Cover-Bild Hex Files - Wilde Hexen
(63)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 01.09.2020
  • ISBN: 9783736313941
Helen Harper

Hex Files - Wilde Hexen

Licht! Kamera ... und etwas Zauber-Action!

Ivy Wilde, die faulste Hexe von Oxford, befindet sich noch immer in den bürokratischen Fängen des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Was tatsächlich nur noch so semi-schlimm ist, denn so kann Ivy ungehindert Zeit mit Raphael Winter, ihrem saphirblauäugigen Untergang, verbringen. Als er dann noch ihre Fähigkeiten benötigt, um für ihn am Set der Serie Verwünscht (Ivys absolute Lieblingsshow!) zu spionieren, ist Ivy sofort Feuer und Flamme. Denn wenn man etwas so sehr liebt, dann kann der Auftrag auch nicht schwer werden. Oder gefährlich. Oder etwa doch ...?



"Ich LIEBE dieses Buch, es hat so viel Spaß gemacht, es zu lesen!" Under The Covers

Band 2 der Hex-Files-Serie von Helen Harper!

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.09.2021

Sehr unterhaltsam

0

Hex Files - Wilde Hexen ist der zweite Teil der Reihe und konnte mich auch dieses Mal wieder wunderbar unterhalten. Der Schreibstil ist super. Sehr flüssig, fesselnd und humorvoll. Hier taucht man nicht ...

Hex Files - Wilde Hexen ist der zweite Teil der Reihe und konnte mich auch dieses Mal wieder wunderbar unterhalten. Der Schreibstil ist super. Sehr flüssig, fesselnd und humorvoll. Hier taucht man nicht nur in eine magische Welt ein, man bekommt auch noch einen Krimi dazu. Ich mag die Kombi unheimlich gerne und der Humor, den die Autorin mit hinein bringt, ist einfach genial. Es ist sehr unterhaltend, macht Spaß zu lesen und konnte mich wieder fesseln.

Ivy ist immernoch die fauchte Hexe von ganz Oxford. Aber für einen Auftrag des Ordens am Set einer magischen Serie rafft sie sich dann doch auf. Zusammen mit Winter klärt sie den mysteriösen Fall auf und auch die beiden kommen sich privat etwas näher.

Ich mochte den zweiten Band sehr gerne und freue mich schon auf den dritten und letzten Teil.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2021

Hex Files 2

0

Inhalt:

Licht! Kamera ... und etwas Zauber-Action!

Ivy Wilde, die faulste Hexe von Oxford, befindet sich noch immer in den bürokratischen Fängen des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Was tatsächlich ...

Inhalt:

Licht! Kamera ... und etwas Zauber-Action!

Ivy Wilde, die faulste Hexe von Oxford, befindet sich noch immer in den bürokratischen Fängen des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Was tatsächlich nur noch so semi-schlimm ist, denn so kann Ivy ungehindert Zeit mit Raphael Winter, ihrem saphirblauäugigen Untergang, verbringen. Als er dann noch ihre Fähigkeiten benötigt, um für ihn am Set der Serie Verwünscht (Ivys absolute Lieblingsshow!) zu spionieren, ist Ivy sofort Feuer und Flamme. Denn wenn man etwas so sehr liebt, dann kann der Auftrag auch nicht schwer werden. Oder gefährlich. Oder etwa doch ...?




Meinung:

Hex Files - Wilde Hexen ist der zweite Teil der Hex-Files-Serie von Helen Harper. Der Schreibstil war, auch wie schon in Band 1, sehr angenehm zu lesen. Es lies sich flüssig, leicht und mit dieser witzigen Art lesen die es unmöglich machte das Buch auf Seite zu legen. Schnell war ich gefesselt und konnte tief in die spannende Geschichte eintauchen. Das Buch lässt sich nicht nur im magischen Sinne lesen sondern auch wie einen Krimi. Es ist eine tolle Kombi und konnte mich wunderbar unterhalten. Viele Szenen sind wieder absolut amüsant und brachten mich des öfteren zum Lachen.

Dieses Mal ging es für Ivy im geheimen Auftrag für den Orden, obwohl sie kein Mitglied ist, an das Set von "Verwünscht", einer magischen TV-Serie. Diese Serie ist Ivy vertraut und sehr gerne hätte sie vom Sofa aus für den Orden recherchiert, doch dazu kam es leider nicht. Schreckliche und unerklärliche Dinge passieren am Set und Ivy ermittelt unentdeckt. Zusammen mit Winter ergeben sie wieder das perfekte Duo.

Für Spannung und Drama ist gesorgt. Das Ende konnte mich mehr als überraschen und ließ mich mit klopfenden Herzen an den Seiten kleben. Wer also Spaß an einem lebhaften und wirklich witzigen Schreibstil hat und dazu nichts gegen Spannung und Kribbeln mit einem Hauch Romantik der ist hier genau richtig.

Ich freu mich schon jetzt auf den dritten Teil der Reihe "Hex Files - Verhexte Nächte".

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2021

Spannung, Romantik und viele witzige Kommentare von der Protagonistin

0

Eine tolle Fortsetzung des ersten Buches. Ivy ist und bleibt einfach nur witzig. Sie ist taff und mutig und eine Geschichte mit ihr macht einfach nur Spaß. Auch Raphael Winter ist sehr gut beschrieben. ...

Eine tolle Fortsetzung des ersten Buches. Ivy ist und bleibt einfach nur witzig. Sie ist taff und mutig und eine Geschichte mit ihr macht einfach nur Spaß. Auch Raphael Winter ist sehr gut beschrieben. In diesem Buch hat er sich etwas verändert, weil er gegenüber von Ivy viel offener ist. Die beiden Hauptdarsteller haben sich gut weiterentwickelt. Es gibt viele Nebendarsteller, die sehr unterschiedlich beschrieben werden. Manchmal hab ich auch schon den Überblick verloren über die vielen neuen Namen, aber das gibt sich nach ein paar Seiten mehr auch wieder. Die Handlung ist sehr spannend und die Reaktionen der Charaktere lassen sich ebenfalls gut nachvollziehen. Mir persönlich hat das Buch wirklich sehr gut gefallen und ich kann es weiter empfehlen. Es ist kein Buch mit viel Tiefgang, aber ein netter Zeitvertreib ist es allemal.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.02.2021

Wild Ivy is back

0

Ivy Wilde ist die talentierste und gleichzeitig faulste Hexe, über die ich je gelesen habe! Und irgendwie hat sie ein riesiges Talent dafür, in die unmöglichsten Abenteuer zu stolpern. Dieses Mal geht ...

Ivy Wilde ist die talentierste und gleichzeitig faulste Hexe, über die ich je gelesen habe! Und irgendwie hat sie ein riesiges Talent dafür, in die unmöglichsten Abenteuer zu stolpern. Dieses Mal geht es nach Schottland, ans Set ihrer liebsten Fernsehserie, deren Dreharbeiten von einem grausamen Mord erschüttert wurde. Und Ivy wird eingeschleust, um als Undercover-Hexe zu ermitteln.

Helen Harper hat ein wirkliches Händchen dafür, besonders sympathische Figuren zum Leben zu erwecken. Nicht nur Ivy ist eine vielschichtige, starke, weibliche Hautfigur, mit der sich jede Leserin gerne identifiziert. Auch die kleineren Nebenrollen können mich jedes Mal wieder überzeugen. Und dann ist da natürlich noch Raphael: Auch wenn die Reihe nicht ohne Love interest auskommt, so bin ich von Raphael Winter absolut begeistert, nimmt er doch wenigstens nicht jeden Klischee-Fettnapf mit, sondern bildet zu der wilden, impulsiven Ivy einen ruhigen Gegenpol, der ihr aber trotzdem den nötigen Freiraum lässt, ohne sie einzuengen.

Und auch die Geschichte ist wieder sehr gelungen. Auch wenn meine Erwartungen nach dem überragenden ersten Band sehr hoch geschraubt waren, wurde ich absolut nicht enttäuscht. Die Story ist spannend, wendungsreich, überraschend und trotz der knappen Seitenanzahl ausführlich beschrieben.

Der einzige Wehrmutstropfen ist tatsächlich, dass der Verlag dieser Reie bisher nur einen Ebook-Auftritt gönnt. Ich würde zu gerne erleen, was Frau Harper zu schreiben imstande wäre, würde ihre Ivy mehr Raum bekommen, zustehen würde es ihr auf jeden Fall.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.02.2021

Ein fantastisches Lesevergnügen

0

Ivy Wilde, die faulste Hexe von Oxford, befindet sich noch immer in den bürokratischen Fängen des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Was tatsächlich nur noch so semi-schlimm ist, denn so kann Ivy ...

Ivy Wilde, die faulste Hexe von Oxford, befindet sich noch immer in den bürokratischen Fängen des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Was tatsächlich nur noch so semi-schlimm ist, denn so kann Ivy ungehindert Zeit mit Raphael Winter, ihrem saphirblauäugigen Untergang, verbringen. Als er dann noch ihre Fähigkeiten benötigt, um für ihn am Set der Serie Verwünscht (Ivys absolute Lieblingsshow!) zu spionieren, ist Ivy sofort Feuer und Flamme. Denn wenn man etwas so sehr liebt, dann kann der Auftrag auch nicht schwer werden. Oder gefährlich. Oder etwa doch?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Hex Files-Reihe.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich, mit herrlichem Humor unterlegt und lässt sich flüssig und sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin, so dass ich mich ganz wunderbar in ihre Situation hinein versetzen und ausreichend Nähe zu ihr aufbauen konnte.

Die Charaktere wurden sehr gut und vor allem vielschichtig herausgearbeitet. Ivy und Winter waren mir schon im Auftakt der Reihe absolut sympathisch und das hat sich hier auch kein bisschen verändert.

Die Umsetzung der Grundidee ist Helen Harper ganz wunderbar gelungen. Die Handlung konnte mich schon von der ersten Seite an wieder mitnehmen und hat mich so gefesselt, dass ich das Buch nur schwer wieder aus der Hand legen konnte. Es übte einen regelrechten Sog bei mir aus, dem ich mich nur schwer entziehen konnte.
Und dann erst der Humor... absolut fantastisch und genau nach meinem Geschmack.
Ich kann es schon jetzt kaum erwarten, den dritten Band zu lesen und Ivy erneut durch die Seiten und durch all die turbulenten Situationen zu begleiten.
Ganz besonders nach diesem Ende...

Fazit:

Auch der zweite Teil der Reihe konnte mich erneut für sich einnehmen, fesseln und absolut begeistern. Ich liebe diese humorvolle und fantastische Buchreihe. Von mir gibt es daher volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere