Profilbild von Angel1607

Angel1607

Lesejury Star
offline

Angel1607 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Angel1607 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2019

Kinderbuch mit viel Tiefe <3

Fips will keine Schildkröte mehr sein
0

Wie erging es mir?

Immer mal wieder muss ein Kinderbuch her, denn sie sind leicht und machen Spaß! So sprang mir damals die Geschichte rund um das Schildkröten-Mädchen Fips ins Auge. Optisch ein absolutes ...

Wie erging es mir?

Immer mal wieder muss ein Kinderbuch her, denn sie sind leicht und machen Spaß! So sprang mir damals die Geschichte rund um das Schildkröten-Mädchen Fips ins Auge. Optisch ein absolutes Highlight! Die Verarbeitung ist so wunderschön und die Illustrationen sind so genial und kinderfreundlich, dass es eine Freude ist!

Es geht um die kleine Schildkröte Fips, die nicht zufrieden ist mit ihrem Leben und nach und nach erlebt sie das Leben aus der Sicht von anderen Tieren. Sie schlüpft sozusagen in ihre Körper und erkennt je weiter die Geschichte voranschreitet, dass ihr Leben wie es wahr, ideal auf sie abgestimmt ist. Dass sie sozusagen perfekt ist so, wie sie ist und sie in kein anderes Leben schlüpfen muss!

In so wenig Seiten soviel tieferen Sinn zu schaffen ist echt toll! Kinder lernen auf atemberaubende Art und Weise sich selbst so zu schätzen wie sie sind. Und ist es nicht auch so, dass uns Erwachsene das leider auch viel zu selten bewusst ist? Wie oft wünscht man sich, jemand anderes zu sein und empfindet von außen das Leben anderer als viel spannender und einfacher? Man muss im Endeffekt erst in dessen Haut stecken um zu erkennen und zu schätzen, was man selbst hat und ist.

Ich kann das Buch wirklich empfehlen, weil es echt einfach und toll geschrieben ist und sowohl alt als auch jung begeistern kann!

Veröffentlicht am 18.11.2019

Hoffnungslos verliebt!!!

Flash
0

Worum gehts?

Barry und Iris sind weiterhin unterwegs um mehr über die neuen Forces rauszukriegen. Es verschlägt sie nach Gorilla City und Corto Maltese, wo einmal mehr Geheimnisse gelüftet und neue Fragen ...

Worum gehts?

Barry und Iris sind weiterhin unterwegs um mehr über die neuen Forces rauszukriegen. Es verschlägt sie nach Gorilla City und Corto Maltese, wo einmal mehr Geheimnisse gelüftet und neue Fragen auftauchen!

Wie ergings mir?

Die Flash-Cover fand ich bis jetzt eigentlich alle wirklich genial und einzigartig und das hat sich auch bei diesem Band nicht geändert! Barry ist einer meiner größten DC-Helden – neben Harley Quinn – und ich mag seine Geschichte unheimlich gern! Vorallem weil ich mich sehr mit ihm identifizieren kann. Er ist genauso naiv wie ich und sucht – leider – zu oft das Gute in jedem einzelnen Menschen. Und wie ich läuft er viel zu oft ins offene Messer durch seine Naivität. Gott sei dank muss man sagen, hat er mit Iris – was in diesem Comic einmal mehr zu sehen ist – eine starke Partnerin an seiner Seite, die ihm den Halt gibt und auch die Kraft, die er braucht!

Der elfte Band ist überaus interessant und bringt viel neues ans Licht und ist bis zum Ende hin spannend. Man weiß nicht wirklich, wem man trauen kann und ist jederzeit auf der Hut. Auch Commander Cold hat mit seinen ganz eigenen Schwierigkeiten zu kämpfen und er bringt aber seiner Aufgabe als vorübergehender Beschützer von Central City die nötige Ernsthaftigkeit entgegen und Flash kann wirklich auf ihn zählen.

Die Story um die Force Quest ist perfekt dargestellt und bringt durchgehend Action und Spannung, so wie ich es mir gewünscht habe. Immer wieder steht Barry mit Iris scheinbar vor einem Abgrund und immer wieder hofft man, dass sie einen Ausweg finden und die Helden bleiben, die wir uns wünschen!

Fuerza ist ein neuer Charakter in dem Buch und ich fand sie unheimlich schön gezeichnet. Sie strahlt allein optisch eine unheimliche Stärke aus und ist für mich eine Art Symbol dafür, wie man mit scheinbar einfachen Zeichnungen Intensität in einen Comic bringen kann!

Die Flash-Reihe kann ich bis jetzt uneingeschränkt empfehlen!

Veröffentlicht am 18.11.2019

Ich will mehr!!!!!!

Sandman Universe
0

Worum gehts?

Wir steigen ein in die Welt des Sandmans. Ein Riss tut sich auf im Reich der Träume und der Rabe Matthew macht sich auf um den Traumkönig zu finden. Denn sie ahnen alle, dass der Riss erst ...

Worum gehts?

Wir steigen ein in die Welt des Sandmans. Ein Riss tut sich auf im Reich der Träume und der Rabe Matthew macht sich auf um den Traumkönig zu finden. Denn sie ahnen alle, dass der Riss erst der Anfang sein wird....

Wie ergings mir?

Das Universum des Sandmans ist etwas ganz Neues und Spannendes für mich. Das Comic ist für Neueinsteiger wirklich toll aufgebaut, weil man gleich zu Beginn die wichtigsten Charaktere erklärt bekommt. Auch die kurze Einleitung, die einiges über Gaiman selbst erklärt und berichtet, gibt dem Leser das ideale Grundgerüst um in die Welt von Dream&Co einzusteigen!

Zeichnungen und Texte sind ideal auf einander abgestimmt und geben der Geschichte alles, was sie braucht. Angefangen von Spannung über Mystik bis hin zu ein ganz kleines bisschen Horror und Dramatik - soweit man das alles in so wenig Seiten packen kann! Mich hat diese neue Welt der Träume auf jeden Fall von der ersten Seite an gefangen und ich muss unbedingt mehr wissen. Die Charaktere sind so unterschiedlich und machen mich noch ein Stück mehr neugierig auf die Fortsetzung! Denn irgendwie erhoffe ich mir durch die einzigartige Atmosphäre eine durch und durch gruselige und spannende Welt, die mir Gänsehaut bescheren wird! Dieser Band ist schon mal ein perfekter Anfang!!!

Alles in allem kann ich diese Special Edition wirklich empfehlen. Das Bonusmaterial ist wirklich toll. Vorallem die Covergalerie fand ich persönlich eine mega Idee. Das Cover bei Jim Lee ist wirklich soooo unheimlich toll und genial!!! Um es euch anzusehen, müsst ihr euch diese Special Edition unbedingt holen!

Veröffentlicht am 03.11.2019

Wer ist der Bösewicht in dem Spiel?

Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz
0

Highschool-Geschichten sind für mich ein Muss. Egal ob Buch, Serie oder Film! Ich liebe solche Storys einfach! Auch hab ich schon ein paar von Stefanies Büchern gelesen und fand sie bis jetzt immer gut, ...

Highschool-Geschichten sind für mich ein Muss. Egal ob Buch, Serie oder Film! Ich liebe solche Storys einfach! Auch hab ich schon ein paar von Stefanies Büchern gelesen und fand sie bis jetzt immer gut, also sprach eigentlich nichts dagegen, auch „Secret Game“ zu lesen.

Ivory ansich ist ein bodenständiges und gutherziges Mädchen – das typische Mädchen von nebenan eben. Für manche ist dies vielleicht das erste Problem, für mich der erste positive Aspekt, weil ich mich dadurch unheimlich gut mit ihr identifizieren konnte. Dennoch hatte ich anfangs etwas Probleme mich richtig mitreißen zu lassen. Ich denke, das lag einfach an der fehlenden Spannung. Auch bekamen die Figuren eher erst nach und nach ihre Tiefe und brachten damit dann erst richtig Leben in die Geschichte.

Die Idee dieses geheimnisvollen Spiels, bei dem keiner unbeschadet rauszukommen scheint, fand ich von Anfang an gut und ich war wirklich neugierig, wie die Autorin es aufbauen würde. Auch die Hinweise auf den/die Spielleiter/in, die sie einem als Leser häppchenweise hinwirft, brachten dann zusätzlich Spannung rein, weil man gar nicht anders kann als sich seine Theorien und Hypothesen aufzustellen. Man analysiert fast jede einzelne Situation und Handlungsweise und weiß nicht, wen man trauen kann! Man hofft außerdem inständig, dass es nicht jemand ist, den man eigentlich als guten Menschen angesehen hat….und da gab es einige! Aber mehr verrate ich euch hierzu nicht!

Ich muss sagen, besonders gemacht hat dieses Buch im Endeffekt nicht Ivory selbst sondern die Jungs in der Runde, weil sie für mich irgendwie greifbarer und mit mehr Tiefe versehen waren als die Mädchen. Ist aber wahrscheinlich einfach Geschmackssache. Ist doch immer so, dass man sich zu manche Protas einfach mehr hingezogen fühlt als zu anderen. Wie im wahren Leben eben!

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass ich trotz Startschwierigkeiten meinerseits, die Geschichte unheimlich an Fahrt und Spannung zugenommen hat und mich nach und nach in ihren Bann gezogen und überzeugt hat. Der Schreibstil von Stefanie war gewohnt flüssig und hat irgendwie immer etwas Unschuldiges ohne in Langeweile abzudriften, was sie für mich als Jugendbuchautorin besonders macht. Ich kann es wirklich nur empfehlen!!!

Veröffentlicht am 03.11.2019

Spannend oder nicht?

Doctor Strange - Neustart
0

Worum gehts?

Dr. Stephen Strange hat damit zu Kämpfen, dass seine Magie schwindet. Um neue Kraft zu schöpfen und die Wurzel allen Übels zu finden, reist er mit Tony Starks Raumschiff ins Weltall. Nichtsahnend, ...

Worum gehts?

Dr. Stephen Strange hat damit zu Kämpfen, dass seine Magie schwindet. Um neue Kraft zu schöpfen und die Wurzel allen Übels zu finden, reist er mit Tony Starks Raumschiff ins Weltall. Nichtsahnend, dass dort viele Gefahren darauf warten, ihm das Handwerk zu legen…..

Wie ergings mir?

Doctor Stephen Strange kannte ich bisher nur aus den Marvel-Filmen. Er ist ein ganz eigener Charakter, der nur so vor Egoismus strotzt und ich fand damals die Schauspielerauswahl unheimlich toll. Benedict Cumberbatch ist ein unheimlich toller Schauspieler, der für mich nur in solche spezielle Rollen passt! Aber weg vom Film und hin zum Comic…..

Dr. Stranges Magie schwindet, die Erde scheint ihm nicht mehr genügend Energie geben zu können. Da ist es vorprogrammiert, dass er das nicht auf sich sitzen lassen kann und seinen Weg ins All sucht. Kurz darauf begegnet er Kanna. Sie bringt einen ganz eigenen frischen Wind in die Geschichte und gibt Stephen auch in den richtigen Situationen Kontra. Für mich ergänzen sie sich unheimlich toll, wobei das den beiden noch nicht klar ist. Es schaffen – meiner Meinung nach – nicht viele einen Draht zu Strange zu bekommen. Er ist doch unheimlich speziell, sehr eigensinnig und denkt immer nur an sich. Immer wieder hoffte ich, dass er sich ändern würde, doch über kurz oder lang schwand meine Hoffnung mehr und mehr…..

Der oberste Zauberer auf der Suche nach seiner ganz eigenen Magie ist ein langer und schwieriger Prozess für ihn und ich finde mit Kanna hat der Autor ein ganz spezielles Individuum geschaffen, welches Strange auf jedem Fall gewachsen ist und ganz neue Seiten an ihm zu Tage befördert. Die Spannung und Action ist gut verteilt, wobei meiner Meinung nach noch mehr Potential dagewesen wäre. Aber der Cliffhanger am Ende wirklich toll und macht Lust auf mehr!

Der Comic ist auf jeden Fall ein guter Einstieg in die Welt von Dr. Stephen Strange und für Fans von Magie und Weltraum ein Muss! Ob er seinen Weg finden wird und vielleicht seinen Egoismus etwas runterschrauben wird in der Zukunft, dass werden wir sehen….