Cover-Bild Söhne und Töchter des Feuers / Die Schatten der vier Höllen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: epubli
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy & Science Fiction
  • Seitenzahl: 316
  • Ersterscheinung: 20.10.2017
  • ISBN: 9783745032871
Mike Bergemann

Söhne und Töchter des Feuers / Die Schatten der vier Höllen

Der Krieg gegen die Mächte des Feuers ist neu entflammt. Während sich die Reiche Vylithiens zusammenschließen müssen, um sich ihrem unbezwingbarem Feind zu stellen, haust Lithan Nachtwald, von der Familie geächtet, in einem einsamen Kloster. Doch bald ergibt sich für ihn die Gelegenheit, den Fesseln der Geistlichkeit zu entfliehen und sich dem Grauen des Krieges zu stellen. Doch ist er wirklich dafür bereit?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Tauriel in einem Regal.
  • Tauriel hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.04.2018

Rezension Die Schatten der vier Höllen

0

Der Einstieg in das Buch fiel mir leider etwas schwer, da ich nahezu mit neuen Namen und Ländern überrannt wurde. Dennoch gefiel mir die Geschichte sehr gut, denn der junge Lithan wir mit dem Glauben konfrontiert. ...

Der Einstieg in das Buch fiel mir leider etwas schwer, da ich nahezu mit neuen Namen und Ländern überrannt wurde. Dennoch gefiel mir die Geschichte sehr gut, denn der junge Lithan wir mit dem Glauben konfrontiert. Seine ganze Familie ist sehr religiös und auch er durfte diese Erziehung genießen. Allerdings fängt er an zu zweifeln, ob es diesen Gott wirklich gibt. Sein innerer Konflikt wird sehr gut dargestellt und ich kann Lithans Standpunkt sehr gut nachvollziehen.

Auch der Schreibstil konnte mich sehr überzeugen, das Buch lies sich flüssig lesen. Vor allem gegen Ende packte mich die Geschichte so richtig und ich wollte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören.

Der mittlere Part des Buches war nicht so mein Ding, da ich das Gefühl hatte, dass sich die Geschichte etwas in die Länge zieht. Lithan kämpfte ständig mit den gleichen Problemen und ich hatte nicht das Gefühl, dass er sich bemühte an seiner Situation etwas zu ändern.

Wiederum sehr gut gefiel mir, dass sich das Buch mit sehr vielen ethischen Themen auseinandersetzt – Glaube und Homosexualität sind Themen, die besprochen werden und mir gefiel es, dass auch der Leser durch Streitereien in dem Buch dazu angeregt wurde sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen.

Veröffentlicht am 21.11.2017

Hatte mir mehr versprochen

0

Dieser Roman ist der 2.Band einer Reihe,der aber unabhängig von dem ersten Buch ist und ohne Vorwissen gelesen werden kann.

Der Protagonist Lithan wird von seiner gläubigen Mutter ins Kloster geschickt,damit ...

Dieser Roman ist der 2.Band einer Reihe,der aber unabhängig von dem ersten Buch ist und ohne Vorwissen gelesen werden kann.

Der Protagonist Lithan wird von seiner gläubigen Mutter ins Kloster geschickt,damit er für das Leben lernt.
Er zaudert oft mit seinem Schicksal,und möchte nicht dort bleiben.Doch immer wenn für ihn ein neuer Ausweg in Sicht ist ,geschieht etwas unerwartetes und sein Leben schlägt eine andere Richtung ein.Aber Lithan wächst an seinen Aufgaben.
Der Roman lässt sich flüssig lesen,aber eher ein Selbstfindungs-Trip des Protagonisten als ein Fantasy-Roman.Kennt man den Vorgänger-Band,so kann es sein ,daß man enttäuscht ist.Die fantastischen Einhörner sowie Drachen sind leider nur eine Randerscheinung.
Eine Spannung baut sich kaum auf.
Es sind noch zwei Bände in Aussicht und ich bin gespannt wie es mit den „Söhne und Töchtern des Feuers“ weitergeht.