Profilbild von henrietteklh

henrietteklh

Lesejury Star
offline

henrietteklh ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit henrietteklh über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.05.2022

Großartig!🔥

Ich brenne für dich
0

•Ignite Me von Tahereh Mafi•
Nach der kurzen Enttäuschung im zweiten Band ist der dritte Band der Geschichte von Juliette und Warner nun definitiv mein liebster Band geworden. Ich konnte das Buch kaum ...

•Ignite Me von Tahereh Mafi•
Nach der kurzen Enttäuschung im zweiten Band ist der dritte Band der Geschichte von Juliette und Warner nun definitiv mein liebster Band geworden. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war praktisch süchtig nach Juliette, Warner, Kenji und ihren Abenteuern!💚

Abgesehen von dem wunderschönen Cover und dem unglaublichen Schreibstil haben auch Juliette und Warner mein Herz erneut höher schlagen lassen. Ich habe es sehr genossen, dass die beiden sich endlich richtig näher gekommen sind und zueinander gefunden haben. Es gab so unglaublich viele wunderschöne Momente zwischen ihnen, die mich sehr berührt haben. Juliette und Warner sind definitiv ein Power Couple, und das hat man über das Buch immer wieder gemerkt. Es ist wirklich schön zu sehen, wie viel Vertrauen sie in den jeweils anderen haben und wie sehr sie an den jeweils anderen glauben. Diese Vereinigung war so unglaublich stark und schön, dass mein Herz wirklich mehr als aufgegangen ist.

Aber auch Juliette und Warner an sich haben in ihrem Charakter wieder eine starke Entwicklung durchgemacht. Nachdem Warner anfangs wieder ein wenig seine Psycho-Seite raushängen lassen hat, ist er wirklich zu einem ganz anderen Mann an Juliettes Seite geworden. Ich fand es schön, wie er offen für Neues war und sich auch den anderen gegenüber geöffnet hat. Und auch Juliette hat sich sehr gemacht und ist zu einer starken, entschlossenen und toughen Protagonistin geworden, auch wenn ich es noch immer hasse, wie sie sich von Adam behandeln lässt. Sie hätte sich wehren können, hat es aber nie getan und sich maßlos von ihm beschimpfen lassen. Das fand ich unglaublich schade, wo Juliette doch sonst plötzlich so schlagfertig war.

Und da kommt auch schon mein größter Kritikpunkt an der Geschichte auf: Adam. Adam hat mich wirklich unglaublich sprachlos gemacht. Seine Entwicklung war einfach nur schrecklich und unreif. Anfangs war er so wundervoll und toll zu Juliette, doch mittlerweile bin ich einfach nur schockiert von seinem Verhalten, das so unfassbar kindisch, unreif und unfair war. Ich hätte ihn manchmal gerne erwürgt und kräftig geschüttelt. Dieser Charakter geht einfach gar nicht!! Wohingegen ich die anderen Charaktere wie Kenji, Winston, James, Delalieu, Lily, Castle etc. wieder sehr geliebt habe. Vor allem Kenji ist sehr zu meinem Liebling geworden. Es war bewundernswert, wie sehr er zu Juliette gehalten und ihr immer zur Seite gestanden hat! Außerdem war sein Humor wieder unschlagbar.

Da Band 3 direkt an das Ende von Band 2 angeknüpft hat, ging es hier auch direkt spannend weiter! Ich mochte es sehr, in welche Richtung sich die Handlung entwickelt hat. Man hat einfach jede Sekunde mitgefiebert und gehofft, dasd Juliettes Plan aufgeht. Außerdem war es in dem Sinne auch schön, zu sehen, wie Juliette und Warner mit Kenji, Castle, Winston, Lily und den anderen Charaktere zusammenarbeiten und zu einem richtigen Team werden, und das trotz den anfänglichen Schwierigkeiten, die wirklich massiv waren. Aber man bekommt hier einfach ein richtiges Teamfeelinh und kann das Buch dadurch noch weniger aus der Hand legen. Vom Plott her wurde es wirklich nie langweilig. Es gab immer etwas Neues, das die ganze Aufmerksamkeit des Lesers gefordert hat. Zudem ist wirklich viel passiert, sodass das Team viel zu oft in Schwierigkeiten gesteckt hat. Und dann gab es noch wieder die schöne Portion Liebe rund um Juliette und Warner, was alles noch so viel besser gemacht hat. Das hat man zwischendurch wirklich gebraucht!

So richtig zur Sache ging es dann auch noch mal auf den letzten Seiten, was mich wirklich sehr überrascht hat. Die Ereignisse haben sich praktisch überschlagen und sehr heftig geendet, sodass ich unglaublich gespannt bin auf den vierten Band! Juliette, Warner, Kenji und die anderen haben wirklich einiges geleistet, das sich nicht so schnell vergessen lässt.

Fazit: abschließend gebe ich dem dritten Band der Geschichte von Juliette und Warner 4,5 von 5 Sternen. Aufgrund von Adam und Juliettes Verhalten teils muss ich leider 0,5 abziehen, aber ansonsten war die Geschichte einfach atemberaubend. Ich brauche dringend den nächsten Band!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

Perfekter Abschluss✨

Vielleicht irgendwann (Vielleicht-Trilogie - Band 3)
0

•Vielleicht Irgendwann von Carolin Wahl•
Die Geschichte von Karla und Henning war wirklich ein krönender Abschluss für diese großartige Reihe und gleichzeitig ein absolutes Highlight für mich. Ich habe ...

•Vielleicht Irgendwann von Carolin Wahl•
Die Geschichte von Karla und Henning war wirklich ein krönender Abschluss für diese großartige Reihe und gleichzeitig ein absolutes Highlight für mich. Ich habe mein Herz an die beiden verloren und kann sie nicht mehr gehen lassen. Ein Teil von mir ist in der Geschichte geblieben!💙

Für mich ist dieses Cover von den Farben her wirklich das schönste Cover der Reihe. Ich liebe es wirklich sehr und hätte mir keine bessere Farbkombination für Karla und Henning vorstellen können. Aber ebenso Carolin Wahls Schreibstil war wieder einmal wunderschön! Mir ist erneut klar geworden, wie unfassbar gut diese Autorin mit Worten umgehen kann. Sie lässt einen einfach alles hautnah mitfühlen und geht einem mit ihren Worten tief unter die Haut und ins Herz.

Karla ist bereits im ersten und zweiten Band zu meinem Lieblingscharakter der Reihe geworden und das hat sich nach ihrer Geschichte nicht geändert. Karla mag zwar unfassbar stur und stolz und wild sein, aber tief in ihr steckt ein Herz, das sich nach Liebe sehnt. Sie hat wundervollen Humor, ist tough und absolut liebenswert, und mit ihrer Leidenschaft für Formel 1 hat sie mich förmlich angesteckt. Es war schön zu sehen, wie Karla dabei richtig zum Leben erwacht ist. Henning ist mir ebenso bei der ersten Begegnung direkt unter die Haut gegangen. Ich mag es, dass er so hartnäckig, entschlossen und auch ein bisschen stur ist. Er hat wirklich alles gegeben, um Karla für sich zu gewinnen, und war dabei unfassbar süß. Mehr als einmal ist mein Herz geschmolzen. Auch wenn viele etwas anderes behaupten würden, hat sich definitiv gezeigt, dass Henning ein absoluter Good Guy ist, den man einfach lieben muss. Allein schon weil er einen Hund hat, der Arielle heißt, hat er es in mein Herz geschafft.

Es war so schön, die altkbekannten Charaktere noch ein letztes Mal wiederzusehen und Zeit mit ihnen zu verbringen. Nach wie vor liebe ich Brie und Toni, Joana und Killian sowieso das ganze Team von Leckerste sehr. Diese Charaktere sind immer wieder so erfrischend, humorvoll und sympathisch. Es hat mich aber auch gefreut, Marc und Sander kennenzulernen. Marc war zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig zwischendurch, dafür fand ich aber Hennings besten Freund Sander umso lustiger. Und auch Karlas Eltern sowie Hennings Großmutter waren toll!

Auch wenn ich eigentlich noch gar nicht bereit dazu bin, diese wundervolle Buchreihe zu beenden, war es doch ein wunderschönes Erlebnis, mit Henning und Karla ein letztes Mal in die leicht chaotische und liebenswerte WG von Karla, Brie und Joana nach München zurückzukehren. Wie auch bei den anderen beiden Büchern habe ich das Setting in München und der WG wieder sehr geliebt, genauso wie die vielen Sinneseindrücke von der Stadt und die damit verbundene erfrischende Atmosphäre. Was mir ebenso sehr gefallen hat, war definitiv die Thematik rund um Formel 1 und Formel 2. Ich bin in diesem Thema eigentlich gar nicht drinne, aber dennoch fand ich es super interessant, mehr davon zu erfahren und habe ab und zu sogar richtig mitgefiebert und über Karlas offensichtliche Leidenschaft dafür gelächelt. Doch das größte Highlight war für mich definitiv das Fake Dating Trope. Es ist mein absolutes Lieblingstrope und Karla und Henning haben diesem definitiv alle Ehre gemacht. Was Carolin Wahl dort auf Papier gebracht hat, ist definitiv ein Meisterwerk voller Leidenschaft, intensiven Emotionen und Feuer. Ich konnte nicht genug bekommen von Karla und Henning. Die beiden haben einfach von der ersten Begegnung an wundervoll zusammengepasst und sich perfekt ergänzt. Diese lockere, gelassene und humorvolle Atmosphäre zwischen ihnen war wirklich wunderschön, genauso wie die Tatsache, dass Henning einfach nicht locker gelassen hat. Diese beiden haben mit ihrer Beziehung wirklich mein Herz zum höher Schlagen gebracht. Ich war regelrecht süchtig nach den intensiven Emotionen und leidenschaftlichen Momenten! Es war ein wunderschönes Erlebnis, das ich sicher nicht so schnell vergessen werde, schon gar nicht nach dem Ende des Buches. Ich konnte nicht aufhören zu lächeln.

Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Karla und Henning definitiv 5+ von 5 Sternen. Es war ein absolutes Herzensbuch und eine wunderschöne Geschichte, die einem richtig unter die Haut und ins Herz gegangen ist. Man muss Karla und Henning einfach sehr lieben!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2022

Ari & Patrick✨

The Brooklyn Years - Was niemand erfährt
0

•The Brooklyn Years - Was niemand erfährt von Sarina Bowen•
Ich hätte die wundervolle und emotionale Geschichte von Ari und Patrick schon viel früher lesen sollen. Denn von Anfang an haben die beiden mich ...

•The Brooklyn Years - Was niemand erfährt von Sarina Bowen•
Ich hätte die wundervolle und emotionale Geschichte von Ari und Patrick schon viel früher lesen sollen. Denn von Anfang an haben die beiden mich mit ihrer Geschichte verzaubert und mir gezeigt, wie einzigartig sie sind. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen!💜

Abgesehen davon, dass die Gestaltung des Covers wieder richtig schön ist, habe ich auch Sarina Bowens Schreibstil sehr geliebt. Auch wenn die Er-/Sie-Form anfangs ein wenig gewöhnunsbedürftig war, habe ich mich so unfassbar schnell daran gewöhnt und trotzdem alle Emotionen intensiv gespürt,m. Sarina Bowen hat definitiv ein Händchen für greifbare, intensive Geschichten in der Er-/Sie-Perspektive.

Ari war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie war eine entschlossene, sanfte junge Frau, die nicht so schnell locker gelassen und vor allem Patrick wundervoll ermutigt hat. Ari hat einiges durchmachen müssen und dabei jedes Mal ihre Stärke bewiesen. Ich fand es großartig, dass sir nicht zusammengebrochen ist und standhaft gegenüber Vince geblieben ist.
Auch Patrick mochte ich nicht weniger als Ari. Ich war anfangs ein wenig skeptisch, doch Patrick hat mich schnell davon überzeugt, dass er ein wundervoller, sanfter und ehrlicher Mann ist, der bloß Schreckliches durchmachen musste. Es war so süß, wie er um und für Ari gekämpft hat. In Patrick steckt wirklich so viel Gutes und ein warmer Kern.

Auch das Wiedersehen mit den Eishockeyspielern sowie Nate, Becca, Georgia und Hugh Major hat mich wieder sehr gefreut. Vor allem Becca und Georgia waren hier wirklich wundervoll und haben Ari so toll zur Seite gestanden und sehr amüsante Gespräche mit ihr geführt. Aber auch die Jungs aus dem Team sowie Nate und Hugh waren großartig zu Ari und haben sie mächtig unterstützt, als sie es am dringendsten nötig hatte. Ebenso habe ich Aris Mutter und ihren Onkel ins Herz geschlossen. Vince und seinen Komplizen hingegen waren ganz schreckliche Charaktere für mich. Sie haben Ari und Patrick so viel Schmerz bereitet.

Ich habe es lange herausgezögert, Aris und Patricks Geschichte zu lesen, weil ich den berühmten Patrick O‘Doul nach dem ersten Band einfach nicht leiden konnte und mich seine Geschichte nicht angesprochen hat. Schlussendlich hatte ich dann aber doch unfassbar Lust, das Buch zu lesen, und kann nicht eine Sekunde behaupten, dass sie mich enttäuscht hätte. Im Gegenteil sogar: das Buch war so gut, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Abgesehen davon, dass ich die Eishockey-Thematik, die vielen Einblicke in das Leben eines Eishockeyspielers sowie die Atmosphäre und das Setting in Brooklyn wieder sehr geliebt habe, hat mich besonders die Liebe zwischen Ari und Patrick berührt. Die beiden waren von Anfang an so unglaublich sanft, vorsichtig und langsam, weil beide viel zu viel Schlimmes erlebt haben. Trotzdem war die Bindung zwischen ihnen zu jeder Sekunde intensiv und echt und einfach wunderschön. Es hat mein Herz höher schlagen lassen, wie die beiden einander unterstützt und geholfen haben, ihre Probleme zu überwinden. Sie haben sich gegenseitig so unfassbar gut getan. Es war wirklich bewundernswert, wie Patrick ohne zu zögern für Ari eingetreten ist und sie verteidigt hat, obwohl er das nicht gemusst hätte. Gleichzeitig liebe ich auch die Entwicklung der Charaktere und die Handlung rund um Aris Ex Vince. Es war zwar schrecklich schmerzhaft, das mit ansehen zu müssen, aber es hat Einiges an Spannung zur Geschichte beigetragen und mich neugierig gemacht. Aber Aris Entwicklung war genau an diese Handlung gebunden, nur deswegen konnte sie sich so großartig entwickeln, wie sie es getan hat. Noch schöner war jedoch der Ausgang der Geschichte. Es war schön zu sehen, dass Ari und Patrick all das überstanden haben und glücklich geworden sind!

Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Ari und Patrick definitiv 5 von 5 Sternen. Ich glaube, nach Nate und Becca ist die Geschichte der beiden bis jetzt zu meiner liebsten geworden. Patrick und Ari sind einfach nur wundervoll!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2022

Schwächer als Band 1💫

Rette mich vor dir
0

•Unravel Me von Tahereh Mafi•
Natürlich konnte ich nicht anders, als nach dem großartigen Auftakt der Reihe auch mit dem zweiten Band weiterzumachen, der mich noch ein bisschen mehr von dem Hype überzeugt ...

•Unravel Me von Tahereh Mafi•
Natürlich konnte ich nicht anders, als nach dem großartigen Auftakt der Reihe auch mit dem zweiten Band weiterzumachen, der mich noch ein bisschen mehr von dem Hype überzeugt hat. Trotzdem anfänglicher Schwierigkeiten haben Juliette, Warner, Kenji und die anderen mich noch sehr überzeugen können!💙

Auch wenn ich mich direkt wieder in Cover und Schreibstil des Buches verliebt habe, habe ich anfangs tatsächlich ein paar Schwierigkeiten gehabt, richtig in der Geschichte anzukommen. Ich fand es anfangs wirklich sehr langatmig und langweilig, sodasd ich nicht wirklich Lust hatte, weiterzulesen. Vor allem hat mich Juliettes Selbstmitleid und ihre anstrengende Schwäche sehr genervt und auch das ganze Drama mit Adam fand ich ziemlich störend. Anstatt ein schönes Paar zu sein, haben mich die beiden zusammen einfach nur genervt. Manchmal konnte ich es kaum mit ansehen. Auch bei Omega Point habe ich mich anfangs deswegen nicht unbedingt wohl gefühlt, vor allem auch weil ich irgendwie nicht mag, wie sich Castle entwickelt hat.

Allerdings hat das Buch ca. ab der Hälfte eine so rasante, krass Wendung gemacht, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ab dem Auftauchen von Warner und Anderson, den ich wirklich überhaupt nicht mag, hatte das Buch plötzlich einen riesengroßen Reiz für mich! Die Ereignisse haben sich wieder einmal überschlagen und allein Warners Verhalten haz hier ordentlich Spannung hineingebracht. Es sind einige Dinge geschehen und gesagt worden, mit denen ich niemals gerechnet hätte und die mich regelrecht schockiert haben.

Dafür habe ich aber ganz besonders Warner hier lieben gelernt. In Band 1 war er ein düsterer Psycho, doch hier hat er mein Herz im Sturm erobert. Er hat Dinge getan und gesagt, die mich einfach nicht mehr loslassen wollen. Außerdem hat der Leser das erste Mal gesehen, dass auch Warner eine sanfte, verletzliche Seite hat, die wirklich wunderschön ist. Er war so wundervoll zu Juliette! Juliette auf der anderen Seite hat aber auch eine interessante Entwicklung durchgemacht. Anfangs ist sie nur in Selbstmitleid und Trauer versunken, doch am Ende war sie stärker denn je und hat kaum noch Schwäche gezeigt. Schade fand ich bloß, dass sie bei Adam immer so klein bei gegeben hat. Sie war viel stärker als das, aber sowohl Adam als auch Warner haben sie da auf seltsame Weise hilflos gemacht.

Zudem habe ich aber neben Juliette und Warner auch Kenji sehr, sehr doll ins Herz geschlossen. Er war irgendwie immer der lustige Puffer zwischen allen und hat Juliette so toll zur Seite gestanden. Kenji war immer da, immer stark und entschlossen! Zu einem meiner Hasscharaktere ist hier in Band 2 aber leider Adam geworden. Anstrengend fand ich ihn schon in Band 1, aber hier hat er noch mal eine Schippe draufgelegt. Sein ständiges Beleidigtsein und diese unnötigen Wutanfälle und das Flehen waren einfach nur traurig. Ich konnte bloß den Kopf schütteln!

Trotzdem anfänglicher Schwierigkeiten war Band 2 schlussendlich einfach nur der Hammer. Ich konnte ihn kaum aus der Hand legen, vor allem zum Ende hin waren die Ereignisse wirklich noch mal sehr krass. Manchmal habe ich es kaum gewagt zu atmen. Am meisten überwältigt hat mich aber das Ende an sich. Ich brauche dringend den dritten Band!

Fazit: abschließend gebe ich dem zweiten Band der Geschichte von Juliette 4 von 5 Sternen. Für mehr hat es wegen der anfänglichen Schwierigkeiten leider nicht gereicht. Bis jetzt ist es der schwächste Band, aber ich bin guter Dinge für Band 3!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2022

Heidi & Castro🔥

The Brooklyn Years - Wenn wir es wagen
0

•The Brooklyn Years - Wenn wir es wagen von Sarina Bowen•
Es war zwar nicht das beste Buch der Brooklyn Years Reihe, aber dennoch konnte mich auch dieses wundervolle Paar wieder mitten ins Herz treffen, ...

•The Brooklyn Years - Wenn wir es wagen von Sarina Bowen•
Es war zwar nicht das beste Buch der Brooklyn Years Reihe, aber dennoch konnte mich auch dieses wundervolle Paar wieder mitten ins Herz treffen, während ich ein weiteres Mal ein Zuhause in Brooklyn und bei der Eishockeymannschaft gefunden habe. Heidi und Jason sind wunderbar!💜

Auch das Cover des Buches ist wieder genauso schön wie die anderen Cover. Irgendwie passt die Farbe zu Jason und Heidi. Und natürlich kann ich nicht anders, als wieder von Sarina Bowens Schreibstil zu schwärmen. Sie schreibt einfach emotional, humorvoll, tiefgründig und amüsant zur selben Zeit. Außerdem liebe ich es, dass sie aus beiden Perspektiven schreibt und einen die Charaktere dadurch so nah bringt.

Heidi ist schon ein sonderbarer Charakter, mit dem man wirklich erst warm werden muss. In meinem Fall hat das einige Zeit gedauert. Leider war Heidi mir meistens ein bisschen zu kindisch, unreif, anstrengend und aufgedreht. Man hat ihr ihr Alter nicht wirklich angemerkt. Nichtsdestotrotz finde ich, dass sie wirklich über sich hinausgewachsen und im Laufe des Buches erwachsener geworden ist. Am Ende war sie doch irgendwie ganz liebenswert, vor allem aber ist sie sehr hilfsbereit und offen.
Bei Jason hatte ich hingegen absolut keine Probleme, ihn zu mögen. Denn das habe ich bereits in den anderen Büchern der Reihe. Jason ist definitiv ein sehr verschlossener Charakter, bei dem man erst mal die harte Schale knacken muss. Er ist immer Feuer und Flamme, wenn es um sein Team und seinen Sport geht, und Heidi hat ihm definitiv sehr am Herzen gelegen. Es war wundervoll, wie er sofort zur Stelle war, wenn sie ihn brauchte. Und auch Jason ist über sich hinausgewachsen und hat einen großen Schritt nach vorne gemacht, nachdem seine Vergangenheit ihn gezeichnet hat.

Auch die Nebencharaktere waren fast alle wieder einfach nur großartig! Allen voran liebe ich natürlich das Eishockeyteam sowie Georgia, Becca und Ari. Aus der Mannschaft sind mir hier ganz besonders Bayer und Silas ans Herz gewachsen. Diese beiden Männer sind mir auf Anhieb sympathisch gewesen und konnte mich oft zum Lächeln bringen. Georgia und Becca waren die starken, wundervollen Frau wie immer und Leo hat mich natürlich auch wieder oft zum Grinsen gebracht. Mit Heidis Eltern hingegen konnte ich mich nicht anfreunden, dafür mochte ich aber ihre Schwester und Jasons Eltern super gerne.

Irgendwie habe ich mich schon lange sehr auf die Geschichte von Heidi und Jason gefreut, nachdem man in den vorherigen Bänden schon einiges über sie erfahren durfte. Zwar war die Geschichte schlussendlich definitiv nicht das beste Buch der Reihe, aber dennoch kann ich nicht behaupten, dass ich es nicht wieder geliebt habe, nach Brooklyn zurückzukehren und ein weiteres Teammitglied der Brooklyn Bruisers dabei zu verfolgen, seine Liebe zu finden. Und an diesem Punkt kann ich nur sagen, dass ich die Eishockey-Thematik so wie den großen Einblick in das Leben der Spieler wieder sehr geliebt habe. Ich liebe Sport Romance einfach und fand es daher super spannend, all das mitanzusehen, auch Heidis Rollen in dem Ganzen waren doch sehr interessant. Zumal die Eishockeyspieler und alle anderen, die zum Brooklyn Bruisers Team gehören, wirklich wundervoll sind! Natürlich habe ich mich auch in Brooklyn an sich wieder sehr wohl gefühlt und die angenehme Atmosphäre genossen, sodass ich eigentlich gar nicht weg wollte. Es gab einfach wieder einiges zu erleben, und das lag nicht nur an Heidi und Jason. Dennoch war die Spannung zwischen Heidi und Jason wirklich der Hammer. Von Anfang an war sie präsent und hat einen mitten ins Herz getroffen. Die beiden waren wirklich grundverschieden und hatten mit einigen Dingen zu kämpfen, aber irgendwie haben sie doch perfekt zusammengepasst. Außerdem waren die beiden so viel leidenschaftlicher und mit viel mehr Spice als die anderen Paare der Reihe. Jede intensive Stele ist einem definitiv unter die Haut gegangen. Zudem finde ich, dass Heidi und Jason sich beide gegenseitig zum Besseren verändert haben. Allerdings muss ich sagen, dass es Stellen gab, an denen mir doch ein bisschen etwas gefehlt hat. Sie waren zwar zusammen, aber irgendwie war das teils recht oberflächlich und nicht schön mit anzusehen. Außerdem war ich ein wenig genervt von dem Drama rund um Heidis Vater, das war alles ein wenig sonderbar und hat die Geschichte teils ein wenig kaputt gemacht für mich. Man steckte irgendwie in diesem Drama fest und kam nicht weiter, bis es dann zum Ende hin plötzlich eine rasante Wendung gab. Ich finde allerdings, dass sowohl Jason als auch Heidi eine tolle Entwicklung durchlaufen haben. Sie sind beide definitiv über sich hinausgewachsen und haben sich zum Besseren entwickelt.

Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Heidi und Jason 4 von 5 Sternen. Es konnte mich nicht so umhauen, wie erhofft, aber dennoch muss man auch diese Geschichte der Brooklyn Years Reihe gelesen haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere