Profilbild von henrietteklh

henrietteklh

Lesejury Star
offline

henrietteklh ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit henrietteklh über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.01.2021

I love it

New Dreams
0

•New Dreams von Lilly Lucas•
Nachdem ich die Geschichte von Will & Izzy sowie Ryan & Lena schon unglaublich doll geliebt habe, hätte ich nicht gedacht, dass es noch viel besser werden kann, aber Noah und ...

•New Dreams von Lilly Lucas•
Nachdem ich die Geschichte von Will & Izzy sowie Ryan & Lena schon unglaublich doll geliebt habe, hätte ich nicht gedacht, dass es noch viel besser werden kann, aber Noah und Elara haben mir wirklich sehr den Kopf verdreht und meine Gefühle in ein reines Chaos gestürzt, dass ich kaum noch wusste, was ich fühlen sollte💜

Wieder einmal mag ich die Gestaltung und vor allem aber die Farbgebung des Covers total gerne und habe mich sofort darin verliebt, es passt zu Noah und Elara. Aber auch der Schreibstil von Lilly Lucas konnte mich ein erneutes Mal vollkommen verzaubern. Es war gefühlt noch emotionaler, fesselnder, authentischer, angenehmer und tiefgründiger als in Band 1 & 2. Ich habe mich völlig in der Geschichte verloren und nicht mehr rausgefunden.

Ich mochte schon Lena und Izzy total gerne, aber auch Elara hat einen besonderen Platz in meinem Herzen gefunden. Sie war ein eigener Charakter, bei dem ich am meisten bewundert habe, dass sie das getan hat, was ihr Herz wollt, was sie wollte und nicht was andere von ihr erwartet haben. Elara war immer für eine Überraschung, ein gutes Gespräch oder eine waghalsige Aktion zu haben. Außerdem war ihr Herz für Kinder riesig, sowie das für Noah. Elara war immer so wunderbar zu ihm, hat geholfen, wo sie konnte, und war einfach nur für ihn da. Allein für die Umstände, unter denen Noah und Elara sich kennengelernt haben, mochte ich ihn auf Anhieb. Schon vom ersten Moment an hat mich diese lockere und humorvolle Art total verzaubert und mir gezeigt, dass Noah unglaublich anständig ist. Er hat mich mit seiner Begeisterung für die Raumfahrt angesteckt, mir mit jedem Wort den Kopf verdreht und mein Herz aufgehen lassen, wenn er für Elara da war und einfach nur Zeit mit ihr verbracht hat. Es gab Momente, da habe ich ihn für sein Verhalten gehasst, aber alles in allem war Noah mehr als anständig und absolut selbstlos sowie loyal.

Auch wenn Izzy, Will, Lena und Ryan hier mehr oder weniger nicht so viel aufgetaucht sind, war es natürlich toll, zwischendurch von ihnen zu hören, vor allem in Bezug auf Lenas und Ryans gemeinsame Zukunft. Aber dafür hat mich die Bekanntschaft mit Rebecca und Noahs restlicher Familie sehr erfreut. Denn vor allem Rebecca ist ein wunderbar herzensguter Mensch, der mich immer wieder zum Lächeln gebracht hat. Auch Molly, Elaras Mutter, Hank und einige andere Charaktere waren unvergesslich und toll. Ebenso Annie, auf deren Geschichte ich mich nun sehr sehr freue.

Auch wenn ich es viel lieber habe, wenn die Charaktere, die sich ineinander verlieben, sich vorher schon kennen, mochte ich die Geschichte von Noah und Elara auf Anhieb. Denn die Umstände, unter denen die beiden sich kennengelernt haben, waren definitiv anders und besonders. Ich hatte direkt ein Grinsen auf dem Gesicht und musste die Geschichte einfach mögen. Und von Seite zu Seite wurde es nur besser. Noahs und Elaras Geschichte war auf viele Weisen anders als die von Izzy & Will und Lena & Ryan. Es war viel tiefgründiger, herzzerreißender, emotionaler und verrückt machender, was die Geschichte zu einem unglaublichen Erlebnis gemacht hat. Noah und Elara haben mir vollkommen den Kopf verdreht und mich mit jedem Wort, jedem Kuss und jeder Berührung verrückt gemacht. Diese erste Spannung zwischen den beiden vor dem ersten Kuss und allem, was darauf gefolgt ist, war einfach nur hammermäßig und unvergesslich, wie die gesamte Geschichte. Ich kann nur sagen, dass ich es unglaublich doll geliebt habe. Noah und Elara haben sich so gut ergänzt, den jeweils anderen aufgebaut und wunderbare Dinge gemeinsam erlebt, sowohl welche, die mich zum Lachen gebracht haben als auch welche, die mich wütend oder glücklich gemacht haben. Es gab viele herzzerreißende Momente, vor allem in Bezug auf Annie, aber die beiden haben es toll gemeistert und mich immer wieder umgehauen. Doch noch viel schöner war das Ende, es war zwar auch mindestens genauso nervenaufreibend, aber dennoch toll. Noah und Elara haben noch einmal unglaubliche Stärke bewiesen. Dass dieses Buch die reinste Wohlfühl-Geschichte war, ist wohl kaum zu überhören in meinen Worten.

Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Noah und Elara definitiv 5 von 5 Sterne. Denn auch der dritte Band der Green Valley Reihe hatte es wieder einmal in sich mit so vielen Gefühlen, Überraschungen und Wohlfühl-Momenten. Mein Herz ist regelrecht vorm Platzen gewesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2021

Wow!

All Your Kisses
0

•All Your Kisses von Tillie Cole•
Es fällt mir unglaublich schwer, die richtigen Worte zu finden, um meine Gefühle für diese unglaubliche Geschichte auszudrücken. Noch immer bin ich vollkommen am Ende ...

•All Your Kisses von Tillie Cole•
Es fällt mir unglaublich schwer, die richtigen Worte zu finden, um meine Gefühle für diese unglaubliche Geschichte auszudrücken. Noch immer bin ich vollkommen am Ende und mitten in einem Gefühlschaos, weil Rune und Poppy ihre Spuren in mir hinterlassen haben und ihre Geschichte mich vollkommen umgehauen hat und mein Herz so oft zum Brechen gebracht hat!💗

Ich liebe einfach die Gestaltung des Covers! Die Farbexplosion ist total schön und passt irgendwie zu dem ganzen Gefühlschaos im Buch. Aber auch der Schreibstil von Tillie Cole ist ein einziges Meisterwerk. Jede Seite waren die Emotionen zum Greifen nah und ich habe mich gefühlt, als wäre ich direkt im Geschehen. Zudem war er so unglaublich mitreißend, gefühlvoll, herzzerreißend, wunderschön und flüssig.

Poppy war einfach ein so wundervoller Charakter, den ich auf Anhieb gemocht habe. Sie hat immer nur das Gute im Leben und am Menschen gesehen, obwohl ihr eigenes Leben alles andere als gut war. Sie hat so viel Positivität, Freude, Glück und Liebe ausgestrahlt, dass mein Herz platzen wollte. Jedes Mal hatte ich ein Lächeln auf den Lippen. Ich habe noch nie so einen unglaublichen Charakter wie Poppy getroffen. Dieses Mädchen hatte ihre Krankheit wirklich nicht verdient. Aber auch Rune hat sich sofort in mein Herz geschlichen. Dieser Junge war zu Anfang wirklich ein absoluter Good Guy, so fürsorglich, aufmerksam, loyal, offen und liebevoll. Und auch wenn er kurzzeitig von dem rechten Pfad abgekommen ist, war Rune noch immer wundervoll. Seine Liebe zu Poppy, wie er sich um sie gekümmert hat und was er später alles für sie getan hat, hat mein Herz endgültig zum Platzen gebracht...er war wirklich unglaublich und ein Charakter, der alles Glück der Welt verdient hatte, nicht dieses Ende für ihn.

Genauso wie die Geschichte, waren auch die Charaktere einfach nur wunderbar. Am meisten habe ich Jorie, Deacon, Ruby und Judson, die alle so großartige Freunde für Rune und Poppy waren. Aber auch Runes und Poppys Familien waren einfach nur großartig und immer für beide da. Auch Tante DeeDee mochte ich auf Anhieb. Und auch wenn Avery nicht gerade sympathisch war, konnte ich sie irgendwie nicht so wirklich hassen, das hätte einfach nicht zur Atmosphäre des Buches gepasst.

Was sich hinter dieser Geschichte versteckt, ist wirklich ein riesengroßes Gefühlschaos und so viel Schmerz. Als ich angefangen habe zu lesen, wusste ich von alldem nichts. Mir hat es erstmal unglaublich gefallen, dass man noch einige Kapitel aus früheren Jahren in der Freundschaft und später Liebe von Poppy und Rune gesehen hat. Das hat einfach total zum Verständnis beigetragen und einem diese Bindung zwischen den beiden noch deutlicher gemacht. Natürlich hat es mir auch das Herz gebrochen, als Rune ging. Irgendwann kam man dann endlich in die Gegenwart, in der Rune zurückkehrte und man kurzer Hand erfuhr, was Sache war mit Poppy. Und es hat mir unglaublich das Herz gebrochen, weil ich nun endlich die Grundidee der Geschichte kannte. Und diese Idee ist unglaublich, aber mit so so viel Schmerz verbunden, dass ich um Laufe des Buches einige Tränen vergossen habe und mein Herz so oft gebrochen ist. Aber ich habe jeden Moment, jede Berührung zwischen den beiden, jeden Kuss und was es da sonst noch gab unglaublich genossen und geliebt. Denn diese Liebe zwischen Poppy und Rune war etwas so Besonderes und Einzigartiges, dass es wirklich nicht fair vom Leben war, dass die beiden nie eine Chance auf ein Happy End hatten. Mir ist ihre Liebe zueinander jedes Mal entgegengesprungen und hat mir den Atem geraubt, weil es so unglaublich schön war. Deswegen war das Schicksal von Poppy umso schlimmer und hat mir schlussendlich den Boden unter den Füßen weggerissen, genauso wie Poppys Familie, Freunde und Rune. Vor allem aber habe ich auch diesen Aspekt mit den 1000 Jungsküssen so unglaublich toll gefunden, kaum zu glauben, dass Poppy und Rune das geschafft haben. Ich habe noch nie eine so schmerzhafte Geschichte gelesen, bei der ich am liebsten jetzt noch heulen würde. Doch am schlimmsten war für mich definitiv das Ende. Erst war es noch so unglaublich schön, als sie alle ein Jahr später wieder im Blütenwald waren, und dann kam das letzte Kapitel. Gott, ich habe so sehr geweint, mich gleichzeitig aber gefreut, weil nun auch Rune seinen Frieden finden und glücklich werden konnte, aber es tat wirklich weh und irgendwie habe ich noch so viele Fragen zu diesem Ende.

Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Poppy und Rune definitiv 5 von 5 Sterne. Dieses Buch ist mit all seinen Charakteren, dem Schreibstil und alles andere ein wahres Meisterwerk der Gefühle, das mich sehr berühren konnte. Es war zwar unglaublich schmerzhaft, aber ich liebe diese Geschichte unglaublich doll!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2021

I liked it😍💜

Alles, was ich für dich fühle
0

•Alles, was ich für dich fühle von Nora Welling•
Dieses Buch war eines der wenigen, bei denen ich mich ganz spontan dazu entschieden habe, es zu lesen, und ich muss sagen, dass ich durchaus positiv überrascht ...

•Alles, was ich für dich fühle von Nora Welling•
Dieses Buch war eines der wenigen, bei denen ich mich ganz spontan dazu entschieden habe, es zu lesen, und ich muss sagen, dass ich durchaus positiv überrascht wurde und die Geschichte unglaublich gerne mochte, vor allem den Teil mit den Pferde💜

Das Cover ist für mich nichts Besonderes, aber es ist definitiv einen Blick wert, weil die Gestaltung und Farbgebung doch sehr schön sind. Auch der Schreibstil der Autorin konnte mich von der ersten Seite an sehr packen und vor allen emotional berühren, wie ich es gerne habe ich einer Liebesgeschichte. Man ist einfach unglaublich schnell durch die Seiten geflogen und konnte sich gut in Damián und Linda hineinversetzen.

Linda war mir von Anfang an sehr sympathisch und schien mir ein wundervoller Mensch zu sein, was allein schon die Tatsache ausmacht, dass sie extra ihren Job gekündigt hat und für Jannis nach Spanien geflogen ist, um seinen letzten Wunsch zu erfüllen. Auch wie sie mit Damián, der sie anfangs wirklich gehasst hat, fand ich toll, weil sie immer ruhig und bemüht geblieben ist. Man hat ihr einfach immer wieder angemerkt, dass sie als Psychologin arbeitet. Ihr Handeln auf dem Hof hat mich zwar nicht immer begeistert, aber ich musste sie einfach mögen. Auch wenn ich Damiáns Beweggründe natürlich verstanden habe, hat mir sein Verhalten in der Anfangszeit wirklich nicht gefallen. Er war regelrecht unverschämt, ein absoluter Mistkerl und hat ziemlich doofe Dinge gesagt, aber als er endlich aufgetaut ist, mochte ich diesen Mann gerne. Er konnte nämlich richtig liebevoll, aufmerksam, sorgsam und vertrauensvoll sein. Außerdem habe ich ihn jedes Mal dafür bewundert, wie er mit den Pferden umgeht und kommuniziert, wenb Linda davob erzählt hat. Das war wirklich eine Eigenschaft an ihm, die mein Herz hat warm werden lassen, weil es so wundervoll war. Auch bei Damián gab es viele seiner Handlungen, die ich bis jetzt nicht ganz nachvollziehen kann und nicht befürworten konnte.

Mein liebster Nebencharaktere war ganz eindeutig Nuria, die mich sehr oft zum Schmunzeln gebracht hat, weil sie mir doch ein bisschen wie ein kleiner Wirbelwind vorkam. Aber auch Ramón, Montserrat, Jenny, Amelie und einige Arbeiter auf dem Hof mochte ich sehr gerne. Mit Sofia konnte ich mich leider eher nicht anfreunden, genauso wenig wie mit Lindas Mutter.

Mich hat es erstmal sehr überrascht, dass die Geschichte mal nicht in Amerika spielt, wie es viele Bücher aus diesem Genre tun, sondern in Spanien, bzw. Andalusien. Aber das hat mir unglaublich gut gefallen, vor allem auch mehr über die spanische Kultur zu erfahren, auch wenn ich bis jetzt nicht weiß, wie man einige der spanischen Begriffe ausspricht. Doch am meisten geliebt habe ich es, dass Pferde und der Reitsport in diesem Buch so eine große Rolle gespielt haben. Es war alles so authentisch und wundervoll dargestellt, dass ich wirklich Sehnsucht bekommen habe und mein Reiterherz aufgegangen ist. Überhaupt mochte ich das ganze Konzept der Geschichte sehr, auch wenn der Teil mit Damiáns Sohn wirklich herzzerreißend war. Dennoch hat es Spaß gemacht, Damiáns Zuhause und seine Familie kennenzulernen. Auch die Beziehung zwischen Linda und Damián wurde später, nachdem der Hass verschwunden war, wirklich schön. Trotzdem hat mir persönlich etwas in dieser Beziehung gefehlt, weil es zwischendurch wirklich schnell und unkontrolliert vonstatten ging und mir die Funken gefehlt haben. Auch der letzte Konflikt am Ende war irgendwie etwas kindisch und nicht ganz passend für einen Mann in diesem Alter, aber dafür waren die letzten paar Seiten wirklich schön, herzergreifend und perfekt als Ende dieser Geschichte.

Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Damián und Linda 4,5 von 5 Sterne. Trotz einiger Kritikpunkte war die Geschichte für mich sehr gelungen und ich werde die Buchreihe auf jeden Fall weiterverfolgen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2021

Ganz große Liebe!!🤍

Throne of Glass 7 - Herrscherin über Asche und Zorn
0

•Throne Of Glass 7 von Sarah J. Maas•
Über ein Jahr lang stand das Buch in meinem Regal und hat darauf gewartet, endlich gelesen zu werden. Aus Angst, der letzte Band der Reihe würde mich zerstören, habe ...

•Throne Of Glass 7 von Sarah J. Maas•
Über ein Jahr lang stand das Buch in meinem Regal und hat darauf gewartet, endlich gelesen zu werden. Aus Angst, der letzte Band der Reihe würde mich zerstören, habe ich mich monatelang nicht getraut, dieses Buch endlich anzufangen und ein letztes Mal nach Terassen zu reisen. Ich wollte nicht, dass es endet.

Und jetzt? Jetzt ist es tatsächlich vorbei. Die vergangenen zwei Wochen durfte ich ein letztes Mal mit Aelin, Rowan und den anderen kämpfen. Und es war ein unglaubliches Abendteuer, das ich Seite um Seite genossen habe. Noch immer kann ich meine Liebe für dieses Buch...diese Reihe kaum in Worte fassen. Die gesamte Reihe war schon unglaublich, aber Band 7 hat das alles noch einmal vollkommen übertroffen.

Ich habe so unglaublich viele Tränen vergossen wie noch nie bei einem Buch. Ich habe mit Aelin und Rowan gelacht, über ihren typischen Umgang miteinander gegrinst und mich so unglaublich gefreut, als die beiden einander wieder in die Arme geschlossen haben nach der langen, qualvollen Trennung. Ich bin mit ihnen nach Terassen gereist, mit ihnen gelächelt, als sie alte Freunde in die Arme geschlossen haben, habe mit ihnen Seite an Seite gekämpft. Und schließlich mit ihnen gesiegt. Es war eine schmerzerfüllte, herzzerreißende, wunderschöne, brutale und zerstörerische Reise, aber schlussendlich war es den Schmerz mehr als wert.

Jedes Mal, wenn ich sehen durfte, wie viel Glück und Liebe die Charaktere trotz der dunklen Zeit hatten, ist mein Herz aufgegangen. Jede Berührung, jeder Kuss, jedes Wort...alles, was Aelin und Rowan miteinander geteilt haben, hat mir das Herz aufgehen lassen, ebenso zu sehen, wie auch Lysandra & Aedion, Lorcan & Elide, Yrene & Chaol, Manon & Dorian, Nesryn & Sartaq und viele andere Charaktere ihr Glück gefunden haben. Natürlich hat jeder Tod eines fantastischen Charakters mir das Herz gebrochen, so sehr, und ich werde diese niemals vergessen, aber ich hätte mir keinen ehrenvolleren Tod für diese vorstellen können. Allesamt sind sie Helden!

Ja, der Abschied von dieser Geschichte, diesen Charakteren tut unglaublich weh, weil diese Reihe mich monatelang begleitet hat, sowie ich Aelin auf ihrer Reise begleiten durfte. Und es war das größte Fantasyabendteuer, das ich je erleben durfte. Mein Herz schlägt für diese Reihe. Ich liebe jeden einzelnen Charakter, jedes einzelne Buch und jede einzelne Geschichte, die in ihnen vereint werden. Diese Buchreihe ist grandios, ein Meisterwerk, spannend, wunderschön, besonders, eine Herzensbuchreihe, mitreißend, unvergesslich und einzigartig! Ich bin unglaublich traurig, weil es nun vorbei ist, und gleichzeitig so überglücklich, weil das Ende nicht hätte besser sein können. Ich werde diese Buchreihe und ihre Charaktere immer in meinem Herzen tragen!🤍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2021

Absolut verliebt!🥺😍

New Promises
0

•New Promises von Lilly Lucas•
Möglicherweise habe ich dieses Buch wirklich in Rekordzeit durchgesuchtet, denn ich habe zwar bereits die Geschichte von Ryan und Lena geliebt, aber Will und Izzy haben das ...

•New Promises von Lilly Lucas•
Möglicherweise habe ich dieses Buch wirklich in Rekordzeit durchgesuchtet, denn ich habe zwar bereits die Geschichte von Ryan und Lena geliebt, aber Will und Izzy haben das Ganze nochmal auf eine komplett andere Stufe gebracht. Ich liebe, liebe, liebe ihre Geschichte einfach unglaublich doll!💚

Die Gestaltung des Covers mag ich auch hier wieder sehr gerne und ein erneutes Mal hat Lilly Lucas mich mit ihrem tollen Schreibstil total umgehauen, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Ihre Worte haben das reinste Gefühlschaos bei mir ausgelöst und mich so unglaublich gut durch die Geschichte geführt. Es war fast so, als wäre ich live dabei gewesen.

In Band 1 war Izzy bereits mein absoluter Lieblingscharakter und das hat sich auch hier kein bisschen verändert, eher im Gegenteil, ich mag sie noch viel mehr als vorher und musste sogar feststellen, dass wir uns ziemlich ähnlich sind. Jedenfalls liebe ich Izzys Humor, ihre Schlagfertigkeit und diese Fähigkeit, sich in ihrer Nähe sofort wohlzufühlen. Außerdem bewundere ich ihre Stärke in Bezug auf Will, dass sie jahrelang zu sehen konnte, wie der Mann, den sie liebt, ständig andere Frauen hatte, ohne dass Izzy zusammengebrochen ist. Auch wenn man Will als äußerst blind bezeichnen könnte, bezogen auf die Tatsache, dass er nie gemerkt hat, dass Izzy ihn liebt, musste ich mich einfach Hals über Kopf in ihn verlieben. Denn Gott, dieser Kerl ist unglaublich, süß, unfassbar humorvoll, charmant und ja, ein Aufreißer, aber er war nun einmal ein unglaublich interessanter Charakter. Und ich mochte es so sehr, wie er immer wusste, was Izzy brauchte, mochte oder sonst was. Er war einfach nur süß, wenn auch manchmal ein kompletter Arsch.

Das Wiedersehen mit Ryan und Lena war natürlich ein absolutes Highlight. Auch die Familien von Izzy und Will besser kennenzulernen, war sehr toll. Für mich waren ebenfalls Izzys beiden Freundinnen sehr sympathisch und erfrischend. Was ich allerdings von Cole halten soll, weiß ich bis jetzt nicht. Einerseits war er super, hatte einen erfrischenden Humor und war ein richtiger Charmeur. Doch auf der anderen Seite wollte ich ihn wirklich hassen für das, was zum Ende hin über ihn rausgekommen ist. Übrigens mochte ich auch Izzys Bruder total gerne, der ist so sympathisch.

Bereits der Klappentext des Buches hat mich völlig für sich beansprucht und direkt begeistert und auch über die Umsetzung dieser Idee kann ich mich nicht im Entferntesten beschweren. Ich liebe „Friends To Lovers“ und die Geschichte von Izzy und Will hätte diese Idee nicht besser umsetzen können. Hals über Kopf habe ich mich in diese Geschichte verliebt und jede Minute genossen, auch wenn es manchmal das reinste Gefühlschaos war. Denn Izzys und Wills Weg ist alles andere als einfach gewesen. Da waren viele Tränen, Wut, Eifersucht, Blindheit und aufgestaute Gefühle, die ihnen den Weg schwer gemacht haben. Aber schlussendlich war jeder Moment in diesem Buch etwas Besonderes für mich, wie Izzy und Will. Ich habe die Momente zwischen den beiden geliebt, genauso wie die Anziehung, das Knistern, das keinen Zweifel daran gelassen hat, dass die beiden zusammengehören. Und dann noch diese Art Dreiecksbeziehung, als Cole mit ins Spiel kam, das ist einfach richtig gelungen und hat noch einmal ganz viel Spannung mit in die Geschichte gebracht. Und Herzschmerz, aber das war es mehr als wert. Das mit Abstand schönste an dieser Geschichte war jedoch das Ende, mein Herz wäre fast geplatzt vor so vielen Empfindungen. Izzy und Will sind so zuckersüß gewesen, aber dieses Ende hat alles getopt, weil es einfach nur wundervoll war. Ich hätte mir kein besseres Ende für die beiden vorstellen können.

Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Izzy und Will definitiv 5 von 5 Sterne, weil sie wieder einmal zu einem Herzensbuch für mich geworden sind und Lena und Ryan sogar noch übertroffen haben. Einfach alles an diesem Buch war wundervoll, süß, authentisch, herzerwärmend und echt. Ich habe es unglaublich geliebt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere