Profilbild von Mandthebooks

Mandthebooks

Lesejury Star
offline

Mandthebooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mandthebooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.11.2022

Schöner zweiter Band

An Ocean Full of Lies (Shattered Magic 2)
0

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Danke an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Band 2 der Dilogie wurde von mir bereits sehnsüchtig erwartet und da mich eine andere Buchbloggerin angefixt ...

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Danke an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Band 2 der Dilogie wurde von mir bereits sehnsüchtig erwartet und da mich eine andere Buchbloggerin angefixt hatte, musste ich auch Band 2 schnell lesen.
Für mich war nicht wirklich überraschend, wer eigentlich der Verräter war, damit hatte ich schon gerechnet. Ein wenig schräg waren dann irgendwie die Gründe dafür, aber nun gut.
Bells und Neos Beziehung hat sich in diesem Band verändert und mir gefiel sehr gut, wie beide dadurch über sich selbst hinausgewachsen sind. Sie haben sich sehr verändert, im positiven Sinne. Und für ein Happy End war diese Entwicklung natürlich auch schön😉
Die Handlung war durchaus spannend, auch wenn manche Teile sich für meinen Geschmack ein wenig zu schnell aufgelöst haben. Doch da lag der Fokus auch einfach ein wenig auf anderen Dingen, daher empfand ich das nicht als soo extrem störend.
Das Setting gefiel mir wieder sehr gut und ich hätte wirklich gerne mehr gelesen😊

4,5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2022

Eine tolle Märchenadaption

Killing the Beast
0

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Danke an die Autorin für das Rezensionsexemplar!

Auf ein neues Buch von Evelyne freue ich mich ja immer wieder, seit ich sie kenne. Und als sie dann eine Adaption ...

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Danke an die Autorin für das Rezensionsexemplar!

Auf ein neues Buch von Evelyne freue ich mich ja immer wieder, seit ich sie kenne. Und als sie dann eine Adaption von "Die Schöne und das Biest" ankündigte, war ich natürlich gleich dabei, denn ich musste natürlich wissen, was genau sie daraus gemacht hat.
Mir gefiel es sehr, dass entgegen all der Versionen dieser Geschichte, die wir so kennen, die Charaktere hier ganz anders sind.
Jade ist eine Jägerin und starke Frau, die kämpft für die Menschen und für das, an das sie glaubt. Louise erfüllt wohl eher so das Bild was wir von der Schönen haben, auch wenn auch bei ihr irgendwann klar wird, dass sie unglaublich stark ist, bei all dem, was sie durchhalten muss. Evelyne hat hier wieder Charaktere erschaffen, die eine unglaubliche Tiefe aufweisen. Jeder ist so viel mehr als das, was man an der Oberfläche vielleicht sieht und allein schon dadurch fand ich, hatte die Geschichte schon einen Aspekt, der sie vom Original abhebt.
Die Handlung und das Drumherum waren überhaupt nicht so nah an der Ursprungsgeschichte, wie es vielleicht manchmal bei Adaptionen der Fall ist. Es gab hier natürlich ähnliche Elemente oder auch welche, die gleich sind, doch in Gesamten ist "Killing the Beast" definitiv einzigartig und mir gefiel genau das, weil man nicht wusste, was als nächstes passiert und wie das Buch eigentlich ausgeht. Das ist bei Adaptionen nicht immer so.
Für jemanden, der gerne Märchenadaptionen liest, kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen, weil es für mich eine der besten Adaptionen ist, dadurch, dass die Geschichte so facettenreich ist und Charaktere mit Tiefe mitbringt.
Aber auch allen anderen kann ich diese Geschichte natürlich empfehlen, in der Hoffnung, dass sie auch noch viele andere begeistern wird!

5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.11.2022

Eine Welt voller Gegensätze...

The Other Side of the Sky – Die Göttin und der Prinz
0

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Danke an den Verlag und Vorablesen für das Rezensionsexemplar!

Eine Welt voller Magie und eine technologisch sehr entwickelte. Das klang sehr interessant und deshalb ...

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Danke an den Verlag und Vorablesen für das Rezensionsexemplar!

Eine Welt voller Magie und eine technologisch sehr entwickelte. Das klang sehr interessant und deshalb wollte ich die Geschichte unbedingt lesen, einfach auch, weil ich die Konflikte, die dadurch vielleicht entstehen, kennenlernen wollte.
Leider haben wir bis auf am Anfang nicht viel von den Himmelsstädten gesehen, die Geschichte spielte fast ausschließlich im Reich am Boden. Dieses war zwar durchaus sehr interessant mit all der Magie und auch der Struktur des Volkes mit deren Glauben. Aber ich hätte mir doch auch einen größeren Einblick in die Himmelsstädte und das Leben dort gewünscht.
North und Nimh fand ich toll. Sie waren beide so gegensätzlich mit ihrer Weltvorstellung und irgendwie war es genau diese Dynamik, die mir gefiel. Dadurch haben sich beide enorm entwickelt und ich fand, man konnte einen wirklich guten Eindruck von ihren Welten bekommen, allein durch ihre Gespräche und all die Fragen und Diskussionen, die da entstanden.
Die Story war super spannend, weil es irgendwie total schwierig war, zu erkennen, wer North und Nimh etwas Böses will und wer nicht. Da gab es so viele Parteien, die allein Nimh schaden wollten, eine Prophezeiung, die alles verändern soll... Es gab wirklich viel zu beachten, alles war total verschachtelt und das fand ich sehr gut. Das Ende war dann nun wirklich fies und ich freue mich nun einfach total auf eine Fortsetzung, die uns dann hoffentlich auch mehr aus den Himmelsstädten bringt und dir Fragen klärt, die am Ende dieses Buches noch offen geblieben sind.

4 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.10.2022

Leider das Finale

A Kingdom Beyond (Kampf um Mederia 6)
0

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Danke an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Nach 5 Bänden kommt nun mit Band 6 das Finale der Reihe rund um Mederia und seine Bewohner - leider, ...

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Danke an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Nach 5 Bänden kommt nun mit Band 6 das Finale der Reihe rund um Mederia und seine Bewohner - leider, denn ich könnte mir wirklich gut vorstellen, noch mehr aus dieser Welt zu lesen und die Charaktere habe ich nach all den Bänden wirklich ins Herz geschlossen.
In diesem Band verlassen wir nun Mederia und bringen dabei noch so einiges über die Welt, die anderen Länder, ihre Götter und auch über Arina in Erfahrung. Was genau verrate ich natürlich nicht😉, aber es war toll, dass unser Horizont durch den Ausflug über die Grenzen Mederias erweitert wird. Außerdem waren die Geschehnisse total spannend.
Besonders für Nathiel habe ich mitgefiebert, weil er auch emotional noch eine Entscheidung zu treffen hatte und dabei auch über sich hinauswuchs. Es war schön, dass er dabei gelernt hat, seine eigenen Entscheidungen zu treffen und sich nicht nur auf altbekannte Meinungen zu verlassen.
Dadurch, dass sowohl Nathiel als auch Arina sich hier noch weiterentwickeln, auch emotional Entscheidungen zu treffen haben, ergab sich hier glücklicherweise ein Ende wie ich es mag: Glücklich aber realistisch, ohne groß irgendwas zu erzwingen. So hatten am Ende doch alle ihren Platz in der Welt gefunden und das fand ich schön für meine neugewonnenen Freunde in Mederia, die ich nun leider zurücklassen muss.

5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2022

Eine erste Reise durch die Spiegelwelt

Die Prophezeiung der Spiegelwelt (Die Spiegelwelt-Trilogie 1)
0

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Danke an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Auf die Trilogie war ich schon sehr gespannt und der gesamte Aufbau der Spiegelwelt gefiel mir sehr gut.
Sienna ...

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Danke an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Auf die Trilogie war ich schon sehr gespannt und der gesamte Aufbau der Spiegelwelt gefiel mir sehr gut.
Sienna als Protagonistin hat so ihre Schwächen, sie ist manchmal zu impulsiv, reagiert zu unbedacht, vertraut zu schnell und hat eine manchmal recht naive Sicht auf die Welt. Aber der Leser wird hier gut an sie herangeführt und lernt, wie sie sich durch ihr Umfeld so entwickeln konnte. So konnte ich sie gut verstehen und auch mit ihr mitfiebern. Zudem entwickelt sie sich für mich wirklich gut weiter, lernt mehr von der Welt kennen und hinterfragt auch die Menschen in ihrem Umfeld. Das war super spannend, denn Izzy Maxen beherrscht es wirklich, alles zu verändern und Motive zum Vorschein kommen zu lassen, mit denen man nicht gerechnet hatte. Immer wieder gab es Plottwists, die waren echt genial, und jeder hatte irgendwie ein Geheimnis, das man erst durchschauen musste. Besonders das Ende war dabei echt toll und ich bin suuper gespannt, wie es noch weitergeht.

5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere