Cover-Bild Fehl und Wiederkehr der heiligen Namen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

29,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Pustet, F
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 232
  • Ersterscheinung: 28.03.2018
  • ISBN: 9783791727257
Jakob Helmut Deibl

Fehl und Wiederkehr der heiligen Namen

Anachronistische Zeitgenossenschaft Hölderlins
Die Arbeit zeichnet eine wichtige Rezeptionslinie
Hölderlins nach, welche die Motive Zeitgenossenschaft
und Gottes-Frage miteinander verschränkt.
Häufig wird Hölderlin in Philosophie und Dichtung
als Zeitgenosse angesprochen, wenn die aus aktuellen
Diskursen weitgehend verschwundene Gottes-Frage
wieder ins Blickfeld rückt. Der zweite Teil verbindet
diese Rezeptionslinie direkt mit dem Werk Hölderlins
und betrachtet fünf Gedichte, die um die Frage
nach dem Namen Gottes kreisen. Zentrale Bedeutung
kommt den Wendungen „es fehlen heilige Namen“
(Heimkunft) und „bis Gottes Fehl hilft“ (Dichterberuf)
zu.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.