Profilbild von Rathiena

Rathiena

Lesejury-Mitglied
offline

Rathiena ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rathiena über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.12.2020

Eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art

Only One Song
1

Die Liebesgeschichte zwischen Instagram und Dings

Handlung:
Das Buch handelt von unserer Protagonistin Theo. Die 23-jährige jobbt um ihre Miete zahlen zu können in einem Londoner Club. Dort treten immer ...

Die Liebesgeschichte zwischen Instagram und Dings

Handlung:
Das Buch handelt von unserer Protagonistin Theo. Die 23-jährige jobbt um ihre Miete zahlen zu können in einem Londoner Club. Dort treten immer wieder Bands auf die kurz vor ihrem Durchbruch stehen. Durch eine Verwechslung lernt Theo eines Abends Winston, den Drummer der Band „Treehouse Promises“ kennen. Was als anfängliches Hin und Her schreiben beginnt, entwickelt sich nach und nach zu so viel mehr. Doch Winston steht mit seiner Band kurz vor einer großen Europatour. Mit dem Wissen darum entwickelt Theo bestimmte Regeln damit der Verlust am Ende nicht so schlimm sein wird. Denn das schlimmste wäre es, sich in jemanden zu verlieben, wo von Anfang an klar war, dass er gehen wird.

Meinung:
Als ich das erste Mal die Leseprobe von „Only One Song“ gelesen habe, dachte ich es würde mich ein typische New Adult–Rockstar-Roman erwarten. Doch wäre hätte gedacht, das so viel mehr dahintersteckt?
Die Autorin hat überhaupt kein Problem damit, das Leben mit all seinen Facetten zu zeigen. Also auch denen, die eben nicht Eitelsonnenschein sind. Unter anderem kommt mit der Großmutter von Theo das Thema Alzheimer auf. Und egal wie sehr man versucht das Positive zu sehen, es gibt immer die dunkleren Tage, wo dies nicht mehr möglich ist.
Aber natürlich darf bei all dem die Romantik nicht zu kurz kommen. Die Chemie zwischen Theo und Winston gefiel mir besonders gut. Die Beziehung der beiden fing ganz langsam an und wurde über die Zeit, durch tiefe Gespräche und gemeinsame Erlebnisse immer intensiver.
Theo (alias Dings) ist eine unglaublich starke Frau. Sie war mir durch ihre Offenheit direkt sympathisch. Im Moment versucht sie eine berufliche Ausrichtung für die Zukunft zu finden. Eine Situation, die bestimmt viele Leser*innen nachvollziehen konnten, so auch ich.
Winston (genannt Instagram) ist der klassische „Good Boy“, er ist lieb, witzig und gefühlvoll und er liebt seine Hündin Willow über alles. Man sollte sich aber nicht zu schnell ein Urteil über ihn bilden, denn es steckt noch sehr viel mehr in ihm, als auf den ersten Blick erkennbar ist. Ich konnte auf jeden Fall nachvollziehen, warum Theo sich zu ihm hingezogen fühlt.
Aber neben den beiden Protagonisten gab es auch mehrere Nebencharaktere die mir definitiv im Gedächtnis bleiben werden. Zum einen Theos Mitbewohnerin Erin. Sie ist eine total tolle Freundin und jeder sollte eine Erin in seinem Leben haben. Und zum anderen Theos Großvater. Er ist ein so liebevoller und weiser Mann, dass mir jedes Mal Lesezeichen setzen musste, wenn er eine neue Lebensweisheit raushaut. Seine Liebe Theo und seiner Frau ist so schön zu lesen gewesen, dass ich mir immer wieder gewünscht habe, ich hätte meine Großväter auch kennen lernen dürfen.
Was dieses Buch wirklich besonders macht ist eine Art Countdown. Die Kapitel sind rückwärts nach Tagen benannt. Also „20 Tage“ „8 Tage“, „2 Tage“ und so weiter. Zu dem beginnt jedes Kapitel mit einer Nachricht von Theo und ihre Mutter. Beides zusammen sorgen dafür, dass sie Spannung immer höher wird. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen musste, auf was dieser Countdown hinläuft. Und ich muss mir eingestehen, dass habe ich so nicht kommen sehen.

Fazit:
Die Geschichte von Theo und Winston ist unzweifelhaft außergewöhnlich. Das Buch hat mich immer wieder zum Lachen, zum Weinen und zum Fluchen gebracht. Ich habe so sehr mitgefühlt und mitgelitten. Ich kann es jedem empfehlen der auf New Adult steht und gerne man ein Buch liest, was sich nicht so entwickelt, wie anfangs vermutet.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl