Cover-Bild Tito

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Kunstmann, A
  • Genre: Sachbücher / Geschichte
  • Seitenzahl: 720
  • Ersterscheinung: 14.02.2018
  • ISBN: 9783956142420
Jože Pirjevec

Tito

Die Biografie
Klaus Detlef Olof (Übersetzer)

Partisan und Revolutionär, Staatspräsident Jugoslawiens, Diktator und Architekt eines alternativen sozialistischen Modells – bis heute entzieht sich Tito (1892–1980) jeder politisch und historisch eindimensionalen Zuordnung. Jože Pirjevec, Professor für Geschichte und ausgewiesener Tito-Experte, geht in dieser Biographie dem Phänomen Tito nach.
Pirjevec folgt der Politisierung Josip Broz’, wie Tito mit bürgerlichem Namen hieß, und seinem raschen Aufstieg in der Kommunistischen Partei Jugoslawiens und zeigt, wie er aus einer zerstrittenen Partei eine schlagkräftige Partisanenarmee geformt hat, die Hitlers und Mussolinis Truppen besiegt hat. Er legt dar, mit welcher Weitsichtigkeit Tito schon bald nach dem Krieg in Opposition zu Stalin ging, wie er für Jugoslawien einen anderen sozialistischen Weg suchte und wie entscheidend er an der Gründung der Bewegung der Blockfreien Staaten beteiligt war. Aber er zeigt Tito auch als Diktator, der seine politischen Gegner gnadenlos verfolgte, sich als Held eines nationalen Mythos verehren ließ und den Personenkult genoss. Er sorgte nicht für einen Nachfolger, und als Tito 1980 starb, hinterließ er ein Machtvakuum, das innerhalb weniger Jahre zum gewaltsamen Zerfall des Vielvölkerstaates führte.
Diese erste umfassende Tito-Biographie, die zahlreiche Quellen erstmals zugänglich macht, liefert das lebendige Porträt der faszinierenden und oft widersprüchlichen Persönlichkeit eines der bedeutendsten Staatsmänner des 20. Jahrhunderts.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.03.2018

großartig recherchiert und dargestellt

0 0

Der slowenisch-italienische Historiker Joze Pirjevec hat nach 30 Jahren Forschungsarbeit eine umfassende Biographie Titos zusammengestellt, beginnend mit Josip Bros Geburt am 7. 5. 1892 bis zu seinem Tod ...

Der slowenisch-italienische Historiker Joze Pirjevec hat nach 30 Jahren Forschungsarbeit eine umfassende Biographie Titos zusammengestellt, beginnend mit Josip Bros Geburt am 7. 5. 1892 bis zu seinem Tod am 4.5.1980. Auf 580 Seiten berichtet er detailiert und facettenreich über verschiedene Phasen seines Lebens, ob als Gefangener, Partisan, Revolutionär, Staatspräsident Jugoslawiens oder Verbündeter anderer FreieBlockstaaten und Entwicklungsländer.

Für mich war die Lektüre dieser außergeöhnlichen Biographie äußerst spannend; Pirjevec schildert Titos Zeit, seiner Weltsicht samt persönlicher Veränderungen sowie denen im Weltgeschehen so anschaulich und nachvollziehbar, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen mochte.
Gerade die Darstellung seiner eigenen, persönlichen sowie politischen Entwicklung, seiner Ängste, Träume und Einsichten mit zunehmendem Alter, in wieweit diese realisierbar wären, lassen ein sehr umfassendes und vielseitiges Bild Titos entstehen, das mich sehr beeindruckt hat. Auch wenn Joze Pirjevec zwischendurch immer wieder Annekdoten eingeflochten hat, merkt man, wie wichtig ihm sachliche, korrekte und ausgewogene Darstellung war; soch alleine die 100 Seiten im Anhang, die Anmerkungen und Quellen auflisten, zeigen diesen Anspruch deutlich auf.
Sehr interessant waren auch die Aufzeichnungen aus dem Privatleben, wie die über Titos Frauen.
Ich muß gestehen, dass mir viele der im Buch aufgeführten Namen unbekannt waren und ich über etliche online nachgelesen habe, was mir noch zu zusätzlichen Informationen zu den entsprechenden Zeiten verholfen hat.

Insgesamt hat dieses Buch mir äußert spannend, detailreich und vielseitig über Titos Leben, seinen politischen Weg, seine Versuche Jugoslawien vereint zu lassen und welche Ursachen die Trennung in die einzelnen Staaten hatte, aufgezeigt; ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen.