Cover-Bild Schweinebande

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Kriminalromane und Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 09.03.2015
  • ISBN: 9783492303415
Jürgen Reitemeier, Wolfram Tewes

Schweinebande

Ein Westfalen-Krimi
Als der pensionierte Lehrer Lorenz Plückebaum erschossen in seiner Wohnung aufgefunden wird, tappen Kommissar Schwiete und seine Kollegen im Dunkeln. Plückebaum galt als Einzelgänger und lebte zurückgezogen in einem ruhigen Paderborner Stadtteil. Das einzig Auffällige an seinem Leben scheint seine Sammelleidenschaft für Kunst gewesen zu sein, doch von einem Mörder keine Spur. Verbirgt sich das Tatmotiv hinter der gepanzerten Tür des tresorähnlichen Kellerraums?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2019

Schöner Regionalkrimi

0

Per Zufall bin ich auf das Buch gestoßen. Da mich Regionlakrimis aus Deutschland interessieren durfte es mit zu mir. Und es hat sich gelohnt. Sympathische Protagonisten um eine Geschichte im Kunstumfeld. ...

Per Zufall bin ich auf das Buch gestoßen. Da mich Regionlakrimis aus Deutschland interessieren durfte es mit zu mir. Und es hat sich gelohnt. Sympathische Protagonisten um eine Geschichte im Kunstumfeld. Kommissar Schwiete ermittelt im Fall Plückebaum, der ermordet in seiner Wohnung aufgefunden wird. Es geselle sich ein weiterer Mord dazu, Kunstdiebstahl, Versicherungsbetrug. Da kommt einiges zusammen. Das ganze gewürzt mit guten Freunden, die ebenfalls in dem Fall ermitteln um Schwiete zu unterstützen. Und dazwischen immer wieder der Paderborner Fußball, der kurz vor dem Aufstieg in die erste Bundeliga ist. Gut, Fußball ist nicht meins, aber das Thema wurde nicht übertrieben und war gut zu lesen. Insgesamt ein schöner Krimi, mit lustigen Anteilen und ein wenig Paderborner Umfeld. Eine nette Lektüre.