Profilbild von Aideen

Aideen

Lesejury-Mitglied
offline

Aideen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Aideen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.07.2018

Ein Buch für zwischendurch

Fesselndes Verlangen - Forbidden Lovers
0

In diesem Buch geht es um Isabella, die nach einem schweren Schicksalsschlag, eine Play-Party besucht.
Dort trifft sie auf Tristan, von dem sie sich gleich angezogen fühlt. Nach der zusammen verbrachten ...

In diesem Buch geht es um Isabella, die nach einem schweren Schicksalsschlag, eine Play-Party besucht.
Dort trifft sie auf Tristan, von dem sie sich gleich angezogen fühlt. Nach der zusammen verbrachten Nacht, gehen sie getrennte Wege, aber wie das Schicksal so will, ist das nicht ihre letze Begegnung.

Das Cover und der Schreibstil hat mir gut gefallen. Das Cover wirkt nach wie vor sehr edel und passt zu den Charakteren der Protagonisten. Den Schreibstil mochte ich, auch wenn ich zwischendurch ein paar Probleme hatte.

Isabella und Tristan waren tolle Protagonisten, die Vergangenheiten der Beiden, hat mich ihnen näher gebracht und ich konnte mich besser mit ihnen identifizieren.

Die Erotik-Szenen kämen natürlich reichlich vor und ich fand sie toll beschrieben. Auch wenn es an manchen Stellen härter zur Sache ging, hatte ich nicht das Bedürfnis die Zeilen zu überspringen. Die Erotik-Szenen waren immer edel beschrieben.

Meine liebster Part am Buch ist immernoch der Anfang. Die Begegnung der Beiden ist einfach zauberhaft und voller Spannung. Auch wenn Tristan ein sehr dominanter Mann ist, ist er immer liebevoll mit Isabella umgegangen und ich mag die Verbindung die, die Beiden während der Geschichte aufbauen. Was ich toll finde ist, dass sich beide weiter entwickeln und man nicht auf der Stelle stehen bleibt. Beim Ende bin ich immernoch zwiegespalten, einerseits ist es sehr überraschend und ich finde es toll das es nicht klischeehaft ist, doch anderseits finde ich das der „Aha-Moment“ fehlt. Die Autorin beschreibt Chloe so, dass ich sie für unwichtig gehalten habe und als dann das Ende passiert ist, fand ich es eher unbefriedigend, denn ich hatte Chloe fast vergessen.

Im Ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen, doch ich finde aus dem Ende hätte man mehr machen können.

Jeder der Bücher mit hohem Erotik-Anteil gerne liest, empfehle ich das Buch, denn es ist nicht klischeehaft.

  • Cover
  • Erotik
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil