Profilbild von Lili-Marie

Lili-Marie

Lesejury Star
offline

Lili-Marie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lili-Marie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.05.2021

Große Enttäuschung

Trust My Heart - Golden-Campus-Trilogie, Band 1
0

Auf Trust my Heart" habe ich mich richtig gefreut, da ich gerade total Lust auf eine Campus-Liebesgeschichte hatte. Aufgrund der angesprochenen Familiendramen hatte ich eine lockere aber auch emotionale ...

Auf Trust my Heart" habe ich mich richtig gefreut, da ich gerade total Lust auf eine Campus-Liebesgeschichte hatte. Aufgrund der angesprochenen Familiendramen hatte ich eine lockere aber auch emotionale Geschichte erwartet. Dieses Buch hat mich aber sehr enttäuscht und der Titel ist irreführend, da er nicht viel mit der Story zutun hat und eine ganz andere Geschichte suggeriert. Zwar geht es hier, zum Teil, um minderjährige Schüler und die Schule kam auch mal als Schauplatz vor aber der Ort wäre durchaus austauschbar gewesen. Generell liegt hier das Augenmerk auf den Familiendramen und selbst das nur oberflächlich.

Die Charaktere sind sehr blass und oberflächlich beschrieben. Ich habe nicht das Gefühl Felix und May kennengelernt zu haben. Auch hat mir das richtige Kennenlernen zwischen Felix und May gefehlt. Noah ist so blass, dass ich manchmal vergessen habe, dass er überhaupt existiert. Er redet so gut wie gar nicht. Weder mit seinen Geschwistern noch mit seinen Freunden. Zudem verhält er sich sehr eigenartig. Sympathisch ist er mir leider nicht.

Die Story plätscherte so vor sich hin und die Unternehmungen wurden viel ausführlicher beschrieben als die Situationen, die wirklich interessant und für die Story wichtig gewesen wären. Da ich die ganze Zeit über keine Bindung zu den Figuren aufbauen konnte, blieben die Emotionen auch aus. Ebenso der Tiefgang der Geschichte hat gefehlt.

Der Schreibstil hat mir dagegen gut gefallen, da er sehr locker, leicht und flüssig zu lesen war. Die Idee zu der Geschichte hat viel mehr Potential, schade dass dies nicht genutzt wurde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2021

Schöne Liebesgeschichte

Keeping Secrets
4

Das Buch hat mich nicht nur Optisch angesprochen auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Die Geschichte wird aus Sicht von Tessa und Cole abwechselnd erzählt, was mir gut gefallen hat. Auch der ...

Das Buch hat mich nicht nur Optisch angesprochen auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Die Geschichte wird aus Sicht von Tessa und Cole abwechselnd erzählt, was mir gut gefallen hat. Auch der Schreibstil ist locker, leicht, gefühlvoll und sehr flüssig zu lesen. Dadurch bin ich auch super in die Geschichte hineingekommen.

Tessa ist eine erfolgreiche Schauspielerin, hat aber auch ihre Ängste. Besonders ihr Geheimnis, das sie um jeden Preis versucht auch geheim zu halten, belastet sie sehr. Duch den Schreibstil kann man sich auch ohne Erfahrung als Star sehr gut in Tessa hineinversetzen und mit ihr mitfühlen.

Die Sichtweise von Cole hat mir gut gefallen, da ich zuerst nicht mit ihm warm wurde. Durch seine Gedanken und die Hintergründe seines Handelns konnte ich ihn besser verstehen.

Die Clique, in die Tessa so freundlich aufgenommen wurde, mochte ich unheimlich gern.

Ich konnte mit den Figuren mitfühlen und es hat Spaß gemacht Tessa und Cole zu begleiten und ihre Veränderungen mitzuerleben.

Zum Ende hin kam erst etwas mehr Spannung auf. Es ist viel passiert und alles ging etwas schnell. Außerdem bleiben noch einige Fragen offen zu denen ich mir mehr Antworten gewünscht hätte.

Die Geschichte hat mir gut gefallen. Ich hatte ein paar schöne Lesestunden und für zwischendurch ist es eine schöne Liebesgeschichte.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 05.05.2021

Nach Band eins eine Enttäuschung

Celestial City - Akademie der Engel
0

Nachdem mir der erste Band so gut gefallen hat, war ich von Band zwei etwas enttäuscht. Der Schreibstil war gut und ich bin auch wieder gut in die Geschichte hineingekommen.

In diesem Band ist sehr viel ...

Nachdem mir der erste Band so gut gefallen hat, war ich von Band zwei etwas enttäuscht. Der Schreibstil war gut und ich bin auch wieder gut in die Geschichte hineingekommen.

In diesem Band ist sehr viel passiert daher wurde es nicht langweilig. Allerdings werden den meisten Handlungen viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt und schnell abgehandelt. Es fühlte sich so an als würde die Autorin eine Liste abarbeiten um das Buch zu füllen um zum wirklich spannenden und wichtigen Teil der Geschichte zu kommen.

Die Beziehung zwischen Brie und Lincoln geht rasant voran und ist vielleicht auch etwas überstürzt aber das ist ok. Die Streitereien zwischen den Mädels waren absolut nervig und kindisch. In diesen Szenen habe ich mich jedes Mal dabei erwischt, wie ich mit den Augen rollte. Sie benehmen sich wie kleine Kinder, die sich gegenseitig beschuldigen den letzten Keks gegessen zu haben.

Auch wenn mich dieser Teil nicht richtig begeistern konnte bin ich trotzdem neugierig auf den nächsten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2021

Etwas langatmig

Falcon Peak - Wächter der Lüfte (Falcon Peak 1)
0

Die Idee der Gestaltwandler hat mir gefallen und mich sehr neugierig auf das Buch gemacht. Heiko Wolze hat einen tollen und flüssigen Schreibstil, sodass man gut durch die Geschichte kommt.

Die Geschichte ...

Die Idee der Gestaltwandler hat mir gefallen und mich sehr neugierig auf das Buch gemacht. Heiko Wolze hat einen tollen und flüssigen Schreibstil, sodass man gut durch die Geschichte kommt.

Die Geschichte beginnt mit einem spannenden Prolog. Danach geht die Geschichte aber recht langsam voran. Man lernt Kendrick, seinen Vater, das Internat und das Geheimnis kennen. Kendrick kommt schnell dahinter und dann plätschert die Geschichte vor sich hin. Die Stellen an denen Kendrick mehr über das Geheimnis erfährt sind spannend aber konnten die Spannung nicht lange aufrecht erhalten. Erst am Ende kam hier Spannung.

In dem Buch geht es viel um Freundschaft, was mir sehr gut gefallen hat. Das hier eine Liebesgeschichte zwischen Kendrick und zwei Mädchen angedeutet wird, hätte nicht sein müssen und sorgt nur für Verwirrung.

Es gab unheimlich viele Charaktere die ich irgendwann weder einem Wing noch einem Vogel zuordnen konnte. Hier wäre eine Übersicht über die Figuren und deren "Haus" sowie Vogelart hilfreich gewesen.

Obwohl sehr spät Spannung aufkam hat die Geschichte mich neugierig auf Band 2 gemacht. Allerdings konnte sie mich nicht komplett überzeugen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2021

Schöne Geschichte mit ein paar Längen

Finding Back to Us
0

Die Bücher von Bianca losivoni lese ich total gerne. Ich mag ihren lockeren und flüssigen Schreibstil sehr und bin somit auch gut durch das Buch gekommen. Bisher habe ich noch keine Geschichte über Stiefgeschwister ...

Die Bücher von Bianca losivoni lese ich total gerne. Ich mag ihren lockeren und flüssigen Schreibstil sehr und bin somit auch gut durch das Buch gekommen. Bisher habe ich noch keine Geschichte über Stiefgeschwister gelesen und war daher sehr gespannt.

Die Charaktere haben mir alle gut gefallen. Sie sind authentisch und sympathisch. Lediglich Faye's Verlobter war mir suspekt. Mit Callie habe ich mitgelitten und konnte ihr Verhalten nachvollziehen. Ein wenig hat mich gestört, dass sie ihre Gedanken nie ganz ausgesprochen hat auch wenn der richtige Zeitpunkt da war. Keith tat mir leid auch wenn ich Callie's Hass irgendwo nachvollziehen kann. Holly mochte ich so gerne. Callie und sie sind so verschieden aber trotzdem ein Herz und eine Seele.

Mittendrin gab es ein paar Längen und es fühlte sich so an als würde die Geschichte stehen bleiben. Es gab einige Andeutungen und man hat nur drauf gewartet, dass es angesprochen und ausführlicher behandelt wird. Dies war auch der Fall, allerdings kam das alles erst am Ende. Somit kam auch erste gegeben Ende etwas Spannung und überraschende Wendepunkte.

Trotz einiger Längen eine schöne Geschichte über verbotene Liebe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere