Profilbild von countrywoman

countrywoman

aktives Lesejury-Mitglied
offline

countrywoman ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit countrywoman über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.08.2019

Herausforderungen – Der Faden für ein erfülltes Leben

Leben wird aus Mut gemacht
0


Woraus besteht das Leben?

Aus ständigen Herausforderungen. Ohne Mut kann man sich diesen nicht stellen, ohne Mut keine Weiterentwicklung, ohne Mut nicht neues, ohne Mut keine Abenteuer. Ohne Mut ein ...


Woraus besteht das Leben?

Aus ständigen Herausforderungen. Ohne Mut kann man sich diesen nicht stellen, ohne Mut keine Weiterentwicklung, ohne Mut nicht neues, ohne Mut keine Abenteuer. Ohne Mut ein Leben in immer dem gleichen Trott.

Emma; eine 84-jährigen Frau kommt auf Anika zu, da sie ihr ihre Geschichte anvertrauen möchte. Sie bezeichnet ihr Leben als unwirklich. Und nach den ersten Erzählungen kann Anika dies verstehen. So viele Herausforderungen in Emmas Leben. Was ist eigentlich mit ihrem Leben, ihren Wünschen und Herausforderungen? Inspiriert durch Emma erstellt Anika eine Liste mit ihren persönlichen Herausforderungen, denen sie sich stellen möchte. Diese Herausforderungen sind ihre, können für jemand anderen nichts Besonderes bedeuten. Es folgt für Anika ein Jahr voller Herausforderungen, zu denen ihr bisher immer der Mut gefehlt hatte. Dieses Jahr lässt Anika über sich herauswachsen, lehrt sie neues und lässt sie vergessene Wünsche erfüllen.

Zum Teil habe ich hier Wünsche wiedergefunden, die auch schon von mir angegangen wurden, aber im Sande verliefen, in Vergessenheit gerieten. Das Thema Familienherkunft ist auch eines meiner Themen. Anika hat mich inspiriert, mich damit intensiver zu beschäftigen. Sind meine Großeltern doch aus Schlesien geflohen und es interessiert mich sehr, wo sie herkommen. Durch Anika habe ich Anstöße zur Recherche erhalten.
Ihr Burning Man Abenteuer. Wow kann ich da nur sagen. Beeindruckend. Das war mit Sicherheit eine wahnsinnig tolle Erfahrung. Und dies ganze ohne Social Media. Und der Briefaustausch mit einem Insassen aus dem Todestrakt
Alles sehr berührende Themen.

Das Buch macht Mut. Mut sich selbst seinen Herausforderungen zu stellen, verlorene Wünsche wieder hervorzuholen. Sich weiter zu entwickeln. Neues zu lernen.

Jetzt habe ich so viel von Herausforderungen geschrieben und dabei Emma fast verloren. Es ist unglaublich, was Emma alles erlebt und gemeistert hat. Ich habe viel über ihr Leben gelesen und bin beeindruckt. Und trotzdem war es mir zu wenig. Gerne würde ich mehr über Emmas Leben lesen.

Fazit:
Das Buch sollte man mehr als einmal lesen. Es war viel. Soviel konnte ich gar nicht beim ersten Mal ausnehmen. Ich werde es noch einmal lesen und dabei dann meine Wunschliste erstellen.

Veröffentlicht am 11.08.2019

Unterhaltsam und nachdenklich: Liebe, Geheimnis, Mobbing

Fünf Sterne für dich
0

Konrad schreibt für Geld gute Rezensionen über alle möglichen Artikel. Und auch privat versieht er alles mit Sternen. Das hört sich doch nach einer interessanten Unterhaltung an. Als ich dann die ersten ...

Konrad schreibt für Geld gute Rezensionen über alle möglichen Artikel. Und auch privat versieht er alles mit Sternen. Das hört sich doch nach einer interessanten Unterhaltung an. Als ich dann die ersten Seiten gelesen habe war ich verwundert und dachte ich bin im falschen Buch. Das hörte sich eher nach Krimi an. Nochmal die Rückseite gelesen. Nein, du hast dich nicht vertan. Also weiter und mal sehen.

Der Schreibstil ist angenehm, flüssig und gut zu lesen. Die Kapitel sind jeweils aus der Sicht von Konrad oder Pia geschrieben. So kann man deren Gedankengänge gut nachvollziehen.

Ich hatte mit einem lockeren leichten Roman gerechnet, der es eigentlich auch ist. Aber trotzdem bietet das Buch mehr: Thema Mobbing, Vorurteile, verletzter Stolz, Ängste vor Veränderungen und Neuem. Außerdem gibt es noch ein Geheimnis, dass zu den ersten Seiten gehört und sich durch das Buch zieht und auch mich in den Bann gezogen hatte. Immer wieder dachte ich, ich hätte die Lösung, aber dann war es doch anders.

Einzig das Ende war mir etwas zu spärlich. Dass die Liebesgeschichte Konrad und Pia sich eher am Rande entwickelt hat war okay. Nur am Schluss hätte es ein wenig mehr sein dürfen. Das habe ich mich etwas kurz abgefertigt gefühlt.

Fazit:
Das ernste Themen in einen unterhaltsamen, leichten Roman gepackt wurden hat mir sehr gut gefallen. Ich kann mir das Buch auch gut als Lektüre für die Schule zum Thema Mobbing vorstellen.

Veröffentlicht am 12.07.2019

Für die leichte Unterhaltung zwischendurch

Der Wunschzettel
0

Ich habe das Buch in einem Tauschregal entdeckt und es hat sich nett angehört. Und genau das ist es. Kurzweilig, positiv, lustige Passage, aber auch vorhersehbar. Das Buch hat mir gut gefallen. Plötzlich ...

Ich habe das Buch in einem Tauschregal entdeckt und es hat sich nett angehört. Und genau das ist es. Kurzweilig, positiv, lustige Passage, aber auch vorhersehbar. Das Buch hat mir gut gefallen. Plötzlich scheinen alle Wünsche in Erfüllung zu gehen. Aber ist es wirklich die Erfüllung für Heather? Wird sie nun glücklich? Es scheint zuerst. Aber dann gibt es Ereignisse, die sie zum Nachdenken bringt. On es wirklich die oberflächlichen Wünsche sind, die wichtig sind es andere Dinge im Leben gibt, die wichtiger sind. Die Geschichte ist nett geschrieben, alles was eigentlich hineingehört. Freunde, Familie, kleine Zickereien, Spaß, Abenteuer, Ungezwungenheit. Und dann wie immer das Happy End.

Fazit:
Für zwischendurch, wenn zur Abwechslung einmal etwas Anspruchsloses braucht.

Veröffentlicht am 12.07.2019

Leider kein Überflieger

Nudel im Wind
0

Ich mag JvdL. Ehrlich. Ich mag seinen Witz, seine Art sich Auszudrücken, seine Sendungen, seine Bühnenprogramme. Ich liebe es seine CDs zu hören oder Hörbücher, die er vorliest. Und trotzdem finde ich ...

Ich mag JvdL. Ehrlich. Ich mag seinen Witz, seine Art sich Auszudrücken, seine Sendungen, seine Bühnenprogramme. Ich liebe es seine CDs zu hören oder Hörbücher, die er vorliest. Und trotzdem finde ich das Buch nur mittelmäßig. Es war mein erstes Buch von ihm. Ich hatte keine besonderen Erwartungen, eben einfach Jürgen. Lustig, unterhaltsam, sarkastisch, niveauvoll. Es ist alles enthalten, es ist auch eindeutig Jürgen, aber es ist trotzdem nicht der Knaller.
Die Story mit der Show gefällt mir. Es interessant wie so eine Show zustande kommt. Wie die Folgen geplant werden. Und die Geschichte ist auch mit Jürgens Witz, Ausdrucksweise erzählt. Aaaaber .. rein beim Lesen kommt bei mir nicht das gleiche rüber wie bei einem Liveprogramm. Das verschmitzte Lächeln bei den eigentlich derberen Witzen nimmt ihnen das niveaulose. Das fehlt im Buch. Die Rezepte, einfach zu viel davon. Wenn er diese in einem Hörbuch vorliest ist es etwas Anderes, da hört man seinen Genuss in der Stimme, wie ihm das Wasser im Munde zusammenläuft. Da hört man gerne auch mehrere Rezepte. Aber hier, nicht schon wieder ein Absatz Kochen, Zutaten, Rezepte.
Die geistreichen Bemerkungen, Belehrungen. Auf der Bühne die trockene Art, der Blick dazu. Da macht es aus. Es ist Jürgen wie er auf der Bühne steht und sein Programm darbietet. Aber für ein Buch nicht ausreichend.

Fazit:
Kann man lesen aber ohne besondere Erwartungen.

Veröffentlicht am 04.07.2019

Urige bayerische Dorfgeschichte mit Mord

FASTENPREDIGT IN UNTERFILZBACH
0

Zuerst: man muss Teil 1 nicht kennen, um in dieses Buch reinzukommen. Unterhaltsam, lustig, sehr schön geschrieben. Man kann plötzlich bayerisch oder sächsisch reden, so gut sind die Dialekte geschrieben. ...

Zuerst: man muss Teil 1 nicht kennen, um in dieses Buch reinzukommen. Unterhaltsam, lustig, sehr schön geschrieben. Man kann plötzlich bayerisch oder sächsisch reden, so gut sind die Dialekte geschrieben. Nebenbei wird im Buch auch noch bayerisches Wissen vermittelt. Ich habe mich wohl in Unterfilzbach gefühlt. Interessante Persönlichkeiten, die ich gerne kennen lernen würde. Und bei den Späßchen wäre ich auch vorne mit dabei. Ich kann das Buch nur empfehlen.