Profilbild von Tauriel

Tauriel

Lesejury Star
offline

Tauriel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tauriel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.11.2020

Peter undercover unterwegs

Ein weißer Schwan in Tabernacle Street
0

Peter Grant ist suspendiert - Band 8 der Kultreihe . Peter Grant, unser Londoner Lieblings-Bobby und Zauberlehrling, steht vor völlig neuen privaten Herausforderungen. Welche ihn zu gleichen Teilen mit ...

Peter Grant ist suspendiert - Band 8 der Kultreihe . Peter Grant, unser Londoner Lieblings-Bobby und Zauberlehrling, steht vor völlig neuen privaten Herausforderungen. Welche ihn zu gleichen Teilen mit Panik und Begeisterung erfüllen. Beruflich bekommt er es mit der Serious Cybernetics Corporation zu tun, dem neuesten Projekt des Internet-Genies Terrence Skinner. Und prompt holt die Magie ihn wieder ein. Denn in den Tiefen der SCC ist ein Geheimnis verborgen: eine geheime magische Technologie, die bis weit ins 19. Jahrhundert zurückreicht, dem Zeitalter von Ada Lovelace und Charles Babbage. Und die brandgefährlich ist für die gesamte Welt.

Ich kannte die Reihe um Peter Grant noch nicht,und hatte die Möglichkeit,in einer Hörrunde diesen Urban -Fantasy Roman kennenzulernen.Mittlerweile ist es der achte Band ,um den englischen Bobby Peter Grant ,der auch auf deutsch erschienen ist .
Nicht nur der neue Fall für Peter,auch das Privatleben wird hier beleuchtet.
Der Autor scheint Technik begeistert zu sein und lässt auch keine Gelegenheit aus,um seine humorvolle Seite hier zum Ausdruck zu bringen.
Der Hörbüch-Sprecher Dietmar Wunder hat seine Aufgabe grandios erledigt und er konnte mich über sechs fantastischen Stunden fesseln.
Es handelt sich um eine gekürzte Fassung , doch die wichtigsten Hinweise werden in unscheinbaren Nebensätzen erwähnt. Das Ende ist stimmig und ich möchte mir auch noch das Buch zulegen.
Fazit:Ein Highlight für Peter Grant -Fans .
Vielen Dank an den JUMBO-Verlag zur freundlichen Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2020

Ember & Hayden

Cursed – Die Hoffnung liegt hinter der Dunkelheit
0

Inhalt:
Sterben ist ätzend – das weiß die 17-jährige Ember McWilliams aus eigener Erfahrung. Nach einem verhängnisvollen Autounfall hat ihre kleine Schwester sie dank einer übersinnlichen Gabe von den ...

Inhalt:
Sterben ist ätzend – das weiß die 17-jährige Ember McWilliams aus eigener Erfahrung. Nach einem verhängnisvollen Autounfall hat ihre kleine Schwester sie dank einer übersinnlichen Gabe von den Toten zurückgeholt. Eigentlich nicht schlecht, nur dass seither alles, was Ember berührt, stirbt. Sie hält sich gewissenhaft an ihre Regel, nichts Lebendiges zu berühren – Jungs eingeschlossen. Doch als Hayden Cromwell an ihrer Schule auftaucht und behauptet, Ember könne ihren Fluch mit seiner Hilfe kontrollieren, weckt er ihr Interesse. Ember würde alles dafür tun, wieder andere Menschen berühren zu können. Sie möchte die Hand ihrer kleinen Schwester halten. Und sie muss zugeben, dass sie auch gerne Hayden küssen würde.
Meine Meinung:
Das Cover sowieso der Klappentext haben mich auf diese Geschichte neugierig gemacht.Von dieser Autorin habe ich schon einiges gelesen.
Durch den flüssigen und angenehmen Schreibstil bin ich schnell in diese Geschichte gelandet und bin ganz nah in der Gefühlswelt von Ember .
Aus ihrer vertrauten Umgebung heraus gerissen,muss sie sich ihren neuen Platz erkämpfen. Ihr zur Seite gestellt ist Hayden. Er hat keine Angst vor ihrer tödlichen Gabe und versucht sie vor Neid und Missgunst zu schützen.
Zwischenzeitlich habe ich um Amber und Hayden Angst und konnte nicht mehr aufhören zu lesen.
Die Spannung steigt stetig an und wird bis zum Ende gehalten und ich habe keine offenen Fragen.
Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und gerne mehr von dieser Autorin.
Fazit:
Der Roman ist bezüglich einer Fortsetzung ausbaufähig.

Vielen Dank an NetGalley und dem Piper-Verlag für das Rezensionsexemplar

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.11.2020

Aktuelles und ernstes Thema

Crenshaw - Einmal schwarzer Kater
0

Das Cover finde ich gelungen und hat mich auf diese Geschichte neugierig gemacht.Der riesige Kater Crenshaw sitzt mit dem 10-jährigen Jackson zusammen auf einer Parkbank und sie sehen auf den lilafarbenen ...

Das Cover finde ich gelungen und hat mich auf diese Geschichte neugierig gemacht.Der riesige Kater Crenshaw sitzt mit dem 10-jährigen Jackson zusammen auf einer Parkbank und sie sehen auf den lilafarbenen Horizont.
Mit Hanno Koffler ist eine sehr gute Synchronstimme gefunden worden ,ich konnte ihm gut zuhören.
Jackson und Crenshaw kennen sich schon länger und Crenshaw ist nur für Jackson sichtbar . Plötzlich ist er wieder da,der imaginäre Freund aus Kindertagen.
Jackson ist froh,als Crenshaw nach Jahren wieder aufgetaucht ist ,um ihn in der neuen und schwierigen Situation zu unterstützen . Er kann seine Probleme mit der riesigen Katze besprechen . Er wundert sich,das alle Anderen Crenshaw nicht wahrnehmen.
So kann es gehen,grade war Jacksons Leben noch sicher und vorhersehbar,doch plötzlich hat sich das Blatt gewendet und nichts ist mehr so , wie es war.
Die Autorin dieser phantastischen Geschichte zeigt auf,wie ein unsichtbarer Freund in schwierigen Situationen hilfreich zur Seite stehen kann.
Ein Hörbuch,das Hoffnung macht auch in dieser aktuellen Zeit.

Fazit: Ein Hörbuch,das nachdenklich macht mit aktuellen Bezug.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.11.2020

Schön Retro

Asterix - Der Goldene Hinkelstein
0

Wahnsinn,ein Kleinod von meinem Lieblingscomic -Helden Asterix und Obelix.
Das Cover ist schon der Brüller . Hier halten sich alle noch die Ohren zu....Petersilie kam erst später auf.
Dieser Comic ist ...

Wahnsinn,ein Kleinod von meinem Lieblingscomic -Helden Asterix und Obelix.
Das Cover ist schon der Brüller . Hier halten sich alle noch die Ohren zu....Petersilie kam erst später auf.
Dieser Comic ist 1967 in Form eines Schallplattenbuches erschienen und lange Zeit in Vergessenheit geraten.Gut,das die Seiten schon damals eingescannt wurden,und somit ein Kleinod erhalten bleiben konnte.
Schön Retro sind die Figuren,die den markanten Pinselstrich von Uderzo tragen.
Großformatige,zum Teil über zwei Seiten gehende Zeichnungen bereichern diesen Comic. Für mich ungewohnt ,da dieser Comic ohne Sprechblasen fungiert und auch funktioniert.
Als Clou ist am Ende noch ein QR-Code zum Einscannen,um die Geschichte und die „Gesangskünste“ von Troubadix hautnah mit zu erleben.
Es endet wie bei den anderen Bänden auch im gallischen Dorf beim Bankett.Mit der Ausnahme,das Troubadix nicht gefesselt und geknebelt im Baum hängt.
Ich hoffe auf mehr so verborgene Schätze von Asterix und Obelix,ich hatte meinen Spaß an der Geschichte.
Fazit : Eine fast vergessene Perle der Asterix -Reihe .
Vielen Dank an Vorablesen und Egmont-Verlag für das Rezensionsexemplar

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.11.2020

Waghalsige Franziska

Tribut der Schande
0

Von dieser Autorin habe ich schon einige historische Romane gelesen.Dies ist der zweite Teil einer Trilogie .Da die Geschichte um Franziska Hochperger nahtlos weitererzählt wird,empfiehlt es sich , den ...

Von dieser Autorin habe ich schon einige historische Romane gelesen.Dies ist der zweite Teil einer Trilogie .Da die Geschichte um Franziska Hochperger nahtlos weitererzählt wird,empfiehlt es sich , den Vorgänger- Band zu kennen. Der Lesegenuss ist dadurch höher .
Durch den flüssigen und angenehmen Schreibstil der Autorin bin ich gut in diesem zweiten Teil gelandet .
Sie versetzt mich ins Jahr 1514. Zu dieser Zeit lebt die historische Figur Herzog Ulrich von Württemberg , der als Verschwender, Ehebrecher und Mörder in die Geschichte einging.
Dieser Herzog versucht mit allen Mitteln,an Geld zu gelangen und scheut sich nicht,durch ungerechte Steuern ,Geld in seine leere Kasse zu scheffeln.Durch dieses sogenannte Umgeld,wird das Volk immer ärmer und sie schließen sich in einem Geheimbund,dem „Armen Konrad“ zusammen .
Zu diesen konspirativen Treffen findet sich auch die Protagonistin Franziska ein.Sie tarnt sich als Mann und wird von ihrem Weggefährten Jakob begleitet.
Sie erleben den Bauernaufstand hautnah mit und die Autorin beschreibt plastisch und anschaulich,wie die Situation zwischen den unzufriedenen Bauern und der Obrigkeit eskaliert.Der Herzog ist berechnend und es kommt zu öffentlichen Folterungen und Hinrichtungen,um das Volk wieder zu gängeln.
Auch sonst sind Franziska und Jakob des öfteren in waghalsigen und spannenden Situationen verstrickt ,bei den es um Leben und Tod geht.
Ich hoffe und bange um die beiden.
Eine Zeitreise ins 16 . Jahrhundert, die durch authentische Beschreibungen einer Achterbahnfahrt ähnelt,gut vorstellbar und mit realistischen Zügen .

Fazit:Ein gut recherchierter historischer Mittelalter-Roman.
Vielen Dank an NetGalley und Amazon für das Rezensionsexemplar

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere