Cover-Bild Moreno

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,49
inkl. MwSt
  • Verlag: epubli
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 600
  • Ersterscheinung: 12.05.2016
  • ISBN: 9783741809774
N. Merida

Moreno

Was ich bin, ist das was du aus mir machst
Damian Moreno ist der Erbe der Hotelkette Moreno.
Er lebt mit seiner Mutter und seiner Schwester auf Ibiza.
Eines Tages erfährt er von seiner Mutter, dass er bereits versprochen ist.
Die Frau, die er heiraten soll, ist die Tochter eines Senators und lebt mit ihrem Vater in New York.
Um seine zukünftige Braut kennenzulernen, reist er mit seinen beiden Freunden nach New York.
Als er Madeleine bei ihrer Examens Feier in einem Club trifft, reagiert diese aufgrund seines verdammt guten Aussehens schockiert.
Madeleine ist kaum in der Lage, in seiner Nähe einen klaren Gedanken zu fassen.
Sie ist hin und weg von dem Mann, dem sie als Baby schon versprochen wurde.
Damian verspricht Madeleine alles in seiner Macht Stehende zu tun, um die Hochzeit zu verhindern, sollte sie sich gegen diese arrangierte Heirat entscheiden.
Madeleine kann nicht glauben, dass Damian das Schicksal der beiden allein in ihre Hände legt.
Doch sie ahnt nicht, dass Damian mit dieser Heirat das Ziel verfolgt, von seiner machtsüchtigen Mutter etwas zu fordern, dass sie sonst nie hergeben würde.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei SmoNr1 in einem Regal.
  • SmoNr1 hat dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von SmoNr1.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.12.2018

Eine Liebesgeschichte, die einen nicht loslässt

0

Inhalt:

Damian Moreno ist ein reicher, erfolgreicher und gutaussehender Mann aus Ibiza. Die Frauen liegen ihm zu Füßen. Er könnte jede haben. Doch seine Mutter hat die Angewohnheit sich überall einzumischen. ...

Inhalt:

Damian Moreno ist ein reicher, erfolgreicher und gutaussehender Mann aus Ibiza. Die Frauen liegen ihm zu Füßen. Er könnte jede haben. Doch seine Mutter hat die Angewohnheit sich überall einzumischen. Auf der Arbeit, zu hause und jetzt auch noch in seinem Liebesleben! Er ist im Alter von sechs Jahren einem Baby versprochen worden!! „Zwangsehe im 21. Jahrhundert! Das geht ja wohl gar nicht.“, dass denkt sich auch die süße, unschuldige und nette Madeleine aus New York. Wird diese Zwangsehe funktionieren und könnte vielleicht eine unüberwindbare Liebe entstehen?

Meine Meinung:

„Moreno“ war mein erster und einziger Roman von der Autorin N. Merida und trotzdem hat sie es geschafft eine meiner Lieblingsautorin zu werden. Ihr Schreibstil ist einfach bewundernswert. Merida konnte mich von der ersten Seite an so stark fesseln, sodass ich das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte. Ein süchtig-machendes Buch!

Die Charaktere wurden so Authentisch dargestellt. Sehr unterschiedliche Charaktere und sie hatten mein Herz in der Hand. Ich musste weinen und auch lachen! Soviel habe ich noch nie bei einem Buch geweint.

Die Handlung war nicht vorhersehbar und man konnte nachvollziehen wieso manche Charaktere auf ihrer Art und Weise gehandelt haben. Es wirkte sehr realistisch. Durch das ganze Buch hindurch haben sich die Charaktere weiter entwickelt. Sie haben aus ihren Fehlern gelernt und haben versucht sie zu verbessern. Dieser Weg war sehr hart und steinig.

Am liebsten mochte ich die unschuldige Liebe zwischen Damion und Madeleine. Ich habe es geliebt von den beiden zu lesen. Man erlebt nicht in jedem Liebesroman den Alltag von einem Pärchen. Ich habe es geliebt die Alltäglichen Abläufe von Damian und Madeleine mit erleben zu dürfen!

Die Sexszenen zwischen den beiden waren Perfekt. Damian konnte einen wirklich anheizen! Mir hat auch sehr gefallen, wie sie sich im Bett auch weiter entwickelt haben. Die Liebe zwischen den beiden wurde immer stärker und stärker.

Fazit:

„Moreno“ ist einer meiner Lieblingsbücher. Ich könnte das Buch immer und immer wieder lesen. Dieses mal war meine dritte Reise. Ich liebe die Charaktere, die Handlung, ALLES!
Jeder Mensch kann mal Fehler begehen. Manchmal muss was drastisches passieren um sich seine Fehler einzugestehen. Doch lieber später als nie!