Cover-Bild Regenwald und ökologische Krise

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

49,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Campus
  • Themenbereich: Gesellschaft und Sozialwissenschaften - Politik und Staat
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 375
  • Ersterscheinung: 24.11.2021
  • ISBN: 9783593514376
Kevin Niebauer

Regenwald und ökologische Krise

Die Globalisierung Amazoniens im 20. Jahrhundert
Die Auseinandersetzung mit der tropischen Natur ist so alt wie die europäische »Entdeckung« Amerikas selbst. Der ökologische Topos »Regenwald« wurde jedoch erst ab den 1970er Jahren zu einem Thema von größerer Tragweite, nachdem das Militärregime in Brasilien mehrere große Infrastrukturprojekte in der Amazonasregion initiiert hatte. Kevin Niebauer zeigt in seiner Studie anhand von Akteuren aus Brasilien, Deutschland und den USA, welche ökologischen Wissensordnungen und Diskurse diesem zeitgeschichtlichen Phänomen zugrunde lagen und wie sich – im Kontext beschleunigter Globalisierung um Themen wie Entwaldung, Klimawandel und Biodiversität – ein neues Tropenwaldverständnis herausbildete. Dabei wird auch die transformative Wirkung deutlich, die vom Regenwald in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen ausging.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.