Cover-Bild Die Perlenprinzessin - Rivalen
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: historisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Ersterscheinung: 01.03.2021
  • ISBN: 9783838797823
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Iny Lorentz

Die Perlenprinzessin - Rivalen

Teil 1.
Anne Moll (Sprecher)

Dramatisch, exotisch, opulent:
Im ersten Teil der historischen Familiensaga »Die Perlenprinzessin« von Bestseller-Autorin Iny Lorentz sorgt eine infame Lüge für die erbitterte Feindschaft zweier Reeder-Familien aus Hamburg.

Hamburg 1771: Um die Hand der schönen Mina Thadde zu gewinnen, lassen sich die die beiden jungen Kapitäne Simon Simonsen und Jörgen Mensing auf einen Wettstreit ein. Wer mit der wertvolleren Ladung aus der Karibik zurückkehrt, dem will Minas Vater, ein reicher Hamburger Handelsherr, seine Tochter anvertrauen.
Während Simons Fahrt ein Erfolg wird, riskiert Jörgen zu viel und erleidet Schiffbruch. Zurück in Hamburg gelingt es ihm jedoch, Simon die Schuld an dem Unglück zuzuschieben, bei dem viele Matrosen ums Leben kamen. Simons Ruf als Kapitän ist ruiniert, Jörgen dagegen heiratet Mina. Zwischen den beiden Männern beginnt eine Feindschaft mit tödlichen Folgen, die noch das Schicksal ihrer Enkel bestimmen wird ...

Ob sich das Schicksal von Simons und Jörgens Enkeln in der Südsee erfüllt, verrät »Die Perlenprinzessin - Kannibalen«, der 2. Teil der historischen Familiensaga.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2022

Gut und Böse

0

In diesem ersten Band der Reihe lernen wir die Rivalen Simon Simonsen und Jörgen Mensing mit ihren Familien kennen. Schon bei der Liebe zur selben Frau waren sie Rivalen und bei der Seefahrt und mit ihren ...

In diesem ersten Band der Reihe lernen wir die Rivalen Simon Simonsen und Jörgen Mensing mit ihren Familien kennen. Schon bei der Liebe zur selben Frau waren sie Rivalen und bei der Seefahrt und mit ihren Familien blieben sie es.

Ich liebe historische Romane und da sind mir in den Jahren auch schon einige Bücher des Autorenpaares unter gekommen.
Ich mag deren bildhaften Schreibstil, der mich immer gut unterhält und mir Bilder vor meinem geistigen Auge entstehen lässt. Deshalb höre ich mir die Bücher auch gerne als Hörbuch an.

Hier erfahren wir von zwei jungen Männern, die um die Gunst der geliebten Frau eine Wettfahrt eingehen. Während der eine auf gerechte Weise versucht den Wettkampf zu gewinnen, fährt der andere eine ganz fiese Tour.
So erkennt man bald, wer in der Geschichte das Gute und wer das Böse verkörpert. Leider vererben sich solche Tugenden aber auch und auch in den weiteren Generationen bleibt der schwelende Konflikt bestehen.

Die Frauen spielen einerseits eine tragende, meist aber auch im Hintergrund agierende Rolle.
Die Besetzung Hamburgs durch die Franzosen war mir so vorher nicht bewusst. Handelsembargos legten da viel lahm und schworen den Schmuggel herauf.
Das machte die ganze Geschichte sehr spannend.
Die Kaltblütigkeit eines der Rivalen machte mich hin und wieder sprachlos.
So habe ich mitgelitten, mitgezittert und mich aber auch mitgefreut drei Generationen der beiden Hamburger Familien zu begleiten.

Es hat mich gut unterhalten, auch wenn sehr viel in diesen einen Band gepackt war.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere