Cover-Bild Spieglein, Spieglein…, ich bin die Schönste hier

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

30,00
inkl. MwSt
  • Verlag: edition abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
  • Genre: Sachbücher / Film, Kunst & Kultur
  • Seitenzahl: 328
  • Ersterscheinung: 15.08.2019
  • ISBN: 9783038584049
Fritz Franz Vogel

Spieglein, Spieglein…, ich bin die Schönste hier

Pikante Spiegelfotografien aus den Sammlungen von Fritz Franz Vogel und Ulrich Gribi
Die Publikation samt Ausstellung ist ein Reflex auf eine gross angelegte Spiegel-Ausstellung im Museum Rietberg Zürich (Sommer 2019), worin die Fotografie kaum einen Platz findet. Die Fotografie als Medium hat sehr viel mit der ikonischen Repräsentanz des Spiegels zu tun. Der Spiegel taucht in der Fotografie ab 1870 häufig auf und steht für ein wachsendes Selbstbewusstsein des Bürgertums wie auch für die daraus folgende Nutzung des Spiegels als Wohnaccessoire. Anhand von über 400 Fotos aus der Zeit zwischen 1870 und 1920, als die Fotografie als Medium alle Bevölkerungsschichten erreichte und sie stilbildend und prägend für die Wahrnehmung von Realität wurde, wird versucht, die Nutzung des Spiegels in der Erotikfotografie zu erklären, zu klassifizieren und als Vorläufer der selfie-Fotografie zu begreifen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.