Profilbild von Tauriel

Tauriel

Lesejury Star
offline

Tauriel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tauriel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.05.2018

Nicht meins

Zu nah
2 0

Klappentext:
Die angesehene Wissenschaftlerin Eleanor Costello ist tot. Erhängt in ihrem Schlafzimmer. Frankie Sheehan, Detective im Dubliner Police Department und schwer gezeichnet von ihrem letzten Fall, ...

Klappentext:
Die angesehene Wissenschaftlerin Eleanor Costello ist tot. Erhängt in ihrem Schlafzimmer. Frankie Sheehan, Detective im Dubliner Police Department und schwer gezeichnet von ihrem letzten Fall, glaubt nicht an Selbstmord. Jemand war bei Eleanor, als sie starb. Jemand, der sadistische Lust an brutalen Spielchen hat.
Schon bald wird eine zweite Leiche gefunden: eine junge Frau - zu Tode gefoltert. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, und für Frankie geht es erneut um Leben und Tod.
Das Cover sieht interessant aus,die geöffnete Tür aus der ein Lichtstrahl fällt und die orangefarbene Schrift ist gut auf den Hintergrund abgestimmt.
Ich habe die gekürzte Hörbuch-Fassung gehört
und die Sprecherin Sabina Godec hat eine angenehme Stimme und
ist für diesen Thriller gut gewählt.Ich kann ihr ohne Probleme zuhören.

Dieser Thriller entführt mich nach Dublin ,der Hauptstadt der Republik Irland.
Die Protagonistin Frankie erlebe ich als taffe Ermittlerin .Obwohl sie etwas angeschlagen ist,hat sie eigenwillige Ermittlungsmethoden ,um ihre Kollegen von ihren Eindrücken zu überzeugen.
Es bleibt leider nicht nur bei einer Leiche und der Thriller greift auch das Darknet und BDSM als Thema auf.

Ich hatte mich auf einen Thriller mit Lokalkolorit gefreut,aber Fehlanzeige.

Da es sich um eine gekürzte Fassung handelt,habe ich den Eindruck,das wichtige Informationen fehlen.
Er hätte mehr Potential gehabt,die Grundidee war schon interessant,aber durch das konstruierte und überraschende Ende bin ich etwas enttäuscht ,deshalb nur 3 Sterne.

Veröffentlicht am 18.04.2019

Eine runde tiefsinnige Geschichte

Der blaue Stein
1 0

Dem Betrachter der Bilder steht es frei,
seiner Fantasie zur Interpretation dieser Bilder freien Lauf zu lassen .Für mich ist diese Geschichte eine Parabel auf das Leben in all seinen Facetten.
Trennung,Sehnsucht ...

Dem Betrachter der Bilder steht es frei,
seiner Fantasie zur Interpretation dieser Bilder freien Lauf zu lassen .Für mich ist diese Geschichte eine Parabel auf das Leben in all seinen Facetten.
Trennung,Sehnsucht und Einsamkeit ist das vorherrschende Thema.
Von der Farbgebung ist dieses Bilderbuch sehr ansprechend und das runde Ende machen dieses Bilderbuch,nicht nur für Erwachsene ,so einzigartig.

Veröffentlicht am 18.03.2019

Erschreckend realistisch

Die Akte Rosenrot
1 0




Es ist mittlerweile der vierte Thriller von dieser Autorin den ich gelesen habe.Der Klappentext hat mich direkt angesprochen.
Durch ihren anschaulichen und flüssigen Schreibstil bin ich sehr schnell ...




Es ist mittlerweile der vierte Thriller von dieser Autorin den ich gelesen habe.Der Klappentext hat mich direkt angesprochen.
Durch ihren anschaulichen und flüssigen Schreibstil bin ich sehr schnell in diese Geschichte hinein gekommen.
Der Prolog beginnt heftig und ist für den Thriller unerlässlich.
Der Protagonist Ibsen Bach ist gesundheitlich angeschlagen und hat ein persönliches Interesse daran,daß die Morde aufgeklärt werden.
Auch die Nebenfiguren sind gut ausgearbeitet und je tiefer ich in diesen Thriller eintauche,umso mehr bin ich gefesselt.
Die Spannung steigt durch unverhoffte Wendungen und wird bis zum Schluss gehalten.Erst im letzten Drittel wird alles so langsam aufgedröselt.
Die Autorin hat sehr akribisch recherchiert und deshalb hat der Thriller einen realen Bezug.
Ich konnte den Roman kaum aus der Hand legen.Gerne mehr von dieser Autorin.

Veröffentlicht am 25.12.2018

Böses Erwachen

Watching You – Er wird dich finden
1 0

Das Cover und der Klappentext sind mir positiv aufgefallen und haben mich dazu angeregt,diesen Thriller zu lesen.
Von dieser Autorin,die hauptsächlich Fantasy schreibt,habe ich noch nichts gelesen.

Durch ...

Das Cover und der Klappentext sind mir positiv aufgefallen und haben mich dazu angeregt,diesen Thriller zu lesen.
Von dieser Autorin,die hauptsächlich Fantasy schreibt,habe ich noch nichts gelesen.

Durch ihren flüssigen Schreibstil bin ich gut in diese Geschichte hinein gekommen und es fällt mir schwer,diesen Roman aus der Hand zu legen.

Die Protagonistin und die Nebenfiguren sind gut ausgearbeitet und der Plot gefällt mir sehr gut.
Sie spielt in einer Kleinstadt,wo jeder jeden kennt und niemand jemandem etwas böses zutraut.

Der Spannungsbogen baut sich langsam
auf und durch die Perspektivwechsel wird die Spannung gesteigert und ich fiebre der Auflösung entgegen.

Ich habe diesen Thriller sehr gerne gelesen und freue mich auf weitere Romane von Ihr.

Veröffentlicht am 26.06.2018

Helena eine kluge und starke Persönlichkeit

Das Mätressenspiel
1 0

Der Roman spielt im ausgehenden 17.Jahrhundert und das hübsche Cover stimmt mich auf den historischen Roman ein.
Die Autorin hat einen flüssigen und angenehmen Schreibstil und durch ihren Erzählstil bin ...

Der Roman spielt im ausgehenden 17.Jahrhundert und das hübsche Cover stimmt mich auf den historischen Roman ein.
Die Autorin hat einen flüssigen und angenehmen Schreibstil und durch ihren Erzählstil bin ich schnell in diesem Roman gefangen und mein Kopfkino geht an.

Gut recherchiert und nachvollziehbar breitet die Autorin einen bunten Teppich aus,der das Leben der Protagonistin Helena zu dieser Zeit sehr anschaulich beschreibt.
Aus einer misslichen Lage heraus,begibt sich Helena an den Hof von Herzog Ernst August von Braunschweig- Lüneburg und wird zum Spielball der feinen Gesellschaft.
Geduldet von der Obrigkeit sind Liebe und Intrigen an der Tagesordnung.

Ich habe mit Helena gelitten,sie ist einfach eine liebenswerte Persönlichkeit,die ich sofort ins Herz geschlossen habe.
Gerne habe ich diesen Roman gelesen
und am Ende bin ich traurig,daß ich mich von Helena und ihrer Zeit verabschieden muss.
Eine klare Leseempfehlung von mir.