Cover-Bild Bewerbungs-Knigge 2100 für Männer - Tom bewirbt sich

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,95
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 128
  • Ersterscheinung: 25.03.2020
  • ISBN: 9783750451674
Horst Hanisch

Bewerbungs-Knigge 2100 für Männer - Tom bewirbt sich

Vorbereitung, Wahl der Kleidung, Verhalten beim Bewerbungsgespräch
Tom bewirbt sich.
Tom fühlt sich fachlich fit für den Job. Er platzt regelrecht vor Wissen, Erfahrung und Energie, die er nun an einem zeitgemäß gestalteten Arbeitsplatz gewinnbringend einsetzen will.
Er will sehr gute Leistung gegen sehr gutes Gehalt tauschen, um sich ein Leben nach seinen Ansprüchen leisten zu können.
Die Situation auf dem Arbeitsmarkt hat sich in wenigen Jahren grundlegend geändert, suchen doch Arbeitgeber im Augenblick teilweise händeringend nach qualifizierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Trotzdem werden nur die qualifizierten und passenden Bewerber eingeladen.
Überall gehen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Ruhestand und 'neue' Beschäftigte rücken nach. Wie in einem Bienenstock brummt und summt es auf dem Arbeitsmarkt. Bewerbungen, Versetzungen, Kündigungen, Auflösungen der Arbeitsverhältnisse und andere sind vergleichbar mit dem scheinbar ruhelos und hektisch wirkenden Hin und Her im Bienenstock.
Obwohl viele Abläufe im Bewerbungsgeschehen online verlaufen können, bleibt schließlich doch das ausschlaggebende, persönliche Gespräch, in dem es außerordentlich wichtig ist, in kürzester Zeit menschlich überzeugen zu können. Neben der fachlichen Qualifikation sind die sogenannten Soft Skills für die Besetzung eines Arbeitsplatzes von entscheidender Bedeutung.
Tom ist glücklich. Er wurde zum Vorstellungsgespräch ein¬geladen. Der entscheidende Tag rückt näher; etwas mulmig ist ihm schon.
Selbstverständlich hat er sich auf das Gespräch sehr gut vorbereitet. Er hat sich mehrmals überlegt, wie das Gespräch verlaufen wird, welche Fragen ihm gestellt werden könnten - und welche Fragen von ihm erwartet werden.
Nun gilt sein Hauptaugenmerk der Kleidung. Was passt zu ihm, was kleidet ihn am besten, welche Erwartungshaltung zum Outfit wird sein Gesprächspartner an ihn haben? Wir werden uns Tom anschließen.
Er wird Kleidungsstücke an sich ausprobieren und im Spiegel anschauen, was wie wirkt. Wir werden ihn dabei beobachten und überlegen, wie er im unterschiedlichen Kleidungsstil wirken mag.
Und dann - der große Tag. Wir beobachten Tom bei seinem Bewerbungsgespräch. Wie verhält er sich körpersprachlich? Verläuft die Begrüßung korrekt? Sitzt Tom richtig? Wohin mit den Händen? Wie sieht es aus mit dem Blickkontakt und so weiter.
Wir drücken Tom die Daumen für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.