Cover-Bild Hex Files - Wilde Hexen
(45)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 01.09.2020
  • ISBN: 9783736313941
Helen Harper

Hex Files - Wilde Hexen

Licht! Kamera ... und etwas Zauber-Action!

Ivy Wilde, die faulste Hexe von Oxford, befindet sich noch immer in den bürokratischen Fängen des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Was tatsächlich nur noch so semi-schlimm ist, denn so kann Ivy ungehindert Zeit mit Raphael Winter, ihrem saphirblauäugigen Untergang, verbringen. Als er dann noch ihre Fähigkeiten benötigt, um für ihn am Set der Serie Verwünscht (Ivys absolute Lieblingsshow!) zu spionieren, ist Ivy sofort Feuer und Flamme. Denn wenn man etwas so sehr liebt, dann kann der Auftrag auch nicht schwer werden. Oder gefährlich. Oder etwa doch ...?




"Ich LIEBE dieses Buch, es hat so viel Spaß gemacht, es zu lesen!" Under The Covers

Band 2 der Hex-Files-Serie von Helen Harper!

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.09.2020

Band eins war ein Highlight Band zwei setzt noch eins drauf!

1

Der erste Band dieser Serie war ein absolutes Highlight für mich. Daher konnte ich den zweiten Band kaum erwarten. Trotz der hohen Ansprüche, brachte mich bereits der erste Satz zum Lachen. Innerhalb des ...

Der erste Band dieser Serie war ein absolutes Highlight für mich. Daher konnte ich den zweiten Band kaum erwarten. Trotz der hohen Ansprüche, brachte mich bereits der erste Satz zum Lachen. Innerhalb des ersten Kapitels war ich wieder voll in der Geschichte.
Dieses Mal wird es schnell spannen und gefährlich am Filmset zu Ivys Lieblingsserie. Mit einem einzigartigen Ermittlungsgespür und ihrer typischen Faulheit (auf alles Unnütze zu verzichten und die Dinge zu vereinfachen) startet Ivy durch - oder besser geht es auf ihre Art an.
Winter ist ebenfalls mit von der Partie und die Spannungen und Wortwechsel zwischen den beiden machen einfach nur Spaß und sind voll spürbarer Emotionen. Die Gefühle haben mich von der ersten Seite an erreicht und waren durchgehend greifbar - nicht nur die gegenüber Winter, sondern auch ihre Abneigung gegenüber Autoritäten oder Ivys Mitgefühl. Von Herzflatten bis zum dicken Kloß im Hals war alles dabei. Besonders hat es mir Ivys Kater Brutus angetan, ein einzigartiger kleiner Kerl.
Der Ermittlungsfall selbst konnte mich ebenfalls mit seinem Verlauf überraschen und das Ende hat mich völlig überrumpelt.
Helen Harper ist erneut in Bestform und hat eine fesselnde Geschichte geschaffen mit viel Humor und noch mehr Spannung - sogar noch viel mehr als ich erwartet hatte. Kurz ein Buch, welches von der ersten bis zur letzten Seite gelungen ist. Für mich ist die gesamte Reihe bisher ein durchweg überzeugendes Lesevergnügen.
Das Hörbuch zu diesem Band ist für Oktober 2020 angekündigt und wird, wie der erste Teil auch, von Yesim Meisheit gesprochen - meiner Meinung nach eine ideale Besetzung.
Zum Glück muss man auf den nächsten Teil dieser humorvollen Serie nicht zu lange warten, Hex Files - verhexte Nächte ist für Dezember 2020 angekündigt. Für mich definitiv ganz oben auf der Wunschliste.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2020

Sehr gelungene Fortsetzung der humorvollen Fantasy-Reihe

0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Licht! Kamera ... und etwas Zauber-Action!

Ivy Wilde, die faulste Hexe von Oxford, befindet sich noch immer in den bürokratischen Fängen des Heiligen Ordens der Magischen ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Licht! Kamera ... und etwas Zauber-Action!

Ivy Wilde, die faulste Hexe von Oxford, befindet sich noch immer in den bürokratischen Fängen des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Was tatsächlich nur noch so semi-schlimm ist, denn so kann Ivy ungehindert Zeit mit Raphael Winter, ihrem saphirblauäugigen Untergang, verbringen. Als er dann noch ihre Fähigkeiten benötigt, um für ihn am Set der Serie Verwünscht (Ivys absolute Lieblingsshow!) zu spionieren, ist Ivy sofort Feuer und Flamme. Denn wenn man etwas so sehr liebt, dann kann der Auftrag auch nicht schwer werden. Oder gefährlich. Oder etwa doch...?


Meinung:
Dies ist der zweite Teil der Reihe und am besten sollte man den Vorgängerband vorher gelesen haben, um alle Hintergründe zu verstehen, aber vor allem würde man das herrliche Kennenlernen und den Schlagabtausch von Ivy und Winter verpassen.
Der bildhafte Schreibstil liest sich locker-leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Ivy geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Am Schluss kommt Winter in der dritten Erzähl-Perspektive zu Wort.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen für die eher geringe Seitenzahl sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Ivys Kater Brutus, der für so manche Lacher sorgt (neben seinem Frauchen natürlich). Selbst wenn ein Nebencharakter nur einen kurzen Auftritt hat, kann man sich ein gutes Bild von der Person machen.

Bereits nach wenigen Seiten war ich wieder völlig in der Geschichte drin und habe sie förmlich inhaliert. Ivy und Winter hätte ich nach dem Ende von Band eins am liebsten in einen Raum gesperrt, damit sie endlich miteinander reden (aber dann wäre es viel zu schnell vorbei gewesen). Der Schlagabtausch zwischen Ivy und Winter sorgt für wiederholte Lacher, ebenso wie Ivys Sprüche. Zudem sorgt der Blick hinter die Kulissen einer Reality-Show für manche Lacher, aber auch für Spannung und Rätselraten, wer hinter dem Todesfall am Set steckt.

Die Grundidee mit der Hexenwelt fand ich gut ausgearbeitet und der Krimi-Teil hat zum Rätselraten eingeladen. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse förmlich und nun fiebere ich Band 3 nach diesem Cliffhanger ungeduldig entgegen. Ich habe die locker-leichte Lesezeit sehr genossen, ganz klar 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung, wenn man Fantasy mit einer sehr guten Prise Humor liebt.

Fazit:
Eine ganz klare Leseempfehlung, wenn man Fantasy mit einer sehr guten Prise Humor liebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2020

Witzig, impulsiv und spannend geht es weiter.

0

Nachdem mich bereits der erste Teil der Hex Files Reihe unglaublich gut unterhalten hat und noch immer zu meinen Jahresfavoriten gehört, zog dank @netgalleyde und @lyx_verlag auch der Folgeband Ende August ...

Nachdem mich bereits der erste Teil der Hex Files Reihe unglaublich gut unterhalten hat und noch immer zu meinen Jahresfavoriten gehört, zog dank @netgalleyde und @lyx_verlag auch der Folgeband Ende August bei mir ein.Ich war sehr gespannt, wie das Ende des ersten Bandes aufgelöst wird und Yvi und Winter wieder zur Zusammenarbeit kommen.Die Auflösung war anders als erwartet und dennoch war ich nicht enttäuscht, da die Autorin es wieder mit ihrer humorigen Art schafft, mich abzuholen und zu fesseln.Band 2 ist etwas anders als sein Vorgänger und ich muss gestehen, mir gefiel Band 1 einen Tick besser, was am Fall lag. Dennoch haben sich die Charaktere weiterentwickelt und fallen nicht ins alte Schema zurück, auch wenn es vielleicht zuerst so zu scheinen mag. Die Autorin schafft es einmal mehr, dass man Yvi und Rafi einfach lieben muss. Ich weiß jetzt schon, dass ich sie nach Abschluß der Reihe sehr vermissen werde.Doch kommen wir zum Inhalt. Diesmal verschlägt es Yvi in die Einöde ans Set von „Verwünscht“. Es könnte alles so schön sein, wäre sie vorm Fernseher, doch sie ist zum Arbeiten da und wem verdankt sie das? Dem Orden. Und wer ist da nicht weit und bringt ihr verräterisches Herz zum Schlagen: Winter. Doch ehe es zur Aussprache zwischen den beiden kommen kann, müssen sie es erstmal mit Möchtegernhexen und wiedererweckten Toten aufnehmen. Und plötzlich ist Yvi Kandidat der Show und muss sich weit fürchterlichen Kreaturen entgegen stellen: dem Produktionsleiter und ihren Mitkandidaten…Helen Harper schreibt mit viel Wortwitz und absolut fesselnd. Ihre bildliche Erzählweise gibt einem das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein. Ich konnte das Buch nicht einmal aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgesuchtet.Für mich ist Hex Files die Überraschung des Jahres. Ich hatte die Reihe ursprünglich so überhaupt nicht auf dem Schirm und nun zählt sie unangefochten zu meinen Highlights 20/21, deshalb gibt es auch für Band 2 volle 5 Sterne.

Der dritte Band erscheint zum Glück bereits am 01.12.20, so muss ich nach dem durchaus fiesen Cliffhanger nicht allzu lang auf die Fortsetzung warten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2020

Spannend, Lustig und unglaublich fesselnd! Ich brauche den dritten Band!

0

Titel: Hex Files - Wilde Hexen
Autor: Helen Harper
Verlag: LYX
Preis: 6,99€
Seiten: 266


Inhalt:

Licht! Kamera ... und etwas Zauber-Action!


Ivy Wilde, die faulste Hexe von Oxford, befindet sich noch ...

Titel: Hex Files - Wilde Hexen
Autor: Helen Harper
Verlag: LYX
Preis: 6,99€
Seiten: 266


Inhalt:

Licht! Kamera ... und etwas Zauber-Action!


Ivy Wilde, die faulste Hexe von Oxford, befindet sich noch immer in den bürokratischen Fängen des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Was tatsächlich nur noch so semi-schlimm ist, denn so kann Ivy ungehindert Zeit mit Raphael Winter, ihrem saphirblauäugigen Untergang, verbringen. Als er dann noch ihre Fähigkeiten benötigt, um für ihn am Set der Serie Verwünscht (Ivys absolute Lieblingsshow!) zu spionieren, ist Ivy sofort Feuer und Flamme. Denn wenn man etwas so sehr liebt, dann kann der Auftrag auch nicht schwer werden. Oder gefährlich. Oder etwa doch ...?


Meine Meinung:

Das Cover des Buchs finde ich wieder unglaublich schön. Bereits der erste Teil konnte mich alleine schon durch das Cover begeistern und hat direkt mein Interesse geweckt. Als ich den ersten Band gelesen habe, wurde ich so auch direkt zum Fan von Ivy und ihren Kräften, aber vor allem von ihrem Kater Brutus.

Ich muss auf jeden Fall sagen, dass Ivy vom ersten zum zweiten Band eine große Entwicklung durchlaufen hat. Sie ist definitiv immer noch die faulste Hexe überhaupt oder wäre es zumindest gerne, aber sie übernimmt viel mehr Verantwortung und natürlich gibt es auch wieder einige Dinge aufzuklären. So darf sie diesmal bei ihrer Lieblingsserie "Verwünscht" Undercover arbeiten, wovon sie natürlich am Anfang sehr begeistert gewesen ist, aber leider ist nicht alles so einfach, wie Ivy sich das vielleicht wünschen mag.

An ihrer Seite ist auch wieder Winter. Ihre Beziehung zueinander hat sich definitiv entwickelt. Während im ersten Band nur eine leichte Annäherung zu erkennen war, kamen sie sich hier sehr viel näher. Allerdings wollen beide nicht so richtig zugeben, dass sie etwas füreinander empfinden. So steht Raphael aber auch immer mehr zwischen dem was der Zirkel von ihm verlangt und seinen Gefühlen für Ivy, so dass es hier sogar zu einem Konflikt kommt, was ich persönlich sehr interessant fand und für Spannung gesorgt hat.

Winter und Ivy sind mir beide unglaublich sympathisch. Ich finde einfach, dass sie wirklich gut zusammenpassen und auch wenn sie es selber nicht ganz zu lassen wollen, empfinden sie doch sehr viel füreinander und würden nie zulassen, dass dem Anderen irgendwas passiert. So waren ihre Wortwechsel auch immer einfach nur großartig.

Auch möchte ich hier noch einmal Brutus erwähnen, Ivy's Kater. Bereits im ersten Band fand ich ihn schon große Klasse, aber in diesem Buch konnte er mich einfach wieder von sich überzeugen. Er ist unglaublich witzig und sorgt für eine Menge Unterhaltung in dem Buch, so dass ich mich schon sehr auf ein Wiedersehen in Band 3 freue.

Die Handlung war spannend, aber vor allem konnte ich auch alles sehr gut nachvollziehen. Es gab viele Fragen, die Aufgeworfen wurden, Emotionen ohne Ende, wo mir sogar das Herz ein kleinen wenig gebrochen ist und eine Ende, dass mich doch überraschen konnte.

So kann ich wirklich nur sagen, dass das Ende des Buches mich wirklich ein wenig fertig gemacht, da es mit einem kleinen Cliffhanger geendet hat, so dass ich jetzt ganz schnell den 3. Band brauche.

Der Schreibstil hat mir auch wieder sehr gut gefallen, da die Geschichte einfach spannend und zu gleich lustig erzählt ist. Ebenfalls kann ich sagen, dass ich sehr schnell in der Geschichte drin gewesen bin, da ich aber auch einfach wissen wollte, wie es mit Ivy weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.10.2020

Ivy undercover

0

Inhalt: Nach der gemeinsamen Nacht geht Raphael Ivy aus dem Weg. Da kommt es ihr gerade recht, dass der Orden wieder ihre Hilfe braucht und sie, gemeinsam mit Raphael, einen Mord aufklären soll. Die Tat ...

Inhalt: Nach der gemeinsamen Nacht geht Raphael Ivy aus dem Weg. Da kommt es ihr gerade recht, dass der Orden wieder ihre Hilfe braucht und sie, gemeinsam mit Raphael, einen Mord aufklären soll. Die Tat geschah ausgerechnet am Set der Serie „Verwünscht“, Ivys absoluter Lieblingsshow. Kein Problem sich dort undercover einzuschleichen. Doch beim Fernsehen läuft es anders als gedacht und bald schon häufen sich seltsame Vorkommnisse am Set. Und wie soll sich Frau überhaupt auf ihre Arbeit konzentrieren, wenn ständig zwei saphirblaue Augen auf sie gerichtet sind, die einem die Knie weich werden lassen?

Meinung: „Wilde Hexen“ ist der 2. Band der Hex-Files-Serie von Helen Harper. Und wieder gibt es viel zu lachen und eine spannende turbulente Geschichte. Und dazu noch jede Menge Herzklopfen, da Ivy wieder mit Raphael zusammenarbeitet.
Ivy glänzt durch Sarkasmus und schlagfertige Antworten. Außerdem muss sie sich am Set ihrer Lieblingsshow richtig ins Zeug legen und nebenbei noch Ermittlungsarbeit leisten.
Was mir besonders gefallen hat, ist, dass dieses Mal sogar Brutus, Ivys sprechender Kater, quasi mitermittelt. Und natürlich dabei durch seine herzerwärmende Unhöflichkeit für zusätzliche Lacher sorgt.
Mir hat der zweite Band dieser tollen Reihe sehr gut gefallen. Es ist einfach ein unglaublich witziger, übernatürlicher Krimi, der durch seine tollen Charaktere glänzt. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil von „Hex Files“ und bin gespannt, wie es weitergeht.

Fazit: Toller 2. Band einer witzigen Reihe. Sehr zu empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere