Cover-Bild Ezlyn. Im Zeichen der Seherin

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 05.03.2020
  • ISBN: 9783551584229
Karolyn Ciseau

Ezlyn. Im Zeichen der Seherin

**Kannst du das Schicksal aufhalten?** 
Ezlyn hat eine besondere Gabe, sie kann das Ende eines jeden Menschen voraussehen. Tag und Nacht verfolgen sie die schrecklichen Bilder ihrer Visionen. Und eine hat sich unauslöschlich in ihr Gedächtnis eingebrannt: ihr eigener Tod, verursacht durch die Hand eines Schattenkriegers. Einer jener Männer, die bekannt und gefürchtet sind für ihre Fähigkeit, durch bloße Berührung Leben zu nehmen. Als Ezlyn schließlich in den Dienst einer reichen Adelsfamilie tritt, führt ihr Schicksal sie ausgerechnet an die Seite eines solchen Schattenkriegers. Der schweigsame und unnahbare Dorian könnte der sein, der ihr den Tod bringt – und dennoch bewegt er ihr Herz wie kein anderer ...

Neues von der Finalistin des Kindle Storyteller Awards 2018!
Ein schicksalhafter Fantasy-Liebesroman von der beliebten Autorin Karolyn Ciseau. Sie erschafft in „Ezlyn“ eine dunkle Welt, in der nichts ist, wie es scheint, und Vertrauen und Verrat dicht beieinander liegen. Diese romantische Liebesgeschichte entwickelt von der ersten Seite an einen Sog, dem sich niemand entziehen kann. 

Hast du den Mut zu lieben, wenn der Mann deines Herzens dir den Tod bringen kann?

//Hol dir die wunderschön veredelte Print-Ausgabe als Schmuckstück für dein Bücherregal!//

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.03.2020

Mir fehlen die Worte!

1

Karolyn Ciseau - Ezlyn - Im Zeichen der Seherin
.
Mir fehlen die Worte…
.
Klappentext:
Ezlyn hat eine besondere Gabe, sie kann das Ende eines jeden Menschen voraussehen. Tag und Nacht verfolgen sie die ...

Karolyn Ciseau - Ezlyn - Im Zeichen der Seherin
.
Mir fehlen die Worte…
.
Klappentext:
Ezlyn hat eine besondere Gabe, sie kann das Ende eines jeden Menschen voraussehen. Tag und Nacht verfolgen sie die schrecklichen Bilder ihrer Visionen. Und eine hat sich unauslöschlich in ihr Gedächtnis eingebrannt: ihr eigener Tod, verursacht durch die Hand eines Schattenkriegers. Einer jener Männer, die bekannt und gefürchtet sind für ihre Fähigkeit, durch bloße Berührung Leben zu nehmen. Als Ezlyn schließlich in den Dienst einer reichen Adelsfamilie tritt, führt ihr Schicksal sie ausgerechnet an die Seite eines solchen Schattenkriegers. Der schweigsame und unnahbare Dorian könnte der sein, der ihr den Tod bringt – und dennoch bewegt er ihr Herz wie kein anderer ...
.
Mit Neid und voller Hingabe habe ich damals eine Bloggergruppe verfolgt, die vom Carlsen Verlag drei Romantasy Bücher zur Verfügung gestellt bekommen hat. Am allermeisten sprach mich Ezlyn von Karolyn Ciseau an, und so wartete ich die Reaktionen der Blogger ab. Diese waren dann durchwegs positiv und so war die Freude groß als ich etwas später das Rezensionsexemplar über NetGalley als E-Book zur Verfügung gestellt bekommen habe.
.
Immer mehr positive Feedbacks waren in den Story’s der Bookstagrammer zu sehen und endlich konnte ich auch mit dem Buch anfangen.
.
Ich muss gestehen, die ersten 20% der Geschichte konnten mich absolut nicht fangen. Ich tat mir mit Ezlyn schwer, und Malachi war mir von Anfang an unsympathisch. Ich hatte den Klappentext irgendwie nicht mehr so ganz in Erinnerung und dachte Malachi wäre der Schattenkrieger. Auch der Schreibstil der Autorin erinnerte mich mehr an einen Schulaufsatz als an einen Roman und ich war ein wenig frustriert. Ich kam so gar nicht in die Geschichte und hatte Angst in eine Leseflaute zu kommen.
.
Am nächsten Tag habe ich dann weiter gelesen, und mit einem Rutsch habe ich das Buch auch beendet.
.
Richtig tiefgehend wurde es erst, als die Autorin ein wenig blutig, roh und kalt wurde. Karolyn Ciseau ließ Charaktere sterben, teilweise sogar recht grausam. Die Geschichte erreichte damit eine ganz neue Wendung und eine Ernsthaftigkeit. Die Story hatte Schattenseiten und Ecken und Kanten und somit auch mein Herz.
.
Ezlyn war gefangen in ihrem Schicksal und ich als Leser fieberte mit der jungen Protagonistin ihre weitere Entwicklung mit.
Ein weiterer Protagonist, der die Geschichte einfach nur atemberaubend macht, ist der Schattenkrieger Dorian.
Dorian hat alles was ein Schattenkrieger braucht, er ist düster, wortkarg und ist umhüllt von Schatten. Er kann Menschen mit bloßer Berührung seiner Hände töten und natürlich fühlt er sich zu Ezlyn hingezogen. Eine gute Geschichte braucht nicht mehr!
.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung weil das Buch für mich alles hat.
ROMANTASY vom Feinsten!
Wer Fan von GoT, Elfenmagie, und die Gilde der schwarzen Magier ist, dem möchte ich das Buch ans Herz legen.
Es wurde ein traumhaftes Setting erschaffen und authentische Protagonisten. Hier hätte ich mich wirklich auf eine Fortsetzung gefreut!
.
5 ⭐️ / 5 ⭐️
.
COVER:
Jeder weiß dass ich Menschen auf einen Cover nicht mag. Aber hier hat der Grafiker etwas richtig gemacht.
Die Figur ist leicht erblasst und in einem Lila, Grau oder Blauton gehalten. Sie wird unterbrochen von Linien und in der Mitte des Buches findet man das Auge der Seherin.
Das Model, das gewählt wurde, passt zu 100% und ihr Ausdruck ist sehr schicksalhaft.
Für mich ein sehr stimmiges Cover.
.
5 ⭐️ / 5 ⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.03.2020

Karolyn Ciseau begeistert mit Verlagsneuerscheinung!

1

Cover:
Das Cover der Geschichte hat mir vom ersten Blick an sehr gut gefallen. Es ist schlicht, beinhaltet dabei aber einige Elemente der Geschichte und macht mit der Farbgestaltung einen dunkleren, aber ...

Cover:
Das Cover der Geschichte hat mir vom ersten Blick an sehr gut gefallen. Es ist schlicht, beinhaltet dabei aber einige Elemente der Geschichte und macht mit der Farbgestaltung einen dunkleren, aber magischen Eindruck. Ich finde es sehr passend!

Inhalt:
Todesseherinnen sehen bei Berührungen den Tod anderer... ebenso jedoch auch ihren eigenen. Ezlyn weiß schon von Beginn an, wie sie sterben wird. Ihre gesamte Ausbildung lang bereitet sie sich darauf vor, doch letztendlich hätte keine Vorbereitung für das ausgereicht, was sie an ihrem neuen Hof erwartet. "Ezlyn - Im Zeichen der Seherin" hat mich von der ersten Seite an fasziniert. Ich fand das Konzept der Gesellschaft, die von der Autorin entworfen wurde, richtig genial und angemessen zum Nachdenken anregend. Ein spannender Plot mit überraschenden Wendungen wie auch emotionalen Momenten sorgte für dauerhafte Lesefreude. Ich wollte nicht, dass es zu Ende geht, was für mich zu einem guten Buch dazugehört. Besonders hat mir das Finale der Geschichte gefallen, das für mich alles andere als vorhersehbar war.

Charaktere:
Die Hauptfigur Ezlyn ist eine Todesseherin. Von Beginn an mit dieser Gabe als Geschenk und Sünde zugleich gezeichnet, stellt sie sich den Erwartungen, die die Gesellschaft ihr aufbürden. Für mich durchlebte sie eine tolle Wandlung. Geprägt von ihrer Erziehung im Kloster, zeigt sich Ezlyn naiv und leichtgläubig gegenüber neuen Eindrücken. Doch mehr und mehr merkt sie, dass nicht alles ist, wie es scheint. Ihr schon immer währender Kampfgeist tritt hervor und lässt sie zweifeln, rebellieren. Für mich war sie ein toller, facettenreicher und damit authentischer Charakter. Mit den Nebenfiguren erlebte ich ein Auf und Ab der Gefühle. Ich vertraute, wurde enttäuscht. Ich hasste und fing doch an, sie zu lieben. Die Figuren waren wirklich für sich selbst ebenso ein Abenteuer wie die Geschichte an sich.

Schreibstil:
Ich bin seit der ersten Stunde ein Fan der Autorin und habe bisher auch alle ihre veröffentlichten Geschichten gelesen. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass sie ihr Niveau auch in ihrem neuesten Buch halten und mich mit ihren Worten wieder in eine phantastische Welt entführen konnte. Aus der Ich-Perspektive von Ezlyn erlebte ich die Geschichte der Todesseherin als spannendes und emotionales Abenteuer!

Fazit:
"Ezlyn" hat mich sehr begeistert! In allen Facetten konnte mich das Buch von der ersten bis zu letzten Seite an überzeugen. Ich liebe es, wenn Geschichten sich weglesen wie nichts, weil sie einen total gefangen nehmen und das war bei "Ezlyn" absolut der Fall. Spannender und faszinierender Plot, bewegende Charaktere und mitreißender Schreibstil! Klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2020

Eine wunderschöne Welt

0

In dem Fantasy Roman „Ezlyn“ von Karolyn Ciseau geht es um die gleichnamige Hauptprotagonistin Ezlyn. Seit sie ein kleines Kind ist lebt Ezlyn in einem Tempel und wird dort zur Todesseherin ausgebildet. ...

In dem Fantasy Roman „Ezlyn“ von Karolyn Ciseau geht es um die gleichnamige Hauptprotagonistin Ezlyn. Seit sie ein kleines Kind ist lebt Ezlyn in einem Tempel und wird dort zur Todesseherin ausgebildet. Durch die Berührung der Hand ihres Gegenübers kann sie dessen Tod hervorsehen und somit helfen diesen zu verhindern. Wegen dieser besonderen Gabe müssen alle Todesseherinnen nach ihrer Ausbildung am Hofe eines Lords dienen und ihr altes Leben somit komplett hinter sich lassen.
Ezlyn ist eine mutige junge Frau, die für sich selbst einsteht und Dinge nicht einfach so hinnimmt. Aber bis sie diese Einstellung auch komplett vertritt musste sie aus ihrer Naivität aufgeweckt werden und auf die Missstände hingewiesen werden. Ich persönlich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen, denn auch ich versuche zuerst das gute in den jeweiligen Menschen zu sehen.
Der Satz: „Hast du den Mut zu lieben, wenn der Mann deines Herzens dir den Tod bringen kann?“ befindet sich auf dem Backcover des Romans und hat mich von Anfang an fasziniert. Dies liegt zum einen daran, dass er nicht allzu viel des Buches preisgibt und zum anderen, ist dies eine Frage, die man sich selbst auch stellen kann. Wird man bei seinem Partner bleibe, auch wenn man weiß, dass es am Ende eventuell nicht gut ausgehen kann.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass mit diesem Roman eine wirklich schöne Welt erschaffen wurde, gerade die Feuervögel stelle ich mir sehr majestätisch vor. Der Roman ist aufjedenfall Empfehlenswert.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.10.2020

Toller und fesselnder Fantasy-Roman

0

Die Idee, den Tod vorauszusehen und die Fähigkeit durch Berührung ein Leben zu nehmen, fand ich faszinierend. Natürlich war ich gespannt darauf, wie die Autorin dies mit etwas Romantik als Beigabe umgesetzt ...

Die Idee, den Tod vorauszusehen und die Fähigkeit durch Berührung ein Leben zu nehmen, fand ich faszinierend. Natürlich war ich gespannt darauf, wie die Autorin dies mit etwas Romantik als Beigabe umgesetzt hat.

Elzyn ist eine Todesseherin, die den Tod eines anderen Menschen voraussehen kann. Die Gabe ist besonders hilfreich für den Adel, um sie vor den Tod zu bewahren. So kommt es, dass die Todesseherinnen dem Adel verpflichtet werden und nicht wieder in das Kloster zurückkehren, wo sie erzogen und ausgebildet wurden. Aber auch untereinander dürfen sie sich nicht wieder treffen. Zudem gibt es noch sogenannte Schattenkrieger, die durch bloße Berührung den Tod eines Menschen bringen können.
Genau auf so einen Schattenkrieger trifft Ezlyn, als sie auf den Hof von Malachi eintrifft. Bringt er ihr den Tod oder steckt noch mehr dahinter?

Mit Ezlyn wurde ich gleich warm. Ihr Denken und auch ihre Zweifel konnte ich gut nachvollziehen. Besonders ihre Zweifel gegenüber Malachi waren verständlich. Ich hätte auch nicht gewusst, ob ich ihm vertrauen könnte oder nicht, ob er Freund oder Feind ist.
Zudem macht sie eine tolle Wandlung durch. Anfangs noch etwas leichtgläubig entwickelt sie ihren Eigensinn. Ihre kämpferische und rebellische Ader kommt immer mehr zum Vorschein.
Aber auch von Dorian war ich gleich fasziniert. Er strahlte etwas geheimnivolles und dunkles aus, aber dennoch konnte man spüren, dass er etwas gutes in sich trägt, obwohl er ein Schattenkrieger bzw. Mörder ist.
Die Autorin hat Charaktere erschaffen, die vielschichtig sind und sich immer wieder weiterentwickeln. Man erlebt durch sie die Geschichte hautnah und außerdem ein Wechselbad der Gefühle.

Der Schreibstil der Autorin konnte mich mitreißen und an die Seiten fesseln. Außerdem wurde das Setting sehr schön gewählt. Es hat etwas mittelalterliches und verganges, was mir sehr gut gefallen hat. Mit der Kombination aus Fantasy ist es eine tolle Kulisse. Aber auch die ganzen Handlungen wurden lebendig beschrieben. Ich konnte mich sehr gut in die Geschehnisse hineinversetzen und die Kulissen mir bildlich vorstellen.
Zudem wurden die Gefühle von Ezlyn durch die Geschichte transportiert. Zuneigung, Zweifel, Liebe, Vertrauen und Rache konnte man immer wieder spüren.

Etwas Romantik fügt die Autorin sehr gut mit in die Geschichte ein. So war die Zuneigung bzw. waren die Gefühle, die Ezlyn verspürt, immer wieder präsent, aber dennoch war die Liebesbeziehung nicht vordergründig. Hier bekommt man auch noch zum Ende eine nicht vorhersehbare Wendung präsentiert.

Die Geschichte verbirgt noch viel mehr, als man am Anfang denkt. Die Rollen sind klar verteilt, aber doch wird im Untergrund noch eine kleine Rebellion gegen den Adel gesponnen. Die Geschichte geht dadurch noch mehr in die Tiefe und man bekommt überraschende Wendungen. Die Autorin ließ sich immer wieder etwas einfallen, damit die Spannung aufrechterhalten wird. Die Handlungen sind somit facettenreich gestaltet. Ezlyn muss zwischen Lüge und Wahrheit entscheiden, zwischen den Adel und den Armen wählen, aber auch zwischen Vertrauen und Verlust.

Das Ende wurde zudem spannend und unvorsehbar gehalten. Als sich die Lage immer mehr zuspitzt, war das Ende für mich schon fast greifbar. Aber dann wurde nochmals eine unerwartete Wendung eingebaut, die mich überraschen konnte. Die Geschichte bekommt dadurch eine unverhoffte, aber sehr gute und schöne Auflösung.

Fazit:
Eine schöne Fantasy-Geschichte, die mich von Anfang an fesseln konnte. Die Idee, den Tod vorauszusehen, fand ich faszinierend. Aber auch Ezlyn und Dorian waren für mich sehr tolle Charaktere, die der Geschichte Leben eingehaucht haben. Die Autorin verlieh den Handlungen auch etwas gefühlvolles, sodass diese mich immer wieder mitreißen konnten. Aber auch unvorsehbare und überraschende Wendungen machen die Geschichte ereignisreich. Zudem durfte etwas Romantik nicht fehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2020

Im Zeichen der Seherin...

0



KLAPPENTEXT:

Ezlyn hat eine besondere Gabe, sie kann das Ende eines jeden Menschen voraussehen. Tag und Nacht verfolgen sie die schrecklichen Bilder ihrer Visionen. Und eine hat sich unauslöschlich ...



KLAPPENTEXT:

Ezlyn hat eine besondere Gabe, sie kann das Ende eines jeden Menschen voraussehen. Tag und Nacht verfolgen sie die schrecklichen Bilder ihrer Visionen. Und eine hat sich unauslöschlich in ihr Gedächtnis eingebrannt: ihr eigener Tod, verursacht durch die Hand eines Schattenkriegers. Einer jener Männer, die bekannt und gefürchtet sind für ihre Fähigkeit, durch bloße Berührung Leben zu nehmen. Als Ezlyn schließlich in den Dienst einer reichen Adelsfamilie tritt, führt ihr Schicksal sie ausgerechnet an die Seite eines solchen Schattenkriegers. Der schweigsame und unnahbare Dorian könnte der sein, der ihr den Tod bringt – und dennoch bewegt er ihr Herz wie kein anderer ...

MEINE MEINUNG:
Wenn es um das Genre Fantasy geht, dann bin ich wirklich ein großer Fan von Reihen doch hin und wieder widme ich mich auch einem Einzelband aus diesem Bereich. In diesem Fall war es Ezlyn und ich war von Anfang an super gespannt auf die Geschichte, da der Klappentext so vielversprechend klang.
Der Einstieg in das Buch fiel mir leichter als gedacht und ich habe mich sofort in der Geschichte zurechtgefunden. Der Schreibstil war angenehm und leicht zu lesen, sodass ich dementsprechend einen guten Leselfluss hatte.
Ezlyn war eine sehr sympathische und unkomplizierte Protagonistin. Sie hat das Herz am rechten Fleck und ist wirklich mutig, nur ihre Naivität kann sie in Schwierigkeiten bringen. Doch man sieht deutlich, wie sie aus ihren Fehlern lernt und daran wächst, was ich wirklich super fand.
Was ich von Dorian halten sollte, wusste ich am Anfang tatsächlich nicht. Er wirkte immer so unnahbar und kalt, gerade da man die Geschichte nur aus Ezlyns Sicht liest. Doch als sein Charakter immer weiter zum Vorschein kam hat er mich wirklich positiv überrascht, sodass auch er mich von sich überzeugen konnte.
Die Handlung hat mir wirklich gut gefallen, denn sie war durchgehend spannend ohne das dafür künstlich Drama erschaffen wurde. An manchen Stellen konnte ich gar nicht aufhören zu lesen und fand das Tempo, in dem die Liebesgeschichte vorangeschritten ist perfekt für die Geschichte.
Das Ende hätte ich mir vielleicht etwas ausführlicher gewünscht aber im Großen und Ganzen war ich wirklich positiv überrascht von der Geschichte!

FAZIT:
Dieser Romantasy Einzelband beinhaltet eine schöne und fantastische Geschichte mit dem perfekten Anteil an Spannung und Liebesgeschichte. Ich kann es auf jeden Fall für ein paar tolle Lesestunden empfehlen.