><br />Weiterhin fand ich gut, dass die Protagonisten alle mehr oder weniger eine Entwicklung gemacht haben und vor allem in Bezug auf ihre Freundschaft und ihre Einstellung gereift sind. Jedoch finde ich, dass teilweise auch an Aufklärung bestimmter Siuationen gespart wurde und lediglich die offensichtlichen Fragen beantwortet wurden.<br /><br /> Insgesamt sind die großen Themen des Buches, wie gehabt, die Liebe und die Freundschaft. Für dieses Alter sind das such zwei sehr wichtige Themen, einerseits empfinde ich die Umsetzung sehr realistisch, andererseits auch teilweise zu oberflächlich. An manchen Stellen hätte ich mir noch etwas Tiefgang bzw. Vielschichtigkeit gewünscht.<br /><br /><br /><br />Fazit:<br />Die Geschichte schließt insgesamt gut an den ersten Band an, wenn sie auch die gleichen "Schwächen", wie im ersten Teil aufweist - teilweise zu detailiiert, zu oberflächlich und zu wenig Antworten.<br />Letztendlich aber eine lesenswerte Fortsetzung, für alle, die bereits mit Amelie und ihren Freunden mitgefiebert haben!<br />