Profilbild von Tauriel

Tauriel

Lesejury Profi
offline

Tauriel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tauriel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.12.2017

Kopfkino

His Dark Materials 0: Über den wilden Fluss
0 0

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut,der Blick von oben auf das Ruderboot mit dem Protagonisten Malcolm finde ich sehr gelungen.
Endlich ist sie da,die Vorgeschichte von dem goldenen Kompass ,wie Lyra ...

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut,der Blick von oben auf das Ruderboot mit dem Protagonisten Malcolm finde ich sehr gelungen.
Endlich ist sie da,die Vorgeschichte von dem goldenen Kompass ,wie Lyra und Malcolm sich begegnen und was sie miteinander erleben.
Diesen Fantasy-Roman kann man unabhängig und ohne Vorwissen lesen.Der Autor breitet sein gesamtes Spektrum an Fantasy aus.Er hat einen anschaulichen Schreibstil und es ist nicht schwer,der Geschichte von Anfang an zu folgen.
Es handelt von einer Paralellwelt ,die unserer Welt ähnlich ist.Sie spielt in der Stadt Oxford .
Sie liegt an der Themse und die Eltern von
dem Protagonisten Malcolm besitzen ein Gasthaus direkt an diesem Fluss.Malcolm ist ein liebenswerter und aufgeweckter Junge .Er befährt die Themse mit seinem Kanu, mit dem Namen „LA BELLE SAUVAGE“um Botengänge damit zu erledigen.
Da er zusätzlich im Gasthaus seiner Eltern hilft,bekommt er so einiges mit,was in der Umgebung passiert.
Es gefällt mir gut,wie Malcolm mit schwierigen Situationen souverän umgeht.

Mit dem einsetzenden Regen,der sich in ungeahnte Wassermassen verwandelt ,und nicht nur die Themse überflutet ,versucht Malcolm,Herr der Lage zu werden .Mit seinem Kanu rettet er Lyra und die Küchenhilfe Alice und das Abenteuer beginnt.
Der Autor beschreibt dies sehr anschaulich,mein Kopfkino geht an und ich bin mittendrin im Geschehen.
Eine klare Leseempfehlung von mir und es ist auch für Erwachsene geeignet.

Veröffentlicht am 26.11.2017

Klare Leseempfehlung

Flügel der Dunkelheit
0 0

Die Flügel der Dunkelheit
von Angela Planert erschienen im Spielberg Verlag
Klappentext :
Liana, die ehrgeizige Chirurgin an der Berliner Charité ist höchst erstaunt, als ihr die junge Krankenschwester ...

Die Flügel der Dunkelheit
von Angela Planert erschienen im Spielberg Verlag
Klappentext :
Liana, die ehrgeizige Chirurgin an der Berliner Charité ist höchst erstaunt, als ihr die junge Krankenschwester Bettina mitten in der Nacht deren 18 Monate alten Sohn Veit zur Obhut anvertraut. Bettina ist offensichtlich verwirrt; Aufgelöst präsentiert sie Liana einen Zeitungsbericht von 'Vampirfledermäusen über Berlin'. Daraufhin ist Bettina plötzlich verschwunden und Liana bleibt mit dem anämiekranken Kind zurück. Veit benötigt wöchentlich Blutkonserven. Schnell merkt Liana, dass mit dem Jungen noch etwas nicht stimmt. Auffallend verängstigt zeigt sich Veit gegenüber dem Vater, Dr. Klingenberger, einem älteren Kollegen der Berliner Charité, der auf die Herausgabe des Jungen drängt. Instinktiv wittert Liana Gefahr für das Kind und versteckt es. Zugleich wird die rational denkende Wissenschaftlerin vermehrt von übersinnlichen Visionen geplagt. Als Traian, ein junger Vampir, in die Geschehnisse tritt, geraten die Realitäten durcheinander. Traian sinnt nach Rache. Rache an den Menschen, die ihn und seine Familie einst grausam quälten.
Langsam fügen sich Lianas Träume wie ein Puzzle mit Veits und Traians Schicksal zusammen. Eine Geschichte beginnt, aus der es kein Entrinnen gibt.

Der Klappentext ist vielversprechend und und hat mich neugierig auf den Inhalt gemacht.Durch den angenehmen Schreibstil der Autorin bin ich mitten im Geschehen und kann dem Roman gut folgen.Sie baut einen Mikrokosmos vor meinem geistigen Auge auf und mein Kopfkino wird eingeschaltet.Der Roman baut langsam an Spannung auf und hält sich bis zum Ende.
Eine klare Leseempfehlung von mir.

Veröffentlicht am 26.11.2017

Alptraum an Bord

Woman in Cabin 10
0 0

Das Cover ist gut gewählt und ich ahne schon,wo sich der Thriller abspielt.
Eine Reise,an Norwegens Küste entlang bis nach Bergen hinauf,auf einem luxuriösen Kreuzfahrtschiff.Wer kann dazu schon nein ...

Das Cover ist gut gewählt und ich ahne schon,wo sich der Thriller abspielt.
Eine Reise,an Norwegens Küste entlang bis nach Bergen hinauf,auf einem luxuriösen Kreuzfahrtschiff.Wer kann dazu schon nein sagen?
Lo ,eine Journalistin wird abends Opfer eines Einbruchs.Sie entflieht aus ihrer Wohnung und ist froh,als sie von ihrer Chefin Rowan den Auftrag bekommt,einen Reisebericht für das Magazin zu verfassen.Sie sagt ,ohne groß nachdenken zu müssen,zu.

Als Reisereporterin geht Lo an Bord des Kreuzfahrtschiffes „Aurora „.
Doch hinter der schillernden Fassade fängt es an zu bröckeln.
Es verschwindet eine Frau aus der Nachbarkabine,die scheinbar nicht belegt wurde.Keiner kennt Sie ,und Lo fängt an unbequeme Fragen zu stellen.
Lo hat irgendjemand bei ihren Recherchen arg auf die Füße getreten,doch bei der Mannschaft und den anderen Gästen stößt sie nur auf Unverständnis .

Erschwerend kommt noch hinzu,das es kein Handynetz gibt.Ihr Freund macht sich zuhause große Sorgen,da er keine Nachrichten von ihr bekommt.

Die Spannung baut sich langsam auf,als Leser werde ich erst einmal auf eine falsche Fährte gesetzt doch nach einer nachzuvollziehenden Wendung kann ich das Buch nicht aus der Hand legen.

Veröffentlicht am 24.11.2017

Wo ist Jay von Astrid Korten

Wo ist Jay
0 0

Wo ist Jay von Astrid Korten

Abgrundtief
Cover gefällt mir sehr gut,dieses zarte Geschöpf von Schmetterling,inmitten von zerbrochenen harten Glas erscheint wie eine Metapher auf diesen Roman.

Aufgrund ...

Wo ist Jay von Astrid Korten

Abgrundtief
Cover gefällt mir sehr gut,dieses zarte Geschöpf von Schmetterling,inmitten von zerbrochenen harten Glas erscheint wie eine Metapher auf diesen Roman.

Aufgrund eines Zeitungsberichtes über Mädchenmorde im Raum Aachen entstand dieser abgrundtiefe Psychothriller.
Die Protagonistin Mia liest in der Zeitung von einem ermordeten Mädchen die eine auffallende Ähnlichkeit mit ihrer Freundin Jay hat.Mit Jay verbindet sie eine tiefe Freundschaft.Sie haben keine Geheimnisse voreinander.Freitags haben sie mit ihren Ehemännern und ein paar anderen Singles einen Freitagstreff in ihrer Stammkneipe.Nach einem gemeinsamen Frauenwochenende (nur Mia und Jay),verschwindet Jay plötzlich und unerwartet.Mia ist die einzigste,die sich trotz unerklärlichen Wiederständen der Clique aufmacht und Nachforschungen betreibt.
Ich werde in den Strudel der Ereignisse eingesogen,bin entsetzt,wie jahrelanges Vertrauen plötzlich bröckelt und jemanden wie Mia so gar nicht unterstützt.
Lebt Jay noch und was ist passiert?
Diese Frage beschäftigt mich wie ein roter Faden durch das Buch.Muß es in einem Rutsch durchlesen.Fällt mir bei dem flüssigen Schreibstil nicht schwer.
Langsam kommt Licht ins Dunkel und die Spannung steigt und meine Fragen klären sich zum Ende des Buches.

Veröffentlicht am 23.11.2017

Für gemütliche Stunden auf dem Sofa

Winterglitzern
0 0

Winterglitzern
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Für gemütliche Stunden auf dem Sofa
Klappentext:
Die unabhängige Bree arbeitet als Curvy Model und genießt ihr Single-Leben mit Reisen, spannenden Jobs und unverbindlichen Affären. ...

Winterglitzern
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Für gemütliche Stunden auf dem Sofa
Klappentext:
Die unabhängige Bree arbeitet als Curvy Model und genießt ihr Single-Leben mit Reisen, spannenden Jobs und unverbindlichen Affären. Ein Anruf ihres Vaters ändert alles: Sie muss zurück ins beschauliche Cornwall, um sich dort um das B&B ihrer Eltern zu kümmern.
Den einzigen Gast kennt sie bereits – aus einer unerfreulichen Begegnung in London. Ben, Mitte 30, enttäuscht von der Liebe und gelangweilt vom Job. Er ist sofort von Bree fasziniert, aber sie zeigt ihm die kalte Schulter.
Bald entdeckt Bree Anzeichen, dass Ben ihr seine wahren Absichten verheimlicht. Aber warum kann sie seine braunen Augen nicht vergessen?
Als sie Bens Geheimnis auf die Spur kommt, droht alles zu zerbrechen.
Wird Bree um ihre Liebe kämpfen oder kehrt sie zurück in ihr altes Leben?

Dies ist der zweite Band einer Reihe die in Cornwall spielt,aber unabhängig davon gelesen werden kann.
Das Cover ist ansprechend und es ist farblich gut aufeinander abgestimmt .Man erahnt durch das Fenster ein wenig von Cornwalls Küste .
Der angenehme und lockere Schreibstil der Autorin ist gut zu lesen und ich bin mitten im Geschehen.
Mein Kopfkino geht an ,und viel zu schnell ist diese Geschichte zu Ende.
Ich freue mich schon auf Band 3,der im Frühjahr 2018 unter dem Titel :
Frühlingsleuchten erscheint.