Profilbild von Barbara98

Barbara98

Lesejury Profi
offline

Barbara98 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Barbara98 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.03.2021

Alice im Wunderland. Und doch ganz anderes

Madness
0

INHALT:

Ich hätte wissen müssen, dass es keine gute Idee war, dem Kaninchen quer durch London zu folgen.
Doch wer hätte denn ahnen können, dass dieses seltsame flauschig weiße Ding mit der Taschenuhr ...

INHALT:

Ich hätte wissen müssen, dass es keine gute Idee war, dem Kaninchen quer durch London zu folgen.
Doch wer hätte denn ahnen können, dass dieses seltsame flauschig weiße Ding mit der Taschenuhr mich hierher bringen würde? Ich meine, wo bin ich hier überhaupt?

Die Bäume bestehen aus Kupfer und ihre Blätter wiegen schwer wie Blei. Überall schwirren Käfer mit Flügeln aus Glas umher und am Firmament drehen sich gigantische Zahnräder, als würden sie allein diese Welt in Bewegung halten.

Und dann … ist da noch Elric. Ein Junge, aus dem ich einfach nicht schlau werde und der so herz- und emotionslos scheint. Doch ich bin entschlossen, sein Geheimnis zu lüften, um zu erfahren, was der Grund für seine Gefühlskälte ist.

Oh, und falls ich es noch nicht erwähnt habe: Ich bin übrigens Alice. Und wie es scheint, bin ich im Wunderland gelandet… kennst du vielleicht den Weg hinaus?


MEINUNG:

Ich fand die Idee des Wunderlandes ganz schön und interessant.

Leider fand ich war die ganze Handlung zu wenig ausgereift.

Die "Liebesgeschichte" war so unglaubwürdig und nicht überzeugend.
Auch blieben viele Fragen offen und die ganze Geschichte war mir zu unausgereift.

Mich konnte diese Buch überhaupt nicht packen und so habe ich mehr die Zeilen überflogen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2021

Biker und Fantasy

Moon Sentinel. Verräterin der Wächter
0

INHALT:

Wenn dich deine besonderen Kräfte zur Gejagten machen

Die Jagd nach übernatürlichen Wesen ist für die Einzelgängerin Moon Routine. Nacht für Nacht stellt sie sich den Kreaturen der Straße – und ...

INHALT:



Wenn dich deine besonderen Kräfte zur Gejagten machen

Die Jagd nach übernatürlichen Wesen ist für die Einzelgängerin Moon Routine. Nacht für Nacht stellt sie sich den Kreaturen der Straße – und damit auch ihrer eigenen Dunkelheit.

Denn in ihr lauert ein ebensolches Monster, jederzeit bereit seine Fesseln zu sprengen und unter den Menschen ein Blutbad anzurichten.
Um ihr Geheimnis zu wahren, hat sie sich sogar von ihrer Familie, den Sentinel Riders, abgewandt und ihren Tod vorgetäuscht.

Doch der Einfluss des Motorradclubs, der Geschöpfe wie sie gnadenlos zur Strecke bringt, reicht weit, und als der Biker Keno auftaucht, weiß Moon: Die Sentinels haben sie gefunden.

Womit sie jedoch nicht rechnet, ist die gefährliche Anziehungskraft, die der Spion mit den sturmblauen Augen auf sie ausübt. Ein Spiel auf Leben und Tod beginnt …



MEINUNG:



Biker und Fantasy was für eine Mischung

Die Idee der Handlung war sehr gut und auch die Charakter und deren Beziehungen war sehr interessant und perfekt umgesetzt.

Doch die Handlung hatte viel mehr Potenzial.

Die "Auflösung" von Moons Kräften war in meinen Augen zu "wischi waschi" beschrieben. Was kann sie mit den Kräften alle und was ist sie wirklich.

Auch der Endkampf und wie es dazu kam ging mir zu schnell und war leider nicht so gut umgesetzt.

Und auch die ganze Geschichte hinter den Otherworlder und den Sentinels war eigentlich nicht vorhanden.

Die Otherworlder sind einfach plötzlich aufgetaucht.

Und was ist mit den "bösen" von den Otherworlder ?


FAZIT:



Für zwischen durch ganz gut. Aber mir fehlt zu viel.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2021

Fantasy n der Wüste

Wüstenruf (Die Wüsten-Serie 1)
0

INHALT:

Spüre den Zauber der Wüste*
Die junge Adelstochter Dayana ist zutiefst entsetzt, als sie einen Mann heiraten soll, der für seine Grausamkeit bekannt ist. In tiefster Nacht flieht sie von der heimatlichen ...

INHALT:

Spüre den Zauber der Wüste*
Die junge Adelstochter Dayana ist zutiefst entsetzt, als sie einen Mann heiraten soll, der für seine Grausamkeit bekannt ist. In tiefster Nacht flieht sie von der heimatlichen Burg und lässt all das hinter sich, was sie kennt und liebt.

Doch Dayana bleibt nicht lange unentdeckt. Notgedrungen schließt sie sich mit einem geheimnisvollen Fremden zusammen, der sein Gesicht stets verborgen hält. Sie ahnt nicht, dass er dem Ruf der Wüste folgt, ausgelöst von einem Fluch, der vor langer Zeit über ihn gelegt wurde…

Folge dem magischen Ruf der Wüste!
Ein sagenumwobenes Wüstenreich, mit einem Fluch belegt, der zwei außergewöhnliche Menschen zusammenbringt: eine Adelstochter und einen Wüstenprinzen.

Dieser bezaubernde Roman weckt in jedem Leserherz Sehnsüchte nach einer magischen Liebe ...

MEINUNG:

Ich habe mir gleich den Doppelband gekauft, da ich die Idee sehr schön fand.

Leider könnte mich die Geschichte überhaupt nicht packen. Kann leider nicht sagen warum, aber man kann leider nicht immer alles mögen.

Trotzdem würde ich sagen kann man die Bücher kaufen da dies wirklich meine subjektive Meinung ist.

Interessant fand ich den das eine Hauptperson im falschen Körper war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.02.2021

"Through love all is possible"

Crescent City 1 – Wenn das Dunkel erwacht
0

INHALT:

Die junge Bryce Quinlan die zur hälfte Fae und
zur hälfte Mensch ist genießt als Partygirl Crescent Citys Nächte . Dann passiert etwas was Bryce Welt zum Einsturz bringt

Als zwei Jahre später ...

INHALT:

Die junge Bryce Quinlan die zur hälfte Fae und
zur hälfte Mensch ist genießt als Partygirl Crescent Citys Nächte . Dann passiert etwas was Bryce Welt zum Einsturz bringt

Als zwei Jahre später erneut etwas schreckliches passiert, wird Bryce gegen ihren Willen in die Ermittlungen hineingezogen und muss mit Hunt Athalar zusammenarbeiten

Einem Engel, der als gewissenloser Auftragsmörder berüchtigt ist, – und mit dem sich Bryce auf ein Spiel mit dem Feuer einlässt.

Während die beiden der Spur des "Bösen" tief in die Unterwelt der Stadt folgen, entdecken sie eine bösartige Macht, die ganz Crescent City in Schutt und Asche legen könnte …


MEINUNG:

Sarah J. Maas ist einfach eine Fantasy Queen.

Die Idee der Handlung konnte mich sofort begeistern und fesseln.
Sarah J. Maas schaffet es eine Handlung auf über 900 Seiten zu packen und trotzdem möchte man noch mehr von der Welt und der Geschichte lesen und erleben.

Ich finde es faszinierend das die Autorin es schafft das sie so viel passieren lässt ohne das es überladen oder so wirkt als möchte sie so viel wie möglich in die Handlung einbauen. Im Gegenteil man möchte immer noch mehr erfahren.

Die Charaktere sind alle sehr greifbar und viel Schichtig beschrieben. Auch das zusammen Spiel der verschiedenen Charaktere sind interessant und bewegen beschrieben.

Ich lieben die Charaktere in der Geschichte . Besonders gefällt mir das man bei einigen noch nicht so wirklich sagen kann Wer sie wirklich sind und welche Pläne sie verfolgen.


In meinen Augen gibt es keine wirklich extremst negative Aspekte, nur kleinigkeiten wie:

die Beziehung von den zwei Hauptportagonisten ist mir ein bisschen Oberflächlich geraten wird aber hoffentlich im 2 Band noch tiefergehend.

auch der Einstieg war ein bisschen "schwer"


Schluss endlich lässt sich sagen:

Ich liebe diese Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2021

Starke Frauen und ein großes Familiengeheimnis

Die Pilotin
0

INHALT:

Nancy erzählt ihrer Enkelin Sarah aus ihrer bewegten Vergangenheit. Dabei werden Geheimnisse aufgedeckt die auch zu den Zerwürfnisen und Streitereien der Familie führten.

Die Geschichte ihrer ...

INHALT:

Nancy erzählt ihrer Enkelin Sarah aus ihrer bewegten Vergangenheit. Dabei werden Geheimnisse aufgedeckt die auch zu den Zerwürfnisen und Streitereien der Familie führten.

Die Geschichte ihrer Großmutter bewegt Sarah über ihr eigenes Leben nachzudenken.


MEINUNG:

Die Idee der Handlung und deren Aufbau, Gegenwart und Vergangenheit fand ich sehr gut und spannend.

Auch waren die Charaktere gut überlegt und "menschlich" beschrieben. Mit positiven und negativen Eigenschaften.

Leider konnte mich dann letztlich endlich die Geschichte nicht weiter fesselnd.

Zum einen war es stellenweise einfach zu lange gezogen und am Ende passiert dann viel zu viel auf einmal.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema