Platzhalter für Profilbild

Alphafrau

Lesejury Star
offline

Alphafrau ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Alphafrau über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.08.2021

Corgis in Love

Kleiner Hund und große Liebe
0

Hunde sind die treuesten Freunde des Menschen - und sie können durchaus Amor auf vier Pfoten spielen, wie es der Liebesroman "Kleiner Hund und große Liebe" von Rosie Adams suggeriert. Hinter dem offenen ...

Hunde sind die treuesten Freunde des Menschen - und sie können durchaus Amor auf vier Pfoten spielen, wie es der Liebesroman "Kleiner Hund und große Liebe" von Rosie Adams suggeriert. Hinter dem offenen Pseudonym verbirgt sich die erfolgreiche Schriftstellerin Mirjam Müntefering, die in nahezu allen literarischen Gattungen zu Hause ist und sich mit ihren Werken einen festen Stammplatz in den Buchhandlungen erobert hat.

Die Köchin Sara kommt mit gebrochenem Herzen im Dörfchen Lyme Regis in Dorset an. Sie hat ihren Freund Victor mit einer anderen erwischt - ausgerechnet in ihrem gemeinsamen Restaurant. Gut, dass Tante Marjorie samt verstauchtem Knöchel gerade Hilfe mit dem Corgi-Rudel braucht. Die Hundemeute bringt Sara auf andere Gedanken, während sie für Marjorie kocht und im idyllischen Ort neue Freundschaften schließt. Ihre Tante kennt nämlich jede Menge Single-Männer und versucht, sie zu verkuppeln. Und dann taucht auch noch ständig dieser verschrobene Colin im Cottage hoch über dem Meer auf. Dass Victor versucht, sie zurückzugewinnen, trägt auch nicht unbedingt zu Saras Seelenfrieden bei. Soll sie ihm eine zweite Chance geben? Erst, als ihr Lieblings-Corgi verschwindet, zeigt sich, wer ein echtes Herz für Sara hat ...

Kann man sich in ein Cover verlieben? Diese Frage möchte ich mit einem klaren "Ja!" beantworten. Als ich den kecken Welsh Corgi gesehen habe, war es um mich geschehen. Er ist ein echter Herzensbrecher, der nicht nur seine britischen Landsleute im Sturm erobert. Der Titel ist ein echtes Versprechen. Wird Rosie Adams es einlösen?

Rosie Adams hat sich für ein wunderschönes Setting entschieden. Ihr Roman spielt in Lyme Regis, einem malerischen kleinen Badeort, der an der Jurassic Coast, einem Küstenabschnitt am Ärmelkanal, an der Grenze zwischen Dorset und Devon gelegen ist. Auch wenn Rosie Adams sich einige literarische Freiheiten herausnimmt, spiegelt ihr Roman die besondere Atmosphäre der „Perle von Dorset“.

Der Roman "Kleiner Hund und große Liebe" spielt in der aktuellen Gegenwart und wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Sogar der selbstbewusste Corgi Harry, der nicht nur seine treuen Gefährtinnen um seine Pfoten wickelt, kommt zu Wort und kommentiert alle Geschehnisse auf seine (tierisch interessante!) Weise.

Besonders schön finde ich, das sich dieses Buch ausdrücklich an eine weibliche Zielgruppe im "besten Alter" richtet, die sich mit der Protagonistin Sara leicht identifizieren kann. Denn sie ist kein naives junges Mädchen mehr, das von der großen Liebe träumt, sondern eine erfahrene, sympathische Frau von vierzig Jahren, die ihr Hobby zum Beruf gemacht hat und ein eigenes Restaurant mit ihrem (Geschäfts-) Partner in London führt.

Alles in allem ist Rosie Adams ein unterhaltsamer Liebesroman mit liebenswerten Protagonisten und einer zauberhaften Rasselbande vor einer malerischen Kulisse gelungen, der von Freundschaft und Liebe, Abschied und Neubeginn erzählt und von einem erholsamen Urlaub auf der Insel träumen lässt. I'll see you in England...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2021

Ein Männlein liegt im Walde

Ein Männlein liegt im Walde
0

Loretta is back!

Mit ihrem Buch "Ein Männlein liegt im Walde" legt Lotte Minck bereits den 14. Band ihrer erfolgreichen Reihe um die Amateur-Detektivin Loretta Luchs vor, die sich mit ihrem Lebensgefährten ...

Loretta is back!

Mit ihrem Buch "Ein Männlein liegt im Walde" legt Lotte Minck bereits den 14. Band ihrer erfolgreichen Reihe um die Amateur-Detektivin Loretta Luchs vor, die sich mit ihrem Lebensgefährten Dennis einem persönlichen Alptraum stellen muss:

Eine fast zwanzig Jahre zurückliegende Affäre bringt Lorettas Universum ins Wanken: Dennis soll Vater einer erwachsenen Tochter sein und steht von einem Tag auf den anderen unter Verdacht, deren Stiefvater erstochen zu haben. Die Last der Beweise ist erdrückend, doch für Loretta aka Hornbrillen-Girl steht fest: Dennis ist in eine Falle gelockt worden. Davon muss jetzt nur noch die Polizei überzeugt werden – wie immer mit tatkräftiger Unterstützung von Minipli-Man und Co.

Ich liebe die außergewöhnlichen Cover dieser Ruhrpott-Krimödien, für die Ommo Wille verantwortlich zeichnet. Hier nimmt er uns mit in einen dunklen Wald. Gehüllt in einen gelben Friesennerz, untersucht Loretta den mit rotweißem Flatterband abgesperrten Tatort, wo das Opfer - unter einem gelben Schirm vor neugierigen Blicken geschützt - liegt. Auf der Rückseite des Buches ist die mutmaßliche Tatwaffe, ein blutbeflecktes Messer, zu sehen. Hinter einigen Büschen verborgen, erkennt man sogar einen bärtigen Mann, dessen extravagante Kleidung an die späten Siebziger Jahre erinnert.

Loretta Luchs ist Kult, daran ist nicht zu rütteln. Unser Hornbrillen-Girl zählt zu den bodenständigen, ehrlichen, sympathischen Protagonisten dieser Ruhrpott-Krimödie, ebenso wie Erwin, der "Mini-Pli-Mann", Frank, der "Incredible Flying Ninja", Dennis, der "Breitcord-Boy", und die Kriminalkommissarin "Küpper, die Kobra." Wie bereits erwähnt, bildet dieses Buch bereits den 14. Band einer Reihe, die nicht nur die Herzen von Lesern aus dem Ruhrpott im Sturm erobert hat. Dennoch ist es in sich abgeschlossen und kann unabhängig, ohne Kenntnisse der anderen Fälle, gelesen werden.

Lotte Minck ist die Queen of Crimedy. Auch wenn sie stets fesselnde Krimis mit vielen unerwarteten Wendungen und einem packenden Finale vorlegt, kommt der Humor in ihren Ruhrpott-Krimödien nicht zu kurz. Mit leichter Hand und spitzer Zunge nimmt Lotte Minck die von Social Media geprägte Welt von jungen (mäßig begabten) Menschen aufs Korn, die keine Ausbildung machen, sondern um jeden Preis berühmt werden wollen. So scheut die Möchte-Gern-Influencerin Miriam nicht davor zurück, jeden banalen Schnipsel ihres Lebens öffentlich zu machen, während sich ihr Lover, der Möchte-Gern-Rapper TocTocSeven als Bad Guy inszeniert und selbst getextete, gewaltverherrlichende Songs auf seinem Youtube-Kanal zum Besten gibt. Ich habe Tränen gelacht!

Wer diese mitreißende Reihe von Lotte Minck nicht kennt, hat was verpasst. Ich möchte sie nicht mehr missen. Weiter so!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2021

Herzklopfen unterm Sternenhimmel

Herzklopfen unterm Sternenhimmel
0

Vor wenigen Monaten habe ich mich spontan in "Herzensbrecher am Horizont" , den ersten Band der Reihe "Verliebt auf Borkum", von meiner Lieblingsautorin Cornelia Engel (auch bekannt als Isabel Morland) ...

Vor wenigen Monaten habe ich mich spontan in "Herzensbrecher am Horizont" , den ersten Band der Reihe "Verliebt auf Borkum", von meiner Lieblingsautorin Cornelia Engel (auch bekannt als Isabel Morland) verguckt. Nun darf ich mich über den zweiten Band "Herzklopfen unterm Sternenhimmel" freuen, welcher die herzerwärmende, humorvolle Fortsetzung bildet.

Borkums allseits beliebter Tierarzt Hark Harksen ist überzeugter Single. Doch dann tritt seine Jugendliebe Ella wieder in sein Leben. Zwischen Zwillingskälbern und einem drolligen Minischwein kommen die beiden sich allmählich wieder näher. Bald merkt Hark, dass seine Gefühle für Ella noch genauso präsent sind wie die alten Probleme zwischen ihnen. Tierarzt ist Hark schon immer mit Leib und Seele, aber wird es ihm auch gelingen, Platz für die Liebe in seinem Leben zu schaffen?

Wer das schöne Cover betrachtet, darf sich schon an die Nordsee träumen. Eng umschlungen, macht ein vertraut wirkendes Paar einen romantischen Spaziergang am endlosen Strand, in der Begleitung eines kleinen Dackels. Handelt es sich um Hark und Ella, die mit dem treuen Tassilo unterwegs sind? Liest man den aussagekräftigen Titel, schlägt das eigene Herz gleich höher. Hier wird eine romantische Liebesgeschichte vor einer traumhaften Kulisse erzählt!


Im Mittelpunkt des zweiten Bandes "Herzklopfen unterm Sternenhimmel" steht der sympathische Tierarzt Dr. Hark Harksen, der den schrecklichen Tod seiner Frau nicht überwunden hat. Tiefe Gefühle will er nicht mehr zulassen, auch wenn er sich seiner ehemaligen Freundin Ella nach wie vor tief verbunden fühlt. Im Stillen zieht Frauke, die esoterisch angehauchte Mutter von Hark, mit Hilfe einer guten Freundin geschickt die Fäden, um ihren widerspenstigen Sohn und die störrische Ella mit Hilfe eines raffinierten Konzeptes zu verkuppeln. Auch Ella hat ihr Päckchen zu tragen; nach einer gescheiterten Ehe muss sie ihr einziges Kind allein großziehen, sie trägt die Verantwortung für ihre kranke Mutter Brigitte, zu der sie ein gestörtes Verhältnis hat, und der familieneigenen renovierungsbedürftigen Kneipe steht das Wasser bis zum Hals.

Wieder einmal bin ich restlos begeistert von meiner Lektüre. Cornelia Engel erzählt eine dramatische, mitreißende Geschichte voller Herz und Humor, und die süßen Tiere sorgen für viele schöne Momente. Es ist keine heile Welt, von der sie erzählt, aber man fühlt sich im Kreise dieser liebenswerten Menschen mit Ecken und Kanten zu Hause. Besonders bewegt hat mich die tiefe Solidarität der alteingesessenen Borkumer, die ihrer Nachbarin Ella, die um ihre Existenz fürchtet und keinen Ausweg sieht, ihre tatkräftige Unterstützung anbieten und einen erfolgreichen Schlachtplan gegen den Aufkauf ihrer Insel durch finanzkräftige Investoren entwickeln. So muss es sein!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2021

Stay pawsitive!

Frauchens Glücksjournal
0

Meine Vorstellung von absolutem Glück ist es, an einem regnerischen Tag mit meiner Decke, meiner Katze und meinem Hund im Bett zu liegen. (Anne Lamott)

Diesem schönen Spruch möchte ich mich aus vollem ...

Meine Vorstellung von absolutem Glück ist es, an einem regnerischen Tag mit meiner Decke, meiner Katze und meinem Hund im Bett zu liegen. (Anne Lamott)

Diesem schönen Spruch möchte ich mich aus vollem Herzen anschließen. Auf meinem Lebensweg bin ich von vielen Hunden und Katzen treu begleitet worden, und an unsere gemeinsam verbrachte Zeit denke ich mit tiefer Dankbarkeit zurück.

In unserer modernen Welt setzen wir auf digitale Fotoalben, die unsere schönsten Momente im Leben für die Ewigkeit festhalten sollen. Doch können sie unsere Empfindungen für unsere Lieblinge wirklich spiegeln?

"Frauchens Glücksjournal" ist ein wunderschön gestaltetes Tagebuch, in dem man seine persönlichen Wau-Momente im Leben festhalten kann. Auf den ersten Blick wirkt es relativ unauffällig; in einer Buchhandlung ist es kein optischer Hingucker. Dafür punktet es mit einer zurückhaltenden Eleganz, die durch den hellen Einband und die goldenen Lettern betont werden. Wenn man darin blättert, staunt man über die liebevolle Aufmachung. Man lernt achtsam und dankbar zu sein, die gemeinsame Zeit wertzuschätzen und die vielen kleinen und großen Augenblicke mit seiner treue Fellnase zu genießen.

Was für eine tolle Idee! Und was für eine zauberhafte, bleibende Erinnerung an den besten Freund, den man sich in seinem Leben wünschen kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2021

Stürmische Zeiten

Palais Heiligendamm - Stürmische Zeiten
3

Selten habe ich einer Fortsetzung so entgegengefiebert wie dem zweiten Band der Reihe "Palais Heiligendamm". Nach den dramatischen Ereignissen im Deutschen Kaiserreich entführt Michaela Grünig ihre LeserInnen ...

Selten habe ich einer Fortsetzung so entgegengefiebert wie dem zweiten Band der Reihe "Palais Heiligendamm". Nach den dramatischen Ereignissen im Deutschen Kaiserreich entführt Michaela Grünig ihre LeserInnen in die von vielen Krisen geschüttelte Weimarer Republik, der ersten parlamentarischen Demokratie in Deutschland.

Palais Heiligendamm, 1922: Während der Währungskrise kämpft Elisabeth erneut um das Überleben des frisch renovierten Palais. Erst als ein berühmter Regisseur in der schönen Kulisse des Hotels einen Film dreht, gibt es neue Hoffnung. Während der berufliche Erfolg zum Greifen nah ist, steht Elisabeths Liebe zu Julius unter keinem guten Stern. Auch ihr Bruder Paul muss Abschied von seinen Träumen nehmen. Er ist zutiefst unglücklich. Als er in den Dunstkreis der NSDAP gerät, trifft er eine Entscheidung, die die ganze Familie in Gefahr bringt ...

Das hübsche Cover zeigt eine schmale Frauengestalt, die - tief in ihre Gedanken versunken - den wolkenverhangenen Himmel betrachtet. Für die wilden Zwanziger Jahre ist sie sehr konservativ gekleidet, sie erfüllt alle Erwartungen, die an eine junge Frau aus einer guten Familie gestellt werden. Man darf mutmaßen, dass hier Elisabeth portraitiert werden sollte, eine kluge, starke Frauengestalt, die im Zentrum dieser Reihe steht.

Der historische Roman "Palais Heiligendamm" pendelt zwischen zwei zentralen Schauplätzen, nämlich Berlin und Bad Doberan, an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Hier ist der Sitz des Palais Heiligendamm, des Luxushotels, das von der Familie betrieben wird.

Das Wiedersehen mit den vertrauten Protagonisten macht großen Spaß. Im Laufe der Zeit haben alle Charaktere eine bemerkenswerte Entwicklung hinter sich gebracht, die man ihnen im ersten Band der Familiensaga gar nicht zugetraut hätte. Wer hätte gedacht, dass Elisabeth sich zu einer selbstbewussten Geschäftsfrau und liebevollen Mutter mausern würde? Sie passt sich den modernen Zeiten an und trennt sich von alten Zöpfen (im wahrsten Sinne des Wortes). Sie pflegt eine freundschaftliche Beziehung zu Julius, dem Vater ihrer einzigen Tochter, dem sie sich nach wie vor eng verbunden fühlt, und hat ihr Leben im Griff, ganz im Gegensatz zu ihrem homosexuell veranlagten Bruder Paul. Nach der "Vernunftehe" mit seiner konservativen Ehefrau Helene stürzt er sich in eine verhängnisvolle Affäre mit einem rechtsradikalen Politiker, der um jeden Preis Karriere bei der NSDAP machen will. Sein Freund ist auf ein "makelloses" Privatleben angewiesen; eine Schein-Ehe mit Luise, der jüngsten Schwester von Paul, die nach einer gescheiterten ersten Ehe als geschiedene Frau gesellschaftlich "unten durch" ist und eine künstlerische Laufbahn als Schauspielerin anstrebt, ist für ihn die perfekte Lösung. Paul ist kein schlechter Mensch, er ringt mit seinem Gewissen, doch er lässt sich ausnutzen - von Menschen, die im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen gehen.
Was die politische Gesinnung angeht, hält sein Bruder, ein renommierter Arzt an der Charité in Berlin, sich weitgehend bedeckt, während seine Frau Margot sich auf dem Gebiet der Rassenhygiene engagiert, was ihre gefährliche Nähe zur NSDAP andeutet.
Von diesen folgenschweren antidemokratischen Entwicklungen betroffen ist Johanna, die älteste Schwester von Paul, die nicht nur mit Samuel, einem tüchtigen Kinderarzt, verheiratet ist, sondern auch seinen jüdischen Glauben angenommen hat. Aufgrund der rechtsradikalen Strömungen in Berlin schwebt ihre Familie in Lebensgefahr - ihr bleibt nur die Flucht ins rettende Ausland.

Michaela Grünig erzählt nicht nur von den Reichen und Schönen, sondern gewährt auch einen klaren Einblick in das Leben von Menschen, die am unteren Ende der sozialen Hierarchie stehen. Die tüchtige Köchin Minna, welche nach ihrem Einsatz als Kindermädchen wieder das Zepter in der Küche des Palais Heiligendamm schwingen darf, träumt von einer gemeinsamen Zukunft mit Albert, einem überzeugten Kommunisten. Doch ihre Wünsche werden sich kaum erfüllen. Für ein ruhiges bürgerliches Leben kann Albert sich nicht erwärmen, der politische Klassenkampf steht für ihn an erster Stelle. Eine klare Entscheidung, für die er einen hohen Preis zahlen wird.

Was für eine packende Lektüre! Michaela Grünig hat eine brillant geschriebene, faszinierende Fortsetzung vorgelegt, die mich (fast) noch mehr mitgerissen hat als der erste Band. Ihr neues Buch hat mich tief beeindruckt; ich mochte gar nicht mehr mit der Lektüre aufhören. Michaela Grünig hat die politischen Strömungen der Zeit anschaulich vermittelt; man erlebt die ständigen Wirtschaftskrisen, die hohe Arbeitslosigkeit, den politischen Terror und das mangelnde Vertrauen in die junge Demokratie hautnah mit. Während meiner Lektüre sind Fiktion und Realität miteinander verschwommen; ich habe mit allen Protagonisten gehofft, gelacht, gelitten und geweint - und fiebere dem letzten dritten Band entgegen. Kann man sich mehr von einem historischen Roman wünschen?

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Geschichte