Cover-Bild Landsknechte und Söldnerführer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lindenbaum Verlag
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 152
  • Ersterscheinung: 15.09.2021
  • ISBN: 9783938176924
Mario Kandil

Landsknechte und Söldnerführer

Wir leben heute in der westlichen Welt in einer weitgehend unkriegerischen, ja pazifistischen Gesellschaft. Dieses Werk über Landsknechte und Söldnerführer gibt spannende und erkenntnisreiche Einblicke in eine Epoche, die in erster Linie kriegerisch geprägt war.

Es war die Epoche der Glaubenskämpfe, von der Reformation bis zu den Verheerungen großer Landstriche in Europa im Dreißigjährigen Krieg (1618–1648). In ihm war Deutschland nur Spielball ausländischer Interessen, machtpolitisch von fremden Mächten dominiert, wirtschaftlich ruiniert. Tief hat sich das Kriegsgeschehen mit seinen Grausamkeiten und den katastrophalen Folgen ins kollektive Unterbewußtsein der Deutschen eingeschrieben. Eine geschichtliche Aufarbeitung aber findet kaum statt.

Dieses Buch möchte an die Männer erinnern, deren blutiges Metier zu jener Zeit der Krieg war, echte Kriegsunternehmer wie Albrecht von Wallenstein. Doch nicht nur die Großen des Kriegshandwerks werden gewürdigt, sondern auch die „gemeinen Soldaten“, die Landsknechte und Söldner. Abgerundet wird das Buch durch eine vergleichende Betrachtung von Gewalthaufen und Landsknechten, eine Studie über das Heerwesen zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges sowie einen Exkurs über die legendäre Reiterei Wallensteins. Zahlreiche zeitgenössische Gemälde, Kupferstiche und Zeitdokumente illustrieren zudem diese kurze Darstellung des Söldner- und Heerwesens in der Frühen Neuzeit.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.