Cover-Bild Kaleidra - Wer das Dunkel ruft
(34)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 30.10.2020
  • ISBN: 9783732594757
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Kira Licht

Kaleidra - Wer das Dunkel ruft

"Wir waren zu mächtig, um Feinde zu sein. Wir waren dafür gemacht,
Seite an Seite die Welt aus ihren Angeln zu reißen."

Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium auf der Spur ist - denn das Dokument gilt als eines der größten, nie entschlüsselten Geheimnisse der Menschheit. Dann trifft sie auf den attraktiven, aber sehr verschlossenen Goldalchemisten Ben, und die Ereignisse überschlagen sich: Emilia ist eine Nachfahrin des uralten Silberordens! Schnell gerät sie ins Kreuzfeuer rivalisierender Geheimlogen, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...

Der grandiose Auftakt einer neuen mitreißenden Urban-Fantasy-Trilogie in der ewigen Stadt Rom

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.05.2021

Silberfee

0

Klappentext
Die 17-jährige Italienerin Emilia steht kurz vor dem Abschluss. Bei einem Schulausflug macht sie eine unglaubliche Entdeckung, die ihr Leben für immer verändern wird. Denn was sie nicht ahnt: ...

Klappentext
Die 17-jährige Italienerin Emilia steht kurz vor dem Abschluss. Bei einem Schulausflug macht sie eine unglaubliche Entdeckung, die ihr Leben für immer verändern wird. Denn was sie nicht ahnt: Sie ist Nachfahrin des uralten Silberordens – und das könnte ihr schneller zum Verhängnis werden, als ihr lieb ist. Dunkle Machenschaften feindlicher Logen bedrohen die Existenz der Welt. Für Emilia beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit – und natürlich bleibt dabei auch ihr Herz nicht verschont ...

Cover und Schreibstil
Ich muss sagen, dass Cover dieses Buches ist einfach nur genial. Die farbliche Gestaltung passt super, die feinen Details sind super abgestimmt und es passt perfekt zu den anderen Bänden. Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein. Kiras Schreibstil gibt einen das Gefühl man könnte sich in den Details verlieren und doch habe ich nicht gemerkt, dass das Buch über 500 Seiten hat.

Inhalt
Es geht um Emilia, die bis zu einem Museumsbesuch ein ganz normaler Teenager zu sein scheint. Man wird schnell eines besseren belehrt und man geht mit ihr auf die Reise in eine Welt der Chemie. Ich war so schnell in dieser so faszinierend Welt, wie es kaum bei mir der Fall ist. Ich brauche eigentlich immer etwas Zeit um mich einzufinden. Aber auch hier muss ich wieder die detaillierte Beschreibung hervorheben weil die Autorin das so spannend macht. Man lernt mit Emilia wie man sich dort bewegt und ich mag ihre Art. Sie ist so stark und man merkt kaum das sie 17 Jahre ist. Sie ist oft so erwachsen, was aber auch an ihrer Vergangenheit liegen. Sie musste zu schnell erwachsen werden obwohl ihre Mutter alles für sie tut. Ich würde mir etwas mehr Tiefe bei ihrem Charakter wünschen aber das ist auch schon alles an Kritik was ich habe.
Ich mag die spannenden Szenen die so gut gemacht sind und auch ohne Chemie Kenntnisse kann man alles gut nachvollziehen.
Es gab natürlich noch ein grandioses Ende und ich bin froh das Teil Zwei auf meinem SuB liegt.

Fazit
Ein tolles Abenteuer mit viel Spaß, Spannung, Liebe in so vielen Facetten und eine Welt in die man immer wieder zurückkehren möchte. Ich danke Netgallery für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2021

Faszinierende Alchemie

0

Emilia liebt Rätsel und kann diese sehr schnell im Kopf lösen. Als sie mit ihrer Klasse einen Ausflug in ein Museum macht, bemerkt sie, dass sie ein geheimnisvolles Manuskript lesen kann - von dem es eigentlich ...

Emilia liebt Rätsel und kann diese sehr schnell im Kopf lösen. Als sie mit ihrer Klasse einen Ausflug in ein Museum macht, bemerkt sie, dass sie ein geheimnisvolles Manuskript lesen kann - von dem es eigentlich hieß, dass es bisher noch nie decodiert wurde. Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse und sie erfährt, dass sie eine Alchemistin und Nachfahrin des Silberordens ist und eine gefährliche Mission auf sie wartet.

Das Cover gefällt mir gut, es macht neugierig und sieht mit seinen alchemistischen Symbolen und den Lichteffekten sehr schön aus.

Der Schreibstil ist wie bei den anderen Büchern von Kira Licht fesselnd und flüssig. Die Charaktere sind authentisch dargestellt und ein paar Lacher gibt es auch ab und zu. Die Story über Alchemie und die verschiedenen chemischen Elemente finde ich interessant und ich habe das Buch innerhalb eines Tages fertig gelesen. Die Passagen, die in der Vergangenheit spielen, liefern dem Leser noch mehr Informationen und sind ebenfalls spannend.

Ich bin gespannt, was uns im nächsten Band erwartet. 5 Sterne.

Veröffentlicht am 02.02.2021

Absoluter Suchtafktor!

0

Eine Aufgabe wartet …

Genau solch einer Aufgabe sieht sich Emilia gegenüber.
Sie kann bei einem Museumsbesuch ein bis jetzt unübersetztes Manuskript übersetzen und merkt schnell, dass dies ein Rätsel ...

Eine Aufgabe wartet …

Genau solch einer Aufgabe sieht sich Emilia gegenüber.
Sie kann bei einem Museumsbesuch ein bis jetzt unübersetztes Manuskript übersetzen und merkt schnell, dass dies ein Rätsel ist welches sie neugierig macht.
Bei näheren Recherchen allerdings merkt Emilia das sie mitten hinein in ein Rätsel gerät das größere Ausmasse annimmt als sie jemals geahnt hätte. Dabei trifft sie auf Ben, der sie vor einem seltsamen Trupp rettet. Dieser Trupp, gehört wie Ben, einer Loge an. Diese Loge will Emilia, denn sie hat Kräfte von denen sie noch nichts geahnt hat.

Meine Meinung

Ich liebe den Einstieg in diese grandiose Story.
Bildhaft war ich mittendrin in diesem fantastischen Rätsel um die 17-jährige Emilia, die mir übrigens sehr gut gefällt, wie auch Ben, mit seiner arroganten Art.
Die Charakteristikas sind super gewählt und machen neugierig.

Dazu eine Story die mich bildhaft mitgenommen hat in die Welt der Geheimlogen und ihren Kräften.
Sehr cool sind die Kampfszenen die ich hier inhaliert habe und die mich regelrecht mitfiebern ließen.

Ich freu mich jetzt Mega auf Band zwei und bin gespannt wie es nach dem Cliffhanger weitergehen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2021

Spannende Welt der Elemente

1

Mich sprach dieses Cover im ersten Augenblick an. Ich liebe diesen mysthischen dunklen Look, mit all diesen "Symbolen".
Der Klapptext verhieß spannendes. Also musste ich es lesen.

Anfänglich schwirrte ...

Mich sprach dieses Cover im ersten Augenblick an. Ich liebe diesen mysthischen dunklen Look, mit all diesen "Symbolen".
Der Klapptext verhieß spannendes. Also musste ich es lesen.

Anfänglich schwirrte mir der Kopf von all dem, daher konnte ich mich sehr gut in Emilia hineinversetzen. Chemie war nicht ganz mein Fach, aber das Thema Periodensystem fand ich zu Schulzeiten und auch heute noch sehr spannend, daher fesselte es mich noch mehr.

Als dann der liebe Ben dazu kam, verliebte ich mich in dieses Buch. Der Schlagabtausch der Beiden ist mega, immer lustig und man hält bei ihren Blickduellen automatisch die Luft an.

Dieser eine Punkt des Vertrages, war ein Kinnlade-fällt-runter-Moment für mich, da er so unerwartet kam. Man rechnete ja mit vielem, aber damit nicht. Es versprach noch weitere Probleme, als die sie sowieso schon hatten.
Und der Schluss? Ich bin schockiert, traurig, enttäuscht… Aber es lag nicht am Buch, sondern an den Ereignissen darin. Ein weiterer Überraschungspunkt den ich anders erwartet hatte.

Ich liebe es, wenn mich Bücher überraschen und das ist hier mehr wie gelungen…

Band II kommt Ende März.
Band III Ende Oktober.
Wie soll ich das überleben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2021

Super Auftakt einer Reihe, die ich definitiv weiterverfolgen werde

0

„Kaleidra: Wer das Dunkel ruft“ ist der erste Teil der „Kaleidra“-Trilogie von Kira Licht. Es handelt von der jungen Emilia, die bei einem Museumsbesuch bemerkt, dass etwas nicht stimmt. Sie kann plötzlich ...

„Kaleidra: Wer das Dunkel ruft“ ist der erste Teil der „Kaleidra“-Trilogie von Kira Licht. Es handelt von der jungen Emilia, die bei einem Museumsbesuch bemerkt, dass etwas nicht stimmt. Sie kann plötzlich ein altes Manuskript lesen, wo andere Menschen nur verwirrende Runen sehen. Aber ihre Begabung bleibt nicht unbemerkt. Sie trifft auf den attraktiven Ben, der sie unter seine Obhut nimmt und sie in die Welt der Alchemisten einführt.
Ich habe bisher noch kein Buch von Kira Licht gelesen und war daher doppelt gespannt auf Kaleidra. Ich konnte mir unter den Alchemisten und den verschiedenen Orden, die im Klappentext erwähnt wurden, nichts vorstellen. Ich wurde allerdings nicht enttäuscht, denn der Reihenauftakt war einfach großartig und hat mich gefesselt. Kira Lichts Schreibstil ist auf den Punkt und detailliert genug, dass man sich ganz in der Geschichte verlieren kann. Der Handlungsaufbau ist rasant und doch ist eine persönliche Entwicklung der Charaktere zu erkennen. Besonders gut hat mir die Dynamik zwischen Emilia und Ben gefallen. Emilia ist ziemlich geradeheraus, was ich bei Protagonisten liebe. Ben ist auch um keinen Spruch verlegen, was mir viel Lesespaß beschert hat.
Ich werde die Reihe in jedem Fall weiterverfolgen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere